#geschichte

89 people

50 posts

Posts:

Was haltet ihr von Fanfictions? Sind sie gute Fortsetzungen / "Was wäre wenn.. Szenarien." / setzen gute Fantheorien/ ... oder machen sie nur die Original-Geschichten kaputt?

MentorMalik’s Profile PhotoLouisa
Ich lese sehr gerne Fanfictions. ArchiveOfOurOwn und FanFiktion sind quasi meine beiden Wohlfühlecken des Internets, neben Tumblr und Pinterest. Meines Erachtens sind da zum Teil extrem gute Exemplare dabei, vor allem, wenn man in bestimmten Fandoms über Alternativausgänge oder potentielle Ships lesen möchte, die vielleicht nicht so wirklich thematisiert wurden.
Ich finde nicht, dass Fanfiktions die originale Geschichte "zerstören", sondern eher optionale Vielfalt ermöglichen, um sich und seiner Kreativität freien Lauf zu lassen, was bei Fanart ja genauso repräsentiert ist. Man muss sich dem ja nicht widmen oder da überhaupt einen Blick hineinwerfen. Und honestly, so manche Geschichte hat mich schon wochenlang mehr gefesselt als irgendein klassisches Buch und sogar emotional werden lassen.

freust du dich auf den herbst?

Ja! Dann kann ich endlich wieder süße Herbst-Outfits und Strickpullis anziehen, Blumentöpfe voll Tee in mich kippen, mich in ein Meer aus bunten Blättern schmeißen, im Wald Pilze und Kastanien sammeln gehen und mich abends gemütlich mit Kuschelsocken und Wärmflasche vor den Kamin setzen, um an einer Geschichte zu schreiben. 🍂
freust du dich auf den herbst

FLASHBACK FRIDAY ⏮ 🥳welchem OC (egal ob Story abgebrochen, OC abgelehnt, Steckbrief nicht fertiggestellt etc.) trauerst du am meisten hinterher? Gerne mit ein paar Infos. 🖤

Venuci’s Profile PhotoVenuci
Uff, diese Frage ist wirklich schwer - denn es gibt (leider) so viele OCs, die nicht angenommen, fertiggeworden oder wo die mmff abgebrochen wurde, bevor sie begonnen hat.
Da sind auch definitiv viele bei, denen ich stark hinterher trauere (nicht zuletzt Ava Grace Adams für "a love like no other", die ich aber ganz sicher noch mal irgendwo unterbringen werde!). Aber je öfter ich darüber nachdenke, desto mehr sticht Ginger aus der ganzen Reihe an OCs heraus.
Ginger entstand zu der Gesichte "creature maid" und war definitiv ein sehr besonderer und wirklich schwieriger Charakter. Sie war so kaputt und gebrochen, dass ich zuvor jedes winzige Detail mit der Autorin besprochen habe, aber am Ende war sie dann doch einfach zu beschädigt. Trotzdem liebe ich ihre Geschichte und sie selbst sehr, die eine Gestaltwandlerin war und sich in ein Ozelot verwandeln konnte - aus genau diesem Grund wurde sie als "Trophäe" in Gefangenschaft gehalten und musste sich zur Belustigung und zum Prestige ihrer "Besitzer" verwandeln. Ihre einzigen Freunde die anderen Großkatzen, die die Hausherren in der Orangerie hielten... <3
Wer vorhat eine mmff zu schreiben in denen so eine Idee platz hat, darf sich gern jederzeit melden! :D

View more

FLASHBACK FRIDAY  welchem OC egal ob Story abgebrochen OC abgelehnt Steckbrief

FLASHBACK FRIDAY ⏮ 🥳welchem OC (egal ob Story abgebrochen, OC abgelehnt, Steckbrief nicht fertiggestellt etc.) trauerst du am meisten hinterher? Gerne mit ein paar Infos. 🖤

Venuci’s Profile PhotoVenuci
Hach, die Frage hat mich eiskalt erwischt, denn gerade in den letzten Wochen habe ich einem OC ganz besonders hinterhergetrauert: Morrígan Crowley.
Moe war mein Charakter für Anima, das urplötzlich von der Autorin gelöscht wurde. 🥲 Und auch, wenn ich den Steckbrief heute gar nicht mehr so gut finde, so liebe ich doch die Idee, die hinter meinem Baby stand. Vielleicht auch, weil ihr Charakter eher weniger das ist, was ich sonst schreibe, denn Moe war ziemlich beliebt und vor allem schulbekannt und berüchtigt dafür, eine hinterfotzige Bitch zu sein. 😂 Loyal war sie eigentlich nur ihrer besten Freundin DJ gegenüber, mit der sie seit der ersten Klasse unzertrennlich befreundet ist.
Dementsprechend musste ich sie natürlich mit auf das Board packen, hihi. Wer Moe sagt, muss auch DJ sagen und andersrum. Die Beiden sind auf den ersten Blick wie Frühling und Herbst, doch sie viben einfach auf einem ganz anderen Level und gleichen sich perfekt aus. Moe könnte nicht ohne DJ und DJ nicht ohne Moe.
Eines Tages werde ich die Geschichte der Beiden schreiben ... und ich hoffe, dieser Tag wird schon ganz bald sein. 🥺💕

View more

FLASHBACK FRIDAY  welchem OC egal ob Story abgebrochen OC abgelehnt Steckbrief

Septemberliche Buchumfrage: Welches Buch liest du gerade und wie sehr magst du es bis jetzt?

Chromosomenfascho’s Profile PhotoThe Ex-Panse
Okay, ich habe irgendwie das Gefühl, dass meine 'to be read' Liste für einen Monat noch nie so seltsam durcheinander war und ich habe das Bedürfnis da was zu erklären.
Niccolo Machiavelli Il Principe, das ist eins meiner Lieblingsbücher tatsächlich. Aber diesen Monat versuche ich mich das erste Mal in Originalsprache daran. Ich habe mein italienisch die letzen Monate aufpoliert dafür. Mal sehen, ob es gereicht hat.
Die unendliche Geschichte ist...naja die unendliche Geschichte. Die lese ich alle drei bis vier Jahre Mal. Ist wieder Zeit. Ich liebe es. Offensichtlich. Eins der Bücher meiner Kindheit.
Crave wurde mir von einer Freundin empfohlen, klang genau nach etwas, woran ich Spaß haben könnte. Ist bisher auch so. Ich bin halb durch. Der Schreibstil ist angenehm, es ist relativ seicht, lässt sich gut nebenher lesen.
Drag Cop...habe ich zufällig im Buchladen gesehen und das musste mit. Hab das seit zwei Monaten, bin noch relativ am Anfang aber in einer Tour am lachen. Nach einem stressigen Arbeitstag genau das richtige.

View more

Septemberliche Buchumfrage Welches Buch liest du gerade und wie sehr magst du es

Veränderst du dein Verhalten gegenüber Menschen die dich verletzen/verletzt haben?

Ja, hab da meine Gefühle leider nur sehr selten im Griff und werde zu einem eiskalten Menschen, der keine Emotionen mehr zeigen kann. Diese Menschen sind dann direkt Geschichte Für mich🥰

Komisch gestern war einer der meinte du würdest die Geschichte klauen vom Film und du löschst es hat er einen Nerv getroffen?

Ne ich habe nur keine Lust unnötige Diskussionen zu führen. Mein Buch ist keine Geschichte sondern ein Sachbuch bzw. Psychologie Buch es handelt ich um psychische Themen und was es für Auswirkungen auf einem hat in so einem Haushalt aufzuwachsen. Ich habe den Film gestern angesehen um zu gucken was von die anonyme Person der meinte „geklaut“ wurde. In dem Film handelt es sich um ein indisches Mädchen und es ist eine Geschichte die der Regisseurin selbst passiert ist. Mein Buch ist keine Geschichte sondern eben Sachbuch.

Sollte die Geschichte mit mehr Betonung auf die Führer oder auf das einfache Volk erzählt werden?

"Die Geschichte wird von den Gewinnern geschrieben."
Wäre doch besser wenn die Geschichte sich nach der Wahrheit richten würde...und die "Wahrheit" sich nicht je nach dem, wer als letztes noch stand und sich als "im Recht" inszenieren konnte.

Die heutige "Menschheit" ist zu empfindlich.. Change my mind.

Rückblickend war die Menschheit schon immer rücksichtslos, sowohl sich selbst als auch der Umwelt gegenüber.
Heute wird vermutlich mehr darüber geredet ergo ins Weltnetz Internet gestellt, aber Empfindlichkeit gab es auf die ein oder andere Art und Weise schon immer und wenn es "nur" die sensible ethische und moralische Ansichten eines unaufgeklärten Zeitalters betraf.
So gesehen müsste man ein Großteil der Menschheit heute sogar als abgestumpft bezeichnen ... Geschichte, Wissen(schaft), Erkenntnisse, Statistiken, Prognosen ... alles unterm Strich irrelevant, unmaßgeblich, nichtig.
Außer es kratzt an persönlichen Interessen...

Leute für die offen für f+ sind verdienen keine liebe

Warum denn nicht? 👀Ich halte davon auch nichts, aber deswegen verdienen solche Leute trotzdem Liebe? Solange sie nicht jemanden fremdgehen ist doch alles in Butter. Wenn man Single ist, kann man tun was man möchte. Auch wenn es meiner Meinung nach nicht so toll ist, also diese Freundschaft + Geschichte.

Was ist die Motivation für Dich, um Texte zu schreiben? Wie fühlst Du Dich, wenn Du schreibst? Was sind Deine Ängste, wenn andere Deine Texte lesen?

XxSuperwomenxX’s Profile PhotoEponomasie
Die Motivation ist meistens die pure Freude und der Spaß am Schreiben selbst. Oft verspüre ich auch einen innerlichen Drang, diese Ideen, die ich habe, auf Papier zu bringen. Oder die Charaktere, die in mir so lebendig erscheinen, endlich ausbrechen zu lassen, als MÜSSTE ich sie unbedingt niederschreiben und ihnen eine Stimme geben.
Wenn die Muse mich geküsst hat und ich eine außerordentliche Motivation zu schreiben habe, empfinde ich ein wirklich ganz merkwürdiges Gefühl. Ich fühle mich dann fiebrig und habe Schmetterlinge im Bauch, ein Ziehen fährt mir wie in Wellen durch den Körper und ich empfinde eine unwahrscheinliche Sehnsucht, die ich so gar nicht beschreiben kann. Es fühlt sich beinahe so an, als wäre ich verliebt, nur ohne die negativen körperlichen Auswirkungen (ÜbeIkeit, Erbrechen, Geistestrübung). Wenn ich überlege, denke ich dann auch sehr oft an die Geschichte, die ich auf Papier bringen möchte - eigentlich ähnlich, wie man an jemanden denkt, wenn man verknallt ist. Ein seltsames "Phänomen", wenn man es denn so nennen mag. Ich kann's mir bis heute nicht erklären.
Ich habe kaum Ängste, wenn andere meine Texte lesen. Es kommt nämlich kaum vor, dass ich irgendjemanden etwas lesen lasse, bis vielleicht auf ein paar Texte oder poetische Versuche. Meine Romane und Kurzgeschichten haben bisher nur wenige Menschen zu Gesicht bekommen, einfach weil es mir reicht und mich beglückt, für mich selbst zu schreiben. Das Schreiben ist etwas intimes für mich - meine liebsten Werke bekommen deshalb auch nur meine liebsten Menschen zu lesen. Zumindest ist das bisher so gewesen, eventuell habe ich vor, das eines Tages zu ändern. Und falls es dann soweit ist, werde ich (insha Allah) keine Angst haben, wenn andere mein Geschriebenes lesen. Klar wird es bestimmt Kritik geben und auch Leser, die mäkeIig sind oder meine Werke nicht mögen/schIechtreden, aber das ist dann einfach so - deren Problem. Für mich wird meine Geschichte weiterhin wundervoll bleiben und genau darum geht es mir. Ich teile dann quasi etwas, das ich liebe, mit anderen, damit diese davon profitieren können. Falls sie nicht davon profitieren, dann ist das nicht mein Problem. Das heißt nicht, dass ich Kritik nicht annehme - konstruktive Kritik ist immer willkommen. Ich denke aber, wenn ich soweit bin, etwas öffentlich rauszubringen, dann wird das Werk in so einem Zustand sein, dass Kritik davon abperlt, weil das Werk dann eben genau so sein soll, wie es ist. Ich denke mir ja etwas dabei - da soll nichts verändert werden. Jedes Wort, jeder Satz, ist dann genau so und genau da, wie und wo er sein sollte. Und ist eines davon anders, dann ergibt alles andere keinen Sinn mehr.

View more

"Genau das ist das Problem, Juvia. Nicht sie hat mich zurückgelassen, sondern ich sie." Gab er der jungen Frau als Antwort. "Seit dem hab ich Gewissensbisse...außerdem ist sie die Tochter von Kaido! Oder Sohn? Jedenfalls ist sie davon überzeugt Kozuki Oden zu sein...Lange Geschichte!" Ein wenig -

TheblazingFist’s Profile PhotoPortgas D. Ace [ポートガス•D•エース]
beschämt blickte er zu Boden und errötete dabei. "Sie hatte sogar meine Vivre Card. Aber einen Neustart brauche ich keinesfalls! Ich brauche nur wieder die Zügel in meinem Leben zu übernehmen, Juvia." Die Röte schwindet, woraufhin der schwarzhaarige Mann die Produkte im besagten Laden durchstöberte.

Seine Worte ließen Juvia kurz erstarren. Diese Worte kamen ihr ziemlich bekannt vor, jedoch wusste sie nicht wer sowas mal behauptet haben könnte. Kopfschüttelnd platzierte sie die Hand auf seine Schulter, lächelte ihn kurz aufmunternd an. „Ach komm schon. Du darfst dich wieder verlieben. Wer weiß, vielleicht kommt die Person ja zurück. Ich drücke dir die Daumen.”
Genau das ist das Problem Juvia Nicht sie hat mich zurückgelassen sondern ich

Würdest du deinem Ex Partner eine zweite Chance geben? Wenn ja, wieso?

AndreasWitte278’s Profile PhotoAndreas
Nein, auch wenn wir zusammen durch die Pubertät gegangen sind und viel zusammen erlebt haben, haben wir uns extrem auseinander gelebt. Jeder hat nun seine eigene Geschichte & Gottes Plan für uns steht schon geschrieben.
Dennoch wünsche ich ihm alles Gute und viel Glück in seiner neuen Beziehung 🌹

Bei seven minutes in hell woölte ich damals auch unbedkngt mitmachen - die geschichte war wirklich catchy! :) Sag mal hast du dem Zaubererkrankenhaus einen Namen gegeben? Ich wollte es bei Crystal auch einbauen und dachtenkönnte denselben Namen nehmen :)

SomeoneWhoToldMe’s Profile Photosarah.
Haha, finde ich auch - ich bin ja immer a sucker for dark fantasy und Horror, daher wäre ich bei seven minutes in hell gerne dabei gewesen. :D
Ich hab mich beim Krankenhaus für den Namen "Ànati Mpisun Hospital for Magical Ill Health" entschieden, was aus der Sprache der Lenape entliehen ist, also der native americans, die zur Ankunft der Amerikaner in New York gelebt haben. Mpisun ist Medizin, aber auch Droge (im Sinne von medizinisch wirksame Substanzen), Ànati ist die Ansprache für eine respektierte Mutterperson, was gut in die Kultur der Lenape passt - fand ich ganz schön, statt einen white saviour healer mit einem Namen zu ehren. :D

Schreibst du gerne außerhalb von ASK? Worüber schreibst du?

Mayonym’s Profile PhotoMayonym
Ich schreibe sehr gerne, ja. Meistens schreibe ich irgendwelche Gedankenfetzen nieder, die mir interessant oder schön erscheinen. Die mag ich festhalten und wer weiß, vielleicht kann ich sie eines Tages in eine Geschichte einflechten. Vielleicht auch nicht, manchmal sind sie als solche schon genug.
Geschichten (auch Kurzgeschichten) schreibe ich auch sehr, sehr gerne. Da habe ich einerseits eine "Schmiergeschichte" - das ist eine, die ich niemals veröffentlichen würde, weil sie eventuell viel zu gefühlsduselig, "cringe" oder einfach nur schIecht sein könnte. Die schreibe ich nur für mich selbst und nutze sie als eine Art Katalysator. Die meisten davon sind mit Passwörtern geschützt, weil die echt nur für meine Augen bestimmt sind, hahaha... Die anderen Kurzgeschichten habe ich teilweise sogar schon auf früheren Blogs veröffentlicht, die sind theoretisch auch öffentlichkeitstauglich. Vielleicht stelle ich ja mal wieder eine ins Netz.
Ansonsten versuche ich mich an einem Roman (oder besser gesagt, an zwei), da gehe ich auf jeden Fall professioneller vor als bei den "Schmiergeschichten". Die Romane sind öffentlichkeitstauglich und wer weiß, vielleicht veröffentliche ich irgendwann tatsächlich einen davon. Oder gar beide. Das ist aber nicht mein Ziel mit dem Schreiben. Mein einziges Ziel dabei ist momentan, zu schreiben, weil es Spaß macht, mir beim Verarbeiten hilft und weil ich dadurch Welten und Atmosphären zu einer Handlung verweben kann.
Hin und wieder schreibe ich poetische, kleine Absätze, die total zusammenhanglos oder wirr wirken, aus denen ich persönlich jedoch einen Sinn herauslese. Am ehesten kann man die noch als "Gedichte" kategorisieren.
Ich liebe das Schreiben. Wo wäre ich nur ohne es?

View more

Hi hi 🦉 Wäre es möglich, dass die OCs ihren Pakt schon vor einer Weile geschlossen/begonnen haben oder soll dass erst im Laufe der Story geschehen?🤔

Hello Leute!
Eigentlich soll der Pakt erst nach Beginn der Geschichte abgeschlossen werden. Wenn jemand aber eine besonders tolle Idee und einen wichtigen Grund haben sollte, warum das ganze schon früher passiert ist, würde ich es gern individuell mit dem Ersteller/ der Erstellerin absprechen.
Noch mal was anderes: Ich habe zur Zeit sehr viele Fragen im Postfach! Es tut mir leid, wenn die antwortzeit etwas länger dauert aber ich bin dran! Ich habe niemanden vergessen 🖤

Da die kbtd Website nun geupdated wurde und eure wundervollen OCs auf der Website zu sehen sind, bin ich natürlich gespannt, welche 3 Fakten ihr verraten wollt und wie ein Moodboard aussehen würde? 🤍

strawberry_sun’s Profile PhotoStrawberry Sun
Habe ich auf die Frage gehofft? Absolut! Habe ich die Antwort schon vorher vorbereitet? Natürlich nicht.
Aber kommen wir erst mal zu meinen drei Fakten über Guillermo.
1. Obwohl er ein No-Maj Born ist, hat er sich seinen Weg ins Elysium hart erarbeitet und sehr viele andere Gäste möchten seinen Besuch gar nicht mehr missen. Für den Club ist Guillermo kaum noch wegzudenken.
2. Als kleiner Junge hat er fest daran geglaubt, er wäre ein Nachfahre des Zauberers von Oz. Seine Mutter hat ihm die Geschichte sehr oft vorgelesen und ihm vor dem Schlafengehen immer erzählt, sie würden nicht umsonst Muñoz mit Nachnamen heißen. Diese entzückende Lüge begleitet ihn auch noch heute.
3. Zwar ist er in New York aufgewachsen und kennt die Stadt wie seine Westentasche, aber seine Herkunft ist ihm ebenso wichtig, wie seine Heimatstadt. Seine südamerikanischen Wurzeln sind ein großer Teil seiner Identität.
Und natürlich auch noch das moodboard, aber reden wir nicht über den struggle den ich damit hatte.

View more

Da die kbtd Website nun geupdated wurde und eure wundervollen OCs auf der

Welche historischen Ereignisse faszinieren dich? Welches Zeitalter interessiert dich und warum?

Mayonym’s Profile PhotoMayonym
Liebe Maiky, eine tolle persönliche Frage, welche ich sehr gerne beantworte.
Sehr spannend finde ich die Minoische Eruption https://de.wikipedia.org/wiki/Minoische_Eruption Diese riesige Explosion der ursprünglichen Insel, heute sind die Reste unter dem Namen Santorin bekannt, ist in dieser Art in unserer historisch bekannten Zeit einmalig. Sicher gab es geologisch betrachtet so etwas öfter, doch diese Expolsion trug sich zu einer Zeit zu, als dort eine Hochkultur herrschte.
Der Hexenprozess gegen Helena Scheuberin im Spätmittelalter ist interessant, denn der berühmt-berüchtigte Verfasser des Hexenhammers Heinrich Kramer verlor diesen mit Pauken und Trompeten https://de.wikipedia.org/wiki/Helena_Scheuberin
Leider trug sein Machwerk dennoch giftige Früchte und der Hexenwahn begann. Heute wird diese Episode gefühlt ins Mittelalter gelegt, doch die schlimmen Hexenprozesse waren im 16.-17. Jahrhundert..
Am meisten interessiert mich die römische Antike, aber auch die 18.-20. Dynastie der ägyptischen Geschichte. Gerne würde ich mehr Biographisches über die ägyptischen Gottesgemahlinnen 754-525 wissen wollen, als diese mächtiger waren, als die vielen zeitgleich regierenden Pharaonen http://www.aegyptologie.com/forum/cgi-bin/YaBB/YaBB.pl?action=lexikond&id=050410155709
Das sind die Herrscherinnen Schepenupet I. Amenirdas I. Schepenupet II. Amenirdas II. Nitokris I. Anchnesneferibre und Nitokris II. Spannend fände ich dabei auch, wie es zum Machtzuwach nach Taschakheper kam, als die Gottesgemahlin nun auch weltliche Herrscherin wurde.

View more

Was gefällt dir an Studio Ghibli Filme? Welche würdest du anderen ans Herz legen?

Das, was mich an Ghibli-Filmen berührt, ist die Vielschichtigkeit der Geschichten, die erzählt werden. Von unbeschwerten Themen wie beispielsweise einer Hexen-Kurierin, die auf ihrem Besen mit ihrer Katze Lieferungen ausführt (Kiki's Delivery Service) bis zu ernsten und erschütternden Sachverhalten, in denen die Spuren von Kriég und Húnger zu tragen kommen (Grave of Fireflies), ist alles dabei. Das Ganze wird dann von liebevoll handgezeichneten Animationen und einem wundervollen Soundtrack begleitet. Jeder einzige Film ist auf seine Weise einzigartig, obwohl sich ein immer wieder erkennbares Muster durch diese zieht: Menschlichkeit, Fantasie, Liebe, Mystik, Freundschaft, Natur und starke, aussagekräftige Charaktere mit Träumen, Zielen, Wünschen und Hoffnungen, die wir auch hegen.
Ich persönlich würde da jedem einfach die komplette Reihe ans Herz legen, aber wer einen "leichtherzigen" und eher fantasievollen Start haben möchte, sollte vielleicht mit "Mein Nachbar Totoro" beginnen, sich dann an "Arrietty" entlang hangeln, "Kiki's Delivery Service", "Howl's Moving Castle" und "Das Schloss im Himmel" schauen, dann mit "Kingdom of Cats" weitermachen und im Anschluss "Chihiros Reise ins Zauberland" anschauen.
Wer sich dann mit ernsteren und happigeren Exemplaren befassen will, sollte bei "Prinzessin Mononoke" anfangen. "Grave of Fireflies" würde ich am liebsten niemandem empfehlen, weil es mich extrem emotional gemacht hat, allerdings besitzt der Film einen unfassbaren Mehrwert in Sachen Menschlichkeit, Nächstenliebe und Krisensituationen. Es ist gut, um sich zu sensibilisieren und weiterzubilden.
Wer sich für Realismus, Geschichte und Politik interessiert, kann bei "How the Wind Rises" und "From up on Poppy Hill" einen Abstecher machen. Bittersüße Gefühle um Freundschaft gibt es bei "When Marnie was there" sowie "Stimme des Herzens" und wer etwas komplett Eigenes will, sollte sich "Nausicaä" und "Porco Rosso" ansehen.
Die Dokumentationen zu Hayao Miyazaki, Toshio Suzuki und Isao Takahata sind auch sehr schön und aufschlussreich. "Starting Point" und "Turning Point" thematisieren als Bücher dann noch Miyazakis Werdegang als Regisseur mit besonderen Einblicken zu den einzelnen Filmen. (.❛ ᴗ ❛.)

View more

Wie groß bist du? Bist du zufrieden damit?

Zum Thema Körpergröße kann ich aus gesundheitlichen Gründen etwas mehr erzählen. Bei mir wurde im Alter von ca. fünf bis sechs Jahren eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt. Ich bin davor ein Jahr kaum gewachsen, hatte keinen Appetit und habe dennoch mein Babyspeck nicht verloren, konnte nicht stillsitzen und bin selbst im Hochsommer mit Winterjacke herumgelaufen.
Unsere Schilddrüse ist bedeutend für unseren Hormonhaushalt, damit auch für Wachstumshormone, der körperlichen Reifung sowie unseren Stoffwechsel. Anhand einer Blutuntersuchung in einer Kinderklinik ist die Krankheit dann entdeckt worden. Sobald die Tabletten - Schilddrüsenhormone - entsprechend eingestellt waren, was einen Höllenritt durch das Krankenhaus für mich bedeutet und über Jahre gedauert hat, ging es aufwärts.
Um der Sorge meiner Mutter entgegenzuwirken, dass ich dennoch kleinwüchsig werden oder bleiben könnte, wurde anhand von Röntgenbildern meiner Handknochen meine Körpergröße, die ich erreichen würde, grob geschätzt. Damals sagte man zu mir, ich könnte ca. 170 Zentimeter groß werden. Geschafft habe ich letztendlich 165. Allerdings will ich mich keinesfalls beschweren. Gerade aufgrund dieser Geschichte, bin ich mehr als zufrieden mit meiner Körpergröße. Wobei mich manchmal natürlich trotzdem der lästige Gedanke überfällt dass ich, bei voller Gesundheit, eine Körpergröße von locker 175 Zentimetern erreicht und einen schlankeren Körperbau hätte. Mir ist allerdings zu 95% der Zeit bewusst, dass das Jammern auf sehr, sehr hohem Niveau ist. Vor allem wenn man bedenkt, wie stark die Unterfunktion bei mir ist. Trotz allem bin ich so "schlank" und "groß" geworden. Das sieht bei anderen Betroffenen mit leichter Unterfunktion oft anders aus.

View more

Was wäre deine Netflix Serien Empfehlung?

Hmmm 🤔 spannende wären so : Breaking Bad , dark mirror, narcos mexico ( die Geschichte von miguel angel felix gallardo ist schon spannend) , El chapo, ozark, behind her eyes, twd ( nicht jedermanns) , better call Saul, lie to me, etc.
Gruselige : Heimgesucht,
So lustige : f is for family , Arested development , close enough 😂
Liked by: Andi :) Jack

Update zu o b s i d e o.

Hallo ihr Lieben <3 lange, lange ist es her, aber ich habe heute eine gute Nachricht für euch :)
ich habe mein Krea-Tief überwunden und intensiv an der Website gearbeitet, sodass die Charakterseiten jetzt fertig sind. Stöbert gerne ein bisschen rum, ich hoffe, das hilft euch, wieder einen Zugang zu dieser Geschichte zu finden. Mit dem ersten richtigen Kapitel komme ich gut voran, es ist etwa zu 70 % fertig.
Bei Ansgar ließen sich zwei Links für die Charakterbilder nicht öffnen, deswegen habe ich bei ihm noch zwei selbst rausgesucht.
Bei Caja habe ich mich komplett verselbstständigt @SilverWolf3024 weil ich leider den Link zu ihrer Aesthetic Seite verbummelt habe, Schande über mich... ich wollte euch die Seiten aber nicht länger vorenthalten, deswegen habe ich ein paar Bilder rausgesucht, die aus meiner Sicht recht gut zu ihr passen. Natürlich werde ich die Bilder gegen deine ersetzen, sobald du mir den Link nochmal geschickt hast.
Und zu guter Letzt: Der Cast hat noch einen Zuwachs bekommen :) Trommelwirbel bitte...

View more

Ist es noch eine gesunde Beziehung wenn die Angst besteht den Partner zu verlieren?

estasena75529’s Profile Photoestasena
Das sagt doch erst mal nichts über die Qualität der Beziehung aus. Angst in ihrer Form als Abstraktion einer konkreten Furcht ist in erster Instanz eine individuelle Geschichte.
Autounfall, Bauchspeicheldrüsenkrebs, Chemiekatastrophe, Schiffbruch - realistisch betrachtet gibt es unzählige Möglichkeiten, den Partner zu verlieren. Und es ist doch absolut gerechtfertigt, sich davor zu fürchten.
Allerdings darf die Angst nicht Überhand nehmen und Dimensionen annehmen, die das Leben beeinträchtigen.
Das wäre dann tatsächlich nicht mehr gesund - muss aber wiederum nicht zwingend mit der Beziehung zusammenhängen.

Eure Babes für Kussed bei the Devil sehen sehe spanned aus mögt ihr schon 3 Fakten und/ein Moodboard von ihnen teilen

Lostgirl_inidenty’s Profile PhotoDonata
Das mache ich doch sehr gerne, ich bin auch echt schon total gespannt auf die ganzen folks die man schon bewundern darf :D
Moodboards sind für mich immer ein Kampf, ich hab mich mal ausprobiert in einem Stil den ich sonst nicht mache, also mal sehen wie das so wird^^
Ein paar facts zu Atlas <3
1. Atlas ist das Kind eines reichen thailändischen Mode- und Luxusgegenstände Empiriums - wobei hinter diesem Business etwas mehr steckt als man ihm ansieht.
2. Atlas nutzt er/ihm und sie/ihr Pronomen, je nachdem wie ihm gerade ist (ist aber sehr entspannt was das ganze angeht, er geht einfach nach Vibes).
3. Atlas hat einen Abschluss in Museumskunde und literarischer Geschichte an der NYU gemacht.
Eure Babes für Kussed bei the Devil sehen sehe spanned aus mögt ihr schon 3

( bisschen werbung, dies das. )

dearamely’s Profile Photoamely
hallo ihr tollen menschen,
da ich meine wiedereingliederung endlich hinter mir habe (deshalb war es auch so ruhig hier), wollte ich mich mal wieder bei euch melden. tatsächlich kann ich in eigener sache nicht so viel sagen, außer, dass ich an 'birds of prey' herumfeile und es definitiv voran geht. 😄 allerdings wollte ich mal ein wenig ~werbung~ für eine, in meinen augen, absolut tolle wip-mmff, die eigentlich so gut wie in den startlöchern steht, machen:
'the lost art of murder' spielt in einer kleinen, verregneten kleinstadt irgendwo in washington, wo seit geraumer zeit merkwürdige dinge vor sich gehen. als die leiche der assistentin des bürgermeisters gefunden wird und noch dazu eine junge frau verschwindet, steht vor allem die lokale polizei vor einem rätsel. fünf ehemalige freunde treffen unterdessen aufeinander, wieder vereint durch das verschwinden ihrer ehemaligen freundin, mit dem festen vorhaben das mysterium selbst aufzuklären. sie stürzen sich in ein chaotisches abenteuer, in welchem nicht nur ein psychopath die hauptrolle einnimmt, sondern auch die verworrenen gefühle und unausgesprochenen worte der vergangenheit nicht zu kurz kommen. geheimnisse, intrigen und lügen kommen ans licht, aber auch schicksale, träume und hoffnungen.
- die geschichte ist vollkommen losgelöst von irgendwelchen fandoms und bietet damit, für jeden der auf so etwas lust hat, vielleicht die möglichkeit andere ufer kennenzulernen. meine wenigkeit wird auf jeden fall dran teilnehmen 💕 und ich würde mich unglaublich freuen, wenn der ein oder andere vielleicht auch lust hat. autorin der geschichte ist im übrigen die liebe lisa @buechermaedchen, an die man sich jederzeit wenden kann. sie hat übel viele ideen, ist wirklich ein genie im plotten und noch dazu verdammt lieb (auch wenn sie es sicher nicht zu euren ocs sein wird).

View more

bisschen werbung dies das

hello :D Deine neue MMFF klingt mega cool! Ich habe auch direkt ein paar Fragen. 1. Ist die Story von der HP-Reihe in deiner Story passiert? 2. Wie stehst du zu Verwandtschaften zu den britischen Reinblutfamilien? 3. In welchen Jahr spielt die Story?

Hello!
Ja, dass solche Fragen kommen habe ich mir schon gedacht, deshalb ist es ganz gut, dass gleich auf ask für alle zu klären.
1. Alle Geschehnisse von Harry Potter, welche sich JK und Co ausgedacht, dahingeschrieben und gefilmt haben, sind in der Vergangenheit meiner Geschichte passiert. Allerdings: Kissed by the Devil spielt in New York. Die meisten negativ behafteten Ereignisse liegen so weit in der Vergangenheit, dass sie für die Gegenwart kaum relevant sind. Natürlich gibt es Gedenktage und man soll die Verluste und das Grauen von damals nicht vergessen aber zentral sind doch eher die Probleme von heute. Wie geht man mit No-Maj um? Sollte man sie wissen lassen, dass es Zauberer gibt? Und wie bekommt man ein magisches Äquivalent zur menschlichen Technik gezaubert?
Kurz gesagt: Ja es ist alles passiert, hat aber wahrscheinlich keine große Relevanz für meine Story.
2. Ich bin sehr offen, was die Herkunft der OCs angeht und kann mir grade im britischen Königreich vorstellen, dass dort die alten Reinblutsfamilien teilweise über Jahrhunderte weiterbestehen werden, da sie sehr strikt diesbezüglich sein können. Dementsprechend go and do it!
3. Ja ja… die Frage zum Thema Jahr. Euch ist vielleicht schon aufgefallen, dass weder auf der Website noch in der Story bisher eine Jahreszahl aufgetaucht ist. Das liegt daran, dass ich diese nicht fest machen möchte. Ich kann sagen, dass die Geschichte in der Moderne spielt, möchte es aber ungern genauer definieren.
Technik ist für Magier zugänglich und es gibt sogar jene „Verrückte“, welche sich am Verzaubern der Elektronik versuchen (hust Reggie hust) und dabei recht erfolgsversprechende Ergebnisse liefern. Auch im Bezug auf Gender und Sexualität ist sehr viel mehr diversity im Umlauf, als zum Beispiel in den 90er-Jahren.
Eine Jahreszahl wird es aber dennoch nicht geben! Meine Zeitrechnung btw bezieht sich auf Violets Tod. Die Story beginnt rund 2 Monate vor dem Prolog und geht dann noch eine Weile darüber hinaus. Also werdet ihr über den Kapiteln immer Angaben finden, wie lange Violets Tod noch hin ist/ in der Vergangenheit liegt.
Ich hoffe ich konnte damit alle Fragen klären!
Bis bald 🖤

View more

Wo kommst du her? ;)

felix_wissner’s Profile PhotoF_C_M_W_
Beijing (kleiner Scherz) bin geboren in Berlin, beide Namen klingen recht ähnlich.
In der chinesischen Sprache wird Berlin 柏林 geschrieben und Peking 北京.
Recht interessant ist die Geschichte der Stadt Peking.

Hörst du gerne Podcasts?🎧

Kaeltesturm’s Profile PhotoLilli
Ja, ich höre sie mir gerne nebenbei an. :D
Wer es ganz kurz haben möchte, sieht sich einfach das Bild an, auf dem sind 12 Podcasts drauf, denen ich folge. :D
Ich habe aber von manchen noch keine Folge gehört. :3
Okay, dass sind jetzt alle Podcasts, die ich entweder höre oder mir Mal vorgeschlagen wurden und sich interessiert anhören.
Die Podcasts, die ich aktuell immer Mal höre sind
- Hobbylos
- Schreib mich ab
- Gemütlich Nachsitzen
- Nicht mehr ganz Twitter
- Kottbruder
- Reddit Stories.
Bei den restlichen habe ich noch keine Folge gehört, finde sie aber ganz interessant.
Ich habe mir ebenfalls den Podcast "Plötzlich schwanger" von Herr Bergmann und Paluten angehört, den habe ich allerdings schon durch und er wird auch nicht mehr fortgeführt, weswegen er nicht auf der Liste ist.
Wenn jemand eine kurze Zusammenfassung oder einfach meine Meinung zu einen/mehrere/alle Podcasts haben möchte, die ich aktuell höre, muss nachfragen.
In dieser Antwort habe ich leider nicht mehr viel Platz, um wirklich darüber zu schreiben. Ich schreibe hier aber Mal ganz grob ein paar Details.
Schreib mich ab ist ein interaktives Hörspiel, wo eine erfundene Geschichte erzählt wird. Wenn du dir die aktuellste Folge angehört hast, kannst du auf Instagram gehen und das weitere Geschehen der Geschichte beeinflussen, falls man es möchte. :D
Reddit Stories höre/sehe ich eigentlich immer auf YouTube, die Folgen werden nämlich ebenfalls auf dem Kanal "Fufu Stories" hochgeladen. Wie der Name es schon sagt, geht es um Stories von Reddit Nutzern. Oft bekommt man da ein paar negativen Gefühle gegenüber bestimmter Personen in der Geschichte. ;D
Bei den restlichen genannten Podcasts geht es immer um 2 Youtuber, die einfach ein bisschen reden. Die Folgen sind meistens sehr lustig. Meine Favoriten davon sind "Kottbruder" und "Hobbylos". :333

View more

Hörst du gerne Podcasts

Mit welchem Bösewicht aus dem Film/Buch sympathisierst du? Warum gerade er?

Deep_Six666’s Profile PhotoKERRIGAN
✦ ───────────── ✦
. συт σf ρσтαтσ qυєєи
✦ ───────────── ✦
Loki, weil er meiner Ansicht nach kein Bösewicht ist. Doch aber von den Marvel-Machern als solcher präsentiert wird. Verfolgt man seine Geschichte ist jedoch recht schnell klar dass er sich durch seine Vorgeschichte mit seiner Familie unverstanden und nicht zugehörig fühlt. Als Folge dessen kriert er ein Mysterium um seine eigene Person, die, alle anderen fragend zurück was seine Loyalität betrifft. Loki ist innerhalb des Marvel Universum, ein Charakter, der nicht als selbstverständlich angesehen werden will. Er braucht sehr viel Aufmerksamkeit von denjenigen, die ihn am Herzen liegen und darum scheut er sich auch nicht diese, egal auf welchem Weg zu bekommen. Am Ende entscheidet er sich jedoch oft dafür seiner Familie bei zu stehen. Verstehe nicht wie man ihn verachten könnte.

View more

Du bist h@sslich, fətt und kannst dich nicht schminken. Genauso wie diese AlloexVr. Solltet beide euch vergraben gehen.

Ach ich liebe es. Da schaltet man wieder Anonym an, um zu sehen, was so für Fragen rein kommen und dann kommen sie wieder aus ihren belanglosen Löchern gekrochen. Als würde man nur darauf warten und eine Benachrichtigung bekommen. Wie dem auch sei. Es ist okay, dass du mich hässlich findest und ich mich auch nicht schminken kann. Schönheit liegt im Auge des Betrachters, wenn du schon einmal davon gehört hast. Jeder hat etwas, was er attraktiv findet, was ein anderer überhaupt nicht so empfindet. So ist das eben nun einmal. Das ist das normalste der Welt. Und wie mein Körper aussieht, hat andere nun wirklich nicht zu interessieren. Wenn man schon andere beurteilt, sollte man sich auch die Zeit dafür nehmen und sich die Geschichte dahinter anhören. Jemanden in Schublade zu stecken ist immer einfach und oberflächlich. Solange man sich nicht tiefergehend mit mir befassen möchte und mich nur auf mein Erscheinungsbild reduziert, interessiert mich deine Meinung nicht. Ich bin ein Mensch, ich bin eben nicht Perfekt. Ich bin menschlich und bin eben keine "makellose Schaufensterpuppe mit Modelmaße". Ich lebe nicht in einer Schein Welt, wo alles perfekt sein muss und alles dem Ideal entspricht. Ich bin so wie ich eben bin. Mein Leben, mein Körper. Und zwei Menschen miteinander zu vergleichen ist genau dasselbe. Man kann nicht vergleichen, denn jeder von uns ist einzigartig. Wir sind alle individuell und das ist auch gut so. Wären wir alle gleich, wäre es doch langweilig und wir hätten eher was von Robotern. Vielleicht solltest du einen Realitäts Check machen, damit du nicht weiterhin in der "Schein Welt" fest steckst.

View more

https://www.crunchyroll.com/de/anime-news/2022/07/03/offiziell-angekndigter-anime-solo-leveling-erscheint-auf-crunchyroll?utm_source=community_cr&utm_medium=facebook&utm_campaign=news_de&referrer=community_cr_facebook_news_de Es war einfach so klar das Crunchyroll diesen Titel übernehmen wird. ^^

So, im Bild seht ihr den Rest der Frage. Ich hoffe, es ist soweit lesbar. :D
Nicht vergessen, von unten nach oben und erst links, dann rechts lesen. ;3
Ich habe ihm schon kurz geantwortet, indem ich ihm auf seinem Profil eine Frage gestellt habe, also nicht wundern. :3
Es geht um die "bald" kommende Anime Adaption von Solo Leveling, ist durch der Frage alleine wahrscheinlich nicht so klar. :D
Wie ich anonym schon geschrieben habe, habe ich nicht vor, den Trailer zu schauen. Man sieht vermutlich nichts storyrelevantes, aber ich bevorzuge es trotzdem, nichts zu sehen und "komplett" blind in den Anime zu starten. Ich lasse mich einfach komplett überraschen. ( ꈍᴗꈍ)
Ich finde es nicht übervorsichtig, ich gucke es ja nicht, um eventuelle Spoiler zu umgehen, sondern da ich es so einfach viel schöner finde.
Aktuell habe ich nur ganz grob den vermutlichen Hauptcharakter durch den Titelbild im Kopf und eine wage Erinnerung an der Story, kann aber auch sein, dass ich es mit ein anderen Anime verwechsel. ;D
Wie gesagt, am besten nichts wissen, weder das Aussehen der Charaktere, um sich auch da überraschen zu lassen, noch Teile oder grober Inhalt der Geschichte. Übervorsichtig ist es definitiv nicht (meiner Meinung nach). Hunter x Hunter möchte ich z.B. auch irgendwann sehen, obwohl ich viele Charaktere und Ausschnitte aus dem Anime gesehen habe. Ich bevorzuge es wie oben genannt einfach.
Was Studio A1 alles produziert hat, weiss ich nicht. Von denen, die du genannt hast, habe ich bisher Erased und The seven deadly sind gesehen. :33
Erased ist richtig gut, gehört zu meinen Lieblingsanimes und The seven deadly sins mochte ich auch sehr. Ich weiss aber auch, dass viele ihn, sowie die anderen beiden Titel, die du genannt hast, nicht so gut fanden. :D
Aber ist ja auch egal, ich mochte es immerhin und nur das zählt. :3

View more

httpswwwcrunchyrollcomdeanimenews20220703offiziellangekndigteranimesololevelinge

Wir haben schon oft über FCs gesprochen, die wir gerne benutzen würden oder Storyideen, die irgendwie herumschwirren, also nun die Frage: habt ihr bestimmte Charakterkonzepte, die ihr gerne umsetzen würdet? Die vielleicht sogar so spezifisch sind, dass sie bisher noch in keine Story gepasst haben?

sol_koroleva’s Profile PhotoUyen
Omg yes! 😁 Ich bin zwar mega spät dran (oopisie), aber ja, ich habe auf jeden Fall Charakterkonzepte, die ich gerne mal wo einsenden würde. Manchmal sind es nur kleine Teilkonzepte, manchmal auch ganze Konzepte inklusive Vergangenheit, Familie und Charakter.
Deshalb bin ich auch immer echt gespannt auf neue und interessante Geschichten wie die von @dearamely , da ich natürlich immer etwas darauf hoffe, dass dort manche meiner Ideen ein zu Hause finden können. 🥰
Denn das ist ja auch etwas das Problem mit Ideen, die man schon hatte und die nicht erst für eine Story neu ausgedacht sind: Sie müssen auch zum Plot, dem Vibe und dem Zeitgeist der Geschichte passen. Und das ist nicht immer der Fall, weshalb einige meiner Ideen schon etwas länger in meinen Docs Dokumenten campen haha :D

Findest du die Kurze Kleidung wie mimi Rock ein Zeichen für billig und unrespekt sind ?

Kleidung kann nicht „billig“ oder „Respektlos“ (Im Sinne des Verhaltens sein.). Nur die Person, die die Kleidung trägt, kann sich „billig“ oder „Respektlos“ verhalten/präsentieren und da ist es dann auch wieder komplett irrelevant, ob du kurz bekleidet bist oder lang. Ich zweifle echt daran, dass jemals in der Gesellschaft ankommen wird, dass die Kleidung keine Rolle spielt. Genau dasselbe mit der Herkunft, verhältst oder präsentierst du dich wie ein H*rwns*hn/M*stst*ck bist du eins, Ende der Geschichte spielt dann keine Rolle wer du bist, wo du herkommst oder was du trägst.

Hallo Katzel, wie lief die religiöse Kultivierung im römischen Reich in den neu eroberten Provinzen ab?

denislorbach’s Profile PhotoDenis Lorbach
Lieber Denis, danke für die interessante Frage.
Die Römer gingen eher locker mit den Glauben um. Sie gingen davon aus, dass alles möglich ist. Daher adaptierten die Römer die Götter der unterworfenen Völker und passten diese ihren eigenen an.
Ein typisches Beispiel ist der Pantheon in Rom. Dieser Tempel war einfach zweckmäßig allen bekannten göttern geweiht. Die wichtigsten besaßen dort ihr Abbild. Eine Nische war dem noch unbekannten Gott geweiht. Die Römer gingen da ganz prakmatisch vor. Es sollte eben kein höheres Wesen sauer sein, weil man es vergessen hat.
Vor der Unterwerfung waren die jeweiligen Götter der betroffenen Gebiete ebenfalls ihre F.einde, denn diese unterstützten den G.egner. War es sehr schwer, ein Gebiet zu erobern, mussten die Götter sehr stark sein, somit wurden diese dann auch verehrt, um sie gnädig zu stimmen. Gerade die Völker im Osten waren mächtig und so kamen die Kulte von dort ins Reich.
Bei manchen Göttern wurden nur bestimmte Teilbereiche übernommen. Bei den ägyptischen Göttern der Isis und dem Osiris mochten die Römer vor allem die Geschichte, wo Isis den Osiris säugt, also diese rührende Mutter-Kind-Beziehung. Beim Mitras war es die K.ampfstärke und die Art der Taufe, welche vor allem die Legionäre sehr mochten. Beim Bacchus nutzen die Römer an dessen Fest, dass sie sich besinnungslos betrinken durften. Heute wird dieses gerne von Jugendlichen im Urlaub mit Sangria aus Eimern gemacht. Die Römer haben es einfach zu einer religiösen Zeremonie erklärt.
Die großen Christenverf.olgungen hat es so, wie es in den Propagandaschriften des Eusebius steht, nie gegeben. Eusebius war ein Märchenerzähler, doch weil er Kichengelehrter war, wurde er im 19. Jahrhundert die Hauptquelle der Geschichtsschreibung. Seine Darstellung vom großen Brand in Rom ist reine Fiktion. Seine negative Darstellung von Nero ebenfalls.
Es gab in der Römerzeit nie eine Verfo.lgung der Christen aus religiösem Grund, sondern nur, weil die Christen den Augustus nicht als Herrscher und Gott ansahen. Alle Verf.olgungen richteten sich dagegen, dass sich Christen weigerten, den jeweiligen Augustus zu huldigen. Decius war da sehr rigoros und verlangte von allen Römischen Bürgern diese sichtbare öffentliche Huldigung. Daher sta.rben während seiner Regierungszeit 249-251 die meisten Christen. Er war der einzige Augustus, bei dem eine große Christenverf.olgung historisch belegt ist. Diocletianus sah in dem nicht anerkennen des Herrschers durch die Christen, eine Schwächung des Römischen Reichs. So wurden alle, die sich aktiv gegen das Herrschaftsprinzip stellten, durch Worte oder Taten, von ihm verfo.lgt. Da war es schon üblich geworden, das Märtyrer heilig gesprochen wurden, wenn sie für ihren Glauben sta.rben. Das war gerade für Menschen, die nichts mehr zu verlieren hatten attraktiv. Die Christenverf.olgungen waren somit während seiner zehnjährigen Regierung eher Selbstinzenierung der Christen. Diese zeigten sich i.d.R. selbst an, um heilig zu werden.

View more

erzähl die geschichte in mehreren zeilen oder VA zu ende: du stehst alleine da, siehst gut aus wie immer (outfit + schuhe kannst du dir aussuchen) und ich komm einfach, stell mich vor dich, HALT DEINE HÄNDE FEST damit du nich wegkannst und sag dir dreckige sachen und du lächelst mich an und dann..

Hast du mal in Betracht gezogen, eine Therapie zu machen, du nerviges, belästigendes Schwein? Es wäre für uns alle hier ein Gewinn, wenn du deine perversen Phantasien für dich behältst und hier nicht damit rum spamst! 🖕 Fuck off!

Inwieweit siehst du die Haltung Europas (bzw. der EU) im Ukrainekrìeg dafür verantwortlich, dass etlichen afrikanischen Ländern eine Hungerkrise droht? Sitzen wir am Hebel und tun nur nichts? Sind wir wirklich Schuld?

Es ist insgesamt ein durch und durch perfides "Spiel".
Die Schuld einem Land oder Staatenbund alleine in die Schuhe zu schieben, halte ich für sehr schwierig und das maße ich mir auch nicht an, in meiner Position, da irgendwem alleine zu 100% die Schuld zu zuschieben.
Die Schuld wird von jeder Seite auf die andere Seite geworfen.
Fakt ist, dass Russland die Häfen im schwarzen Meer weiter blockiert hält und die Getreideexporte das Land nicht über den Seeweg verlassen können.
Die alternativen Transportwege können für keine Beruhigung im Moment sorgen und die Mengen sind "nichts" im Vergleich zu den Mengen die über den Seeweg nach Afrika kommen könnten.
Einerseits ist die Hungerskrise in Afrika leider nichts neues. Die gibt es ja nicht erst seit dem Krieg.
Daran sieht man aber auch das gerade die "Dritte Welt" Länder die richtigen Leidtragenden auf dieser Welt sind. Auch in Bezug auf die Klimakrise.
Das "Hunger" überhaupt als Waffe/Druckmittel eingesetzt werden kann ist perfide. So ist leider Krieg.
Wiederum ist gerade das Abhängig machen auch eine große Falle.
Die ganze Welt spürte das die Getreideexporte nicht mehr kamen.
Wir sollten uns nie so abhängig von einem Land machen.
Was das für Folgen hat, sehen wir ja gerade hautnah.
Es ist undurchschaubar geworden und alle Seiten schieben sich etwas zu. Wir hätten aus der Geschichte lieber lernen sollen. Wenn uns Krieg eins lernt, dann das alle verlieren.
PS: Falls ich hier etwas erwähnt habe, was der Wahrheit nicht entspricht oder wiedersprüchig ist, verbessert mich gerne.
Mir fällt es echt schwer gerade über das Thema zu schreiben, aber diese Frage von dir, Yihab, wollte ich nicht unbeantwortet lassen.

View more

Hallo Stephan. Was ist für dich dein schönstes aufgenommenes Foto was du gemacht hast? Wenn es das gibt, oder eines mit einer besonderen Geschichte? Hab gesehen das du gerne auch mal fotografierst und die Bilder sehen echt schön aus :)

denislorbach’s Profile PhotoDenis Lorbach
Hallo Denis,
erstmal lieben Dank für das Kompliment 🍀. Ja, ich fotografiere wirklich gerne. Dabei habe ich eigentlich gar nicht so die Mittel für gescheite Fotos. Mache sie halt mit einer einfachen Handykamera 📸
Nächste Woche geht es wieder in den Süden. Mal schauen was mir da vor die Linse läuft. Schönstes Bild ever? Hm, kann ich nicht sagen, weil einfach zu viele gemacht und längst nicht mehr alle auf meinem Handy verfügbar. Kannst mir ja immer mal einen Gedankenstrich zukommen lassen, an dem ich mich künstlerisch austoben kann :)
Einen schönen Abend Dir noch 🙋🏽‍♂️
Hallo Stephan Was ist für dich dein schönstes aufgenommenes Foto was du gemacht

Was sind Dinge, die dich begeistern?

Die Natur. Immer und immer wieder und mit allem was sie ausmacht. Gewässer aller Art. Meine Familie. Meine Tochter. Die Gedankengänge von manchen Mitmenschen. Kalte Cola. Leckere Rezepte, derrrn Zubereitung aber noch mehr derren Verkostung. Das planen von Feiertagen. Gestaltungen bis ins kleine Detail. Tiefsinnige Gespräche bis in die Nacht hinein. Kurz Tripps. So wie auch längere Aufenthalte irgendwo. Die Geschichte. Das Mittelalter. Das Universum. ....

Wie könnte man es schaffen, junge Menschen für mehr Engagement in der Gesellschaft zu begeistern?

Um ehrlich zu sein müsste dafür innenpolitisch viel geschehen, damit junge Menschen sich überhaupt ernst genommen fühlen. Mittlerweile ergreifen viele junge Menschen ja selbst die Initiative, weil sie sich von ihren politischen Entscheidungsträgern vernachlässigt fühlen (siehe Greta Thunberg). Nach wie vor besitzen überwiegend alte, konservative Männer die Entscheidungsmacht über Dinge, die uns und viele jüngere Generationen betreffen, jedoch wird nicht ausreichend etwas dagegen unternommen; insbesondere, wenn Oppositionen noch immer mit Scheuklappen durch den Alltag stolzieren. Der Klimawandel beispielsweise ist zu 99 % den Großkonzernen zu verantworten. Egal, wie viel man privat für sich unternimmt und egal wie nachhaltig man auch lebt, es wird nicht signifikant zu einem großen Umbruch beisteuern, wenn nebenbei nichts dafür getan wird, den öffentlichen Nahverkehr endlich kostenfrei anzubieten und umweltbelastende Produktionen endlich mannigfach zu reduzieren.
Dann gibt es noch andere theokratisch-fundamentalistische alte Säcke, die nach wie vor über den Körper von vorwiegend jungen, vulnerablen Frauen bestimmen und uns progressiv um gefühlt 100 Jahre in der Entwicklung zurückversetzen (einige wissen sicher, worauf ich anspiele).
Da wundert es mich nicht, wenn die ohnehin schon existierende politische Verdrossenheit wächst; auch wenn ich in letzter Zeit eine positive Entwicklung beobachten durfte, was Mitbestimmung und Engagement von jungen Menschen betrifft. Nichtsdestotrotz müsste man insbesondere an diesen globalen Stellschrauben drehen, damit sich künftig mehr Menschen für gesellschaftliche Belange interessieren.
Selbstverständlich ist adäquate Bildungsarbeit in diesem Kontext noch von entscheidender Wichtigkeit. In Schulen und anderen Bildungseinrichtungen sollte man nicht bloß den eigenen Dunstkreis beleuchten (insbesondere in Fächern wie Geschichte, Wirtschaft und Politik), sondern auch ruhig einen Schwenker in Nachbarländer und entferntere Gebiete machen. Mir hat es damals wirklich an entsprechender Vielfalt gefehlt, was die Aufklärung von gesellschaftlichen Missständen anbelangt, die sich nicht ausschließlich auf die eigene geographische Räumlichkeit beschränkt.

View more

Welche schöne Geschichte wurde dir im Kindesalter erzählt?

gedankenrakete’s Profile Photokovu
Neben all den Märchen, Gute Nacht Geschichten und Co.? Schwierig zu sagen, denn wir finden in unserer Familie immer mehr Situationen, in denen die Erinnerungen von meiner Schwester und mir nicht mit denen unserer Eltern zusammenpassen :D woran das liegt wissen wir nicht :D
Ein großes Thema als Kind war ja immer "was will ich später mal werden". Ich würde jetzt sagen, dass oft gesagt wurde: "Such dir einen Beruf, der dir Spaß macht!" Als Kind war das noch ein Spiel. Heute wollte ich Hunde züchten, morgen Tierpflegerin sein und übermorgen Rettungsschwimmer. Und alle Eltern lächeln und freuen sich, denn als Kind ist das normal.
Als Jugendliche hab ich mich dann wieder an die Worte erinnert und nach Berufen gesucht, die mir Spaß machen könnten: Autorin, Mitarbeiterin in einem Verlag oder Lektorat... Dann hieß es: "Da verdienst du doch nix!" oder: "Wo willst du das auch lernen? Und wo später arbeiten? Hier gibts doch überhaupt keine Möglichkeiten. Vielleicht höchstens in der Druckerei von der Zeitung" (Wir wohnen in einem sehr kleinen Kaff auf dem Land, da gibt es in diese Richtung eher bescheidene Möglichkeiten) oder: "Autorin?? Davon kannst du ja gar nicht leben. Da musst du erstmal bekannt werden und in einen Verlag reinkommen und hast die ganze Zeit Stress, das nächste Buch zu veröffentlichen, dass du wieder Geld bekommst"
An die zweite Richtung, die mir schulisch Spaß gemacht hat, hab ich mich beruflich gar nicht erst herangetraut: Biologie. Ich konnte mir das zwar alles mega easy merken, fand die Vorgänge in Zellen oder Vererbungslehre mega interessant und nach einmal anschauen logisch - aber als Beruf?
Ich denke, es bleibt für die meisten eine schöne Geschichte, einen Beruf aus Spaß auszuüben. Nicht all unsere Talente liegen in Bereichen, für die richtig fett Geld bezahlt wird. Die einen haben Glück, die anderen eher weniger. Das ist einfach so. Und manchmal ist mehr Geld mit einem neutralen Job doch besser als kaum Geld mit einem Job, der Spaß macht.

View more

Was hast du heute bisher gemacht?

Ich habe Zeit mit Freunden verbracht, etwas wichtiges mit dem Helden besprochen, ein paar Stunden in der Nacht geschlafen (WHOOPWHOOP bester Teil trotz der Träume), eine halbe Geschichte geschrieben, eine Freundin zugetextet, einen Smoothie getrunken, etwas Kuchen gegessen, meine Medis genommen, meine kleinen Schwestern bei ihren jeweiligen Reisen zur Klassenfahrt angefeuert, einen Text übersetzt, und während ich das alles rekapituliere - ich war für 9 Stunden in den Tag rein schon echt produktiv, whoa. :>

Woher nimmst du das Selbstvertrauen um durch schwierige Phasen im Leben zu kommen? Was gibt dir die Kraft und das Vertrauen?

XxSuperwomenxX’s Profile PhotoEponomasie
Die echt schwierige Phase, die ich vor vier Jahren hatte, hat mir da einiges beigebracht und ich habe dort einiges für mein Leben mitgenommen.
Gerade meine beiden besten Freundinnen, die seit mittlerweile 8/9 Jahren an meiner Seite stehen geben mir extrem viel. Meine Familie, insbesondere mein Zwillingsbruder sind auch ein großer Rückhalt.
Aus dieser Zeit lernte ich aber auch, dass ich dem Leben eine neue Chance geben möchte und ich habe wirklich einfach angefangen auch die kleinen Dinge im Leben zu schätzen.
Jeder Mensch hat seine eigene Geschichte, sein eigenes Tempo und das bin ich mir bewusst geworden. Ich vergleiche mich auch mit keiner anderen Person mehr.
Ich würde lügen, wenn mich die vergangene Zeit gar nicht mehr beschäftigt, aber ich kann darüber schreiben und erzählen. Manchmal holen mich da auch Flashbacks wieder ein, aber ich kann mit ohne umgehen, weil ich mich den Gefühlen stelle und aufhöre sie zu verdrängen.
Da nimmt eben wie oben geschrieben insbesondere mein Zwillingsbruder einen enorm großen Stellenwert ein, weil ich immer jederzeit zu ihm kommen kann und er hat alles und jede Seite von mir mitbekommen. Ich muss ihm nichts verheimlichen und er versteht mich am besten. Das hilft mir einfach enorm.

View more

Was wäre nötig, damit die Menschen endlich anfangen einander zu verstehen?

XxSuperwomenxX’s Profile PhotoEponomasie
Dazu müssten sie das exakt gleiche Wissen, Weltbild, Bewusstsein, Sensitivität, Sensibilität, IQ, Gedankengeschwindigkeit, Persönlichkeitstyp, Seelenalter, Erfahrung, körperlichen Zustand, Ziele, Interessen, Präferenzen, Milieu und Geschichte und einen gerechten gleichen Ausgangspunkt in finanziellen und sonstigen Möglichkeiten haben was natürlich mehr als unmöglich ist. Emphatie ist jedenfalls nicht genug sie lässt nur fühlen was andere fühlen aber nicht das warum sie es fühlen. Um einen anderen wirklich je ganz zu verstehen müsste man in allen oben genannten Aspekten und noch vielen weiteren in seinen Schuhen stecken.

Language: English