#leidenschaft

21 people

50 posts

Posts:

siehst du dich als eine gute fotografin?

Ganz ehrlich? Ich liebe viele meiner Bilder, aber... als gute Fotografin sehe ich mich nicht. Es macht mir Spaß zu fotografieren und ich denke, wenn ich so weitermache und noch mehr lerne und experimentiere, dann werde ich eines Tages vielleicht eine gute Fotografin sein.
Was ich auf jeden Fall habe, ist dieser Blick für Ästhetik und schöne, besondere Momente, was meine Fotos auch irgendwie toll macht. Aber mir fehlt es an Professionalität. Und die brauche ich, wenn ich aus meinen Fotos alles rausholen möchte.
Und bis dahin braucht es noch eine Menge Übung, Zeit und vor allem die passende Ausrüstung, die leider sehr teuer sein kann.
Aber das nimmt mir nicht den Spaß am Fotografieren. Es tut mir zwar manchmal weh, wenn ich merke, was für ein Potential so manch ein Motiv hat und ich es wieder nicht geschafft habe, das herauszuholen, aber hey, ich bin ein Anfänger. Und allem voran kommt es mir immer noch auf die Leidenschaft an.

View more

Liked by: ж Mayonym Tom

Kunstunterricht in der Schule. Welche Techniken hast du gelernt? Hat dir das geholfen deine Kreativität zu entdecken und weiterzuentwickeln, oder warst du froh? als du keinen Kunstunterricht mehr hattest? 🎨

Vom Kunstunterricht ist bei mir kaum etwas hängengeblieben, ich erinnere mich literally an NICHTS außer Kirchenfenster und ein cooles Bastelprojekt aus meinem letzten Jahr (Kleidung aus Müll). Generell habe ich mich im Kunstunterricht oft eher frustriert und genervt gefühlt als inspiriert und bereichert, also meine Kreativität und Leidenschaft für Kunst kommt definitiv nicht dorther 😅

Was schätzt die an Menschen, meinst du du bist empathisch veranlagt, kannst du dich gut in Menschen versetzen, bist du sozial veranlagt, versucht du Menschen zu helfen wenn sie helfe haben wollen???

sasihk’s Profile PhotoPascal-Christoph
Zitat:
"Deine offene und ehrliche Art, dein ehrgeiz, deine Leidenschaft zur Arbeit, und weil du einfach du bist"

Wie verbringen eure KBDT Babies den national Feiertag ihres Heimatlandes oder den 4.Juli?

Lostgirl_inidenty’s Profile PhotoDonata
Gar nicht. Für Salvatore bedeutet die Festa della Repubblica, die am 2 Juni in Italien groß gefeiert wird nichts. Genau wenig interessiert ihn der Unabhängigkeitstag am 4 Juli. Als er noch in Florenz lebte, musste er zwar immer die italienische Hymne ertragen, die sein Vater mit Leidenschaft mitsang, doch das warst auch schon. Zudem muss man dazu sagen, dass Salvatore durch seine Tätigkeit im Personenschutz auch keinen freien Tag hat und daher den Tag wie jeden anderen auch verbringt. Selbst wenn er frei hätte, würde er den Tag wohl lieber mit seinen Hunden verbringen und sie beruhigen, sobald es durchs Feuerwerk zu laut für diese wird. Und wohl jedes Jahr hofft der Italiener, dass seine Schützlinge und "Dates" ihn nicht zu den Veranstaltungen dieses Tages zwingen. Würde dem Wunsch aber nachkommen und seinen Job erfüllen.

View more

Was ist die Motivation für Dich, um Texte zu schreiben? Wie fühlst Du Dich, wenn Du schreibst? Was sind Deine Ängste, wenn andere Deine Texte lesen?

XxSuperwomenxX’s Profile PhotoEponomasie
Die vordergründige Motivation variiert stark von der Art der Texte, die ich verfasse und anderen zugänglich mache. So manche Geschichten (in Form von Fan-Fictions bzw. auch eigenen Geschichten) werden überwiegend von Inspiration und einer Affinität zu einem bestimmten Fandom gespeist. Dazu muss ich aber sagen, dass ich, was Storytelling betrifft, vermutlich nicht jedermanns Geschmack treffe, weil ich unbeschreiblich detailliert vorgehe und Metaphern gernhabe. Ich übe im Augenblick daran, das Ganze auf ein "erträgliches Minimum" zu beschränken, damit das Geschriebene abwechslungsreicher ist, aber gerade deshalb weiche ich auch oft auf spontane Gedankenfetzen um, die sich weniger an einem stringenten Handlungsaufbau orientieren, sondern eher eine Art >stream of conciousness< zum Ausdruck zu bringen versuchen.
Am Ehesten widme ich mich der Poesie. Mal ist diese ein wenig an die Confessional Poetry - Gattung angelehnt (Sylvia Plath ist mir da ein großes Vorbild) oder aber ich bringe meine Umwelt sowie anderweitige Gefühle und Zustände zum Ausdruck (die Natur ist dahingehend ein gutes Beispiel).
Ich schreibe schon recht lange, auf unterschiedliche Art und Weise. Wenn wir vom essayistischen und wissenschaftlichen Aufbau von Hausarbeiten hinwegsehen, an dem ich genauso teilhaft bin, dann ist das Schreiben für mich überwiegend ein Ausdruck des kreativen Denkens. Von einer guten Freundin bin ich an ein Kartenspiel geraten, welches mit entsprechenden Resultaten für Kurzgeschichten-Ideen animieren soll. Ich wollte schon seit zwei, drei (?) Jahren eine Idee umsetzen, die ich von ihr durch das Ziehen dieser Karten bekam, allerdings bin ich dahingehend so perfektionistisch, dass ich mir erst ein fundiertes Grundwissen zum entsprechenden Charakter aneignen möchte, bevor ich überhaupt ein Wort auf Papier bringe. Dahingehend sind meine Ängste wohl, nicht authentisch genug zu wirken und nur mit blumigen Begriffen Eindruck schinden zu wollen (mein damaliger Deutsch-LK-Tutor war dahingehend ein besonders scharfer Kritiker, weil er mein Geschriebenes nicht entziffern konnte und als "elaboriert" empfand). Meine schriftlichen Leistungen in der Schule sind zwischen "sehr gut" bis "mangelhaft" Achterbahn gefahren. Ich wurde hier früher auch sehr oft von meist anonymen Nutzern an den Pranger gestellt, ich würde bewusst Fremdwörter in meine Sätze implementieren oder einen pseudo-eloquenten Ausdruck etablieren, weshalb ich manchmal noch immer befürchte, ich könne hier immer noch einen solchen Eindruck hinterlassen (wobei es mich nicht mehr so stark tangiert, um ehrlich zu sein).
Aber das Schreiben an sich ist etwas Wundervolles - eine Leidenschaft. Ich erinnere mich noch an Tage, als meine Finger stundenlang über die Tastatur geflogen sind und ich nichts anderes getan habe, bis ich vor Erschöpfung vom Stuhl gekippt bin; sei es, weil ich an RPGs mit anderen gearbeitet oder aber ein Kapitel geschrieben habe. Es ist ein sehr schönes und befreiendes Gefühl.

View more

Haben deine fünf Babys eig irgendwelche Guilty Pleasures, von denen keiner erfahren darf? Oder gibt es irgendwelche Funfacts, die du mit uns teilen kannst?🤗🥰

pipermcleanaphroditedemigod’s Profile PhotoPiper McLean
Yes they do have guilty pleasures. Die Fun Facts folgen in einem separaten Post!
👑 April: Die Hartley liebt Frozen Jogurt. Was für viele Menschen nur ein kurzweiliger Trend war, den man eins zwei mal probiert hat, bis man dem Ganzen überdrüssig wurde und die nächste Modeerscheinung mitmachte, war für April ein Geschenk des Himmels. Sie liebt FoJo in jeglichen Geschmacksrichtungen und mit den diversesten Toppings. Es gibt nichts, was sie noch nicht gekostet hat. Dabei hat sie ihren Lieblingsladen mitten in Brooklyn nur ein paar Türen von ihrer Wohnung entfernt aber auch an anderen Läden kann sie selten vorbeigehen, ohne sich ein Eis zu genehmigen.
🍷 Elijah: Sein Guilty Pleasure ist definitiv Techno Musik. Zwar ist dies für „normale“ Gleichaltrige alles andere als ungewöhnlich, doch in den Kreisen, in denen sich der Dayholt alltäglich bewegt, wird er dafür schief angesehen. Allem voran, weil er auch in seiner Galerie nicht die Finger von der Musikbox lassen kann und seine Lieblingslieder ertönen lässt. Gut, dass er Vee und Pheebs, sowie das Elysium hat, wo er seine Leidenschaft ausleben kann, ohne schief angesehen zu werden.
🥀 Liss: Die Pariserin hatte schon von klein auf den Faible, sich für alles mögliche To-Do-Listen zu schreiben. Ganz ausführlich und am besten farbig unterteilt in die verschiedenen Bereiche ihres Lebens und nach Dringlichkeit sortiert. Oftmals ist Liss die letzte in der Zentrale, denn sie kann erst mit einem befriedigten Gefühl nach Hause gehen, wenn ausnahmslos alles auf ihrer Liste mit einem grünen Häkchen versehen ist.
🎼 Violet: Dass Vee auf Instagram aktiv ist, ist wohl den wenigsten verborgen geblieben, so viele Fotos, wie sie über den Tag verteilt schießt, allerdings ist das Teilen von Momenten nicht ihr Lieblingspart der sozialen Medien. Violet liebt es, ihre Mitmenschen online zu stalken, am liebsten jeden aus ihrer näheren Umgebung, allen voran die Mitglieder des Elysiums. Wer hat sich schon wieder ein super teures neues Kleid geleistet? Wer war mit wem schick essen? Und auf welche Party würde sie selbst nicht eingeladen? Violet weiß es.
⛅️ Zenyar: Auch wenn er sich als Buddhist oftmals zusammenreißen kann, auf unnötiges Essen zu verzichten, gibt es hin und wieder doch Tage, an welchen er schwach wird. Es sind hauptsächlich graue verregnete Tage, die ihn dazu treiben, sich einen Becher Ben&Jerrys (am liebsten der Sorte Cheery Garcia) zu kaufen und jenen bei einer kitschigen Liebesromanze, bei welcher viele Tränen seinerseits laufen, in sich hineinzustopfen. Diese Momente sind Ausnahmen für den jungen Mann, kommen allerdings häufiger vor, als er es zugeben möchte.

View more

Welche/s Videospiel/Serie/Film/Buch hat euch im Leben am meisten beeinflusst und wieso?

ChristopherKikoErdei487’s Profile PhotoKikoo
Auf Videospiele bezogen definitiv die The Legend of Zelda Reihe, da ich mit diesen Games aufgewachsen bin. Schon als kleines Kind bemalte ich damals ein Holzschwert, welches mir meine Eltern auf dem Flohmarkt kauften, wie das Master-Schwert und der Deckel von Mama's Wäschekorb war der Schild dazu! Bin auch nach wie vor obsessed; zum Glück ist diese Leidenschaft nie vergangen.
Bei den Serien müsste es Dragonball Z, bei den Filmen bzw. Büchern die Harry Potter und Twilight Reihe sein. Zu Dragonball: Genau wie bei Zelda, bin ich damit groß geworden (damals lief DBZ sogar noch bei RTL2, haha) und sammelte Karten, die Spiele für den Game Cube/DS/die Wii, irgendwann auch einige der Manga und sogar verschiedene Figuren. Einen Großteil davon habe ich heute auch noch.
Zu den Filmen und Büchern gehören bei mir sowohl die Harry Potter als auch die Twilight Reihe. Ich weiß nicht mehr, was ich zuerst gelesen habe, aber die Verfilmung von Harry Potter habe ich schon sehr früh geschaut, das war immer das Highlight bei den Familienurlauben; wir besaßen die DVD's damals selbst nicht und so konnte ich sie immer nur dann schauen, wenn wir bei der Cousine von meinem Dad Urlaub machten. Dann kam irgendwann die große Twilight Obsession (und diese dauert auch absolut noch bis heute an, mir egal, wie cringe es die Leute finden ヾ(`ヘ´)ノ゙) und ich las alle Romane der Reihe, wobei ich feststellte, dass ein Buch ja viel detailreicher ist, als ein Film! 😂 Das hat mich dann auch allgemein mehr zum Lesen verleitet.

View more

Welches VideospielSerieFilmBuch hat euch im Leben am meisten beeinflusst und

Ihr liebe ich weiß wir sind noch meilenweit von der Entscheidung entfernt aber eure Ocs auf der At Choice Seite von Kissed by the devil sehen so spannend aus mögt ihr schon 3 Fakten oder ein Moodboard von ihnen teilen?

Lostgirl_inidenty’s Profile PhotoDonata
Mein erstes Moodboard überhaupt und ich hoffe es ist mir auch nur im Ansatz gelungen ( tatsächlich bin ich froh, wenn ich es irgendwie schaffe Bilder auf meinem Laptop zu Speichern :D )
Ich stelle vor: Vera Patrov
1. sie hat das Element Feuer - ist Sternzeichen Schütze und passt mit allem eins zu eins dazu. Kleiner Funfact am Rande - es ist auch mein Sternzeichen und auch ich passe eins zu eins zum Sternzeichen, als auch zu "meinem" Element
2. Sie ist gerade dabei sich ein Imperium, zurückzuerobern. Gemeinsam mit ihrem Bruder tut sie das schon mehrere Jahre, doch erst seit einer Weile trägt ihr handeln Früchte.
Jedes Mittel ist ihr recht und sie hat auch kein Problem damit über Leichen zu gehen.
3. Wie eigentlich alle meine OCs ( langweilig ich weiß, aber was soll ich machen, ich habe mindestens die gleiche Leidenschaft) hat auch sie eine Sammelleidenschaft für Bücher und liest diese auch ziemlich fleißig, doch wie bei jedem der schwer Arbeitet, hat sie kaum noch Zeit dafür :/
Have FUN :*

View more

Ihr liebe ich weiß wir sind noch meilenweit von der Entscheidung entfernt aber

Hey! Ich bin Svenja! 🦋 Ich bin Cosplayerin! Wenn du nicht weißt was das ist! Schau 👀doch mal auf mein Insta vorbei: Sveni_hylia.Cosplay! Und jetzt zu der Frage! Was hältst du von Cosplay? 🥰

Hylia_Cosplay’s Profile PhotoSvenja - marie Martin
Ich kenne Cosplay und finde das teilweise recht interessant was dabei so raus kommen kann, wenn jemand mit Leidenschaft dran sitzt. Ich persönlich könnte das wahrscheinlich nicht, da ich nicht die Geduld für hätte und zu ungeschickt wäre auch nur irgendwas zurecht zu bekommen. Außerdem siehts auch doof aus, wenn ich mit meinem behaarten Rücken und meinem Bierbauch als sexy Elfe oder Schulmädchen komme.

Wir haben schon oft über FCs gesprochen, die wir gerne benutzen würden oder Storyideen, die irgendwie herumschwirren, also nun die Frage: habt ihr bestimmte Charakterkonzepte, die ihr gerne umsetzen würdet? Die vielleicht sogar so spezifisch sind, dass sie bisher noch in keine Story gepasst haben?

sol_koroleva’s Profile PhotoUyen
29 Tage buuuuut well here it comes...
Zur Zeit geistern unheimlich viele Charakterkonzepte in meinem Kopf herum, was allem voran der Tatsache geschuldet ist, dass ich viel über meine neue Story "kissed by the Devil" grüble, die hoffentlich bald das Licht der Welt erblickt.
Einige meiner OC-Ideen kann ich dort nun unterbringen und die ersten vier möchte ich heute vorab gern mit euch teilen:
♥ April - Mit ihr verwirkliche ich mir endlich den Traum eines weiblichen Macho-Mans. Sie ist eine Femme Fatal, die durch diverse Schlafzimmer zieht und ständig nach dem nächsten Kick sucht. Dazu ist sie sehr gut betucht und lädt lieber ein, als eingeladen zu werden. Sie steht für Body Positivity, allem voran, weil sie sich auch als Oversize-Model einen Namen macht.
♦ Elijah - Er ist ein verwöhnter New Yorker High Society Spross, der eigentlich schon immer unterschätzt wurde. Er hat viel im Kopf, doch ist leider auch etwas naiv, weshalb er nur selten ernst genommen wird. Er hat eine Leidenschaft für Ästhetik und ist dabei aber regelrecht besessen und kann sehr schnell extrem oberflächlich werden.
♠ Liss - Die Französin mag aussehen, wie eine Barbie, aber sie ist gewiss keine hohle Plastikpuppe. Stattdessen steckt eine Strategin in ihr, die an Zielstrebigkeit nicht zu übertreffen ist. Liss arbeitet im Amerikanischen Zaubereiministerium, wodurch ihr eine Menge Macht in die Hände fällt, die sie gut für ihre zwielichtigen Geschäfte nutzen kann.
♣ Zen - Der junge Mann ist aus Myanmar und sehr traditionell. Man könnte auch sagen, dass er einen Stock im Arsch hat. Er ist sehr spirituell aber auch introvertiert, was ihn schnell schrullig wirken lässt. Bei ihm freue ich mich besonders darauf, seine Entwicklung darzustellen, wie er offener wird und, dass er auch ganz andere (vielleicht auch etwas düsterere) Seiten hat, die man am Anfang nicht unbedingt erwarten würde.
Ich möchte noch sagen, dass ich diese Frage unheimlich spannend finde, vor allem, als ich mir die Antworten von euch allen durchgelesen habe. Da sind wirklich super coole und unheimlich kreative Ansätze dabei gewesen, bei denen ich mich schon darauf freue, hoffentlich bald mehr zu hören ♥

View more

Wir haben schon oft über FCs gesprochen die wir gerne benutzen würden oder

Hallo Tom, was war für dich bis jetzt deine längste Radstrecke, die du gefahren bist? Hast du vielleicht auch schon mal etwas sehr kurioses erlebt während du mit dem Fahrrad unterwegs warst? Fahrrad fahren ist ja deine große Leidenschaft, da muss es ja etwas zu erzählen geben :)

denislorbach’s Profile PhotoDenis Lorbach
Die längsten Strecken waren bis jetzt zwischen ca. 1100 km und 1300 km lang, für mehr hat die Zeit nicht gereicht gehabt. Da hat ich dann ca. 3 Wochen Zeit. Ich will auch nicht durch die Gegend rauschen und soviel aufnehmen wie es nur geht 😎. Jaaaaa, ich könnte einiges erzählen aber das würde hier den Rahmen sprengen 😅. Auf solche Touren gibt es immer irgendwas zu erleben 🤠. Ob Begegnungen mit Mensch und Tier oder Naturerlebnisse. Ich liebe das 😊

Hast du dich schon immer für Kakteen begeistert oder wie wurde die Leidenschaft bei dir entfacht?😊

NightOwl65’s Profile PhotoStefanie
Hallo Stefanie, als kleiner Bub hat ich nichts mit Pflanzen am Hut. Als meine Eltern, durch einen Umzug, an einen Garten gekommen sind wurde mein Interesse geweckt. Ich war bei jedem Wetter draußen und habe entdecken können wie alles spriezt und wächst. Ich war nur noch fasziniert und habe auch die Arbeiten im Garten übernommen gehabt, weil die Eltern ihren Beruf nachgingen. Das ist bis heute haften geblieben. Egal wo ich gewohnt habe. Es mussten Pflanzen her. So hatte ich dann irgendwann auch mal einen Kaktus. Es wurden immer mehr, weil ich meine Liebe zu ihnen entdeckt habe. Mich reizen ihre Formen, ihr Wuchs und sie zum blühen bekommen. Denn sie sehen ja mitunter nicht besonders aus ABER wenn sie blühen 😋

Vermisst du gerade jemanden?

"Wenn man plötzlich in jemanden vernarrt ist, findet man immer einen Grund zu glauben, dass dies genau die richtige Person für einen ist. Es muss kein guter Grund sein, Fotos vom Nachthimmel zu machen zum Beispiel. Auf lange Sicht ist das genau eine der stupiden und schrägen Angewohnheiten die letztlich dazu führen dass man sich trennt. Aber im Nebel der Leidenschaft, ist es genau das, wonach Du all die Jahre gesucht hast."

Hast du neben dem Eislaufen noch andere Leidenschaften?

Black_Ghost_Follower’s Profile Photo✿ Jᥙᥣιᥱt Dᥲ'ᥒᥱᥱr ☾
━━━━━ R O S A L I E ━━━━━
━━━━━━━━━━━━━━━━━━
,, Ich liebe Mode. Ich hab mich einfach gerne, sobald ich konnte, mich um meine Kleidung gekümmert und hatte echt immer einen vollen Kleiderschrank. Ich wollte heraus stechen.. aber ebenso habe ich eine ziemliche Leidenschaft für Autos. Schon von klein an liebe ich zum Beispiel klassische muscle cars.. Der Sound, wie er sich fährt...ich finde es einfach toll, aber ganz ehrlich, was kann man denn auch gegen geile Autos sagen?"
Hast du neben dem Eislaufen noch andere Leidenschaften

Wie wäre es mal mit einer Zitate-Sammlung? Möchtest du Zitate mit uns teilen, die dich inspirieren, die du besonders treffend findest, die dich bereichert haben und/oder welche dir in irgendeiner Form besonders in Erinnerung geblieben sind? Gerne auch mit Erläuterung

LukasSteigerwald’s Profile PhotoLukas
So manche Zitate haben mich bereits inspiriert, zum Nachdenken gebracht oder ein unbestimmtes Gefühl in mir benannt. Die prägnantesten erwähne ich gern.
“Gehirn: Aus grauen Zellen bestehendes Gefängnis, in dem der Geist gefangen ist.” - Anselm Vogt
Wer mein altes Profil @Gehirn_Zelle hier noch kennt, dürfte mit dem Zitat etwas anfangen können. Es beschreibt absolut treffend einen Zustand, ja einen ganzen erfahrenen Lebensabschnitt. Mein Balanceakt zwischen Licht und Finsternis, manifestiert in grauen Gemäuern eines eingestürzten Geistes. Die Ausweglosigkeit. Die Sinnlosigkeit. Die Hoffnungslosigkeit. Das Schlachtfeld Vergangenheit und Zukunft.
“Die Hoffnung ist der Regenbogen über den herabstürzenden jähen Bach des Lebens, hundertmal vom Gischt verschlungen und sich immer von neuem zusammensetzend, und mit zarter schöner Kühnheit ihn überspringend, dort wo er am wildesten und gefährlichsten braust.” - Friedrich Nietzsche
Nichts formuliert mein Reigen mit dem Leben besser und ich liebe dieses wunderschöne, in Worten gemalte Bild. Oftmals glänzt mein Regenbogen Schwarz, aber nie lange. Die Farbe, die Pracht, kehrt stets wieder, während sich mein Lächeln über vergossene Tränen legt, das Herz aufsteht. Unnachgiebig, aller vermeintlichen Vernunft zum Trotze. Ich strebe nach dem Kaleidoskop meiner Seele - immer.
“Denn Vernunft ist, wenn sie allein waltet, eine einengende Kraft, und unbewacht ist die Leidenschaft eine Flamme, die bis zur Selbstzerstörung brennt.” - Khalil Gibran
Eine Mahnung. Eine Weisheit. Ein Leitfaden.
Im Grunde kann ich dies nicht oft genug verinnerlichen.
"Verstehen kann man das Leben nur rückwärts, leben muss man es vorwärts." - Sören Kierkegaard.
Kaum etwas kenne ich so gut wie Stillstand oder die fortwährenden Rückschritte ins Nichts. Die verlorenen Gedanken im Strudel der Zeit, die Unklarheit. Den diffusen Blick auf das Jetzt, dieses völlige Unverständnis. Reflexion ist zu meinem Lebenselixier geworden.
“Omnia mutantur, nihil interit” (Alles wandelt sich, nichts geht unter) - Ovid
Trost. Hoffnung. Kraft. Für jemanden, der mit keinem Atemzug an die Sinnhaftigkeit des Lebens glaubt, in dessen Augen sich Vergänglichkeit und die Schatten der Verlustangst spiegelt, ist das Bewusstsein zum natürlichen Kreislauf allen Lebens und Sterbens ein ungemeines, nein notwendiges Auffangnetz. Ich habe mein Denken mit der Perspektive, nichts wirklich verlieren zu können, eng verwoben. Das nimmt an Horror .. an Leere. Und zugleich nährt es die Neugier und das immer wieder verblüffte Staunen über die Wunder dieser Welt - sie sind ein Geschenk.
“Denn Zeit ist Leben. Und das Leben wohnt im Herzen.” - Michael Ende
Damit kann ich passenderweise enden … als ob sich alles fügt, zu einem liebenden Herzschlag wird, der hoffentlich Zeit seines Lebens offen ist und mit Zuversicht nach vorne strebt.

View more

Ab wann würdest du sagen, dass man zufrieden mit sich selbst ist?

ilaxriaxdexlilxah’s Profile PhotoIla
Fluch und Segen des Menschen ist die Tatsache, dass er ein antizipationsfähiges Wesen mit dem Hang zur Utopie ist.
Seine Vorstellungskraft erlaubt ihm, die Möglichkeiten des Morgen und die Gegebenheiten des Heute gegenüberzustellen und unzählige Optimierungspotentiale zu konstruieren.
Jener Grundmodus bildet zwar zum einen das Fundament all der technologischen, wissenschaftlichen und kulturellen Fortschritte des Anthropozäns, birgt zum anderen aber auch die Gefahr einer kontinuierlichen Abwertung des Jetzt - einfach aus dem Grunde, dass der antizipierte Wunschzustand des Optimums in ach so weiter Ferne liegt.
Die menschliche Natur scheint dem Zufriedensein gezielt entgegenzuwirken, um die Optimierung des Selbst und der Gesellschaft attraktiver zu machen, um Stagnation zu vermeiden.
So scheinen die Ausblendung des Möglichen und das Ablegen von zukunftsgerichteten Begierden ein solider Ansatz im Streben nach Zufriedenheit, Ataraxie oder gar Eudaimonie zu sein.
Aber dazu hatten Stoiker wie Epiktet, Seneca und Marcus Aurelius viel mehr schlaue Dinge als ich zu erzählen.
Aber auch die Lacansche Psychoanalyse und ihr Konzept des objet petit a als wesenhaft unerreichbarer Objektgrund der Begierde scheinen vom Verfolgen der Leidenschaften abzuraten.
Auf der anderen Seite kann aber auch der scheinbar absolut gegensätzliche Ansatz der deutschen Romantiker und Vertreter des Sturm und Drang zielführend sein, die Vernunft hinten anzustellen und sich voll und ganz der Leidenschaft zu widmen - den Blick dabei aber nicht starr auf das Ziel, das Objekt der Begierde, sondern vielmehr auf den Weg dahin und jeden einzelnen Schritt im Jetzt zu richten.
Und so scheint sich der Kreis zu schließen, denn derjenige, der seinen Fokus auf den Weg legt, kann auch nicht davon erschüttert werden, dass das Ziel, das Optimum, das objet petit a eigentlich unerreichbar ist.

View more

Was bevorzugt ihr in gesprächen,Tiefsinnigkeit oder Oberflächlichkeit?

chikostankovic95’s Profile PhotoMephistopheles
Das ist abhängig von Person und Situation. Überwiegend zieht es mich immer in die Tiefe. Ich bin viel zu neugierig, als dass ich auf einen Blick in den Erfahrungsschatz eines anderen verzichten wollte und lerne mit jeder neuen intensiveren Begegnung auch etwas über mich selbst. Daneben ist mir das Gefühl so gesehen zu werden, wie ich im Grunde meines Wesens bin und auch die Möglichkeit, mich ungehemmt so zeigen zu können, eine starke Triebfeder. Das funktioniert nur, wenn ich den Schutz der Oberflächlichkeit ablege.
Genau das ist aber nicht immer möglich bzw ratsam. Ich laufe eh verhältnismäßig oft Gefahr, mich viel zu angreifbar zu machen und pflege leider eine innige Leidenschaft zum Leichtsinn. Wüsste ich nie Grenzen zu setzen oder mir Pausen auf dem wohltuenden Pflaster der Oberfläche zu gönnen, wäre mein Leben vermutlich ein Desaster.
Daneben wird Oberflächlichkeit gemeinhin zu oberflächlich verurteilt. Sie ist der erste Eisbrecher und wer wirklich über Tiefsinn verfügt, lässt sich nicht von deren Spitze täuschen und treibt zunächst unvoreingenommen in ihrem Fluss, der durchaus erquicklich und auf andere Art bereichernd sein kann.

View more

Denkst du, dass du ein gutes Herz hast?

MagicCapricorn’s Profile PhotoMagicCapricorn
Mein Herz hat sehr viel Liebe, Anteilnahme und Fürsorge zu geben. Es schlägt sanft, warm und mit freudigen Hüpfern, die es nur allzu gerne mit anderen teilt. Leise weint es mit fremden Sorgen, klagt mit deren Schmerz und windet sich ebenso in ihrer Dunkelheit wie in der eigenen. Dann versucht es mit aller Kraft zu lachen, zu strahlen, Trost zu spenden und ein steter Hafen für Rast und ein Quell der Ruhe zu sein.
Doch es schlägt auch wild, unnachgiebig, voller Inbrunst und Leidenschaft … selbstvergessen im Strom der Emotion und aufgelöst im Nebel der Vernunft. Hier kann es unachtsam werden, rücksichtslos im Sud des Zorns toben oder leichtfertig der Neugier unterlegen und sich sehnsüchtig im eitlen Glanz der Sonne drehen … blind, jagend, alles verzehrend.
Und manchmal höre ich nur das kalte Echo einer vagen Erinnerung … genau an der Stelle, an der Leben pulsieren sollte.
Wenn Herzlichkeit fehlt, sie sich taub und stumm stellt, verwelkt auch all das Schöne, was sie zu geben hat. In solchen Momenten ist mein Herz vermutlich weder gut noch böse, es ist für meine Begriffe schlichtweg gar nichts, nicht da, nicht beteiligt, nicht anwesend. Und die Kluft, die dieses "fort" in mir, für andere und zur Welt hinterlässt, würde ich als hässlich bezeichnen.

View more

Fc Bayern oder VfL Wolfsburg?⚽️

Smiilerx3’s Profile PhotoM
1.FC Köln. 🤓
Wenn ich mich auf die Frage beziehe, dann FC Bayern. Wolfsburg ist für mich ein reiner Kommerzverein, genau so wie Hoffenheim und Leverkusen. Die drei besten Beispiele dafür das der Fußball immer mehr Fans und seine Leidenschaft verliert. Würde auch sagen, dass ich nach Köln mit Bayern am meisten symphatisiere, auch wenn ich einiges, was in der Vergangenheit passiert ist kritisch sehe. Sei es die Wut PK von Hoeneß und Rummenigge oder das Katar Sponsoring und das Verhalten auf ihrer letzten JHV. International gesehen ist Bayern gefühlt die einzige Mannschaft die noch sowas wie das legendäre Festgeldkonto hat und sich nicht komplett an einen Investor verkauft hat wie ManCity oder PSG. Gehälter und Ablösesummen gehen straight nach oben und den Weg geht Bayern ja nicht mit. Trotzdem ist ihr internationales Standing extrem hoch und der einzige Klub der uns international richtig gut vertritt. Dieses Jahr war Villareal einfach stärker, da war Bayern einfach schwach. Dafür zeigt Frankfurt einfach in der Europa League warum wir Fußball so lieben.

View more

Wie sieht es denn bei dir mit Filme, Serien und Animes aus? :D Was sind so deine Lieblinge? Gibt es welche, die du schon mehrmals gesehen hast und wenn ja, wie oft ungefähr? :3

Mayonym’s Profile PhotoMayonym
Filme sind eine große Leidenschaft von mir. Hatte auch mal Pläne (oder naja, eher Träume :D) etwas in die Richtung zu machen bzw. zu studieren.
Jedenfalls sehe ich in meiner Freizeit doch recht viele Filme. Natürlich gibt es da auch Höhen und Tiefen, was meine "Aktivität" und Motivation angeht. Aber so ganz prinzipiell, ja. In den letzten paar Jahren hat sich bei mir eine klare Liebe für Horror, speziell der 70e-r und 80er-Jahre herausgebildet, aber prinzipiell sehe ich mir schon so ziemlich alles an, unabhängig von Genre, Produktionsjahr & -land. Hauptsache es wirkt annähernd interessant auf mich (also eher weniger Mainstream & Blockbuster, auch weniger Modernes, aber nicht prinzipiell ausgeschlossen!). Zu meinen Lieblingsfilmen zählen u.a. "Scream", "Mulholland Drive", "Blade Runner" oder "Chungking Express". Joa.
Serien schaue ich eher weniger und ich habe seit 2018 keine (längere) Serie mehr angesehen, einfach weil mich da oft die Motivation mittendrin verlässt und es mir schwerfällt, einigermaßen aktiv dranzubleiben, ohne dass ich die Hälfte wieder vergesse. :D Auch da ist mein Geschmack aber eher "klassischer", zu meinen Lieblingen zählen "Die Sopranos", "Six Feet Under" und "Twin Peaks". Und "Avatar" natürlich! :D
Animes sehe ich noch eher als Realserien, aber auch da möchte ich eigentlich viel mehr sehen bzw. so einiges noch nachholen. Nach aktuellem Stand dürfte "Cowboy Bebop" wohl mein Favorit sein. Habe ich auch schon so 2 bzw. 2 1/2 mal gesehen. :D

View more

Bist du zufrieden mit deinem Beruf?

Wooowiii’s Profile PhotoJust.Wov
Es ist kompliziert.
Ich mag eigentlich meinen Job, habe aber trotzdem manchmal üüüberhaupt keine Lust, hin zu fahren. Fühle mich aber trotzdem, nach einem oder vor allem mehreren freien Tagen zufrieden nach der Arbeit, weil ich endlich (wieder) wirklich produktiv war.
Identifiziere mich andererseits so ziemlich gar nicht mit der Firma und würde gerne (für jemanden) arbeiten, wo ich so richtig krass dahinter stehe.
Und dann ist da noch das Problem mit meiner Fähigkeit und Verantwortung. 😅 Einerseits denke ich, dass ich mich beruflich mit meiner Stellung noch nicht zufrieden geben muss und möchte mich noch weiter bilden und noch „höher“, andererseits habe ich manchmal das Gefühl, dass ich auf der Stufe, auf der ich bereits bin, manchmal.. versage wäre n bisschen zu krass, aber halt nicht zu den Besten gehöre, muss irgendwie noch meinen Rhythmus finden.
So idk! Ich bin zufrieden, aber ich sehe meine Zukunft nicht dort, wo ich gerade bin und auch nicht das tuend, was ich derzeit tue.
Also ich will nicht meckern, aber so richtig mit Leidenschaft dabei zu sein.. da irgendwas zu finden und dann damit noch gutes Geld gleichzeitig zu verdienen, das ist schon noch son Traum, ja. 💭

View more

Nur mit „Selbstdisziplin" kommt man nicht weit! Wie gelingt es uns, Gewohnheiten zu verändern? Wann ist ein Verhalten eine Gewohnheit? Und warum ist Spaß bei Verhaltensänderungen so wichtig? XxEpo

XxSuperwomenxX’s Profile PhotoEponomasie
Genau wenn man die Freude und Leidenschaft für höhere bessere gesündere und reinere Lebensweisen noch nicht selbst entdeckt, gefühlt und begriffen hat wird man eh nie genug mentale Stärke, Willenskraft und Disziplin aufbringen sie dauerhaft zu etablieren in seinem Leben ohne Rückfälle, billige Kompromisse und Ausnahmen. Ohne ein erwachen von echtem Bewusstsein in und für die jeweilige Sache wird man in den Sumpf der Gewohnheit und Sturheit und der sie rechtfertigenden verdrehten s.üchtigen Gedanken und des schwachen Kollektiv zurückfallen. Daher genügen Vorsätze, Notwendigkeiten, Druck oder mal ein gutes Buch auch niemals für eine echte wahre tiefe und nachhaltige Umprogrammierung des Geistes welcher der Körper dann wirklich folgen kann. Man braucht echte Einsicht, eigene Erkenntnis, Bewusstsein sowie eine wirklich gut durchdachte Strategie und Taktik plus gute Willenskraft und die meisten haben nichtmal echtes Interesse und Verstehen oder wirkliche Einsicht in die längst Notwendigkeiten einer radikalen Kursänderung. Nur mal so als nette neue Idee nebenbei wird das nichts werden man muss dafür brennen und Begeisterung fühlen. Und endlich zu begreifen das 5 Milliarden nach 12 ist wäre auch hilfreich.

View more

Gerade heraus: Nenne fünf Sachen, die du absolut geil findest !

TicktackDarlings’s Profile PhotoQuestions from DeVil
5. Cronut ~ einmal probiert Uuuuund nie wieder von los gekommen..
4. Baden ~ eine neu entdeckte Leidenschaft, welche extrem entspannend sein kann..
3. Kaffee ~ ohne läuft einfach gar nichts...
2. Schlafen xD ~ ist nun mal lebensnotwendig. ^^ Uuuuund man fühlt sich ausgeschlafen viel besser...
1. Adam 😏 ~ braucht wohl keine Erklärung! Obwohl die Erklärungen von 5-2 es in etwa zusammen fassen könnten..
Gerade heraus Nenne fünf Sachen die du absolut geil findest

Schreibe hinter den begriffen zahlen von 10 - 1 wie wichtig dir dass in einer Beziehung ist. ( 10= extrem wichtig, 1- egal) • Aussehen: • vertrauen: • verständniss: • humor: • küssen: • kuscheln: • hand in hand rumlaufen: •Freiraum: • Alter:

ChillerforKiller’s Profile PhotoJesse Mathers®
Dem Aussehen gebe ich eine 8 weil die Person muss mich auch äußerlich Anziehen, er muss das "gewisse etwas" haben. Das Vertrauen und Verständis ist mir sehr sehr wichtig darum ne klare 10. Humor ist auch wichtig aber soll mal nicht übertrieben sein drum ne 7. Küssen, kuscheln, Leidenschaft, Zärtlichkeiten eine 9.. ist nicht das Wichtigste aber muss bei mir einfach auch stimmen. Hand in Hand rumlaufen ist süß aber kein muss haha also ne 3. Freiraum ist sowohl für mich und auch meinem Liebsten wichtig darum gibt es eine 8. Und Alter kann man so nicht sagen, zu alt ist nichts und zu jung ist auch nichts. Kommt halt einfach auf die Reife im kopf, gemeinsame Ziele, Interessen usw. an drum gibts hier eine 5.

haben die Alten zu wenig versucht, ihre Leidenschaft zum Beruf zu machen, und versucht die Jungend das zu sehr?

Unsere Vorfahren haben in den Bereichen gearbeitet die es gab und die sie beherrschten. & leider auch die sie dürften. Frauen durften sich ja lange gar nicht verwirklichen und als sie es durften waren sie froh überhaupt etwas zu tun. Am Leben anders teilzunehmen und nicht nur als Ehefrau und Mutter. Männer dagegen waren im Handwerk tätig und auf dem Acker. Das war deren Leben. Ihre Bestimmung. Sie sahen darin ihren Sinn. & er war auch wahrhaftig gegeben.
___
Heute dürfen wir alles aber wollen oft nur den leichtesten weg. Wollen uns bilden, nehmen aber nur die nötigste Bildung an. Jetzt denkt mal darüber nach wer trotz allem glücklicher war.

haben die Alten zu wenig versucht, ihre Leidenschaft zum Beruf zu machen, und versucht die Jungend das zu sehr?

XxSuperwomenxX’s Profile PhotoEponomasie
Ich denke, dass man das nicht wirklich miteinander vergleichen kann, weil die „Alten“ weit weniger Chancen/Möglichkeiten dazu hatten es auch umzusetzen und zum Teil auch ganz andere Wertvorstellungen, Ziele aber auch Verpflichtungen hatten. Und ich glaube, dass man das auch innerhalb der Jugendlichen nicht miteinander vergleichen kann. Es gibt Jugendliche die mussten/müssen sehr schnell erwachsen werden und konnten/können ihre Leidenschaft gar nicht ausleben oder überhaupt erst entdecken und daher erst recht nicht zum Beruf machen. Und es gibt Jugendliche, die haben „Leidenschaften“ für die es gar keinen Beruf gibt bzw. die zwar Leidenschaften haben, diese aber beruflich gar nicht umsetzen möchten, weil sie dafür andere Ziele ins Auge gefasst haben. Es ist daher meiner Ansicht nach weder der Fall, dass die „Alten“ es zu wenig versucht haben, noch dass die Jugend es zu sehr versucht. Es ist vielmehr davon abhängig welche Möglichkeiten sich bieten, welche Lebensziele oder Leidenschaften man hat und ob man diese auch miteinander verbinden kann bzw. möchte. Eine Leidenschaft muss auch nicht immer zwingend zum Beruf gemacht werden. Viele nutzen diese lieber als Ausgleich zum Beruf und sie wird dann auch nicht gleichzeitig zur „Pflicht“ bzw. zur finanziellen Abhängigkeit. Denn so manche Leidenschaft muss man sich auch leisten können. 😊

View more

haben die Alten zu wenig versucht, ihre Leidenschaft zum Beruf zu machen, und versucht die Jungend das zu sehr?

XxSuperwomenxX’s Profile PhotoEponomasie
Komplizierte Frage, hallo Laura. Wer zählt zu den *Alten*? Ich ordne sie mal ab 75 J. ein. Dann wurden sie Mitte/Ende der 1940er Jahre geboren und gingen Anfang der 60er in die Lehre. Dazwischen lag das *Wirtschaftswunder*. Deutschland krankte trotzdem noch an vielen Ecken und viele junge Menschen wollten einfach eine Wohnung und Arbeit haben. Ob es da so viel Raum für berufl. Leidenschaft gab? Aufgewachsen im Nachkriegsdeutschland, da musste man zusehen wo man bleibt. Oder ist man mit 60 schon alt? Das wären dann die BabyBoomer. Anfang der 80er in die Ausbildung oder Uni. Auch keine leichte Zeit, aber mit viel mehr Möglichkeiten. Neue Berufe, Öko wurde Thema, Abrüstung. Da war sicher einiges möglich. Erziehung spielt dann eine wichtige Rolle. Welche Chancen bot das Elternhaus, wie eingagiert war die Schule, Infrastruktur usw.
Die aktuelle Jugend erlebe ich für mich als zu unübersichtlich um eine Meinung dazu zu haben. In meinem Umfeld scheint aber die Zeit stehen geblieben zu sein: jeder will studieren, aus und mit Leidenschaft. Teilweise aber in Richtungen in denen ich manche nie verortet hätte. Sozialwissenschften stehen hoch im Kurs. Wurde während der Pandemie entschieden. Da hat es wohl klick gemacht, dass in Deutschland viel vernachlässigt wurde. Finde ich gut.

View more

Was macht eine gute Partnerschaft aus?

Adnan2197’s Profile PhotoAdnan2197
Eine partnerschaft sollte Leidenschaft besitzen... zusammen gut miteinander reden können, diskutieren, lachen, vertrauen, gegenseitiger Respekt. S*x ist wichtig und muss stimmen. Freiheiten lassen, Jemanden so lieben wie er ist - eben mit seinen fehlern. Und ganz wichtig... Nicht abhängig sein von seinem partner.

Der Strom fällt aus und bleibt vermutlich so 2h aus. Was machst du, um dich zu beschäftigen?

DoYouFuckingJob’s Profile PhotoJanko
Früher, da habe ich dann meine Familie gefragt, ob sie Karten oder Brettspiele spielen möchten. Irgendwie liebe ich Brettspiele und Kartenspiele.
Da ich jetzt alleine wohne...
Vermutlich mit einer Taschenlampe lesen. Oder, wenn es hell ist, mit embroidery weiter machen. Ich hab das ganze Zeug noch hier, aber meine Leidenschaft dafür ist so extrem schnell wieder weg gewesen wie sie gekommen war. Vielleicht hätte ich bis dahin ein Keyboard und würde Keyboard spielen.
Oder ich würde das dadurch entstehende Feeling nutzen, um irgendwelche Texte zu schreiben mit einer dystopischen Welt, in der es keinen Strom gibt.
Liked by: ANNA lale. julina Janko

✨Family✨ Hast/hattest Du einen guten Bezug zu deinem Vater ? Wie ist Euer Verhältnis zueinander ?

FakeVZQuestioner’s Profile Photo✘ ask FakeVZ ✘
Mein Vater war und bleibt mein Idol und die Verkörperung von Mut, Leidenschaft, Ehre und Kampfgeist. Er brachte mir den Reisanbau, das Angeln und die Vovinam-Kampfkunst bei. Er zog mich alleine groß und brachte mir alles bei, was ich wissen musste. Leider ist er an der Grenze zu Kambodscha verschollen. Ruhe in Frieden, Ba...

Ich sage jetzt schon, ich bin morgen nicht emotionally available füe den Advent, aber dafür Türchen 11...Spotify Wrapped kam ja die letzte (?) Woche raus, und da frage ich doch ganz thematisch nach Songs, die zu euren Charakteren passen. Weil is' schon ne Weile her undso, ne. 🎄

nichtlichtsicht’s Profile Photonyaheum
Kenneth – Sad Song by We The Kings / Gone Too Soon by Simple Plan. Beide Songs passen inhaltlich sehr gut zu seinem Background. Ich hätte zwar auch liebend gern einen Song gewählt, der etwas mit seiner Arbeit oder der Seefahrt zu tun hat, denn beides macht ihn ja auch aus. Aber so wirklich gefallen haben sie mir alle nicht für ihn.
Lydia – Just Be You by Anthem Lights. Sollte sie sich inhaltlich zu Herzen nehmen und hat sie in den vergangenen Jahren zum Glück auch endlich ein gutes Stück weit gelernt. Außerdem passt die ruhige Harmonie der Melodie wunderbar zu Lydias Persönlichkeit.
Audrey – Soldier by Gavin DeGraw. So wirklich zufrieden bin ich damit nicht, aber immerhin passt es zu Audreys Auffassung ihrer eigenen Rolle. Als Aurorin, als Schwester und als Partnerin sieht sie sich als jemand, der die Menschen um sich herum unterstützt und beschützt. Dieses Selbstbild ist ihr sehr wichtig und sie will ihm unbedingt gerecht werden.
Thore – St. Elmo’s Fire by John Parr / I Won’t Back Down by Tom Petty. Bei Thore war ja schon für die Website nach einem Lied gefragt, das zu ihm passt und das vorzugsweise aus den 80ern oder früher stammt. Dafür habe ich St. Elmo's Fire gewählt, auch wenn der Hintergrund des Textes nicht so ganz passt, denn Thore sitzt ja nicht im Rollstuhl. Trotzdem mag ich den VIbe des Songs sehr für ihn und der Refrain passt auch. Alternativ würde ich heute sagen, dass auch I Won't Back Down eine Option wäre. Wenn er vor einem Problem steht, kann Thore schon verdammt stur sein und wird irgendeinen Weg finden, es zu lösen. Aufgeben wird er jedenfalls nicht so schnell.
Elliott – Baba Yetu by Christopher Tin. Auch hier war schon nach einem Song gefragt. Der Text von Baba Yetu ist das Vater Unser in Swahili. Einerseits repräsentiert es damit sein Interesse und seine Leidenschaft für andere Kulturen, andererseits bleibt der Grundton einer stark kirchlich geprägten Welt erhalten, in der HDM ja nun einmal handelt und mit der dadurch auch Elliott verbunden ist. In seiner Welt empfinde ich es als zwei Seiten einer Medaille, die Eli für sich miteinander in Einklang zu bringen versucht, was ihm aber nicht wirklich gelingt, wie er immer mehr feststellen muss.
Wylan – Learning To Fly (by Tom Petty), Cover by Hills x Hills. Wylan wird in Temptation of Power eine ganz schöne Reise machen, während der er als Charakter wächst und sich im chaotisch-grausamen Leben von GoT zurechtzufinden lernt. Dabei wird es einige herbe Rückschläge geben, die er überwidnen muss und die in starkem Kontrast zu seinem Optimismus und Idealismus stehen. Er wird metaphorisch wirklich lernen zu fliegen, nämlich in dieser Welt zu überleben und sich ein Leben aufzubauen.

View more

Language: English