#natur

216 people

50 posts

Posts:

Im Falle einer Ausgangssperre: Hast Du Dir schon einen Teil des Waldes in die Wohnung geholt? :)

Buffalo1970’s Profile PhotoStephan
Ich habe an einer Zimmer Wand komplett ein Waldposter und Yt kann mir den Wald akustisch optisch und Teil weise sogar energetisch ins Zimmer holen. Natürlich ist das alles kein Ersatz für den echten Wald. Aber ich lebe am Rande eines äußeren Vorort Stadtteils einer Kleinstadt Hengsto. Umgeben von Natur und ich kenne jeden Schleichweg. Auch sind die meisten Bewohner des Ortes zwar dumm aber keine strengen Denunzianten und Regelreiter sondern eher nichteinmischende relativ tolerante liberale. Und im kalten extremen Winter der kommt bin selbst ich weniger oft und lange im Wald also mache ich mir da erstmal weniger Gedanken. Schlimmer wäre ein Blackout denn dann ist frieren und Hunger angesagt. Und er ist sehr wahrscheinlich diesen Winter. Gerade weil er sehr kalt sein wird und der Stromverbrauch aller hoch.

View more

Wie findet ihr rote Haare

Ich hatte mal eine (von Natur aus) rothaarige Freundin.
Wenn sie schwarze oder blonde Haare gehabt hätte, wäre sie für mich auch kein anderer Mensch gewesen.
Nur dieses schlecht gefärbte knallige rot, was wenn die Naturhaarfarbe wieder zum Vorschein kommt, ohne nachzufärben dann rosa aussieht… finde ich wirklich nicht schön.

View more

Ehrlich ihr Seite alle mega ich bezogen wegen Corona oder ihr achtet null auf eure Mitmenschen die ungeimpft sind. Ihr solltet euch deswegen schämen. Ihr seit nur Dreck ehrlich gesagt, ich wünsche keinen den Tod, aber ich wünsche euch einmal Corona an Hals aber dann die schlimme Form,nicht tödlich.

Danke für die Wünsche, wie gut dass ich von Natur aus ein super starkes Immunsystem habe. Da benötige ich gar keine Genverändernde Impfung die weder mich noch andere von dem Virus schützt. Ich hoffe auch, dass ich es bekomme. Dann hab ich wenigstens einen Genesenenschein und solche Deppen können mir nicht mehr auf den Sack gehen.

View more

Vielen Dank für deine persönliche Frage, habe mich über deinen Einwand sehr gefreut. Vielleicht möchtest du ausführlich darauf antworten: https://ask.fm/Klugdiarrhoe/answers/170363207353 Bin sehr gespannt.

Klugdiarrhoe’s Profile PhotoUri Bülbül
Mal angenommen ich stelle infrage, dass außer mir etwas existiert und keinen Beweis finde, diese Überzeugung zu widerlegen. Dann kann ich im Folgenden doch davon ausgehen, dass ich mir diese Frage selbst gestellt habe und im Begriff bin, mir selbst zu antworten, oder? Also dann...
Danke für mein, pardon: dein Interesse an einer etwas ausführliches Darstellung der bewusst provokanten Formulierung meiner Kommentar-Frage. Bei dir sollte ich wohl einigen Anlauf nehmen, um eine zumindest hinsichtlich des Aufwands adäquate Antwort zu formulieren. Kann jemand mal bitte den Jackass-Jingle abspielen?
Ehrlich gesagt bin ich bei deiner Beantwortung der Frage, ob zu an übernatürliche Wesen glaubst", zunächst über die Begrifflichkeit gestolpert und nicht dein, nunja, Panoptikum der selektiven Individualphilosophie. Immerhin impliziert das Präfix "über-", dass es ein "unter-" für alles natürliche gibt. Das hat aber weitreichende Konsequenzen, aber dazu gleich.
Du betrachtest die Skepsis als Motor, um den Dingen auf den Grund gehen zu wollen, als Keimzelle der Erkenntnis. Aber so, wie Erkenntnis und Irrtum zwei Seiten derselben Medaille sind, gilt das ebenso für Glauben und Skepsis. Die Skepsis ermöglicht die Aufklärung - ja ja, sapere aude! - doch der Glaube gibt der Skepsis doch erst einen Sinn. Warum sollte der von seinen Fesseln befreite Gefangene in Sokrates' Höhle denn überhaupt den steilen Gang nach oben erklimmen wollen, wenn nicht der Glaube daran bestünde, dass es außerhalb der Höhle eine höhere ("überirdische") Wahrheit gäbe und das angenommene irdische nur das unterirdische ist?
Das war jetzt unangenehm plakativ, tut mir Leid - meine dialogischen Trigger sind keineswegs gesellschaftsfähig. Die alten Griechen werden ja immer wieder für allerhand kruden Mumpitz bemüht (und das ist eine meiner Spezialitäten). Lass mich noch etwas zum Universum als "Summe alles Natürlichen" schreiben und über den Schöpfer, der keinen Schöpfer hat und damit nicht geschöpft worden sein kann. Grundsätzlich gilt: dort, wo noch keine Zeit existiert, existiert auch keine Abfolge. Das gilt gemäß der Urknalltheorie zwar nur für die erste Plancksekunde (irgendwas mit 1hoch-43 oder so), aber das ist egal - hierin liegen die (physikalisch postulierte) Aufhebung der Kausalität und außerdem die Ewigkeit, in der causa und effectus ein und dasselbe sind (und alles andere auch). Damit will ich natürlich nicht andeuten, dass Gott beim Urknall explodiert ist. Ich sage nur: hier endet unsere Natur, beziehungsweise sie begann erst nach eben jener Ewigkeit, in der durchaus Platz für Herrn (oder Frau) Übernatürlich war. Und hierzu muss man sich nicht einmal zwischen Wissenschaft und Theologie entscheiden, was einem allerdings auch schnell in den Club der Agnostiker bringt. Immerhin sind die nicht so verbissen wie die extremistischen Vertreter anderer Glaubens- und Wissensrichtungen.

View more

Bist du jemand der gerne Sprachaufzeichnungen macht? Oder schreibst du eher lieber? Begründe bitte deine Antwort.😊

shinebright5394’s Profile PhotoFaten dasilva
Nein, ich schreibe lieber. Erstens sind die Nachrichten privater Natur und das muss nicht jeder hören.
Zweitens empfinde ich es als Belästigung wenn ich zwangsweise etwas hören muß was ich nicht möchte. Daher belästige ich auch nicht andere mit meinen Themen.

View more

Ein paar einfache ja/nein Fragen. Kleidung für Tiere? Lenkradbezug? Schuhschirme? Trumfänger? Windspiel? Leuchthalsbänder für Tiere? Uhren umstellen? Silvester feiern? Bankschließfach? Elektronische Türschlösser?

irgendjemand29’s Profile PhotoDragon Warrior
Lieber Dennis, für die neuen ask.fm Verhältnisse, ist das keine einfache Frage, denn Du hast Dir hierbei etwas gedacht!
1. Kleidung für Tiere nur im Ausnahmefall, wenn diese überzüchtet und sonst krank würden einen Regen- oder Kälteschutz. Im Winter für die Pfoten, dort wo Salz gestreut wird.
2. Lenkradbezug ist sinnvoller als ich dachte. Im Winter nicht mehr so kalt und im Hochsommer, wenn die Sonne lange drauf geschienen hat, nicht mehr so heiß.
3. Bei der Arbeit, wenn es steril sein soll ein muss. Privat für mich unnötig. Ich trage keine Schuhe, welche Tausende von Euro kosten und wer die bei nicht passenden Wetter trägt und dann schützen muss, hat auch Geld für wetterangepasstes Schuhwerk.
4. Traumfänger kann im Schlafzimmer passen, hat mein Bruder und Schwägerin, benötige ich nicht.
5. Windspiele können schöne Klänge erzeugen, jedoch am falschen Ort angebracht auch kitschig wirken. Manche Installationen gelten als Kunst und einige haben mir sehr gut gefallen.
6. Gewöhnungsbedürftig jedoch sehr sinnvoll. So fällt im Straßenverkehr, in der Nacht, der Hund oder die Katze auf und wird nicht so schnell übersehen und überfahren. Macht man einen Nachtspaziergang durch die Natur, muss man den Hund nicht suchen.
7. Hat sich nicht bewährt.
8. Kann sehr schön sein als Ausklang des Jahres. Für unsere Umwelt sicher negativ.
9. Ein Bankdepot ist heute üblich, ein Schließfach nur nötig bei dementsprechenden Wertgegenständen. Benötige ich nicht.
10. Hauptsache Sicherheitsschlösser, elektronisch wären mir diese zu teuer.

View more

Hat Dir Belgien nicht gefallen oder hast Du alles gesehen, was Dich interessiert?

Xjorn’s Profile PhotoKatzelmacher
Belgien hat mir hauptsächlich nicht gefallen, weil ich es als sehr zersiedelt empfand. Vielleicht mag es da auch solche Plätze geben wo man keinen Menschen sieht aber so etwas gefällt mir gar nicht. Ich war dazumal in Brüssel und Ostende unterwegs. Ich bin eher der Natur Bursche ab in die Wildnis und tagelang keine Menschenseele sehen.

View more

Ist die Natur gerecht oder ungerecht?

Das würde ich so nicht sagen. In der Flora und Fauna ist das streben nach dem Überleben seiner Spezies ausgeprägt. Viele haben eine Nische gefunden und sich spezialisiert um nicht unterzugehen was natürlich passiert. Ich würde eher sagen das es hart ist, diese Auslese, aber gerecht oder ungerecht eher nicht.

View more

Möchtest du mal in München leben?

Darüber hab ich bereits oft nachgedacht. Der Gedanke reizt mich schon, jedoch bin ich ein absolutes Landkind. Ich genieße die Natur und die Freiheit, die mir ein abgeschiedenes Dorf ermöglicht. Auf lange Sicht befürchte ich, würde mich das Leben in einer Stadt lediglich unglücklich machen. Aber wirklich zweifelsfrei kann ich das nun auch nicht sagen... Ich bin da wirklich sehr zwiegespalten. Bevor ich einen Auszug aber überhaupt richtig in Erwägung ziehen kann - was ich definitiv muss - muss ich mich zunächst finanziell und psychisch festigen. Andernfalls lande ich nur wieder dort, wo ich angefangen habe.

View more

Was tust du um deinen Kopf frei zu bekommen?

theashapir’s Profile PhotoThea Shapir
Tatsächlich existieren sehr wenige Dinge, die mich geistig entlasten und neu ausrichten, wenn mir alles Mögliche im Kopf herumgeistert. Eine altbewährte Methode wäre für mich Musik, meistens in Richtung Hard Rock und Metal, weil die Klänge mich auf andere Gedanken bringen. Das funktioniert aber nicht immer ausgesprochen gut, wenn die Musik mich an diverse Erlebnisse, Erinnerungen und Menschen erinnert. Spaziergänge im Wald sind dahingehend noch zu empfehlen; zumindest, wenn ich dabei einfach die Natur auf mich wirken lasse. Ansonsten verziehe ich mich wirklich immer zu meiner Katze, wenn mir alles zu viel wird. Wenn ich sie beim Schlafen ansehe oder streichle, ist die Welt schon ein klitzekleines Bisschen weniger überfordernd und erdrückend. Ich lenke mich ebenfalls mit kleinen Tätigkeiten wie dem Zubereiten von Tee oder Kaffee ab, schreibe Gedichte oder lasse mich von irgendeiner Serie bzw. irgendeinem Anime berieseln. Im Augenblick sehe ich mir wieder "Jeanne, die Kamikaze Diebin" an, was für mich ein riesengroßer Nostalgie-Flash ist und mich auch auf eine Art und Weise von Dingen ablenkt, die ich sowieso im Moment weder beeinflussen noch zu ändern imstande bin.

View more

Soll Deutschland die Grenzen öffnen und jeden aufnehmen?

Das würde zu Krieg im Inneren wie Äußeren führen. Deutschland führt jetzt schon mehr als 60% an Nahrungsmittel netto ein. Die Natur, speziell die Insektenpopulation ist in den einstelligen Bereich gefallen auch wegen Flächenversiegelung. Andere Staaten hätten ein grosses Interesse daran, Deutschland geschwächt zu sehen. Europa würde nicht mehr zusammenerhalten. Die Terrorgefahr stiege immer mehr. Deshalb braucht Deutschland eine selbstbewußte und kreative Regierung auch nach außen.

View more

Was kannst du auf den ersten Blick über mich sagen? ✨

SirJohnBerlin’s Profile PhotoSir John Lord of my House
Hallooooo erstmal.....ich trage mal meine Gedanken zusammen, ich lese dich ja seit Jahren.
Deine Frau und Du haben es trotz aller Schwierigkeiten geschafft ein gutes, gemeinsames Leben zu führen.
Krankheiten und andere Dinge wurden erfolgreich überwunden.....
Deine Liebe zur Natur und Mittelaltermärkten ist mir bekannt und da ich die auch mag, gibt es eine Verbindung.
Musik magst Du auch, über manche Deiner Post's habe ich mich gefreut.
Du bist intelligent und hattest früher einen gut dotierten Job und bist in der Welt rumgekommen.
Dein Humor wird nicht immer verstanden.....
Jetzt genießt Du Dein Leben und das ist genau richtig.
Meine Güte......mir fallen noch mehr Dinge ein.....das dauert zu lange......juhuuuuuu......

View more

Welche Träume finden dich, welche erspinnst du dir und welche schenkst du anderen?

Herzenskind89’s Profile PhotoHerzenskind
Liebe Sabrina, manchmal wird im Urlaub ein Traum wahr, weil etwas viel schöner als erwartet ist.
Wenn ich bei blauen Himmel mit den Rad durch die Natur fahre, schalte ich manchmal völlig ab. Ich entspanne mich und meine Gedanken wandeln in einer Fantasiewelt.
Bei tiefsinnigen Gesprächen inspirieren wir uns gegenseitig, dass kann traumhaft schön sein.

View more

Um welche Arten wäre es dir besonders schade, würden sie in den nächsten Jahren aussterben?

yihab54326’s Profile Photoyihab54326
Die Frage gefällt mir so gut, dass ich diese gleich beantworten muss, obwohl ich heute schon eine von Dir beantwortet habe.
Am auffallendsten ist natürlich das verschwinden von auffälligen Tier- und Pflanzenarten. Gerade Inselpopulationen sind immer besonders stark gef.ährdet. Jedes Verschwinden einer Art ist ein herber Verlust für das jeweilige Biotop und es entsteht eine Lücke. Das Zusammenspiel der Arten ist gestört und es benötigt Millionen Jahre, um so eine Lücke wieder neu mit einer anderen Art zu besetzen.
Ich finde es ents.etzlich, dass Lebewesen mutieren, nur um eine winzige Überlebenschance vor dem Menschen zu erhalten. Da habe ich vor kurzen erst diesen Bericht von Elefanten ohne Stoßzähne gelesen: https://www.deutschlandfunk.de/elefanten-ohne-stosszaehne-wilderei-beschleunigt-evolution.676.de.html?dram:article_id=504617
Ein weiterer Bericht geht über Schachbrettblumen in China, welche nun als Blüten völlig unauffällig sind, da sie dort in Massen weg gesammelt werden: https://www.br.de/nachrichten/wissen/evolution-eine-pflanze-macht-sich-fuer-den-menschen-unsichtbar,SGsFcWh
Es ist war schön zu lesen, dass die Natur nicht so schnell aufgibt, doch es ist bedauerlich, dass es überhaupt passiert.
Wir Menschen haben nur diese eine Erde, vernichten wir unsere Natur, können auch wir nicht mehr überleben.

View more

Vor gut hundert Jahren sprach der Soziologe Max Weber in Bezug auf eine "zunehmende [...] Rationalisierung" von der "Entzauberung der Welt" (vgl. https://de.wikipedia.org/wiki/Entzauberung_der_Welt). Sollten wir die Welt wieder mehr 'verzaubern' - und wenn ja, was heißt das?

DerNaivling’s Profile PhotoDNvlng
Ja! Verzauberung bedeutet für mich - ex negativo zur Rationalisierung - das Wohl der Menschen mit Hilfe von vordergründig ineffizienten Einflüssen aus der Natur, der Gefühlswelt, Mysthik und Sehnsucht zu bereichern.
Auf jeden Fall sollte die Humanität die ökonomische Mentalität ablösen. Die Effizenz und Leistung, der Druck im Beruf und in einem selbst, fordern die Schönheit des Lebens ein. Es ist krank und furchtbar, dass so viele Leute des Lebens müde werden. Einen Grund dafür sehe ich in der Rationalisierung. Allerdings vernehme ich auch einen Wandel. Mittlerweile kenne ich drei Frauen in den Zwanzigern, die sich bewusst dafür entschieden haben, beruflich nicht mehr zu erstreben, weil dies bedeutete, sich selbst und das eigene Wohlbefinden zu gefährden. Der Wohlstand in dem ich und mein Umfeld sich befinden, lassen eine solche Abkehr von der Leistungsgesellschaft zu. Dafür bin ich dankbar. Denn nur wer Freizeit und frohe Gedanken hat, kann die Schönheit der Welt mit all ihren Details erfassen und romantisieren.

View more

Bin ich arrogant?😂😂

sophieIstCool1234’s Profile PhotosophieIstCool1234
Woher soll ich das wissen ist mir auch egal. Auch andere dürfen Ego haben macht mir null kann ich sogar eher mit umgehn als mit den superdemütigen Schafen auch wenn die Grundlage für stolz beim gewöhnlichen Volk meist lächerlich und nur auf äusserem. berührend ist. Schönheit, Jugend und Materielles sind aber erst eine Leistung wenn man sie sich selbst aus eigener Kraft später nochmal erschaffen kann. Das war nur ein Vorschuss von den Eltern und der Natur nichts selber erlangtes und meist könnt ihr es nicht sehr lange aufrechterhalten oder gar weiter entwickeln ganz im Gegenteil. Ebenso ist Schul und Systembildung egal wie viel wenig Wert.

View more

Rotwangen- und Gelbwangenschildkröten kommen immer häufiger in unserer Natur vor und verdrängen die einheimische Europäische Sumpfschildkröte. Sollten Importe und Zucht deswegen in Europa zum Schutz der einheimischen Art verboten werden?

Xjorn’s Profile PhotoKatzelmacher
In Zoo ist das nochmal was anderes, da sehe ich nicht so das Problem, dass diese Tiere dort gehalten werden können und sie gehen dort mit mehr Wissen über die Arten um. Aber ich denke man sollte nochmal neue Regelungen aufstellen, was Haustiere betrifft und besonders so exotische Tierarten nicht umbedingt als Haustier gelten sollten. Besonders, wenn irgendwann die Besitzer kein Interesse mehr haben, es aussetzen und nicht wissen was sie damit dann anrichten. 🦎🐍🐢🤦🏻‍♀️

View more

Haben wir die Mathematik und naturwissenschaftliche Gesetzmäßigkeiten entdeckt oder doch vielmehr erfunden?

ssippi’s Profile PhotoOlli Wer?
Wir verstehen noch nicht mal die Liebe richtig, aber wollen die naturwissenschaftlichen Gesetzmäßigkeiten erfunden haben? Nä.
Aufgeschrieben haben wir's. Als Dogma geben wir es so weiter von Generation zu Generation, weil niemand gegenteiliges beobachten und dokumentieren konnte, und wenn sich doch mal was widerspricht, dann liegt das vielleicht vielmehr an A unserer limitierten homòsapiensischen Wahrnehmung und B an den Limits der Sprache mit der wir Worte für eigentlich Unbeschreibliches finden müssen.
Wir erkunden mit unseren Sinnen und Sensoren und wo die an Grenzen geraten, behelfen wir uns mit einem wiffen Geist, aber selbst der hat die Gravitationswellen nicht erfunden, oder die Kristallstrukturen der Gesteine, oder die Schwerkraft.
Das erinnert mich an eine Diskussion mit einem befreundeten Informatiker über Umweltschutz. Er verstehe die Sorgen nicht, weil wenn das Ökosystem kaputtgehe, könnten wir uns doch mit Sicherheit einen neuen Lebensraum programmieren, denn wir würden ja alle Komponenten kennen und so schwer sei das nicht, die Natur hätte es ja auch hervorgebracht, und nicht so perfekt. Benutzt man an dieser Stelle das Wort "cringe"? Ich widersprach jedenfalls. Besten Gewissens dennoch mangelhaft erkunden. Nicht viel mehr.

View more

Habe jmd für dich gefunden der aus Siegen kommt

Dixnxmxrinx’s Profile PhotoDiana
Vor Jahren noch waren sogar viele aus meinem dirkten Umfeld dabei. Bei vielen hielt Ask wohl nicht solange. Bin aber so zurückgezogen, ich merk's wahrscheinlich nichtmal wenn jemand anderes aus Siegen aktiv is. Hab da auch nicht wirklich den Bedarf zu 😊☘. Aber cool das du jemanden entdeckt hast :). Siegen is ganz cool, viele gehen einem einfach auf den Geist. Besonders wenn man sie immer wieder begegnet. Ich brauch mehr Raum, ich will nach Istanbul 🤦🏻‍♂️ Die Stadt liegt mir einfach im Blut >:)
Aber Siegen ist auch schön, besonders meine Gegend. Sehr viel Natur, ich kenne die besten Stellen mit Aussicht, einige sind auch echt cool drauf ^^. Man kommt klar 😎✌🏻. Gibt bestimmt einige aus Siegen, locker 🙈 du hast mich ja auch zufällig entdeckt 😁

View more

Habe jmd für dich gefunden der aus Siegen kommt

muss dich fragen. Gefällt dir die Natur oder liegst du einfach nur faul am Strand?

aileene_eberhard’s Profile PhotoAileene Eberhard
Mir ist klar, dass das natürlich mal wieder so ein automatischer Shoutout von Ask ist, weil es mit diesem blöden "muss dich fragen" startet, was normal kein Mensch schreiben würde, aber die Frage ist so oder so schon hohl.
Denn das schließt einander dich gar nicht aus.
Oder gefällt einem die Natur nicht, wenn man faul am Strand liegt? Null Sinn 😂

View more

Angenommen Du wärst knapp bei Kasse und denkst über folgende Anschaffungen nach: (1) Auto (2) Handy (3) Fahrrad/E-Bike (4) Urlaub (5) Waschmaschine. Für welche dieser Dinge wärst Du eventuell bereit, Deinen Dispo zu erweitern oder einen Kredit aufzunehmen? Oder lehnst Du so etwas kategorisch ab?

Buffalo1970’s Profile PhotoStephan
Ich bin ein sparsamer Mensch und sehe immer zu, dass ich keine Schulden hab. Ich fühle mich immer am besten damit, wenn ich alles direkt abbezahlen kann.
Ist es doch mal der Fall, wie z.B. mir jemand aus der Familie mal was vorstreckt, dann seh ich immer zu, dass ich es sobald wie möglich auch wieder zurückzahle, denn ich mag es gar nicht, wenn irgendwo noch ein Betrag offen steht. 💸
Somit will ich auch in Zukunft nie von einem Kredit mal abhängig sein und spare dann lieber. Sollte ich also knapp bei Kasse sein, dann leg ich mir keine teuren Anschaffungen zu.
1) Ein Auto hab ich nicht und möchte in Zukunft zusehen, dass ich auch keines brauche. 🚗
2) Klar, Handy ist wichtig, aber bisher kam ich nicht in die Bredouille, dass ich mir keines mehr leisten konnte und meist verwende ich meine Geräte auch so lange, wie nur möglich. Sollte ich dennoch mal eins benötigen und bin knapp dran, dann nehm ich mir für den Übergang ein Altes noch funktionierendes Handy oder kauf mir ein sehr günstiges. 📲
3) Fahrrad ist jetzt auch nicht so dringend Notwendig, dass ich dafür einen Kredit beantragen würde. Das kann auch warten.
4) Urlaub plant man meist längere Zeit im Vorraus, somit sollte ich bis dahin gut angespart haben und wenns doch nichts wird, auch zu Hause kann man manche schönen Unternehmungen in der Natur machen. 🏞
5) Waschmaschine werde ich wohl brauchen, aber so wies aussieht werd ich mir bis jetzt ohne hin nicht mal eine Wohnung leisten können und wenn ich in einem Mietshaus mit Gemeinschaftswaschküche mal wohnen sollte, dann wirdxm das ohne hin vom Mieter übernommen oder nicht?
🏡🤔 Mal abwarten wies sein wird. Aber auch da würde ich mir erstmal anders behilflich sein, als zur Bank zu laufen.

View more

Wäre die MMFF The Silver Spears nicht auch was für dich? :)

Guten Abend 🌝
Du meinst die neue mmff von @jawfracture? Also ich habe sowohl die Website gestalkt als auch das erste Kapitel gelesen und muss gestehen, dass ich die Story wahnsinnig spannend finde (shoutout to you superego - alles sieht wahnsinnig gut und sehr intriguing aus). Aber momentan fehlt mir leider die Zeit mich bei einer neuen mmff anzumelden, da ich gerade mein Auslandssemester in Kanada genieße und damit eher mit Reisen und Natur erkunden beschäftigt bin. Und dann gibt es ja auch noch tvovl und DIVINVS LVDVS. Aber wenn ich das Gefühl bekommen sollte mehr Zeit zu haben, ist es definitiv eine Story, die ich considern würde 🌝

View more

Haben wir die Mathematik und naturwissenschaftliche Gesetzmäßigkeiten entdeckt oder doch vielmehr erfunden?

ssippi’s Profile PhotoOlli Wer?
Lieber Olli, Mathematische Regeln wurden vom Menschen so definiert, dass wir damit Gegebenheiten eindeutig bezeichnen und erklären können. Naturgesetze sind immer wieder neu überprüfbar. Wenn Du etwas fallen lässt, wird es auf der Erde immer auf den Boden und nicht auf die Decke fallen.
Die wohl einfachste Definition in der Mathematik ist 1+1=2 und 2 ist als doppelte Menge von 1 definiert. Also immer, wenn wir zwei gleich große Gegenstände miteinander kombinieren erhalten wir das doppelte. Würden wir per Definition festlegen, das 1+1=3 ist, hätten wir ein Problem in der Realität. Dann wären zwei gleich große Komponenten zusammen nicht das Doppelte, sondern das Dreifache. Durch Experimente würde dann ein Widerspruch sichtbar.
So wie es diese einfache Gleichung zeigt: unsere mathematischen Definitionen beruhen auf Erkenntnisse, welche wir in der Natur entdeckt haben. Die Gleichungen gehen nur auf, wenn die Definitionen richtig erkannt und definiert wurden.

View more

Wärst du lieber ein Vampir oder ein Werwolf?

KassiaLean’s Profile PhotoTanjaCarola
Ich persönlich finde Werwölfe immer viel cooler als die zumeist ziemlich überheblich dargestellten und an gewaltiger Selbstüberschätzung leidenden Vampire.
Werwölfe sind einfach freier, wilder, ursprünglicher, und nicht ausschließlich an die Nacht gebunden. Das macht das Leben wohl deutlich einfacher und auch vielfältiger in den Möglichkeiten. Mir gefällt nicht, dass Werwölfe oft als "hirnlose Bestien" dargestellt werden.
In den Chroniken der Unterwelt (nach den Rollenspielen von Feder und Schwert) wird endlich einmal ein anderer Blickwinkel auf sie geliefert, dass sie sozusagen die Hüter der Menschen und der Natur sind, und einen ewigen Kampf gegen die Vampire führen, weil diese die Natur und die Menschen zerstören. Den Gedanken finde ich gut und schlüssig, wenn man sich näher damit befasst. Darin haben Werwölfe Clans, Gesetze und Gesellschaftsstrukturen, und sind nicht nur "dumme Tiere". Und erst Recht "müssen" sie sich nicht bei Vollmond verwandeln und sind dem ausgeliefert, sondern sie *können* es, und zwar jederzeit.
Am Rande bemerkt finde ich die schauerlichen Bilder von Jakub Rozalski zu dem Thema unfassbar großartig.

View more

Wärst du lieber ein Vampir oder ein Werwolf

mein dude was ist dein geheimnis da du irgend wie immer zufrieden bist (meiner meinung) wie schaffst du das immer

sissyg696969’s Profile PhotoThedude
Hm, kann das gar nicht erklären. Vielleicht habe ich immer etwas um die Ohren was mich nie rasten und rosten lässt. Habe gute Freunde, eine intakte Familie, eine schöne Wohnung und ein tolles Auto. Einen Job der mich voll und ganz erfüllt. Nette Kollegen. Bin gerne in der Natur, mache viele Ausflüge. Kann mich auch alleine immer gut beschäftigen. Du siehst: Irgendwoe fehlt es an nichts (außer vielleicht eine Freundin). Aber denke ich selten drüben nach. Was kommt das kommt, und wenn nicht dann ist auch gut. In mir schlummert die Ruhe und die Geduld ☺️.

View more

Ist die Suche nach der eigenen Erfüllung und Selbstverwirklichung eigentlich ein sinnvoller Zeitvertreib oder siehst du darin eher einen kontinuierlichen Prozess? Welche "Suche" empfindest du gar als unangemessen oder sogar schädlich? Und welcher "Fund" tat dir zuletzt dann doch ganz gut?

feytality’s Profile PhotoFey ✧˖°
"Tatsächlich ist die moderne kulturelle Obsession mit der 'Selbstachtung' nichts weiter als ein Ausdruck der vom Selbst erfahrenen Schwierigkeit, Anker ontologischer Sicherheit und Anerkennung zu finden." (S. 282, kleine Suhrkamp-Taschenbuchausgabe von "Warum Liebe weh tut" von Eva Illouz)
An dieses Zitat musste ich letztens denken, als ich diese Frage gelesen habe. Ich hatte es aber nicht mehr im genauen Wortlaut im Kopf, bis mir gerade eingefallen ist, dass ich es mir aufschrieb und dann in meinem Portemonnaie verwahrt habe.
Wie verwirklicht man sein Selbst? Und was bedeutet eigentlich eigene Erfüllung?
Ich glaube eher, hinter dem Wunsch nach "Selbstverwirklichung" steht ein Bedürfnis nach Sicherheit und der Wunsch, dem Leben einen Sinn zu schenken, was auch immer dieser dann sein möge. Per se als Zeitvertreib würde ich das aber nicht als oberste Priorität einstufen, zumal ich die Zeit doch so ungern vertreibe und ich mir lieber ein Zelt am Fluss der Zeit aufbauen würde, und ich schaue ihr dabei zu, wie sie an mir vorbeiströmt. Manchmal gehe ich dann auch schwimmen und lasse mich treiben. Müßiggang quasi, oder Müßigfluss?
Mir erscheint eine Suche nach der Selbstverwirklichung besonders dann eher fruchtlos, wenn eine übermäßige Beschäftigung mit dem Selbst zu Fassadenpolitur führt. Oder ich gehe in mich, und renne im Kreis, und nichts führt zu nichts und "wirklicher" wird mein Selbst dadurch nicht, nur ich mache mich kirre bei der nicht enden wollenden Schatzjagd nach meinem eigenen Selbst und einer "Erfüllung", die ich gar nicht wirklich benennen kann.
Eigentlich mag ich das Leben lieber als eine Reise betrachten, die kein Ziel kennt. Du bist jetzt halt unterwegs, wir wissen nicht, wie lange die Reise noch dauert und welche Schauplätze uns auf dem Weg begegnen werden: aber dankbar sein für jede kleine Rast, für neue Begegnungen, für die Natur oder wofür auch immer du dankbar sein willst, dankbar sein kannst.
Not all those who wander are lost.

View more

liebst du den herbst & halloween auch so?

Ich liebe den Herbst und merke immer mehr, wie wunderschön er ist. Die Natur ist in dieser Zeit sehr fotogen mit ihren bunten Bäumen und Landschaften gehüllt in neblige Schwaden.
Halloween selbst mag ich nicht, weil ich den Ursprung und Sinn sehr fragwürdig finde, aber ich liebe es, wie die Leute Halloween lieben, sich darauf freuen und ihre Häuser dekorieren.
Ich freue mich mittlerweile sogar auf den Winter, weil ich auf Schnee und viele neblige Tage hoffe - die sind gut für schöne Fotos oder Spaziergänge, nach denen man mit roten Wangen nachhause zurückkehrt.

View more

gib mir fünf Kann ein Freund einen Psychologen ersetzen oder sind das verschiedene Dinge?

DavidHabelok’s Profile PhotoDerDaaVid
Ein gutes Buch kann einen Psychologen ersetzen. Darüber reden und vieles auf sein eigenes Leben übertragen und schwups ist man klüger und geht die Dinge etwas anders an. Das hat mir zumindest geholfen. Einer meiner besten Freunde ist 7 Jahre älter und er hat mir oft Hermann Hesse empfohlen zu lesen, als es mir nicht so gut ging. Es hat tatsächlich viel gebracht. Außerdem ist Psychologe auch nur ein ‚Titel‘. Wenn man es zulässt, kann man von jedem Menschen lernen und ja, auch von der Natur selbst.

View more

Menschen neigen häufig dazu, stark zu übertreiben. Was denkst Du? Ist Übertreibung ein stilistisches Mittel, etwas Wichtiges verständlich zu veranschaulichen oder dient sie eher der Selbstdarstellung?

pit190305’s Profile PhotoPit
Ich denke, dass man über alles reden, diskutieren und es auch erklären kann, ohne maßlos zu übertreiben. Man kann auch mit wenigen und einfachen Worten seine Sicht der Dinge darlegen. Ich finde es anstrengend und ich mag es auch nicht, wenn sich jemand selbst immer in Szene setzen muss und extrem übertreibt, nur um vielleicht als besonders intelligent, erfahren oder als „Wunderwuzzi“ gesehen zu werden. Natürlich gibt es auch Leute, in deren Natur es liegt, bestimmte Themen o.ä. sehr ausführlich zu erklären, weil sie zB viele Gedanken gleichzeitig dazu im Kopf haben und diese auch weitergeben möchten. Aber die meisten Leute haben meiner Meinung nach schon einen hohen Geltungsdrang und sind reine Selbstdarsteller. Denn wenn man letzten Endes ihre Aussagen auf das Wesentliche herunterbricht, hätte man das auch in wenigen Sätzen sagen können.

View more

gibt es auch kunst, die man nicht mit dem auge erfassen kann?

Schwubeldischwu’s Profile PhotoSunwell
Hallo Sunwell, ehrlich gesagt bin ich etwas irritiert, da es als persönliche Frage angezeigt wird, ich mich jedoch nicht an Dein Profil erinnern kann. Du bist immerhin schon mindestens zwei Jahre periodisch aktiv.
Nun zur Frage:
Selbstverständlich gibt es auch Kunst, welche akustisch ist, wie es meist Musik ist. Auch Klänge, welche durch bestimmte Vorrichtungen in der Natur erzeugt werden, wie Klangbäume gelten als Kunst und da ist der sichtbare Klangbaum nur das Werkzeug und die spezielle Ausrichtung vor Ort, damit der Luftzug bestimmte Klänge erzeugt, macht es zur Kunst.

View more

Wie würdest du erklären, dass die Natur mit allem anderen verbunden ist?

MatsunoChifuyu’s Profile PhotoMatsuno
Natur steckt in allem:
In allen vorhandenen, erzeugten und verarbeiteten Materialien.
In jedem bekannten Lebewesen und jedem von Menschenhand hergestelltem Produkt.
Alles funktioniert nach den natürlichen Gesetzen der Mathematik, Physik, Biologie und Chemie.
Aber auch Psychologie und Soziologie funktionieren nach natürlichen Grundlagen; Veränderungen der aufbauenden Weiterführung kommen durch veränderte Verhältnisse, neue Erkenntnisse und Evaluationsarbeit.
Deine Frage könnte man auch umgekehrt beantworten:
Was bliebe übrig, wenn wir aus allem den Faktor »Natur« herausnehmen würde? – Nichts.

View more

Glaubst du, dass das Internet einen Menschen formen kann bzw. den Charakter? Wenn ja, was für ein Mensch wärst du ohne Internet?

ShortMan679’s Profile PhotoSergej Fährlich
Eine sehr gute Frage,
Die Natur kann ohne das Internet und ohne Medien auskommen.. Lebe so, dass wenn du die Welt verlässt, alle weinen und du lächelst. Die Natur kann ohne das Internet auskommen, aber das Internet nicht ohne die Natur.
Ich lebe sehr naturverbunden und die Natur war immer mein Vorbild. Ich bin ein Mensch ohne Internet(von zeit zu zeit) und kann darauf sehr gut verzichten, was ich auch von Zeit zu Zeit tue.
Mal ein paar Wochen oder Monate ohne Internet und Handy tun mir sehr gut. Wenn ich dann nach einiger Zeit abstand bekomme von allem merke ich wie unwichtig das Internet und alles drumherum ist.:)

View more

{🦇 Deine Oktober-Atmosphäre 🦉}

feytality’s Profile PhotoFey ✧˖°
Ich mag den Herbst, wenn die Natur uns nochmal zeigt was sie Schönes zu bieten hat, die Blätter bunt färbt und Früchte oder Pflanzen zu Tage bringt, die es nur zu dieser Jahreszeit gibt. Auch die Tierwelt zeigt uns manch putziges Tierchen, das man sonst nicht so oft zu sehen bekommt. Es ist die Zeit wo ich es auch mal genieße Tee zu trinken, obwohl ich ihn sonst nicht so gerne mag und mich gemütlich auf der Couch in meine Decke kuschel. Es ist aber auch die Zeit, die einen oft milder und ruhiger stimmt oder aber auch sensibler und nachdenklicher macht, weil die Sonne immer öfter dem Regen und Nebel Platz macht. Das rege Treiben auf den Straßen wird weniger und verlagert sich mehr und mehr in die 4 Wände. Es ist wohl auch die Zeit wo sich Mensch und Tier mehr zurückziehen und vielleicht auch besser zur Ruhe finden. Der Herbst ist für mich irgendwie die vielseitigste Jahreszeit, auch wenn ich den Frühling lieber mag. :)

View more

Deine OktoberAtmosphäre

Glaubst du, dass das Internet einen Menschen formen kann bzw. den Charakter? Wenn ja, was für ein Mensch wärst du ohne Internet?

ShortMan679’s Profile PhotoSergej Fährlich
Ja, ich würde dem Internet durchaus eine große Einflusskompetenz vermachen, da sie auch in gewisser Hinsicht eine (virtuelle) Umwelt repräsentiert, der wir mit unseren Sinnen schonungslos ausgesetzt sind. Das beginnt für mich schon mit den unterschiedlichen Verhaltensmustern, die Social Media unterschwellig fördert. Um einmal einige Beispiele zu nennen:
Wenn man einmal in die Instagram-Bubble gerät, und ich rede hier jetzt bewusst von "Blase", weil manche Menschen sich nur peripher in diesem Dunstkreis bewegen, ohne bestimmte Verhaltensmerkmale zu adaptieren, dann nimmt man seine Umwelt oft anders wahr, durch die Instagram-Linse. Das durfte ich schon selbst bei mir bis zu einem gewissen Teil merken. Man ist auf der Pirsch, um die Quintessenz eines ästhetischen Bildes zu erfassen und wer von Natur aus ein:e Perfektionist:in mit einem ästhetischen Auge ist, der ist ganz besonders dafür anfällig. Bei einem Spaziergang will ich oft am liebsten das Handy zücken, irgendeinen schicken Filter darüber klatschen und den Aesthetics meines Feeds anpassen. Wer dann noch anderem, ähnlich schönen, vielleicht für einen sogar noch anspruchsvolleren Content ausgesetzt ist, entwickelt, wenn das eigene Selbstwertgefühl nicht so rosig ausgeprägt ist, oft Komplexe. Generell sind wir im Internet, insbesondere auf Social Media, permanent einem Bestätigungswahn ausgesetzt, besonders, wenn ein Like-System existiert. Viele Menschen generieren dadurch ein so perfides und zum Teil ungesundes Verhältnis zu sich und der eigenen Internetpräsenz, dass negative Gefühle verstärkt werden können, wenn sie denn schon latent in jemandem existieren. Wir sind seit Jahren dem Internet ausgesetzt. Die/der normale Durchschnittsbürger:in in einem so modernen Staat wie unserem spürt die Selbstverständlichkeit der Digitalisierung. Auf dem Arbeitsplatz, in Schulen, Unis, ü b e r a l l. Menschen, die heutzutage keine Smartphones oder gar einen virtuellen Fußabdruck besitzen, werden oft als sehr ulkig angesehen, dabei finde ich diese Menschen unglaublich bemerkenswert, weil diese vermutlich noch keine Aufmerksamkeitsspanne von 60 Sekunden besitzen und auch nicht den Drang verspüren, sich selbst auf irgendeine Art und Weise darzustellen, um virtuell schnell Bestätigung zu erhalten. Das Internet fördert dieses Denken, genauso wie es den schnellen Informationsaustausch festigt. Diese Schnelligkeit ist es eventuell, die uns geistig paradoxerweise langsamer werden lässt. Heutzutage muss man nur einmal mit dem Finger über ein Display swipen, um etwas zu bekommen, um etwas zu lesen und etwas zu teilen.
Ich weiß nicht so ganz, wie ich mich selbst ohne Internet empfinden würde, da es bereits ein sehr bequemer, unerlässlicher Teil von mir geworden ist, aber bestimmt um einiges stressfreier, mit weit weniger Minderwertigkeitskomplexen, mehr Aufmerksamkeit und realem Bezug, dafür aber ohne virtuelle Freunde und Austausch, weil ich in der Wirklichkeit noch provisorisch daran arbeite. Schwierig.

View more

Was magst du am Herbst? Teile hier gerne deine Gedanken dazu.

Ich mag die schönen Farben, in die sich die Natur verändert. Mir gefällt die mystische Stimmung, wenn sich der Nebel über die Wälder legt und aus den Wiesen aufsteigt. Ich mag die leckeren saisonalen Speisen dieser Jahreszeit, Kastanien, Gans und Wildfleisch. Ich freue mich, so ab Oktober die ersten Lebkuchen zu essen und finde es toll, all die schönen neuen Klamotten, Schuhe und Taschen für die kalte Jahreszeit zu entdecken und zu shoppen.

View more

Was magst du am Herbst Teile hier gerne deine Gedanken dazu