#neptun

5 people

10 posts

Posts:

15 kwietnia 1912 Titanic zatonął. 15 kwietnia 2022 r. zatonął rosyjski okręt wojenny Moskwa. Dziwny zbieg okoliczności. Zastanawiam się, kiedy Rosja zatonie😂

Ta impreza z Krążownikiem Moskwa coś mi śmierdzi. Rzekomo dostał pociskami kierowanymi Neptun, ulepszona wersja Rosyjskiego pocisku. Krążownik zatonął wczoraj czyli 14 kwietnia wieczorem. Rzekoma eksplozja amunicji uszkodziła kadłub. Dziwne że admirał dowodzący Flotą Czarnomorską został aresztowany, Ruscy pewnie oskarżą go o sabotaż haha .. Ale nie dzieje się dobrze, Rosja zaczyna atakować bombowcami dalekiego zasięgu. Impreza dopiero się rozkręci

Denkst du dein Sternzeichen passt zu dir? Oder ist dir sowas egal?

Vor Jahrhunderten kannten wir nur ein paar Planeten unseres Sonnensystems. Die Menschen bemannten und identifizierten sie mit den römischen Göttern. So wurde Mars mit Krieg, Konflikt und Aggression gleichgesetzt, Venus mit Liebe, Anziehung und Harmonie. Und dann fing man an, Menschen die unter diesem oder jenen Stern oder Sternzeichen geboren worden sind, bestimmte Eigenschaften nachzusagen. Und zwar nicht durch Umfragen und Forschung, sondern pauschal für die Symbolik die man damit verband.
Jahrhunderte später fand man weitere Planeten in unserem Sonnensystem. Und weil die bisherigen Planeten nach römischen Göttern benannt worden waren, behielt man das bei. Uranus, Neptun und Saturn,l wurden die äußeren Planeten benannt. Und in der Astrologie ging man direkt wieder davon aus, dass diese Planeten wieder die Eigenschaften ihrer Namenspatronen verkörperten.
Und noch heute meinen die Menschen, dass diese willkürlichen Verbindungen die damals gezogen wurden, ihr Leben beeinflusst und zwar nur wegen der Namen, die die Planeten bekamen.
Im Vergleich damit ergibt selbst Homöopathie und das Denken dahinter mehr Sinn.
Entsprechend gilt: Wer an Astrologie fest glaubt und wem das Sternzeichen der anderen wichtig ist, der wird mit mir keinen Spaß haben und nicht gut klar kommen.

View more

Ki mivel tölti a szabad napját?

"Hogyan vesztegess el húsz percet az életedből teljesen feleslegesen" című műsorunk mai epizódja következik:
Gondoltam ideje végre új neptun jelszót kérni, mert elfelejtettem az előzőt, szóval szépen megírtam a szövegemet, hogy csak fel kelljen olvasni, ne bénázzak azzal, hogy a nevem se jut eszembe hirtelen.
Tíz perc alatt sikerült rájönnöm, hogy hogy az istenbe kell beütni úgy az egyetem telefonszámát, hogy ne azt a mondatot kapjam válaszul, hogy "nincs is ilyen szám, te hülye, próbáld újra". Végre sikeresen felhívtam a neptunos emberkét, azért őt, mert úgy voltam vele, hogy biztos ő tudja megoldani a problémámat, valahogy logikusnak tűnt. Szóval felolvastam a monológom, mire közölte, hogy a szakos ügyintézőmmel kell beszélnem. Mit lehet tenni, felhívtam őt is, ő meg azt közölte, hogy e-mailben írjak ezzel kapcsolatban, mert csak ott tud új jelszót küldeni.

View more

Van kedved beszélgetni? Messenger, snap esetleg insta? 😁😁🤷‍♂️

Ma beszélgettem egy néprajz tanszékvezető feliratú szobában található pasival, mert eltévedtem és meggyőződésem volt, hogy az az a bizonyos iroda és épület, amibe el lettem irányítva, és ahol megkaphatom a diplomám.
Végül kiderült, hogy hiába jártam oda 6 féléven keresztül, még mindig menthetetlenül el vagyok veszve az ABCDEFsatöbbi épületek rengetegében.
No mindegy, legalább a második tippem bejött, és végül megkaptam a diplomám.
Basszuska már nem csak a neptun státuszom a diplomát szerzett, könyvecském is van róla.
Van kedved beszélgetni Messenger snap esetleg insta

"ha minden alkalommal, mikor [x dolog történik] kapnék egy 200-ast, már rég gazdag lennék" - a te életedben mi ez a dolog?

itsonlysmellzz’s Profile Photonoémi
- amikor tűzriadó van a koliban (na jó, még nem lennék gazdag, de ha így folytatódik...)
- amikor h-val írják a nevemet ( @vajkaramella -tól loptam az ötletet)
- amikor azt mondják, hogy fiatalabbnak nézek ki
- amikor elveszítem a tűt hímzés közben
- amikor a neptun hülyeségekkel zaklat
- amikor el akarnak ütni a zebrán
- amikor elzsibbad a lábam
- amikor valaki megdicséri a stílusomat (hogy valami jót is írjak :D)

Gibt es einen Beweis dafür, dass Licht einem Schwarzen Loch nicht entkommen kann, oder bleibt es eine Hypothese?

Ich könnte echt einen halben Roman zu dieser Frage verfassen; woher die Theorie überhaupt herkommt, wie sie stetig weiterentwickelt wurde und letztlich zum heutigen Verständnis geführt hat, jedoch würde das völlig den Rahmen sprengen.
Astronomen können das Loch an sich nicht "sehen", aber die Effekte um das Loch herum studieren. Mit dem Verständnis, dass extreme Gravitationskräfte im Spiel sind, wird Materie in das sich drehende Loch hineingesogen; dadurch bildet sich eine sogenannte "Akkretionsscheibe", die dann aufgrund der Reibung sehr hell leuchtet. Das sieht man beispielsweise auch, wenn Jets von den Polen erzeugt werden, Weiterhin gibt es da noch die Gravitationskräfte. Nahe gelegene Körper werden von schwarzen Löchern beeinflusst. Diese Technik wurde schon angewandt, um Neptun ausfindig zu machen. Astronomen untersuchen dann quasi die Bahnen anderer Planeten, die durch die Anziehungskräfte anderer Körper beeinflusst werden.
Im Grunde wissen wir, dass es schwarze Löcher gibt, weil sie zwar kein Licht emittieren, aber sehr viel Gravitation besitzen. Dank der von Newton entdeckten physikalischen Gesetze können wir genau herausfinden, wie viel Schwerkraft ein Objekt ausübt, indem wir messen, wie schnell sich etwas anderes um es herumbewegt. Im Falle eines schwarzen Lochs lässt sich durch die Geschwindigkeit, mit der es von nahe gelegenen Sternen umkreist wird, genau feststellen, wie viel Masse es hat.
Aber da wir ein schwarzes Loch nie "direkt" sehen können, ist es natürlich unmöglich, mit absoluter Sicherheit zu wissen, dass etwas dieser Art existiert. Alles, was wir wissen, ist, dass unsere physikalischen Theorien die Existenz von schwarzen Löchern vorhersagen können und dass es da draußen im Weltraum Objekte gibt, die alle Eigenschaften aufweisen, die wir von schwarzen Löchern erwarten würden. In erster Linie wird unser Verständnis von viel Theorie bestimmt, aber die Wissenschaft scheint da wirklich einen guten Weg einzuschlagen.
Dieses erste Bild, das man 2019 von einem schwarzen Loch gesehen hat, zeigt, wie ein schwarzes Loch Materie einsaugt, aber auch durch die Drehung zu einer Art "Plasma" werden lässt und auch wieder von sich schleudert. Es konnten Magnetfelder rund um das schwarze Loch bewiesen werden. Außerdem ist das Licht um das Loch polarisiert, weil es eine gute Beweislage für Magnetfelder bietet, weil dieses von mir beschriebene Plasma auch nicht vollständig eingesogen, sondern auch wieder aus dem Loch bewegt wird. Das betrifft jedoch nur diesen polarisierten Teil.
Eine 100 %ige Bestätigung existiert nicht, aber es ist eine sehr wahrscheinliche Annäherung an diese Hypothese, die sich vor allem auf bisherige Erkenntnisse stützt. Allerdings bin ich weder Astrophysiker noch ein absoluter Experte in diesem Gebiet. Ich interessiere mich lediglich dafür.

View more

Warum haben wir bisher keine Außerirdischen gefunden?

lol
Weil das (sichtbare) Universum einen Radius von knapp 9.800.000.000 Lichtjahren und damit ein Volumen von 3.942.000.000.000.000.000.000.000.000.000 Kubiklichtjahren hat.
Unser Sonnensystem hat je nach Definition einen Radius von 4.500.000.000 km (Neptun) bis 12.750.000.000 km (Sedna).
Das sind läppische 0,00048 - 0,00132 Lichtjahre.
Und selbst in diesem kosmisch winzigsten Rahmen sind wir gerade erst dabei, einen von acht Planeten genauer unter die Lupe zu nehmen - aber wer weiß, was der Mars Rover Perseverance mit seiner fortgeschrittenen Sensortechnik finden wird?
Gewiss lauscht das SETI Institut seit den 80ern nach potentiell außerirdischen Signalen aus dem All.
Aber wer sagt, dass unsere Funkempfänger diese Signale überhaupt erfassen können? Vielleicht kommunizieren außerirdische Kulturen in völlig anderen Frequenzbereichen, mit Kleinstamplituden oder sogar mittels Quantenverschränkung und Subraumtechnologie (die wir bislang nur aus den feuchten Träumen eines Sci-Fi-Enthusiasten kennen).
Außerdem: Erste Versuche der Kommunikation mit Außerirdischen fanden um den Beginn des 20. Jahrhundert durch Tesla und Marconi statt.
Die Observation von Signalen aus dem All kann damit auf maximal 130 Erdenjahre beschränkt werden.
Das Universum besteht gemäß gängiger Theorien allerdings seit 13.700.000.000 Jahre, der älteste bekannte Planet Psr B1620-26 B ist rund 12.700.000.000 Jahre alt.
Außerirdisches Leben kann demnach über 12 Mrd. Jahre alt sein, von denen wir gerade mal 0,000001% zugehört haben.
Wie viele Kulturen mitsamt ihrer Kommunikationstechnologie in dieser Zeit wohl aufgestiegen und wieder untergegangen sind?
Die Frage nach Außerirdischen ist immer auch eine Frage nach dem Wo und Wann - eine Suche nach der Nadel in einem Heuhaufen, der vielleicht gar nicht mehr oder noch nicht existiert.

View more

Aktuális élethelyzetem ihlette kérdés: mit változtatnál a Neptun rendszerben, hogy az élhetőbb, felhasználóbarát és funkciójára alkalmas legyen?

tangled01219867’s Profile PhotoD.
a rangsorolásos tárgyfelvétel a legnagyobb szemétség, bár ez asszem speckó nálunk, meg talán elte btk-n (?). egyik pillanatban még bent vagyok, aztán kicsúszok valamiről és mindent rendezhetek át :(

Language: English