#hundebesitzer

78 people

50 posts

Posts:

Do You Have A Lucky Talisman? If Yes, Why Is That So Lucky?

anonymous_atticus’s Profile PhotoPaxton Hall
Mein lucky Talisman trägt Fell und hört auf den Namen Maximus - short: Max.
Ich weiss, jeder Hundebesitzer wird das Selbe von seinem Hund behaupten but: Maximus ist kein stinknormaler Hund. Er trägt eine besondere, alte Seele in sich die mir seit Stunde Null gut gesonnen ist.
Als wäre er im Auftrag eines von mir geliebten aber verstorbenen Menschen um mein Leben noch immer zu berühren obwohl dessen Zeit auf dieser Welt längst ausgelaufen ist. Jemand, der mich daran erinnert nicht alleine zu sein, selbst wenn dunkel um mich wird.
Max war in manchen Momenten ein Seelenretter, jemand der meine Wutausbrüche geduldig ertrug und neben mir herlief und mich nicht aus den Augen ließ wenn ich von allem davon laufen wollte. Er hat mich lautstark bellend daran erinnert, dass ich leben wollte wenn ich in mich zusammengesackt bin und nicht der war, der ich sein wollte.
Mum? Rian? …Michael? Oder vielleicht sogar alle die ich jemals gehen lassen musste….die Liste ist lang.
Ich will euch nur wissen lassen: Ich passe auf ihn auf, so wie er auf mich aufpasst. Versprochen.

View more

Do You Have A Lucky Talisman If Yes Why Is That So Lucky

Bist du ein guter Lügner?

Hundebesitzer machen mir immer voll viel Platz weil die denken ich hab Schiss vor dem Hund und sind dann voll schockiert wenn ich anfange den Hund zu streicheln hahahahahah
Liked by: Yns lale. Alican Bir Gül

Aktuell wurde berichtet, dass ein Nutria / Biberratte einen Hund im Zuge eines Gassi-Spaziergangs getö.tet hat, weil diese sich wohl von ihm bed.roht gefühlt hat. Inwieweit liegt deiner Meinung nach die Verantwortung beim Hundehalter? Ist es gerechtfertigt, nun zu besonderer Vorsicht aufzurufen?

Catsuperhero_Official’s Profile PhotoCatsuperhero
Ich denke das ist wohl eher ein Ausnahmefall 🤔 Vor kurzem wurde von einen Fall berichtet bei dem ein Hund in Florida von einem Alligator angegriffen wurde 🐕🐊😱 Der Besitzer konnte den Hund durch selbstlosen Einsatz nur leicht verletzt retten 🍀👍 Jetzt weiß ich natürlich nicht ob der Hund im beschriebenen Fall frei rumgelaufen ist, oder an der Leine war 🤔 Ich denke im Zweifelsfall ist der Hundehalter verantwortlich ! So kommt es auch öfters vor das mache Hundebesitzer trotz Warnung in Wäldern spazieren gehen obwohl Wildschweine momentan Frischlinge haben 🐗 Das kann dann für Mensch und Tier gefährlich werden 😱
Aktuell wurde berichtet dass ein Nutria  Biberratte einen Hund im Zuge eines

Mieser Montag: Es ist so weit ein Pyrotechnikverkaufsverbot um die Verletzungen zu verhindern die die Notdienste überfluten... ich als Hundebesitzer finde des jetzt nicht sooo schlimm aber was hältst du davon sinnvoll oder nicht ? Gute Idee? Vielleicht schon länger notwendig gewesen? Oder nicht?

Ich finde sogar den viel wichtigeren Grund, den wir konsequent immer ignorieren, dass Silvester so unfassbar schädlich für unsere Umwelt ist. Ich habe mal gehört, dass das Abfeuern an Silvester dem Schadstoffverbrauch einer Großstadt in einem ganzen Jahr gleich kommt - oder so ähnlich (lange her).
In Zeiten von Corona wird die Auslastung von Notdiensten sicher auch ein erheblicher Faktor sein, so genau bin ich da allerdings nicht informiert. Den Stressfaktor von Tieren hast du ja auch schon angekratzt. Welche Gründe braucht es also noch, um dieses nachteilsbehaftete Prozedere immernoch auszuführen, nur um für ein paar Minuten ein paar recht ansprechende Lichter zu sehen? Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber seit ich ca. 16 bin, bin ich gar nicht mehr so erpicht darauf, selbst etwas anzuzünden.
Und es ist ja nicht so, als wäre ein Kompromiss nicht im Rahmen des Möglichen - wenn er nicht sogar umgesetzt wird (bin nicht informiert). Ein paar Standorte für ein etwas größeres, kontrolliertes Feuerwerk auswählen und wer diese Art der Unterhaltung unbedingt live sehen möchte, der kann dann ja dort hin gehen. Für diejenigen, die das Ganze im TV betrachen, täte es ja theoretisch auch ein Video aus den letzten Jahren 😂

View more

Mieser Montag: Es ist so weit ein Pyrotechnikverkaufsverbot um die Verletzungen zu verhindern die die Notdienste überfluten... ich als Hundebesitzer finde des jetzt nicht sooo schlimm aber was hältst du davon sinnvoll oder nicht ? Gute Idee? Vielleicht schon länger notwendig gewesen? Oder nicht?

Das Redaktionsnetzwerk Deutschland hat gestern gemeldet, dass es im Polen-Böller-Markt, in Slubice, zu einem großen Andrang von deutschen Käufern kam! Hier ist es ja nun mal verboten, also fahren sie rüber und decken sich dort mit dem Kram ein! Wie krank und Ignorant muss man sein, wenn man es nicht schafft, einmal darauf zu verzichten? Dafür habe ich kein Verständnis! Und im Sinne meines Hundes bin ich froh, dass es nicht stattfindet!
Auch für die Umwelt ist das Verbot auch von Vorteil! Sinnfrei Feinstaub in die Atmosphäre blasen - aber ich darf mit meinem Diesel nicht in die Innenstadt! Ja, nee, is klaa...

Mieser Montag: Es ist so weit ein Pyrotechnikverkaufsverbot um die Verletzungen zu verhindern die die Notdienste überfluten... ich als Hundebesitzer finde des jetzt nicht sooo schlimm aber was hältst du davon sinnvoll oder nicht ? Gute Idee? Vielleicht schon länger notwendig gewesen? Oder nicht?

Also ich finde das zu Pandemiezeiten gut um Versammlungen zu verhinderen und um die Krankenhäuser zu entlasyen, die gerade echt viel zu tun haben. Die brauchen das gerade echt nicht, dass sich jemand verletzt. Ich meine mit den Corona Patienten haben die echt genug zu tun. Dafür haben die meinen tiefsten Respekt. Was die zurzeit durch machen müssen und alle trotzdem noch Positiv denken. Das sind die wahren Helden

Mieser Montag: Es ist so weit ein Pyrotechnikverkaufsverbot um die Verletzungen zu verhindern die die Notdienste überfluten... ich als Hundebesitzer finde des jetzt nicht sooo schlimm aber was hältst du davon sinnvoll oder nicht ? Gute Idee? Vielleicht schon länger notwendig gewesen? Oder nicht?

Also ich persönlich freue mich über diese Entscheidung, gerade weil unser Hund und auch viele andere Tiere die ich kenne, panische Angst vor der Knallerei haben.
Außerdem ist es auch gefährlich und umweltverschmutzend.
Trotzdem weiß ich, dass ein Feuerwerk auch etwas sehr schönes sein kann. Deshalb fände ich offiziell organisierte Feuerwerke wären ein guter Kompromiss.
Dann würde zumindest die tagelange Knallerei vor und nach Silvester entfallen, es würde weniger Unfälle geben und auch der Stress für die Tiere würde zeitlich eng begrenzt sein 🤔🎆

Mieser Montag: Es ist so weit ein Pyrotechnikverkaufsverbot um die Verletzungen zu verhindern die die Notdienste überfluten... ich als Hundebesitzer finde des jetzt nicht sooo schlimm aber was hältst du davon sinnvoll oder nicht ? Gute Idee? Vielleicht schon länger notwendig gewesen? Oder nicht?

Ich finde Deutschland macht das richtig 👍 👍 👍
Bei uns in Österreich ist es soweit ich weiß nicht verboten … ich wäre aber absolut dafür dass es verboten wird. Es ist meiner Meinung nach einfach nur sinnlos, es passieren immer mehr Unfälle und wie viel Geld da unnötig verplempert wird will ich gar nicht wissen. Die Umwelt wird dadurch auch zusätzlich geschäd*igt weil die Böller etc. irgendwo liegen bleiben und größtenteils nicht entsorgt werden. Von den armen Tieren die panische Angs*t haben will ich gar nicht erst reden.
Wenn es nach mir ginge könnte man es sehr gerne für immer verbieten.

Mieser Montag: Es ist so weit ein Pyrotechnikverkaufsverbot um die Verletzungen zu verhindern die die Notdienste überfluten... ich als Hundebesitzer finde des jetzt nicht sooo schlimm aber was hältst du davon sinnvoll oder nicht ? Gute Idee? Vielleicht schon länger notwendig gewesen? Oder nicht?

Ja, ich denke schon, dass das länger notwendig gewesen wäre, aber ich habe davon nichts mitbekommen, weil Corona macht mich schwindelig.
Liked by: MrsPoisonIvy

Mieser Montag: Es ist so weit ein Pyrotechnikverkaufsverbot um die Verletzungen zu verhindern die die Notdienste überfluten... ich als Hundebesitzer finde des jetzt nicht sooo schlimm aber was hältst du davon sinnvoll oder nicht ? Gute Idee? Vielleicht schon länger notwendig gewesen? Oder nicht?

Ich, ebenfalls Hundemama von 4 doggos, stimme dir da voll zu: Finde es nicht schlimm 🥰
Unabhängig davon, dass es einfach nur Umweltverschmutzung des Todes ist & das Umfeld schädigt, stellen die meisten damit eh nur Scheiße an (stecken Mülltonnen in Brand & ballern sich die Hand weg).
Ich bekomm schon immer n Hals, wenn irgendwelche Spa*ten meinen zwei Wochen vor Silvester irgendwas zünden zu müssen. Die sollten sich zum Geburtstag mal lieber nen Kalender, als ne PS5 wünschen 🙄

Mieser Montag: Es ist so weit ein Pyrotechnikverkaufsverbot um die Verletzungen zu verhindern die die Notdienste überfluten... ich als Hundebesitzer finde des jetzt nicht sooo schlimm aber was hältst du davon sinnvoll oder nicht ? Gute Idee? Vielleicht schon länger notwendig gewesen? Oder nicht?

Lieber Oskar eine sehr gute Frage, welche nicht einfach zu beantworten ist.
Was spricht für eine Silvesterfeier?
Bei Silvester sollen die bösen Geister des alten Jahres vertrieben werden. Gerade die bösen Geister in diesem Jahr sind besonders schlimm. Es ist eine schöne Tradition. Silvester ist ein Fest der Freude, welches zusammen mit Freunden gefeiert wird. Es ist eine schöne Gelegenheit eines gemeinsamen Rückblicks. Es sollen alle negativen Gedanken bereinigt werden und bei einer gemeinsamen Feier die sozialen Kontakte zu einen abschießenden schönen Ausgang vollendet werden. Während die anderen Feste des Jahres in erster Linie Familienfeste sind, ist Silvester ein Fest der Freunde.
Was spricht dagegen?
Die Knallkörper verängstigen die Tiere und stören die Winterruhe, was eine Extrembelastung für die Wildtiere ist und sicher gerade bei geschwächten Tieren dazu führen kann, dass diese die Winterzeit nicht überleben. Pyrotechnik ist eine erhebliche Luftverschmutzung. Pyrotechnik führt jährlich zu erheblichen Verletzungen, welche im Krankenhäusern behandelt werden müssen.
Waren bisher schon die Argumente für und wider sehr gravierend und nachvollziehbar kommt nun, bedingt durch COVID-19, hinzu, dass die Intensivstationen der Krankenhäuser sich gerade mit Corona-Patienten füllen. Da macht es sich bemerkbar, dass in den letzten Jahren Krankenhäuser geschlossen wurden, da eine Modernisierung nicht mehr wirtschaftlich war. Nun werden die Betten knapp. Die ersten beiden Krankenhäuser der Region meldeten heute erstmals, dass ihre Intensivstationen Aufnahmestopp wegen Überfüllung haben. Somit kann ich sehr gut nachvollziehen, wenn nun Silvester ausfällt, auch wenn ich es persönlich bedauere, weil ich ausnahmsweise frei hätte und gerne einmal wieder feiern würde.

View more

+1 answer Read more

Mieser Montag: Es ist so weit ein Pyrotechnikverkaufsverbot um die Verletzungen zu verhindern die die Notdienste überfluten... ich als Hundebesitzer finde des jetzt nicht sooo schlimm aber was hältst du davon sinnvoll oder nicht ? Gute Idee? Vielleicht schon länger notwendig gewesen? Oder nicht?

Ich fand das schon länger notwendig weil es total sinnlos ist und viele Unfälle provoziert, nicht nur die durch Böller sondern auch durch den Feinsten, der so dick wird, das man auf den Autobahnen nicht mehr die Hand vor Augen sieht. Ganz zu schweigen von der panischen Angst der Tiere jedes Jahr.

Mieser Montag: Es ist so weit ein Pyrotechnikverkaufsverbot um die Verletzungen zu verhindern die die Notdienste überfluten... ich als Hundebesitzer finde des jetzt nicht sooo schlimm aber was hältst du davon sinnvoll oder nicht ? Gute Idee? Vielleicht schon länger notwendig gewesen? Oder nicht?

Ich liebe das Silvesterfeuerwerk und habe es mir immer sehr gerne angeschaut. Wenn es nun absolut gar keins gibt, finde ich das sehr schade.
Das müsste meiner Meinung nach nicht in der Form sein, wenn die Städte es endlich auf die Reihe bekommen würden, ein öffentliches, von der Stadt organisiertes Feuerwerk anzubieten. Dann kann man die private Feuerwerkerei gerne komplett einstellen, da habe ich nichts dagegen.
Jedes Jahr passieren bei der privaten Böllerei Unfälle und es gibt Verletzungen, meistens entstanden durch unsachgemäße Verwendung und Alkohol im Spiel. Für Gewöhnlich sage ich bei solchen Fällen SSKM, aber bei einer Pandemie wie aktuell geht das leider nicht. Wir haben schlichtweg keinen Platz für Böller-Unfälle in den Krankenhäusern - in Karlsruhe sind beispielsweise ALLE Intensivbetten belegt und das Klinikpersonal ausgelastet.
Von so gesehen sehe ich es ein. Aber wie gesagt: wenn die Stadt Mal in die Pötte käme, könnte es ein Feuerwerk für alle zum angucken geben. Könnte man ja auch Covid konform von daheim vom Balkon / Fenster aus.
Schade. 😞

View more

Mieser Montag: Es ist so weit ein Pyrotechnikverkaufsverbot um die Verletzungen zu verhindern die die Notdienste überfluten... ich als Hundebesitzer finde des jetzt nicht sooo schlimm aber was hältst du davon sinnvoll oder nicht ? Gute Idee? Vielleicht schon länger notwendig gewesen? Oder nicht?

Natürlich ist es sinnvoll und notwendig.
Wer was anderes meint, ist scheinbar ein klitzekleines bisschen beschränkt 😂

“Iᴄʜ ᴡᴇɪss ɴɪᴄʜᴛ, ᴡᴇʀ ᴠᴏɴ ᴇᴜᴄʜ Bᴇɪᴅᴇɴ ᴇɪɢᴇɴᴛʟɪᴄʜ ɴɪᴇᴅʟɪᴄʜᴇʀ ɪsᴛ. Dᴜ ᴏᴅᴇʀ ᴅᴇɪɴ ᴋʟᴇɪɴᴇʀ Sᴄʜᴀᴛᴢ. Iᴄʜ ʜᴏғғᴇ ᴀʙᴇʀ sᴇʜʀ, ᴅᴀss ᴜɴsᴇʀᴇ Bᴀɴᴅᴇ sɪᴄʜ ɢᴇɴᴀᴜsᴏ ɢᴜᴛ ᴠᴇʀsᴛᴇʜᴛ ᴡɪᴇ ᴡɪʀ ᴢᴡᴇɪ ᴅᴏᴍɪɴᴀɴᴛᴇɴ Zᴡᴇʀɢᴇ ᴜɴᴅ ᴅᴀss Gᴜɴɴ sɪᴄʜ ᴜ̈ʙᴇʀ ᴅɪᴇ ᴠɪᴇʟᴇɴ Hᴜɴᴅᴇғʀᴇᴜɴᴅᴇ ғʀᴇᴜᴛ, ᴅɪᴇ ᴇʀ ɴᴜɴ ʜᴀᴛ!”

Imalittlebitdead’s Profile Photo╳ ZΞRΘ ╳
Zero!
Hinterfragst du gerade meine Niedlichkeit? Ich hoffe du siehst mir meinen Schock an!
So etwas sagt man einer Frau doch nicht... mein Herz bricht.... Hörst du es brechen?
Ich glaube der kleinere dominante Zwerg von uns Beiden benötigt jetzt sofort eine Umarmung! Bitte...
Anyway…
Zerolein, ich zweifle nicht daran das sich unsere Lieblinge verstehen werden, solange deine Schätzchen auch nur ansatzweise so süß sind wie du.
Gunn hat wirklich Glück, dass hier so viele Hundebesitzer sind und er immer neue Hunde zum spielen kennenlernt. Ich glaube der Kleine ist überglücklich darüber und das macht mich auch sehr glücklich.
Wir sollten die Hunde öfter mitnehmen, wenn wir unterwegs sind, ja?
Iᴄʜ ᴡᴇɪss ɴɪᴄʜᴛ ᴡᴇʀ ᴠᴏɴ ᴇᴜᴄʜ Bᴇɪᴅᴇɴ ᴇɪɢᴇɴᴛʟɪᴄʜ ɴɪᴇᴅʟɪᴄʜᴇʀ ɪsᴛ Dᴜ ᴏᴅᴇʀ ᴅᴇɪɴ

Ich habe mich gestern über einen jungen Mann geärgert, der aus Gründen der Faulheit auf einem Behindertenparkplatz geparkt hat um weniger Fußweg zur Sparkasse zu haben. Gesagt habe ich aber nichts. Wann hast du dich zuletzt über jemanden geärgert, ohne die Person darauf anzusprechen?

Nicolai1995’s Profile PhotoialociN
es nützt oft nichts, da was zu sagen, deshalb habe ich es mir auch abgewöhnt, sonst rege ich mich zu sehr auf.
mein absolutes pet peeve sind radfahrer auf bürgersteigen. sie schießen auf uns zu, machen oft noch bellgeräusche oder kunststücke, damit der hund völlig durchdreht. so einem habe ich mal gesagt, ich würde ihm beim nächsten treffen vom rad holen. hihi. hat noch ein wenig rumgepöbelt und ist dann weiter volltrunken heimgeradelt.
auch hundebesitzer ohne leine sind nicht ansprechbar. und autofahrer, die über rot fahren, wenn alle anderen schon lange stehen. man kann die liste weiterführen ohne ende.
bin aber dafür, den ärger auch an der person auszulassen, die ihn verursacht und ihn NICHT in sich reinzufressen.
Liked by: ialociN

Sommerrundfrage 3: Am 20./21.Juli findet in Niedersachsen das 1. Dog Festival statt. Ein Festival für Hund und Mensch. Deine Gedanken:

Xjorn’s Profile PhotoKatzelmacher
Grundsätzlich ist das eine gute Sache!
WENN dann auch die Hundebesitzer darauf achten, dass sie ihren Hund nur dort hin mitnehmen, wenn er auf einer solchen Veranstaltung auch Spaß hätte. Sprich: der Hund ist nicht gestresst durch viele Menschen, andere Hunde, Geräuschkulisse etc. Viele Hundebesitzer scheint das nämlich leider nicht zu interessieren. Ich bin immer wieder fassungslos, wenn ich sehe, wie irgendwelche Dep.pen ihre am ganzen Körper zitternden Hunde über Rummelplätze oder Weinfeste zerren.
Und dann wundert man sich über Beißereien... 🙄
Wenn ein solches Fest tatsächlich für alle gedacht ist und allen Spaß macht, ist es eine sehr schöne Idee.

Sommerrundfrage 3: Am 20./21.Juli findet in Niedersachsen das 1. Dog Festival statt. Ein Festival für Hund und Mensch. Deine Gedanken:

Xjorn’s Profile PhotoKatzelmacher
Brauchen Hunde denn soviel Remmidemmi?
Ich finde es übertrieben und nicht artgerecht. Dort treffen bestimmt viele Hundebesitzer mit ihren Fiffis aufeinander. Stress für die Tiere, die ja ihr Revier und ihr Rudel haben. Lauter fremde Menschen und Hunde.
Reicht schon, wenn manche ihre Viecherl mit zu Straßenfesten mit viel Radau und Musik mitbringen. ?. Mir tun die Tiere leid. Hab mal erlebt, dass sich Leute ne Trommelgruppe angesehen und - gehört haben. Der Hund sah nicht glücklich aus, fass er mit so nahdran stand...

Stell dir vor, es gäbe ein Gerät, welches eine Person innerhalb weniger Sekunden ALLE je gefühlten Gefühle einer anderen Person spüren lassen könnte. (Nur Gefühle, keine Erinnerungen) Könnte dies zum Aufbau von Empathiefähigkeit beitragen? Welchen Schabernack würdest du mit dem Gerät treiben?

glasvolldreck’s Profile Photojuicy lucy
Klar würde es sicherlich helfen, einige Menschen besser zu verstehen, wenn es um die Frage geht "Warum ist jemand so, wie er ist?".
Nehmen wir als Beispiel mal einen alten Griesgram, der über alles meckert, jeden Falschparker anzeigt, jedem Hundebesitzer auf die Häufchen am Wegrand hinweist, und so weiter. Solche Typen kennt jeder. Vielleicht würde Dein Gerät helfen, zu verstehen, warum jemand so verbittert ist. Vielleicht wüssten wir dann um seine Trauer, seine Wut, seinen Hass. Vielleicht hat er mal ein Kind verloren und kommt mit dem Schmerz nicht klar. Vielleicht ist er vom Krieg traumatisiert...
Da würde uns dieses Gerät wahrscheinlich helfen, Menschen besser zu beurteilen oder Dinge gelassener zu sehen.
Aber, ich finde, Gefühle sind etwas sehr Privates! Ich möchte selber entscheiden, wem ich meine Gefühle offenbare! Nicht jeden geht es etwas an, was in meinem Herzen passiert. Da greift für mich die Datenschutzgrundverordnung! Nur einem ausgewählten Personenkreis (best friend, etc.) gewähre ich Einblick in mein Seelenleben! Und so sollte es bleiben.
Kommt Dein Gerät auf den Markt, bin ich einer der Ersten, die dagegen demonstrieren!
Schabernack? Lass es in die Hände unserer Regierung gelangen... dann weisst Du, wer damit gerne Schabernack treiben würde....

View more

Ist Scham und Intimität wichtig? Psychologisch, aber auch gesellschaftlich gefragt – kann man zu weit gehen?

Gismolo’s Profile PhotoPsijic
Zunächst das Thema Scham - das Schamgefühl des Menschen betrachte ich als eine evolutionäre Entwicklung aus dem Schuldgefühl heraus, das sich bei vielen höher entwickelten Tieren mit Sozialsystemen entwickelt hat. Jeder Hundebesitzer mit entsprechend erzogenem Hund kennt es, dass der Hund zum Beispiel sein Geschäft in der Wohnung verrichtet hat und genau weiß, dass er dies nicht hätte tun dürfen. Entsprechend sieht man ihm danach bereits an, dass er etwas Verbotenes getan hat und mit Strafe rechnet, noch bevor man den Vorfall selber bemerkt - kurz, der Hund schämt sich für sein Fehlverhalten.
Der Mensch wiederum hat eine deutlich umfangreichere Evolution seines Gehirns mitgemacht, und mit dieser Evolution kamen im Lauf der Zeit Dinge wie gesellschaftliche Ethik, der Glaube, und damit verbunden die subjektive Moral und Sitte auf. Eine Folge dieser Entwicklungen ist, dass die meisten von uns heute Kleidung tragen (neben dem Schutz vor Umwelteinflüssen), und wir sprechen vom Intim-/Scham-Bereich. Ein entblößter Mensch schockiert uns (nicht alle aus den gleichen Gründen), selber entblößt zu sein erzeugt bei den meisten ein Gefühl von Scham.
Einen wirklich rein objektiven Grund dafür gibt es nicht, wir kennen spätestens ab dem Biologieunterricht die menschliche Anatomie und die Funktionen der einzelnen Körperbereiche, und der grundlegende Aufbau ist bei allen Menschen des gleichen Geschlechts gleich. Und dennoch schämen wir uns fast alle dafür. Intimität bedeutet die Überwindung dieser speziellen Schamgrenze als ein Gegenpol, dem die Menschen Bedeutung beimessen, weil sie das damit verbundene Vertrauen als befreiend empfinden - sei es bei bestimmten Gesprächsthemen, oder im Bezug auf den körperlichen Umgang miteinander.
Um die Frage also zu beantworten - würde man es rein objektiv angehen, dann wäre Scham als akutes Schuldgefühl für das soziale Gefüge wichtig. Der Mensch ging jedoch im Zuge seiner Entwicklung deutlich weiter, und vieles, was wir heute als schamhaft betrachten, ist ohne erkennbaren evolutionären Mehrwert den Köpfen einzelner Menschen entsprungen und überliefert worden.
Dass das Ausmaß der Scham im ständigen Wandel ist siehst du daran, wie sich über die Jahrhunderte die Kleidung entwickelt hat und der Umgang mit ehemaligen Tabuthemen, bei denen Menschen heute keine Scham mehr empfinden. Zu weit gehen im Sinne von "es übertreiben" kann man immer. Wir diskutieren fast täglich über eine Religion, zu deren Kern-Merkmalen ein solches "zu-weit-gehen" gehört, aber ich könnte hier auch mich selber anführen. Meine diversen Narben erzeugen in mir ein Gefühl von Scham, durch das ich seit vier Jahren nicht mehr in ein Schwimmbad begeben habe, wofür es objektiv keinen Grund gibt. Sie sind bis auf zwei weder besonders auffällig, noch Resultat eines "peinlichen Ereignisses", ich lag schlichtweg bereits sehr oft im OP. Dennoch schäme ich mich für diese körperlichen Makel und versuche sie so gut es geht zu verbergen.

View more

eigentlich gibt es das ja nicht mehr, oder? einfach jmd helfen, ohne einen vorteil davon zu haben? Ich bin daheim schwer gestürzt, auf krücken...und fand eine, die diese woche 3 x täglich mit meiner hündin gassi geht.ihr angebot stand vor anfang an.Ich bin ratlos, wie man das wieder gut machen kann

quadrati’s Profile Photocharlotte
Natürlich gibt es sowas noch, pauschal schlecht sollte man von den Menschen nicht denken.
Da hast du wirklich Glück im Unglück mit deiner Nachbarin, ich hatte den Fall letzten Sommer ja auch und irgendwie hat sich auch Hilfe gefunden. Ich glaube gerade Hundebesitzer halten da auch zusammen. Kann jeden mal treffen und dann ist jeder froh Unterstützung zu bekommen.
Bedank dich einfach, vielleicht lad sie mal zum Essen ein oder schenke ihr einen Gutschein vom Fressnapf. Ich würde sagen, hör auf dein Bauchgefühl.
Gute Besserung ❤️
Anbei ein Bild von Bella mit ihrem neuen Pullover.. sie war wie erwartet, nicht sehr glücklich damit 😁🐶
eigentlich gibt es das ja nicht mehr oder einfach jmd helfen ohne einen vorteil
+2 answers Read more

In der Presse macht derzeit ein Lokal in Rügen die Runde, in welchem ab 17 Uhr keine Kinder mehr erwünscht sind. Wie stehst du dem gegenüber? Fällt das für dich unter Diskriminierung?

Fruhlingspfutze’s Profile PhotoLebenstänzerin
Haha :D also an alle, die das als Diskriminierung sehen: Nicht lesen :D
Denn ich kann es echt voll verstehen, wenn ein Restaurant das so macht. Ich finde nämlich auch, dass Kinder total nervig und richtig laut sein können. Ich verstehe also Menschen voll, die einfach nach einem anstrengenden Tag gemütlich in Ruhe essen wollen. Zumal heutzutage die meisten Kinder nicht gut erzogen und richtige Bengel sind - sorry an alle, die Kinder haben oder mögen, aber ich hab es schon so oft erlebt.
Also: in manchen Restaurants sind Hunde nicht erwünscht, in anderen eben Kleinkinder. Das finde ich mehr als legitim. Mittags dürfen Eltern ja mit Kindern rein. Dann abends entweder zuhause essen oder ein anderes Restaurant suchen, gibt sicher noch genügend.
Diskriminierend ist es für mich nicht, weil niemand für immer ein Kleinkind ist und somit nicht sein ganzes Leben davon betroffen ist. Es ist also nur eine Einschränkung zum Wohle anderer Menschen, die Eltern mit kleinen Kindern nicht weh tut, denn sie können noch auf genügend andere Lokale ausweichen. Eltern müssen einfach akzeptieren, dass nicht alle Menschen ihre schreienden, heulenden und spuckenden Wonneproppen toll finden und lieb haben.
Das muss ich als Hundebesitzer genauso, wenn ich Menschen begegne, die Hunde nicht mögen. Man muss halt manchmal etwas Rücksicht nehmen. Nicht alles ist gleich Diskriminierung...

View more

Interessierst du dich für Lost Places? Hast du eventuell schon mal selber einen besucht oder gar eine ganze Tour gemacht? Falls ja, was hast du erlebt?

also interessant sind sie auf jedenfall. bei uns gibt es ein altes fabrikgebäude, welches schon längst abgerissen werden sollte, aber noch steht es und nunja was erwartet man? symmetrische form, besprühte wände, riesiges gelände. eigentlich sollte da keiner drauf, es ist noch immer privatgelände, aber trotzdem hat da jeder zugang zu und so ist das ein kleiner geheimer erholungsort für die städter geworden, denn der rest des geländes ist eine große sandpiste und so sieht man nicht nur leute im gebäude, die sprayen oder irgendwelche fotoshootings etc machen sondern auch familien, hundebesitzer und drohnenliebhaber auf dem gelände selbst. :)

Es gibt keine Kampfhunde. Der Mensch macht einen Hund so. :) Das wollte ich mal anmerken. Nicht das Tier ist schuld. Kein Hund wurde geboren um zu töt.en oder anderes. Ist nicht böse gemeint, aber ich kanns nicht leiden, wenn man Kampfhund sagt. :D Es gibt sie einfach nicht.

Ja da hast du recht. Der Mensch ist schuld wie meistens, aber das Potential ist trotzdem da, ab einer bestimmten Größe besonders. Dessen sollte sich jeder Hundebesitzer bewusst sein und sich entsprechend verhalten.

In den letzten Tagen hörte man in den Nachrichten von etlichen Übergriffen von Kampfhunden auf Menschen. Sollten Hundehalter besser auf ihre Eignung geprüft oder Kampfhunde generell verboten werden? Was ist deine Meinung?

berrycherry2204’s Profile PhotoMagic's Tagesfragenseite
Ich mag keine Kampfhunde. Ich hab ehrlich gesagt echt Angst vor denen, denn ich hatte da mal ein sehr unschönes Erlebnis in Frankfurt auf dem Hauptbahnhof. Ich stand an einem Schalter an, ein Stück vor mir eine Familie mit einem Kleinkind und Kampfhund. Das kleine Mädchen hielt den Hund an der Leine. Darüber konnte ich echt nur den Kopf schütteln und wahrscheinlich guckte ich auch recht kritisch. Auf jeden Fall gefiel das dem Hund anscheinend nicht, er fing an zu Knurren und sprang los in meine Richtung. Das Mädchen lies natürlich prompt die Leine los. Der Mann sprang hinterher und konnte den Hund grad noch halten. Mir ist das Herz in die Hose gerutscht. Als ich später durch die Bahnhofshalle lief, begegnete ich dem Hund erneut und wieder flippte er aus. Irgendwas passte ihm wohl nicht an mir.
Ich weiß, nicht alle diese Hunde sind böse, aber sie haben einfach ein gefährliches Potential, wenn sie, aus welchem Grund auch immer angreifen.
Natürlich ist es wichtig, das die Hundebesitzer entsprechend geschult sind, aber oft machen ja auch Unbeteiligte den Fehler, weil sich nicht jeder mit Hunden auskennt. Aber auch geschulte Hundebesitzer, sind mal einen Moment unaufmerksam. Egal ob draußen oder daheim. Deshalb würde ich nie meine Kinder mit so einem Hund allein lassen, denn gerade auch Kinder verhalten sich manchmal gegenüber Hunden falsch. Wenn ein kleiner Hund dann schnappt, ist der Schaden wahrscheinlich nicht so groß, aber auch da sollte man vorsichtig sein.
Ich finde es ist ein schwieriges Thema und jeder Hundebesitzer sollte sich verantwortungsbewusst zeigen, egal um was für einen Hund es sich handelt, aber Besitzer von solchen Rassen ganz besonders 🙄

View more

In den letzten Tagen hörte man in den Nachrichten von etlichen Übergriffen von Kampfhunden auf Menschen. Sollten Hundehalter besser auf ihre Eignung geprüft oder Kampfhunde generell verboten werden? Was ist deine Meinung?

berrycherry2204’s Profile PhotoMagic's Tagesfragenseite
Es liegt an der Erziehung des Hundes. Kein Hund ist wirklich von Natur aus aggressiv. Hundebesitzer sollten die Erziehung eines können. Und wenn man zum ersten Mal einen Hund haben möchte, empfehle ich einen älteren Hund zu adoptieren! Man braucht unheimlich viel Geduld und Wissen für einen Hund. Egal welche Rasse. Auch ein Chihuahua kann extrem aggressiv werden, wenn er keine Erziehung genossen hat.
Ein Hund muss ausgeglichen sein, und das liegt am Besitzer, dass das geschieht. Also poche ich darauf, dass ein Mensch auf seine Eignung geprüft wird!
Kein Tier kann was für falsche Erziehung.

"Gemeinsam statt einsam" heißt die Themenwoche im ARD Morgenmagazin. Wie einsam bist du? Suchst du vielleicht bewusst die Einsamkeit? Welche Wege führen deiner Meinung nach aus der Einsamkeit? Hat Einsamkeit auch etwas Positives?

berrycherry2204’s Profile PhotoMagic's Tagesfragenseite
ich bin gerne alleine und habe meine ruhe.
das ist kein wunder, wenn man den ganzen morgen extrem vollgequatscht wird.
ich genieße es in der regel sehr.
wenn es allerdings wochenlang so ist und ich keine möglichkeit habe, auch mal mit jemandem zu reden, dann fühle ich mich ab und zu ein wenig einsam. das ist dann nicht so gewählt und eher belastend. einsamkeit ist nicht positiv. selbst gewähltes allein sehr ist sehr positiv.
theoretisch könnte man sich was suchen, was man in gruppen macht. aber das mag ich nicht. ein hund wäre ein guter ausweg. von meinem letzten hund weiß ich noch, dass man sich abends beim gassi gehen locker mit jedem hundebesitzer unterhalten kann.

eh und ich könnt erstens ja nach kp frankreich, italien, kroatien oderso mit dem auto fahren nh. und zweitens kann man natürlich mit hunden fliegen♀️. willst du mir jz sagen das alle hundebesitzer keinen richtigen urlaub machen?😂

ja kann man und nein das wollte ich damit nicht sagen
schon mal darüber nachgedacht wie hunde behandelt werden wenn man mit denen fliegt?
Liked by: Nick Lilo Natalie

Hallo! Richtet sich diese vor allem an den Katzenbesitzern/-Freunden. Besitzer von Katzen müssen demnach ab nächstem Jahr bis zu 120,- Euro im Jahr für ihre Haustiere zahlen. Auch die Politik hat sich inzwischen eingemischt. Brauchen wir also eine Katzensteuer? Oder was steckt sonst dahinter? Danke.

BlueDreams2’s Profile PhotoSiRi
Die Beseitigung von Verunreinigungen durch Kot und das Aufstellen dieser Tütchenboxen glaub ich sind die Hauptgründe, warum eine Hundesteuer gezahlt werden muss. Da Katzen auch öffentliche Flächen verunreinigen, würd ichs nur gerecht finden, wenn auch eine Katzensteuer zu zahlen ist. Allerdings greift das Argument nicht bei nur in der Wohnung gehaltenen Katzen. Und da nicht nachgeprüft werden kann, ob eine Katze freilaufend ist oder in der Wohnung gehalten wird, kann meines Erachtens eine Katzensteuer nicht eingeführt werden, weil diese Steuer bei der Bevölkerung nicht stichhaltig zu begründen wäre. Allerdings kommt mir jetzt grad in den Sinn, dass Hundebesitzer ihre eigenen Tütchen mitnehmen könnten und diese dann daheim in der Mülltonne entsorgen, dann würden auch die Argumente für die Hundesteuer nicht mehr greifen. Keine Ahnung obs noch andere Argumente gibt. Weißt du welche?

View more

Ich wünsche euch allen einen wunderschönen winterlichen Sonntag Morgen :3 Was verbindet ihr mit Schnee oder fällt euch vielleicht eine kleine Geschichte dazu ein? :)

The_open_door’s Profile Photoet immutati
Haha, mir fällt eine witzige Geschichte ein :D Es ist fast drei Jahre her, als ich mit meinem Bruder, meiner Mutter und meinem Hund hoch ins Berchtesgadener Land gefahren bin. Im Tal war es relativ warm, man erwartet Ende April ja auch nichts anderes, doch auf der Spitze des Berges, wo wir auch in einer kleinen, gemütlichen Pension untergekommen sind, hat es fast jeden Tag geschneit. Die Besitzer der Hütte haben mir einen Schlitten geliehen und ich bin immer und immer wieder, zum Teil auch mit meinem Bruder, den Berg hinunter gefahren. Mein Hund, der zu der Zeit noch langes Fell hatte, ist mir jedes Mal hinterher gerannt, hat gebellt und gejault und hatte so wie ich einen Riesenspaß. Doch es gab nur ein Problem, Hundebesitzer dürften es kennen. Am Fell der Hunde bilden sich sehr oft kleine Schneeklumpen, bei größeren Hunden eher an den Füßen, bei unserem kleinen Timmi am ganzen Körper. Am Ende des Tages hingen überall Schneekugeln in seinem Pelz und er ist ganz breitbeinig und langsam gelaufen. Es war wirklich sehr, sehr lustig mit ihm im Schnee und das ist es auch heute noch :)

View more

Der Mannheimer Gemeinderat will Hundehalter, die einen "Führerschein" für ihren Vierbeiner erworben haben, für zwei Jahre von der Hundesteuer befreien. Bei der Prüfung wird der Hund auf seine Alltagstauglichkeit, wie Sozialverträglichkeit und Gehorsam, getestet. Was hältst du von diesem Vorschlag?

berrycherry2204’s Profile PhotoMagic's Tagesfragenseite
Haben die sonst keine Probleme? Hundesteuer finde ich unnötig, wenn ein Hund sozial verträglich ist läuft er ja trotzdem draußen rum und macht auf die Wiesen. Die meisten Hundebesitzer heben die Hinterlassenschaften auf also ist die ganze Steuer Unsinn.

Der Mannheimer Gemeinderat will Hundehalter, die einen "Führerschein" für ihren Vierbeiner erworben haben, für zwei Jahre von der Hundesteuer befreien. Bei der Prüfung wird der Hund auf seine Alltagstauglichkeit, wie Sozialverträglichkeit und Gehorsam, getestet. Was hältst du von diesem Vorschlag?

berrycherry2204’s Profile PhotoMagic's Tagesfragenseite
Meiner Meinung nach sollte JEDER Hundebesitzer diese Steuer bezahlen.

wieso ist er eigentlich so anhänglich geworden? ich meine es gibt ja viele Hundebesitzer aber ich glaube dass deren verhältnis zu ihrem hund oft nicht so tief ist :)

schon als wir yuki abholten und ich ihn zum ersten mal sah, ist er über das gitter gesprungen und auf mich zu gelaufen, hat sich wahnsinnig gefreut, mich angesprungen und ohne aufforderung ist er dann einfach ins auto gehopst. also im ernst, er war vom ersten augenblick an auf mich fixiert, hat sich mir sofort unterworfen. ich kann's mir selbst nich erklären, aber so ist es in nächster zeit dann einfach immer und immer intensiver geworden. meine freundin meint, ich hätte ihn quasi 'gerettet', da er ja sieben monate im zwinger verbrachte und nur reste zu fressen bekam etc. er war wirklich ungepflegt, voller flöhe, zecken und hatte extrem würmer. ich habe mich einfach um ihn gekümmert, habe ihm liebe geschenkt, zuneigung, aufmerksamkeit.. und ein hund vergisst so etwas nich. ich schätze deswegen haben wir eine bindung diesen gleiches. zudem ist yuki quasi wie mein kind. ich nehme ihn überall mithin, er läuft mir überall hinterher, schläft mit mir im bett, geht mit mir duschen XD

View more

Bellende Hunde beißen nicht. Aber was tun, wenn der Nachbarshund alleine im Garten seiner Besitzer ist und seit Stunden am bellen ist? Sprichst du die Besitzer darauf an oder versuchst du es zu ignorieren?

Nicolai1995’s Profile PhotoialociN
Das wäre wahrscheinlich von Fall zu Fall unterschiedlich. Hier in unserer Nachbarschaft kenne ich beinahe alle Hundebesitzer von klein auf und hätte daher kein Problem damit, sie darauf aufmerksam zu machen, obwohl das gar nicht nötig wäre, da die meisten Hunde hier gut erzogen sind und auch auf direkte Kommandos von Bekannten reagieren.
Liked by: Bücherzwerg ialociN

Quatsch natürlich kennst du dich da gut aus als jahrelange Hundebesitzerin, das weiß ich :) Aber ob es befolgt wird, ist was anderes. Mische mich sonst bei keinem ein, aber wenn Tiere und ihr Wohlbefinden im Spiel sind, ist mir das wichtig. Vielleicht irre ich mich und du gehst täglich mit ihr raus!

sag mir mal welcher mensch mit halbwegs verstand und herz (und ich möchte wagen zu behaupten, dass ich von beiden reichlich viel besitze) holt sich nen hund und lässt ihn dann in ner wohnung vor sich hin vegetieren.
selbstverständlich bekommt ivy ihren auslauf. täglich. die würde mir die decke hochsteigen, dürfte sie nicht raus.
du sagst, du meinst es nicht böse und bist nur auf das wohlbefinden des tieres aus, aber einem liebevollen hundebesitzer sowas zu unterstellen, ist... schlichtweg dreist.
gerade weil ich den lebensstil hab den ich nunmal führe, hab ich ivy. da ich einen flexibeln tagesablauf habe und von zuhause arbeite und meinen hund somit nich 9h pro tag vernachlässige.

woran ist denn Hund gestorben? Mein Beileid? viele Menschen denken es sei nur ein ''Tier/Hund'' doch wir Hundebesitzer sehen in unseren Hunden etwas ganz anderes und das können die meisten Menschen nicht da sie dieses Gefühl nicht kennen grenzenlos&bedingungslos geliebt zu werden!❤?

Er wurde gestern eingeschläfert weil er aufgrund seines Alters nicht mehr gefressen hat, sich nicht mehr auf den Beinen halten konnte und wäre später iwann innerlich Verwest und dann qualvoll gestorben. Wir hielten es für das beste ihn zu erlösen. Ich werde nie seinen ängstlichen Blick vergessen als der Tierarzt in der Tür stand... Seine Panik, sein zittern, diese Angst, man ? er war menschlicher als jeder Mensch dieser Welt!
Danke, man muss im Endeffekt vernünftig sein und an einer solchen Stelle das wohl des Tieres vorne anstellen, so weh es auch tut. Vorhin begraben, die letzte Ehre erwiesen. Und jetzt bleibt nur noch sein Halsband in meiner Hand ?????

Merlis Tf: Wäre es besser, wenn man alle Höflichkeitsfloskeln abschafft und nur noch das sagt, was man auch wirklich so meint? Welche Folgen siehst du?

Ich denke nicht, dass das besser wäre, wenn man keine Umgangsformen mehr beherrscht. Es zeigt, dass man eine gewisse Achtung und Wertschätzung gegenüber anderen Menschen hat, ein Minimum an Respekt. Dazu vermeidet man dadurch Konfliktsituationen.
Ich denke, dass der Respekt gegenüber anderen Menschen verloren gehen würde; allgemein ein gewisses Stück Menschlichkeit. Wenn sich 2 Hunde zum ersten Mal treffen und aneinander schnuppern, dann kann es passieren, dass sie sich 10 Sekunden später anknurren und die Zähne fletschen. Als normaler Hundebesitzer sagt man "Das sind eben Hunde, wenn die sich nicht leiden können, zeigen sie das eben.". Es ist ein Verhalten, dass uns von (anderen) Tieren abgrenzt, dass der Mensch auch normal mit Mitmenschen umgeht, die er nicht kennt oder vielleicht sogar nicht leiden kann.
Außerdem gibt es Menschen, die besondere Dienste für die Gesellschaft leisten. Solchen Menschen sollte man Respekt erweisen, ob man es nun persönlich davon betroffen war, was dieser Mensch geleistet hat, oder nicht. Ich finde, so etwas gehört sich einfach aus guter Moral heraus, Menschen Respekt für etwas zu erweisen, was man selbst nicht könnte, obwohl es ein wichtiger Dienst für die Gesellschaft ist.

View more

du fühlst dich so gscheid mim arco nur weil er a "reinrassiger aussie" is. Dabei hat heute jeder 3 hundebesitzer einen aussie. Und dabei is fast alles was du erzählst totaler scheiss

die rasse war mir von anfang an egal und ich hab noch nie damit angegeben, wie könnt ich auch? er ist ein hund, ich würd niemals mit einem lebewesen angeben.
was ist dein problem?

Bitte such wegen deinenn Hund nicht soviel Aufmerksamkeit! Es ist nur ein hund, manche haben ihre Eltern verloren & machen nicht soeinen Aufstand! Lächerlich!

"Es ist nur ein Hund"? Jeder Hundebesitzer weiß, dass ein Hund viel mehr als nur ein Hund ist!! Leg dir ein Haustier zu & pflege es 15 Jahre! Und plötzlich stirbt es - wie wäre das für dich? Eine Party würdest du keine schmeißen! Klar kann man einen Hund nicht mit einem Elternteil vergleichen, aber es ähnelt einem Bruder/Schwester & einem/einer Besten Freund/in zugleich! Werde meinen Hund niemals vergessen & werde Ihn für immer und ewig lieben! 💘
Bitte such wegen deinenn Hund nicht soviel Aufmerksamkeit Es ist nur ein hund

Die Jugend von heute kennt nur Handys und Computer.Früher hat man im Sandkasten gespielt und Briefe geschrieben.

Uiii...im Sandkasten kann man heutzutage auch nicht mehr ungefährlich spielen, weil einige Hundebesitzer ihn als Toil.ette benutzen oder Jun.kies als Abfalleimer.
Handy und Computer gehören halt zum Fortschritt und ich möchte beides nicht missen. Traurig ist nur, dass viele Jugendliche nichts anderes, als Handy und PC kennen und so das reale Leben, welches aus Konversationen und Miteinander besteht, aus den Augen verlieren. 😕
Die Jugend von heute kennt nur Handys und ComputerFrüher hat man im Sandkasten

Was hältst du von Leuten, die ihre Hunde bei dieser Hitze stundenlang im Auto lassen oder sie an der nächsten Autobahnraststätte anbinden und einfach wegfahren, weil sie sie loswerden wollen? Wie hoch sollte man so etwas bestrafen?

berrycherry2204’s Profile PhotoMagic's Tagesfragenseite
man sollte mit diesen leuten mal genau das selbe machen! hunde sind auch lebewesen und man muss sie dadurch nicht quälen sie stundenlang bei so einer hitze im auto zu lassen und warum lassen hundebesitzer ihre unde einfach an tankstellen oder sonst was alleine stehen? wieso holen sie sich dann einen hund wenn sie den dann irgendwann mal irgendwo stehen lassen?!
man sollte diesen leuten verbieten ein haustier zu haben!

das war doch gar nicht böse gemeint? aber man hört so oft dass hunde auf diese weise sterben & deshalb ist vorsicht immer besser als nachsicht!

Ach und du würdest deinen Hund immer an der kurzen Leine halten auch wenn er noch so gerne mal selbst die Gegend erkunden, schnuppern und sich austoben möchte? das wäre doch schon Tierquälerei!
so schnell kann man gar nicht schauen hat ein Hund etwas im Maul und welcher Hundebesitzer lässt seinen Liebling nicht auch mal ohne Leine im Wald oder auf der Wiese toben?

Was meint ihr, warum halten Menschen Haustiere? (sorry dass ich jetzt erst wieder fragen stelle, war einiges los bei mir)

tagesfragen_aktiv_new’s Profile PhotoDer Karim ✔
weil viele Menschen etwas ganz besonderes mit Haustieren verbindet, und sie sollen Kindern echt gut tun.
Manche Haustiere fördern den Lernprozess der Kinder.
Haustiere haben auch psychische Effekte uns Menschen gegenüber, der Hund zum Beispiel:
Heute gibt es zahlreiche Indizien dafür, dass Haustiere ihren Haltern gut tun – in vieler Hinsicht. Da sind zum Beispiel die physischen Effekte, also die körperlichen Auswirkungen auf Tierbesitzer.
Einer ist ziemlich offensichtlich, deswegen aber nicht weniger wichtig: "Einer Untersuchung von US-Wissenschaftlern zufolge reichen 150 Minuten Bewegung pro Woche aus, um einen positiven Effekt auf das Herz-Kreislauf-System zu haben", erklärt der Kardiologe Ralf Jordan, Chefarzt der Klinik für Kardiologische Rehabilitation und Prävention in Duisburg. Hundebesitzer erreichen diese Zeit eher als Menschen ohne Hund.
Außerdem haben Menschen, die sich jeden Tag an der frischen Luft bewegen, Studien zufolge ein stärkeres Immunsystem. "Ein Hund zwingt zum regelmäßigen Rausgehen, doch auch Menschen, die ein Pferd haben oder versorgen, müssen immer wieder raus aus ihrer Wohnung", sagt Udo Kopernik, Sprecher des Verbandes für das Deutsche Hundewesen in Dortmund.
Tiere sind auch eine gute Hilfe wenn wir Menschen traurig sind:
Hinzu kommt das gute Gefühl, von seinem Tier gebraucht zu werden. "Das tut jedem Menschen gut". Gerade ältere Menschen, die nach vielen Jahren aus dem Beruf ausscheiden oder Eltern, deren Haus ohne Kinder auf einmal so leer wirkt, empfänden ein Tier häufig als sehr angenehm.
Ähnliches gilt möglicherweise für kranke Menschen: "Zahlreiche Studien weisen darauf hin, dass ein Tier eine zusätzliche Motivation sein kann, um wieder auf die Beine zu kommen". Das kann vergleichbar mit kleinen Kindern sein, die versorgt werden müssen. "Dann jammert man eben nicht lange rum, sondern sieht zu, dass es einem schnell wieder gut geht."
Bei Traurigkeit können Tiere ebenfalls helfen. Ein Forschungskreis hat mal eine Untersuchung gemacht, welche Funktion Hunde bei Kindern hatten, wenn die Eltern sich scheiden gelassen haben. Das Ergebnis: Hunde können dann als eine Art neutraler Dritter agieren, der sich die Sorgen einfach nur anhört ohne etwas zu erwidern. "Hunde hatten ganz klar die Funktion des Trösters und des Gesprächspartners." Doch auch Erwachsene fühlen sich durch Tiere oft glücklicher. "Allein die bloße Anwesenheit oder die Berührung eines Tieres kann bereits helfen, sich zu beruhigen."

View more

Was meint ihr warum halten Menschen Haustiere sorry dass ich jetzt erst wieder

Mein größter Wunsch ist es einen Hund zu bekommen. ich(15) und meine Familie lieben Tiere, jedoch trauen mir meine Eltern nicht zu, dass ich mich ausreichend um einen Hund kümmern würde und haben Angst das ich nicht immer Lust hab Gassi zu gehen. Hast du eine Idee, wie ich sie überzeugen könnte 😞

Such dir mal in deiner nachbarschaft hundebesitzer und frag die, ob du mit dem hund spazieren gehen darfst und mach das zur routine, wenn du kein geld dafür verlangst, wird sich sicher jmd finden (vllt grad jmd älteres der selbst nich mehr gut unterwegs ist) der auf deine unterstützung zählen würde. So kannst du deinen eltern beweisen, dass gassi gehen für dich keine last ist, sondern etwas dass du gerne tust.

Language: English