#hilfsbereit

213 people

50 posts

Posts:

3 Pros und 3 Contras von dir?

andresovi3do’s Profile PhotoAndrés Oviedo
Pro:
1. Ich bin sehr hilfsbereit zu egal welcher Tageszeit.
2.Meine Auffassungsgabe ist sehr schnell und ich kann mich auch gut für neue Dinge begeistern.
3. Mir ist Gerechtigkeit immer sehr wichtig, dabei verzichte ich lieber auf einen persönlichen Vorteil statt wen anderes zu benachteiligen.
Contra:
1. Ich bin sehr emotional.
2. In Ausnahmesituationen reagiere ich nicht immer rational.
3. Ich bin sehr selbstkritisch und sehe an mir eigentlich nie was positives weshalb ich die Pro-Argumente von wem schreiben lassen hab der mich sehr gut kennt weil ich selber nichts wüsste.😅
Liked by: Tom Matt Andrés Oviedo

Richtig oder falsch?: Wenn man ein gutes Herz hat, wird man viel Leid erleben

Das ist meiner Meinung nach nicht richtig. Denn es besteht ein gravierender Unterschied zwischen "ein gutes Herz haben", sprich hilfsbereit und freundlich sein, und "dumm sein und sich ausnutzen lassen". Ich habe Schwierigkeiten, jemandem nein zu sagen und habe auch oft Probleme, mich durchzusetzen. Aber alles hat Grenzen. Ich bin für niemanden der Idiot und lasse mir sicher nicht alles gefallen.

Denkst du, dass du ein gutes Herz hast?

MagicCapricorn’s Profile PhotoMagicCapricorn
Es sollte zumindest noch relativ stark sein und eigentlich auch noch relativ gesund...
Wieso interessiert es dich, wie gut oder schlecht mein Herz ist? Bist du vielleicht von der Organmafia?!
Es ist vielleicht nicht das bestmögliche, was in diesen Jahren möglich sein sollte aber ich bin zumindest meistens kein Arschloch. Es geht definitiv noch besser aber ich bin relativ freundlich oder hilfsbereit, auch wenn mein Gesicht etwas anderes sagt...

Bist du ein Familienmensch? Was bedeutet "Familie" wirklich für dich?

Madame_Vava’s Profile PhotoChaosperle
Ich glaube nicht, dass meine Persönlichkeit diesem Typus entspricht. 90 % meines familiären Umkreises empfinde ich als unausstehlich und bedeutend rückständig im Denken. Ausnahmen existieren, jedoch empfinde ich mein Verhältnis zu meinen Eltern überwiegend als ziemlich diametral und scheinheilig, weil ich Dinge verheimlichen und unerwähnt lassen muss, bei denen ich mit absoluter Gewissheit behaupten kann, für diese verstoßen zu werden und auf extreme Ablehnung zu treffen. Ich liebe meine Eltern zwar und respektiere diese, jedoch erschwert mir dieser Umstand, mich mit ihnen auf bedingungslose Art und Weise verbunden und nah zu fühlen. Andere Familienmitglieder besuche ich selbst so gut wie nie, meine Großeltern sind sehr früh verstorben und generell empfinde ich mich dahingehend eher als Einzelgängerin, die ihresgleichen sucht. Familie definiere ich deshalb auch außerhalb eines Verwandtschaftskontextes. Zu Freunden habe ich am Ehesten ein "familiäres" Verhältnis und darunter definiere ich uneingeschränktes Vertrauen und gegenseitiges Verständnis. Meine eigentliche Familie ist in anderen Belangen unterstützend und hilfsbereit, aber im eigenen Denken und Handeln überwiegend repressiv und richtungsweisend, womit ich zu kämpfen habe.

View more

Glaubst du an Karma? ☺️

xDaniieela’s Profile Photo∂αηιιєє..ღ
An Karma an sich glaube ich nicht. Ich glaube, dass das eigene Handeln Konsequenzen nach sich zieht. Das Leben hat mir bisher gezeigt, dass trotz eines guten Lebenswandels viel Mist passieren kann und umgekehrt. Warum also widerfährt "schlechten Menschen" nichts schlechtes und "guten Menschen" nichts Gutes?
Ich kann gar nicht so viel schlechtes Karma angesammelt haben, um das, was momentan los ist, auszugleichen. Woran ich aber glaube, dass man im zwischenmenschlichen Umgang das zurück bekommt, was man gibt, aber das ist ja auch irgendwo logisch. Wenn ich also nett zu jemanden bin, ist man auch nett zu mir. Wie heißt es so schön: "Man erntet das, was man säet" Die meisten Ziele erreiche ich nicht, wenn ich denke, ich mach jetzt etwas gutes, um Punkte fur mrin Karmakonto zu sammeln. Wenn jemand hilfsbereit ist, damit sein Karma keinen Kratzer bekommt, empfinde ich das eigentlich als die Reinform des Egoismus. Aber ich denke, dass es wohl nur menschlich ist, für jede Anstrengung auch eine Belohnung zu erwarten. Man sagt zwar, wenn einem etwas schlechtes widerfährt, Karma wird das regeln, aber das ist nur ein Wunschgedanke, weil es die negativen Erfahrungen, meiner Meinung nach, somit erträglicher macht, sie zu akzeptieren.

View more

Deine Meinung zu @tiffanyhyer ?

Mega tolle Person. Habe mit ihr schon paar gute Gespräche geführt. Wohnt nicht weit von mir weg und daher würde ich mich gerne mal auf ein Teechen treffen wollen und diese Person näher kennenzulernen. Ist sehr lieb und hilfsbereit. Hat mich bislang immer vorgewarnt, wenn Hatenachrichten über mich die Runde machten. Macht auch nicht jeder und ist auch nicht selbstverständlich. Deswegen, danke ich dir dafür nochmal, dass es doch noch gute Menschen gibt. Aber vor allem, hat sie es geschafft ihre Krankheit zu besiegen und das finde ich einfach mega. Weil ich weiß, dass es nicht einfach ist und an manchen Tagen sehr schwer sein kann und sie hat es geschafft da raus zu kommen. Führt eine stabile Beziehung und gründet eine Familie und ist glücklich.... Das bewundere ich sehr an ihr, was mir ein kleines bisschen Hoffnung gibt.
Kann nichts schlechtes zu ihr sagen.
Liebe geht raus ❤

View more

Ermutigt die Anonymität die Menschen dazu, sich schlecht zu benehmen, oder zeigt sie, wie sie sich die ganze Zeit entscheiden würden, wenn sie könnten?

XxSuperwomenxX’s Profile PhotoEponomasie
die Anonymität zeigt nur deren wahren Gesichter☺️ 90% der Menschheit ist halt verkorkst😅 kaum einer kennt noch das „Miteinander“.. die meisten denken nur noch an sich .. sind frech .. nicht hilfsbereit.. haben kein Respekt vor den Mitmenschen das fehlt mir in der heutigen zeit 😌

Was ich über dich denke? Ich denke du bist nett und hilfsbereit, kannst aber sicher auch biestig werden, wenn man dich reizt. 😅 Du könntest öfter mal dein Schneckenhaus verlassen und dir mehr zutrauen. 😉 Du bist mein langjähriger ASK-Wegbegleiter und wirst hier wohl gemeinsam mit mir untergehen. 😅🤣

NegromieausWien’s Profile PhotoBina ❌
Das ist nett, nur Sabrina hat offenbar doch keine Zeit herzukommen 😄👮‍♀️ so gesehen, doch ein wenig frech sein. Der Atombunker steht immer noch, also nix mit untergehen 😋🤓.

Was magst du an anderen Personen gerne?

mainstreamcat’s Profile PhotoAlly
Ich mag es, wenn Menschen ehrlich sind, wenn sie offen über ihre Gefühle reden können und diese auch zeigen können, sie sich nicht verstellen. Ich mag es, wenn Menschen empathisch sind, wenn sie sich in andere hineinversetzen können, wenn sie sich für andere einsetzen, egal ob für Mensch oder Tier, diese auch gut und mit Respekt behandeln. Wenn sie hilfsbereit sind und nicht nur an sich denken. Empathische Menschen sind meiner Meinung nach selten geworden, genauso wie Menschen, die sich um andere kümmern, sich selbst nicht so wichtig nehmen. Ich finde sensible Menschen toll und ich liebe es, wenn Menschen kreativ sind, in allen möglichen Bereichen. Menschen, die einfach eine gewisse Lebensfreude ausstrahlen, oder trotz Schicksalsschläge, weitermachen, die auch mal über sich selbst lachen können, die humorvoll sind. Ich mag herzliche und liebevolle Menschen, das sind Menschen, bei denen ich mich sofort wohl fühle, auch wenn sie immer seltener werden.

View more

Wie wäre ein Mensch, der das genaue Gegenteil von dir ist?

XxSuperwomenxX’s Profile PhotoEponomasie
Er wäre einerseits asozial im Sinne von nicht hilfsbereit anderseits würde er aber sozial mehr interagieren. Er ginge gerne auf Partys, wäre evtl etwas dümmlich, was auch verständlich wäre da er politisch rechts wäre.
Er würde rauchen und wäre vermutlich Sportler. Er hätte nichts zu Ende gebracht, keine Schule oder Ausbildung vermutlich auch keinen Führerschein.

Welche neuen Erkenntnisse offenbarte dir 2021 in Bezug auf 1. Gesellschaft 2. social media 3. Presse 4. Nähe/Distanz? Meine gute Nachricht: ich bin zufrieden, wenn du dir ein Thema aussuchst. Gerne aber mehr.

FraeuleinFritzi’s Profile PhotoFritzi
Einfache Menschen aus der Gesellschaft können auch hilfsbereit sein. Hat man im Ahrtal gesehen. Sie haben mehr erreicht als die Politiker, die dort nur ihren Wahlkampf abgehalten haben anstatt mit anzupacken. Aus ganz Deutschland sind Helfer mit Werkzeugen, Firmen, Geschenke für das weiterleben und zur Aufmunterung gekommen. Dabei hat social media auch eine große Rolle gespielt, zur Planung und Organisation. Ohne digitale Medien wäre keine schnelle Hilfe möglich gewesen, wenn diese Katastrophe vor dem Jahrtausend- Wechsel passiert wäre, gäbe es dort wesentlich weniger Hilfe.
Aber es war bekannt, dass dort Probleme mit Dürre und Flut auftreten könnten und dennoch wurde nicht rechtzeitig gehandelt. Es hätte nicht so weit kommen müssen.

Du bist in mein augen ein Engel so lieb und hilfsbereit immer und man merkt du hast gute Absichten mit leuten 😘

Ich bin nichts als ein Sünder. Wir alle sind nur Menschen, keine Engel. Gott hat uns so geschaffen. Er hätte uns zu Engeln machen können, aber er hat uns zu Menschen gemacht, mit der Veranlagung zu sündigen. Und wie heißt es so schön, der beste unter den Menschen ist derjenige, der bereut. Deshalb weiß letztlich nur Gott wer wirklich gut und ist wer nicht.

Hallo Bina, welches Klischee über Wien könntest du sofort widerlegen bzw. bedienen? Welche Ecken meidest du als Hauptstadtbewohnerin? Zieht dich irgendwas nach Deutschland, als ersten Wohnsitz?

FraeuleinFritzi’s Profile PhotoFritzi
Hallo Fritzi, deine Frage passt gerade perfekt, wobei ich aber auch festhalten möchte, dass ich in Niederösterreich geboren und aufgewachsen bin, „nur“ in Wien lebe und gar nicht die „typische“ Wiener Mentalität habe. 😊
Wien wurde erst vor kurzem laut einer Umfrage zur „unfreundlichsten Stadt“ gewählt. Da liegt Wien unter 57 Städten auf dem letzten Platz. 😅 Dieses Klischee kann und möchte ich für ganz viele Wiener*innen widerlegen. Das ist meiner Ansicht nach absolut nicht so. Auch den Klischees, dass sie meistens grantig (= schlecht gelaunt) und spießig sind, kann ich nicht zustimmen. Das Klischee, dass Wiener*innen nicht so leicht zufrieden zu stellen sind und/oder auch etwas stur sein können, muss ich im Namen vieler Wiener*innen bedienen. 😅 Und das hat teilweise auch auf mich „abgefärbt“ oder ich hatte es eh schon immer. 🤷🏼‍♀️ Im Großen und Ganzen sind sie aber sehr offen, humorvoll, gutmütig und hilfsbereit. 😊 Man muss bei einigen nur wissen welche Knöpfe man drücken muss. 😉 Es gibt ein paar Bezirke in Wien, die ich tatsächlich meide bzw. wo ich „nicht mal to*t überm Zaun hängen möchte“ 😂, weil sie weder von der Umgebung noch von den Leuten her, die größtenteils dort leben, für mich ansprechend sind und teilweise sogar ein ungutes Gefühl in mir hervorrufen. Es zieht mich nichts so wirklich nach Deutschland als ersten Wohnsitz. 😅 Ich könnte mir aber durchaus vorstellen zB in Bayern zu leben, weil sie uns im Dialekt und auch in ihrer Mentalität sehr ähnlich sind. Auch Köln, Berlin oder Hamburg sind Städte wo ich mir vorstellen könnte zu wohnen. Es gibt aber sicher noch viele schöne Plätzchen in Deutschland wo es sich sehr gut aushalten lässt. 😊 Ich muss aber zugeben, dass mein Herz schon an Österreich hängt, auch wenn ich nicht gerade die „Musterpatriotin“ bin und so einiges an Österreich nicht so toll finde. 😂 Aber wer weiß … vielleicht verschlägt es mich doch irgendwann mal nach Deutschland und lässt mich nicht mehr los … sag niemals nie. 😉

View more

Nicht (zuerst) mein Kompliment, sondern deines: Wieso bist du so toll? Wieso muss man dich einfach mögen? Hebe doch mal alles Positive hervor, was dir grad - ob an oder in dir - so in den Sinn kommt... Und bitte mal: keine (falsche) Bescheidenheit:

andy4me’s Profile PhotoMr. Saturday Night ❌
Also Bescheidenheit ist tatsächlich keines meiner Talente. :D
Mal sehen, ich bin ziemlich hilfsbereit, neige aber dennoch dazu zu übertreiben. :D
Als eine Freundin von mir ihre Abschlussprüfung im Erstversuch nicht bestanden hat, habe ich mich 7 Stunden ins Auto gesetzt und bin zum trösten rumgekommen.
Ich begleite meine ältere Nachbarin zu den meisten ihrer Termine, ihr Deutsch ist nicht das Beste und Arzt und/oder Behördenbesuche fallen ihr schwer alleine.
Und meine Privatnachrichten egal auf welcher Plattform sind grundsätzlich immer offen, wenn irgendwer Redebedarf hat.
Zusätzlich, ich schaffe es mich für irgendwie alles irgendwie zu begeistern und andere mitzuziehen, mir wird oft gesagt, dass ich jemandes Motivation komplett erweckt habe und so Ziele erreicht worden sind, die jemandem viel zu weit weg schienen. Außerdem bin ich leidenschaftlich, ehrgeizig, kreativ und ziemlich extrovertiert. Ich liebe es Leute kennen zu lernen und immer wenn mir was positives auffällt an anderen, was oft ist, nehme ich die mir Zeit ein Kompliment auszusprechen. Es ist immer wundervoll wie sich jemand über ein einfaches Kompliment freuen und strahlen kann. Ich liebe es.

View more

Wann und wie hast du das letzte Mal die Welt für jemanden (der dir nicht zwingend persönlich nahestand) ein bisschen besser gemacht, z.B. durch 'ne gute Tat, Aufmerksamkeit, Hilfsbereitschaft u.s.w.. Hast du dafür eine Gegenleistung verlangt oder angenommen?

andy4me’s Profile PhotoMr. Saturday Night ❌
Das letzte mal war eine Spende:)
Außerdem bin ich immer sehr hilfsbereit für diejenigen, die Hilfe brauchen und ich schenke immer Aufmerksamkeit und postive Energie ohne zu erwarten, dass ich etwas als Gegenleistung zurückbekomme.
Ich glaub daran dass wir Menschen da sind, um einander zu helfen und Freude zu verbreiten ☘️

Hab dich sehr gentlemanhaft wahrgenommen und hilfsbereit. Nach Hause fahren würdest du sie ja auch nach einem Date.

Ein Gentleman ist nicht ein Gentleman, weil er irgendwelche Leute durch die Gegend schleppt und riskiert, sich selbst in eine ihm unangenehme Situation zu bringen.
Und ich würde niemals ein Date mit ihr haben oder eingehen wollen. Von daher kann man das mit dem Heim fahren nach einem Date streichen.
Da hast du wohl was in den falschen Hals bekommen.

Die acht Kommunikationsstile: https://ask.fm/andy4me/answers/166860795229 Welche davon überwiegen bei dir? Gibt es Situationen, in denen sich dein Stil gravierend ändert? Bemerkst du es, wenn der Kommunikationsstil einer Person dir gegenüber von dem, anderen gegenüber abweicht?

andy4me’s Profile PhotoMr. Saturday Night ❌
Hallo Andy, ich habe mir das gerade nochmal durchgelesen und sehe mich als Mischung aus den Typen 2 und 7. Mein Auftreten allgemein ist einerseits freundlich und hilfsbereit, andrerseits aber auch distanziert. Die Gründe dafür sind vielschichtig.

Gab es in Deinem ein Ereignis, das Dich besonders geprägt hat oder zumindest tiefe Spuren hinterlassen hat? Hat es Dich längere Zeit beschäftigt und wie würdest Du es heute sehen?

pit190305’s Profile PhotoPit
Es gab leider ein Ereignis in meinem Leben das mich tatsächlich in gewisser Weise geprägt hat. Als ich 16/17 Jahre alt war, war ich regelmäßig mit meinem damaligen Freundeskreis unterwegs. Wir haben Party gemacht und auch sonst viel gemeinsam unternommen. Wir kannten uns gegenseitig ziemlich gut, weil wir alle in demselben kleinen Ort aufgewachsen sind. Eines Tages bekamen wir die schlimme Nachricht, dass sich ein Junge aus unserer Gruppe mit dem Jag*dgewe*hr seines Vaters erscho*ssen hat. Der Scho*ck bei uns allen saß sehr tief und wir haben lange darüber nachgedacht warum wir nicht bemerkt haben wie es ihm wirklich geht und ob wir es verhindern hätten können. Es gab aber keinerlei Anzeichen dafür, dass der Junge Probleme hatte und vielleicht sogar diesen Schritt geplant hatte. Er war immer lustig, spontan und auch hilfsbereit und zuvorkommend. Dieses traurige Ereignis hat mich insofern geprägt, dass ich von diesem Zeitpunkt an bei zwischenmenschlichen Kontakten viel sensibler und hellhöriger geworden bin und versuche auch mal zwischen den Zeilen zu lesen, wenn ich jemanden nicht genau einschätzen kann. Es hat mich auch sehr lange beschäftigt. Und wenn ich jetzt so darüber schreibe und nachdenke glaube ich, dass wir es nicht verhindern hätten können, weil der Junge sich nicht öffnen konnte oder wollte und wir keine Chance hatten ihm in irgendeiner Form beizustehen oder zu helfen.

View more

Tagesfrage #Was kannst du jedem empfehlen? Was nicht?♡(30.8.2021)

austriawienbarbie23’s Profile PhotoMama_von_7_wunder♡
Ich empfehle jedem:
- fangt nie an zu rauchen
- macht euer Leben nicht kaputt mit dummen Straftaten oder falschem Umgang
- wählt weise, mit wem oder was ihr euch im Leben umgebt
- klammert euch niemals an eine Arbeitsstelle, es wird immer eine andere geben! Kein Job der Welt ist es wert, ausgebeutet und kaputt gemacht zu werden.
- bleibt nie aus Angst oder Faulheit in egal was für einer Situation / Lebenslage, die euch nicht gut tut
- seid dankbar, seid hilfsbereit, seid gütig
- liebt aufrichtig. Und wahre Liebe bedeutet zuweilen auch, dass ihr nicht mehr im Leben der betreffenden Person vorkommt.
- seid niemals feige, seid niemals grausam.
- macht euch bewusst, dass ihr euch jeden Tag im Leben anders entscheiden könnt.
Vieles davon ist im Umkehrschluss, was ich keinem empfehlen würde, deshalb belasse ich es hierbei. 🙂

View more

Wie sollte die Person charakterlich sein, mit der ihr eine Beziehung eingeht?

nat_alie_1808’s Profile PhotoNa talie
Sehr freundlich und hilfsbereit sollte sie sein,
dabei aber auch arbeitswütig und putzsüchtig.
Dazu noch sehr sparsam, ABER auch freigiebig....äähmm...
Und KOCHEN muss sie können ! Dabei jedoch selber nur
mit einem gemäßigtem Appetit behaftet sein....ja....
-----------------------------
Daß sie 'schön wie der Frühling sein muss und fröhlich singen kann wie ne Nachtigall', ...das muss ich ja nicht
erst separat erwähnen.
Wie sollte die Person charakterlich sein mit der ihr eine Beziehung eingeht

Wie kann man dein Herz gewinnen?

Wow gute Frage! Ein Mann muss ehrlich, treu, Respekt, hilfsbereit sein & immer für mich da! Egal ob ich wütend oder traurig bin sollte er mich nicht alleine lassen! Er soll mir jeden Tag sagen dass er mich vom ganzen Herzen liebt! Wenn das so ist dann bin ich sehr glücklich! Das können viele nicht!

Welche Charaktereigenschaften sind dir an einem Menschen besonders wichtig?

nnsiyyx’s Profile Photonnsiyyx
Schöne Frage ich schätze es sehr wenn man hilfsbereit ist, ein offenes Ohr hat auch für Menschen die man nicht kennt, dass man Humor hat, sich versucht in die andere Person hineinversetzen um sie zu verstehen.

Bist du hilfsbereit?

Ich hab schon in der 1sten Klasse anderen Kindern mein Essen gegeben, weil sie nichts dabei hatten.
Ja ich bin davon tatsächlich überzeugt, dass ich hilfsbereit bin.
Liked by: Tom 36

Vervollständige: Ich möchte .., Ich brauche.., Ich denke.., Ich frage mich .., Ich habe .. :)

dasbrieftauebchen’s Profile Photoemelie
Ich möchte meinen Mitmenschen und Kollegen immer eine gute Idee mitgeben können, und somit hilfsbereit und zuvorkommend sein.
Ich brauche manchmal ein bisschen Ruhe, um aus dem Alltag zu entfliehen und mich ein bisschen zu erden. Das ist auch der Grund, warum ich auf WhatsApp manchmal nicht antworte.
Ich denke über wirklich alles nach. Ich bin ein Mensch, der durchgehend reflektiert und hinterfragt. Ich lasse keinen Denkprozess beabsichtigt aus und versuche immer zu einer Lösung zu kommen.
Ich frage mich, warum wir, gerade in Deutschland, so viele, so einfach zu Lösende Dinge, so kompliziert gestalten.
Ich habe festgestellt, dass ich diese Fragen auf zwei Arten beantworten hätte können und mir diese wirklich besser gefällt.
Cheers.

Was macht deiner Ansicht nach einen Menschen charakterlich schön?

LauraKeutken’s Profile PhotoLaura
Ich mag es, wenn Menschen mitunter unvoreingenommen, aufgeschlossen, rücksichtsvoll, kompromissbereit, geduldig, ausgeglichen, zuvorkommend, freundlich, ruhig, hilfsbereit, diskret, bescheiden, tierlieb und kreativ sind. Mich fasziniert es, wenn jemand eine Vielzahl von negativen Gefühlen überwunden hat (bzw. es versucht) und eine Atmosphäre verströmt, die mir Halt, Sicherheit und Zuversicht im Leben gibt, vielleicht sogar Hoffnung. Konträr ermüden mich Streitsucht, Jähzorn, vulgäre Ausdrucksweisen und ein provokantes Verhalten (sinnloses Herumschreien durch die Gegend oder mangelnde Rücksichtnahme gegenüber Menschen, den Tieren sowie der Umwelt).
Ich rede von Menschen, die mit einer Sanftheit und Milde durch das Leben schreiten, dass sie nicht einmal ein Blatt von einem Baum ausreißen würden. Ich musste da unwillkürlich an die Luft-Nomaden aus Avatar denken, die leicht und friedfertig Harmonie zu verströmen versuchen.
Ich wäre gerne mit solchen Menschen befreundet, weil ich glaube, dass sie mir sehr gut tun würden.

View more

Welche kleine Geste eines Fremden hat dich sehr beeindruckt?

teddy7766’s Profile Photoʕ•ᴥ•ʔ teddy7766
Ich finde jede freundliche Geste von fremden Menschen beeindruckend - einfach weil es leider heutzutage positiv auffällt, wenn jemand freundlich oder hilfsbereit ist. Allgemein herrscht leider das Prinzip "jeder ist sich selbst der Nächste" und gerade fremde Menschen schulden einem ja eigentlich nichts. Allerdings könnte die Welt ein besserer Ort sein, wenn wir uns alle gegenseitig mehr unterstützen würden.
Ich habe schon von fremden Menschen Parkscheine geschenkt bekommen, als diese noch gültig waren und sie selbst sie nicht mehr gebraucht haben. Mir hat schon einmal ein fremder Mann meinen Koffer am Bahnhof die Treppe rauf und runter getragen. Und als mein Arm in Gips war, wurde mir im Bus der Sitzplatz angeboten. All das hat mich jedes Mal sehr gefreut und beeindruckt, denn das hätte niemand tun *müssen*. Trotzdem wurde es getan, obwohl die jeweilige Person da keinen Vorteil daraus hatte.

View more

Wenn Leute dich ansehen, was denkst du, sehen/denken sie?

teddy7766’s Profile Photoʕ•ᴥ•ʔ teddy7766
Puuuh ich glaube das ist abhängig davon wo man mich kennenlernt/Kontakt hält.
In der Klinik halten andere mich für desinteressiert (am Kontakt mit anderen), zurückgezogen, eigenbrötlerisch, hilfsbereit etc.
Müsste eigentlich irgendwo noch die "Bewertungsbögen" haben.
Auf der Arbeit werde ich wohl teilweise als ruhig und teilweise extrovertiert angesehen. Etwas verpeilt/schusselig aber eigentlich immer "gut drauf/gut gelaunt".
Das ist allerdings tatsächlich geraten. Ich hab dort noch kein Feedback zu meinem Auftreten erhalten und niemanden um solches gebeten.

Glücksmomente wie diese . . .

❝Es gibt sie, diese magischen Momente. Diese Momente, die ich am liebsten in der gleichen Sekunde anhalten möchte um sie ewig spüren zu können. Die ich fotografieren oder filmen will, wohl wissend, dass dann die Magie verloren geht. Momente, die mich tief berühren, die in meinem Herzen ein Feuerwerk explodieren und die Liebe ins Unendliche wachsen lassen.
Diese Momente sind ähnlich wie jener, als ich euch nur Sekunden nach eurer Adoption an mein Herz gedrückt habe, um euch zu spüren. Es ist auch der Moment, als ihr mich das erste Mal angelächelt oder euch herumgerollt habt. Als ihr völlig übermüdet auf mir eingeschlafen seid, weil ihr es nicht anders geschafft habt. Es gibt viele Momente, die ich am liebsten konserviert und für immer und ewig aufbewahrt hätte. So wie die, in denen ihr unbewusst einen Scherz macht, obwohl ihr noch gar nicht wisst, was ein Scherz ist. Wenn ihr Mitgefühl zeigt oder hilfsbereit seid, mehr als sonst. Sie wiederholen sich nie, sind einmalig und wundervoll und berühren mich zutiefst.
Ich hoffe, ihr freut euch in zwanzig Jahren genauso wie ich, dass ich eure ersten Schritte gefilmt habe, findet es witzig, wenn ihr mir in einem Video das schokoverschmierte Gesicht entgegenstreckt (ja, beide!). Euer freches Grinsen, wenn ihr Kekse oder Schoki geklaut habt… oder gleich ein Eis. Eure großen braunen Augen, wenn ihr etwas vorgelesen haben wolltet. Solche Fotos habe ich viele.
Ich verspreche euch, ohne euer Einverständnis zeige ich das niemals eurem Freund oder eurer Freundin. Aber wisst ihr, ich schau sie mir sehr gerne an. Sie erinnern mich an diese Momente, die mir noch mehr zeigen, welch ein Wunder ihr beide seid.
Jeder von euch stolpert gerade mit Kopf und Herz voran in die nächste Entwicklungsphase. Das ist aufregend, spannend, anstrengend und so schön. Ich wünschte, ich könnte die magischen Momente konservieren. Kann ich nicht. Nicht wirklich. Deshalb hoffe ich, sie mögen niemals aufhören.❞

View more

Glücksmomente wie diese

Wie lange ist dein letzter Erste-Hilfe-Kurs her? Glaubst du anderen Menschen als Ersthelfer*in zielstrebig helfen zu können oder wärst du dir dabei sehr unsicher? In welchem Rahmen ist/wäre es dir möglich zu helfen? Ist dir Hilfe allgemein unangenehm?

Sapphiretear’s Profile PhotoRonja Räubertochter
Ich hatte schon so manche mitgemacht. Aber alle liegen schon eine Weile zurück. Meinen letzten Erste-Hilfe-Kurs hatte ich bei meinem Freiwilligen Sozialen Jahr, bei einem Seminar, vor ca. 5-6 Jahren gemacht...🤔
In meiner Ausbildungszeit, zur Medizinischen Fachangestellten, hatten wir ein paar Übungen zum Thema Erste-Hilfe-Kurs, was jetzt auch schon wieder 3 Jahre zurückliegt.
🚑🏥
Ich erinnere mich noch soweit gut an die Übungen, hab auch noch Infomaterial dazu, aber wie es so schön heißt: "Übung macht den Meister." Was ich mir aber auch nicht umbedingt vorstellen kann, dass wenn ich es öfter üben würde, mich dann sicherer dabei fühlen würde. Irgendwo wäre ich sicherlich auch aufgeregt.
Mir wird oft nachgesagt, dass ich sehr zuvorkommend und hilfsbereit bin. Doch bei der Arbeit, älteren Menschen beim Aufstehen oder Sitzen zu helfen oder wirklich jemanden wiederzubeleben ist eine ganz andere Situation und Herausforderung...Ich neige schnell dazu mich auch mal verunsichern zu lassen, besonders wenns im öffentlichen Raum passieren würde und viele um einen herumstehen, die Aufmerksamkeit dann auf das Geschehene, den Verunglückten liegt und man selber doch irgendwo auch den Anspruch an sich selber spürt was machen zu müssen.
Zum Glück war ich noch nie in einer solchen Situation, wo ich Erste-Hilfe leisten musste und kann, denke ich erst zu meiner Reaktion was genaues sagen, wenns wirklich mal vorkommen sollte, denn dann hat man kaum Bedenkzeit und dann käme es auch drauf an, ob man zu einen der Ersten gehört, die an Ort und Stelle sind oder erst hinterher eintrifft und schon geholfen wird, wenn überhaupt. Das würde auch nochmal eine Rolle spielen, wenn keiner von sich aus mithilft und evtl. nur die Handys gezückt werden... Ich wüsste nicht, ob ich da doch auch durchdrehen würde...🤬

View more

Ab hast du eine sehr hohe Meinung von jemandem und ab wann schätzt du jemanden sehr viel wert? Gibt es etwas, das diese Menschen leisten müssen oder kommt das automatisch? Passiert es manchmal, dass du nach nur einer Tat sofort von jemanden beeindruckt bist?

summersloved’s Profile PhotoAcorn
Ich bewundere Menschen die kämpfen und nicht aufgeben, auch wenn es schwierig wird. Menschen die es schaffen trotzdem positiv zu denken und zu genießen was sie haben und nicht nur auf andere schauen und sich beschweren.
Wenn ich sehe das ein Mensch hilfsbereit und vertrauenswürdig ist, das Herz einfach am rechten Platz hat, dann stehe ich diesem Menschen sehr positiv gegenüber.

Wofür liebt man dich? Was ist besonders an dir?

Ich glaub für meine offene, aber liebe- und humorvolle Art, bin der Sonnenschein in der Clique 😄. Viele sagen auch, dass ich hilfsbereit, tolerant, sympathisch und freundlich bin. Ich hab immer ein offenes Ohr, falls es jmd. schlecht geht oder Probleme hat. Zudem respektiere ich alle Menschen jeglicher Art und freue mich neue Menschen kennenlernen zu dürfen, bin halt sehr extrovertiert 😁
Man sollte sich aber immer selbst ein Bild von mir machen, bevor man mich urteilt 😉

Ich leite eine kleine, feine DSA-Runde mit einigen Anekdoten, seit etwa 2 Jahren als Meisterin, voher selber gespielt... Aber immer nur das stytem. Hilft das?

artofaveline’s Profile Photoaveline
Maaaw vielen vielen Dank, es is echt schön zu sehen, wie hilfsbereit hier alle sind! <3 Die liebe @nichtlichtsicht hat mir zwar schon geholfen, aber ich finds echt nice, dass du Spielleiterin bist :O Ich kenne leider niemanden, der selbst Pen&Paper spielt oder auch nur ansatzweise was damit zu tun hat lol. BTW, ich hatte vorher noch nie von DSA gehört, aber das klingt ja mega interessant, von dem, was is jetzt schnell mal auf wikipedia durchgelesen hab^^
Liked by: Caleb nyaheum aveline
+4 answers in: “Kennt sich hier zufällig jemand besser mit "pen and paper" aus? bräuchte da (bezogen auf eine MMFF) bei was Hilfe bzw. ein wenig Unterstützung beim Durchdenken :D”

Welche 5 Bezeichnungen kommen deiner eigenen Persönlichkeit am ehesten. Mich interessiert die Einstellung anderer zu sich selbst :). Ich hätte gerne einen kleinen Einblick. Ich sammle viele von unterschiedlicher Art ^^. Bin gespannt ob sich jemand traut 🤭😁

Launisch
Liebevoll
Hilfsbereit
Chrakterstark
Aufmerksam
Liked by: Ati
+1 answer Read more

Hallo Mareike,nenne mir bitte 3 Eigenschaften die Du an dir schätzt.

Okay, ich schätze an mir,..
1. dass ich Hilfsbereit bin und Versuche andere zu helfen oder ihnen zumindest zuhöre.
( Das ich nicht so egoistisch/ ignorant wie ein Teil der Gesellschaft bin)
2. dass ich zu mir stehe, dass ich nach außen zeige, was ich mag und mir relativ egal ist, was andere darüber denken.
3. dass ich natur- und Tierlieb bin, dass ich einfach gerne in der Natur bin und diese auch sehr sehr schätze und das ich eigentlich alle Tiere liebe, bisauf so ein paar Ausnahmen. :D

Wie würden sich die einzelnen Pairings bzw. die OCS in der "The Witcher" Welt so herumschlagen? :D | part 3

___
》. Kiyeon | Rittersporn
Ich bin nicht zu 100%ig zufrieden, aber zum Teil passt definitiv Rittersporn. Er liebt die Musik, ist sehr gutaussehend (so sehr, dass er als mindestens halb Elf gehalten wird), wird aber auch von vielen nicht gemocht, da er durchaus Nerven kann und vor allem kommt er oftmals in Schwierigkeiten. Alles Dinge die zu Kiyeom passen, zumal er von den Feen absolut nicht gemocht wird. Als Reich/ Stadt passt Novigrad; viele Märkte und schönes Stadtleben, aber trotzdem gibt es auch noch Küstenregionen. Chan ist 100%ig von Skellige und ein Seefahrer.
▪︎Status: probably dead soon
》. Aera | Triss
Aera als Triss passt deshalb ziemlich gut da beide sehr lieb und stets hilfsbereit sind. Gleichzeitig sollte man sie aber nicht unterschätzen, da beide starke Frauen sind, die durchaus Ziele/ Wünsche verfolgen. Triss ist beliebt, hat viele Freunde, so wie Aera. Außerdem haben beide eine beratende Rolle gespielt; Aera als Beraterin der einfachen Elfen und Triss als Beraterin vom König Temeriens. Als Reich/ Stadt würde Toussaint zu Aera passen, viel Grün und ein eher romantisches Feeling. Johnny könnte ein Deserteur einer Armee; Redanisch oder Nilfgaardisch.
▪︎Status: too smart to die for now, could still die though

View more

Wie würden sich die einzelnen Pairings bzw die OCS in der The Witcher Welt so

Phineas Gage war ein Vorarbeiter aus dem 19. Jahrhundert. Nach einem Unfall gelangte eine dicke Eisenstange durch seinen Schädel und seine Persönlichkeit veränderte sich schlagartig. Glaubst du, das "Ich" ist nichts weiter als ein reines Umwelterzeugnis? Und kann man gegen eine Seele argumentieren?

feytality’s Profile PhotoFey ✧˖°
Oh ja, Phineas Gage - der Name, der IMMER fällt, wenn jemand über Identitäts- oder Moralphilosophie spricht.
In der Tat, seine Persönlichkeit wandelte sich nach dem Unfall von freundlich und hilfsbereit zu unkontrolliert und nahezu soziopathisch. Außerdem entwickelte er eine Spielsucht.
Ist also nur das Hirn bzw ein kleiner Teil dessen verantwortlich für die Ich-Identität und damit auch das Moralgefühl? Hat die Stange diesem Gage sein freudsches Über-Ich aus dem Hirn gefetzt? Ist das Ich wirklich nichts weiter als ein kleines Stück graue Masse im Kopf?
Und wenn ja - kann man genau diese Hirnregion dann aus einem beliebigen Menschen rausoperieren und in einen neuen Körper pflanzen?
Wie auch immer, es ist imho fraglich, ob der Mensch wirklich als leeres Blatt geboren wird (vgl. Tabula Rasa beim Empiristen John Locke) und ausschließlich durch Erfahrungen beschrieben wird.
So meinte Locke einmal: "Nichts ist im Verstand, was nicht vorher in den Sinnen gewesen wäre." woraufhin der Rationalist G. W. Leibniz erwiderte: "... Außer der Verstand selbst."
Kann eine Identität aus nichts, ex nihilo erwachsen? Ist das Potential zur phänomenologischen Empfindung nicht auch ohne Sinneseindrücke vorhanden?
Da finde ich ein Gedankenexperiment des persischen Philosophen Avicenna lange vor Locke und Leibniz interessant: Man stelle sich einen Menschen vor, der ohne Gedächtnis und ohne Sinneswahrnehmung mit ausgestreckten Gliedmaßen in einem dunklen Raum schwebt. Er sieht, hört, fühlt nichts.
Nimmt er etwas wahr? Irgendwelche Geistesregungen? Irgendwelche Gedanken?
Avicenna ist überzeugt, dass in einem solchen Szenario mindestens das Selbstbewusstsein vorhanden sei.
Man wäre sich, so der Philosoph, auch ohne Sinneseindrücke seiner Identität oder seiner "Seele" gewahr.
Ob das wirklich so wäre, werden wir aber nie herausfinden. Es gibt keine Menschen ohne jegliche Erinnerung und schweben können wir auch nicht.
Bild relatiert:
Gage und seine Eisenstange. Etwas makaber :|

View more

Phineas Gage war ein Vorarbeiter aus dem 19 Jahrhundert Nach einem Unfall

Language: English