#österreich

400 people

50 posts

Posts:

Also asena es war damals auch so als die USA hier in Deutschland noch ihre Armee stationiert hatte wurden viele AfroAmerikaner, Mexikaner "zufällig "abgelehnt und dafür Amerikaner die ihre Wurzeln in Deutschland Österreich Etc hatten mit Freude aufgenommen

& dann denken die Leute es gäbe in DE kein Rassismusproblem mehr 💀
Allein schon ein "Oh sie sprechen aber gut Deutsch" ist offener Rassismus, den wir tagtäglich erleben.
Wir sind momentan bereits die 3./4. Generation & die meisten sind auch hier geboren. Also wieso bitteschön stellt man es in Frage, dass wir gut Deutsch sprechen könnten?
Wie dem auch sei, es gibt vieles, aber leider wird sich nichts ändern. Wird irgendwie auch nur schlimmer.

Hallo liebe Fritzi :), du hattest vor 7 Tagen geschrieben, das es nur noch 11 Wochen sind bis es soweit ist und du die größten Symphatien sozusagen für Korea hast. Wirst du etwa auswandern? Was reizt dich am meisten an Korea? Falls du es mir erzählen möchtest natürlich.

denislorbach’s Profile PhotoDenis Lorbach
Hallo Denis, jetzt sind es schon 16 Tage und zwischendurch schrieb ich dir, dass ich mir Gedanken um die politische/gesellschaftliche Lage unter der neuen *Führung* mache.
Und in den letzten Tagen wurde noch mehr auf den Kopf gestellt. Es geisterte aber schon Wochen über die Online-Flure. Ich bin aber nur das kleine Rad im Getriebe, für eine Firma die einer viel größeren zuarbeitet. Die hat jetzt Verträge geschlossen, die für mich inakzeptabel sind. Noch unverständlicher als Ankerkraut/Nestlé. Und deswegen reizt mich gerade nichts an Korea, ich muss wieder alles neu denken und kann mich gerade nicht auf das Positive konzentrieren. Vor der Pandemie war ich mit einem Bein dort und mit dem anderen in Deutschland. Jetzt wollte ich Richtung 75/25.
Meine großen Sympathien galten übrigens Österreich und der Schweiz ;-) Aber arbeitsmäßig sehe ich da wenig reizvolle Möglichkeiten.
Das Gute ist immerhin, dass ich mit einer Freundin vor der Pandemie schon an einem Projekt arbeitete, das sie in den letzten 2 Jahren realisierte. Aber während der Pandemie begann ich meine Arbeit zu hinterfragen. Sie ist wirklich nicht systemrelevant. Ich hab mir oft nicht viele Gedanken gemacht und einfach gelebt wie ich das wollte. Du bist 8 Jahre jünger als ich und wenn ich bei dir lese denke ich: wo war ich eigentlich mit 21? Welche Gedanken hatte ich? Wie mitfühlend war ich? Die Pandemie hat mit uns allen was gemacht, mich hat sie extrem verändert.
Ich hab deine Frage jetzt einfach weggewischt, sorry.

View more

Welches Gespräch sollte dringend stattfinden? Welches Gespräch gab es nie, hätte aber *die Welt* oder deine (Gefühls-) Welt verändern können?

FraeuleinFritzi’s Profile PhotoFritzi
Liebe Fritzi eine interessante Frage und da fällt es mir schwer, eine adäquate, der Frage entsprechende Antwort zu geben.
Mir fällt auf, dass immer mehr separatistische Bewegungen sich etablieren und dabei immer mehr nur schwarz-weiß gedacht wird. Ich verstehe dieses übertriebene nationale Denken innerhalb der EU nicht. Einerseits wollen wir uns vereinigen zu einen föderalen europäischen Staat und andererseits wird sich immer mehr aufgespalten und dabei sind keine anderen Meinungen mehr erlaubt. Ganz zu schweigen vom augenblicklichen Kr.ieg in der Ukraine. Da fehlt mir viel an Wissen und so werde ich mich lieber heraus halten.
Ich las bei gutefrage.net die Frage, welche persönlichen Erinnerungen hast du an Italien? Da ich oft im Staat Italien Urlaub gemacht habe, dachte ich, auf so eine Frage könne ich unproblematisch antworten. Weit gefehlt! Ich hatte meine Kindheitsurlaubserlebnisse in Südtirol mit erwähnt. Natürlich auch die vielen Reisen in die anderen Regionen Italiens. Es kam von den sogenannten Italienexperten von gutefrage.net die Antwort: "Südtirol gehört zu Österreich und hat nichts mit Italien zu tun. Meine Antwort sei somit inkompetent und zeigt ein Fehlverhalten mit unerlaubter Kulturübernahme fremder Kulturen".
Ich war perplex! Natürlich ist mir bekannt, dass Tirol früher ein selbständiger Staat war und das es deutschsprachig ist. Auch das Südtirol erst vor 100 Jahren zu Italien kam, doch politisch gehört es nun einmal zu Italien und ich verstehe diese "Heim ins Reich" Mentalität nicht. Es war mir bisher noch nicht einmal aufgefallen, dass scheinbar Österreich da wieder Ansprüche erhebt. Dieser "Experte" meinte auch, alle Südtiroler müssten laut Völkerrecht einen Anspruch auf doppelte Staatsbürgerschaft haben. Das hat mich gerade erschrocken. Wenn jetzt alle Staaten ehemalige Gebiete zurück fordern, dann gibt es Chaos.
Ja, liebe Fritzi, ich bin nun öfter bei gutefrage.net und da gibt es gerade im Reisen und Urlaub Bereich "Experten", die ich am liebsten in die Tonne treten würde. Ein anderer hat mir dort auf mein Erlebnisbericht einer Rundreise geantwortet, nur vergreiste Opis und Omis machen vorgefertigte Rundreisen mit Reiseveranstaltern. Alle Reiseveranstalter seien Verbrecher0rganisationen.
Administratoren sich sicher gut und wichtig, was passiert, wenn diese fehlen, sieht man leider bei ask.fm sehr deutlich, doch sollten diese sich auch dementsprechend verhalten. Wobei du bei gutefrage.net schon mit weniger als 14 Jahren "Experte" für ein Gebiet sein kannst. Manches ist dort wirklich besser. Die Vielfalt der Fragen auf jeden Fall und das Konzept, dass die beste Antwort auf eine Frage vom Fragesteller mit einen Stern versehen wird. Der Fragesteller weiß am besten, welche Frage weiter geholfen hat und wenn nur eine ausgezeichnet werden darf, ist die i.d.R. auch gut.

View more

Liebe Marina, ich verstehe viele Menschen auch nicht mehr. Es fühlt soch so an, als würde es täglich brisanter werden. Dagegen war die Situation während Covid-19 ja fast kuschelig. Aber du kannst dich auf euren Urlaub freuen, das sind so die kleinen Haltestellen. Liebe Grüße

FraeuleinFritzi’s Profile PhotoFritzi
Hallöchen liebe Fritzi. Ja da hab ich auch solche Gedanken. Musste heute nochmal schauen ob ich einen Test wegen Corona machen muss, damit ich über die Grenze nach Österreich darf 😅 Da sind wir alle schon etwas bekloppt, was man darf und was nicht. 😆 Liebe Grüße zurück und hab eine schöne Woche. 😊💛

Auf die Plätze, fertig, los! Du kannst hier alles einfügen, was dir gefällt, einfällt oder was du einfach loswerden möchtest.

irgendjemand29’s Profile PhotoDragon Warrior
Hallöchen lieber Dennis. Ich habe 4 Tage in Österreich. Hab mir schon sämtliche Punkte aufgeschrieben wo ich gerne hinmöchte. Nun muss ich ganz genau überlegen und mit der Familie abstimmen was wir alles unternehmen wollen. Ich werde später paar Bilder von den Ausflügen zeigen denn jetzt packe ich meine Koffer. 😅 Mein Kaktus blüht, das kann ich auch loswerden 😁 Ich wünsche dir einen schönen Tag 😊💛
Auf die Plätze fertig los Du kannst hier alles einfügen was dir gefällt einfällt

Du schreibst einen Artikel mit dem Titel 'Das große Versagen'. Welche Thematik wählst du? Wo wirst du ihn veröffentlichen?

FraeuleinFritzi’s Profile PhotoFritzi
Ganz spontan fällt mir nur eine Thematik ein, die ich mit „großem Versagen“ in Verbindung bringe: „Die Politik in Österreich rund um die Pandemie und was so „nebenbei“ noch alles ans Tageslicht kam“.
Vieles davon hat mich schlichtweg sprachlos gemacht, aber auch verärgert und mich fast vom Glauben abfallen lassen. Es ist für mich einfach unverständlich, dass man aus Fehlern rein gar nichts lernt, ein Miteinander zum absoluten Fremdwort wird und jeder lieber seine eigenen Interessen verfolgt als das Allgemeinwohl fest im Blick zu haben. Dieses wird aber sehr wohl dann ausgegraben und darauf beharrt, wenn es darum geht den leichteren Weg zu gehen und/oder den eigenen Willen durchzusetzen. Da ist es nicht wichtig was für die Bürger*innen das Beste/Vernünftigste/Hilfreichste ist, sondern wie die Politiker*innen ihre Unzulänglichkeiten rasch unter den Teppich kehren oder davon ablenken können und mit großteils sinnlosen, undurchdachten und teilweise sogar kontraproduktiven „Schnellschü*ssen“ ihr vermeintlich „gutes“ Image wieder aufpolieren möchten. Und auch bei der Bewältigung bzw. Unterstützung bezüglich der hohen Inflationsrate und der schlimmen Ereignisse in der Ukraine zeigen mir unsere Politiker*innen, dass sie entweder nur Mitläufer oder absolut planlos und weltfremd sind. Anders kann ich mir das eine oder andere Verhalten bzw. die eine oder andere Entscheidung nicht mehr erklären.
Einen so kritischen Artikel zu veröffentlichen wird sicher nicht so leicht sein, weil er auf diversen Plattformen schneller gelöscht wird als ich ihn geschrieben habe und auch diverse Tageszeitungen und TV-Sender von der Politik stark beeinflusst werden um nicht zu sagen gekauft sind. Ich würde aber sicher eine Möglichkeit finden … und wenn ich Flugblätter verteilen müsste. 😉

View more

Hallo Marina, wie geht es dir und deiner Familie? Was machen deine Pflanzen? Was macht ihr schönes zu Ostern?

v1w1x1’s Profile PhotoTom
Guten Abend lieber Tom. Danke dass du fragst. 🙂 Mir geht es soweit gut. Hatte in dieser Woche wieder mal einen Anfall für 10 Minuten, wo ich was gesucht hatte aber in Wirklichkeit nicht gebraucht hatte. Ist schon wirklich verrückt wenn man wieder klar denken kann. 🙄 Hatte in der Woche leider gar keine Zeit für Ask. Am Freitag hatte die Schwiegermutter Geburtstag und am Sonntag der 50. Geburtstag vom Schwager. 😁 Der Sohn genießt die Ruhe der Ferien. Die Tochter ist beim Freund für 10 Tage, bin gespannt wie es sich entwickelt, denn solange war sie dort noch nie. 🤔 Nächste Woche holen wir sie alle zusammen ab und fahren eine Freundin besuchen 😊 Hab mir noch 9 Pflanzen dazu gekauft 😅🤣 Schlimm oder?! Hab jetzt insgesamt 36 Pflanzen. 😬😁 Zu Ostern haben wir beide erst nächste Woche Urlaub genommen und machen mal Trip nach Österreich 😁 Die Fragen kommen auch gleich zu dir 🙂

View more

Das ist ein großer Schritt Fritzi, ich drück dir die Daumen das alles gut klappt. Wird es etwa die Schweiz oder Österreich? :-)

Herzenskind89’s Profile PhotoHerzenskind
Danke Sabrina. Ja, ich habe so lange darauf gewartet. Viel länger als geplant. Zwischendurch wollte ich alles canceln, denn die Pandemiezeit machte auch was mit mir. Aber es braucht Entscheidungen und wenigstens eine ist jetzt gefällt.
Schweiz und auch Österreich haben ganz viele meiner Sympathien, aber es ist und bleibt Korea. Noch 11 Wochen, es gibt viel zu tun.

Die Grünen können nur eins, das Klima nicht retten, aber wenns darum geht Menschen krank zu machen sind sie die Besten 😄

SimonHess’s Profile PhotoSimon Hess
Naja, alleine können die Grünen das Klima auch nicht retten … da müssen schon alle gemeinsam etwas machen. Aber ich kann generell mit unseren Grünen nichts anfangen. Von denen kommt nur wenig sinnvolles oder brauchbares. 🤷 Sie lassen sich viel zu sehr beeinflussen und zurechtbiegen, weil sie mittlerweile keinen guten Stand mehr in Österreich haben.

hahha oha auch ne kaiserin gut gut :D ja nicht wundern wenn ich der kaiser von österreich und anderen ländern werde ist ja leicht XD wann bist du wider ne 31

Kaiser von Österreich zu werden ist ein gutes Ziel. :D Musst nur noch ein paar Pausenclowns wegschubsen. :))) Ask.fm lässt mich keine 31 werden … Anweisung von ganz oben. :D

So viel war es leider nicht. 😂 Aber auf ein Eis könnte ich dich schon einladen. 😉 Wofür brauchst du soooo viiiieeeel Geld?

NegromieausWien’s Profile PhotoBina ❌
Oho Danke Bina. Für ein Eis würde ich gerne nach Österreich kommen 😂😂😂
Ja ich will die 50.000 € einfach nur auf mein Sparbuch haben. Ich möchte schon jetzt mit 25-26 Jahren für meine Rente sparen. 😂😂

90% der User hier waren wahrscheinlich noch nie in Peking (China) 😄 und haben von daher nur das Bild was die Medien uns zeigen. Habe aber freundliche Menschen und eine interessante Kulture kennen gelernt. Werden in Europa oder bei euch in Österreich keine Menschenrechte verletzt ?

Was haben denn einige nette Menschen mit dem System in China zu tun? Das was China mit den Social Credits macht ist absolut moralisch verwerflich

90% der User hier waren wahrscheinlich noch nie in Peking (China) 😄 und haben von daher nur das Bild was die Medien uns zeigen. Habe aber freundliche Menschen und eine interessante Kulture kennen gelernt. Werden in Europa oder bei euch in Österreich keine Menschenrechte verletzt ?

SimonHess’s Profile PhotoSimon Hess
Auf der ganzen Welt werden Menschenrechte verlet*zt. Das ist trauriger Fakt und das ist sicher auch jedem bewusst. Dass es auch freundliche Menschen und interessante Kulturen gibt steht außer Zweifel und bestreitet auch niemand. Die Frage war aber explizit auf die olympischen & paralympischen Spiele bezogen und dass sie aufgrund der Menschenrechtsverlet*zungen in China boykott*iert werden. Wie sich die einzelnen Länder etc. nach außen hin repräsentieren ist die eine Sache, was sie aber tatsächlich machen ist eine ganz andere. Man sollte sich daher meiner Ansicht nach nicht immer von den schönen Seiten blenden lassen, sondern auch die weniger schönen oder gar schlimmen Seiten sehen und kritisch hinterfragen und durchleuchten. Es gibt ja bekanntlich immer zwei Seiten der Medaille. 😉

Verpflichtungen beiseite: Könntest du dir vorstellen, auf eine mehrmonatige Reise aufzubrechen? Wohin würde es gehen?

yihab54326’s Profile Photoyihab54326
Yes. Nicht nur vorstellen, das ist schon ein Ziel so. Die Polen-Pilgerreise plane ich immer noch. Ich hoffe mit Begleitung, aber im Zweifelsfall mache ich das auch allein, und dann vielleicht auch mehr als zwei Wochen (in erster Linie abhängig davon, wie überfordert ich mit Nahrungsmittelbeschaffung bin, und Variablen, die ein Neuling erst erfahren muss).
Durch Europa, durch Nordamerika. Auch durch Asien, aber da nur mit einem erfahreneren Führer, weil ich doch a weng Angst habe vor so Tollwutzeugs und anderen geiIen Dingen (also, wenn wir jetzt vom Campen ausgehen - mit Übernachtungen oder Van nochmal anderes Thema). Mir lachs, du, selbst eine mehrmonatige Reise durch Deutschland und Österreich würde mir neue Erfahrungen geben, und einen neuen Blick.
Reisen ist wie du ja weißt mein großes Dingding, jetzt. Seit bald acht Jahren habe ich Deutschland nicht verlassen, und das ist nicht ok, wenn man eigentlich nur Sehnsucht nach der Ferne hat. Ich habe in den letzten Jahren ja mit dem Besichtigen fremder Städte angefangen und meine Furcht vor Deutschland-internem Reisen so, ja, schon, zu 99% verloren, da ich jetzt rund 8.000 Kilometer gereist bin, wenn ich nur die 200km+Reisen einbeziehe. Jetzt habe ich noch echt Sxhiss vor Ausland, aber auch so einen Bock genau darauf. Uff.
Mit der richtigen Begleitung würde ich überall hingehen. Mit dir kann ich mir das schon auch gut vorstellen. Mein unerfahrener Ass geht erstmal Europa durchforsten. :) Und das Meer reizt mich auch so. Auf einem Boot will ich auch mal viel Zeit verbringen. Meine "Ex" hat auf einem gelebt und wir haben zwar keinen Kontakt mehr, aber diese Sehnsucht hat sie mir ganz schön hart mitgegeben.
Natur, Stadt - whatever. Wie lange an einem Ort - whatever. Alles, so wie es sich ergibt. Das wäre schön. Hauptsache, die Seele ist offen.

View more

Sehr traurig die Aussage von Klabauterbach. Da fehlen einem schon die Worte, wenn man das so zu hören bekommt. Wenn man solche Politiker im eigenen Land hat, braucht man keine Fein*de mehr. Wo soll das alles noch hinführen?! Es ist unfassbar wie mit Menschen(leben) eiskalt gespielt wird.

NegromieausWien’s Profile PhotoBina ❌
Das Schlimme an seinem Denken ist ja, dass man diese Aussage 1:1 auf die Folgen falscher politischer Entscheidungen in der jetzigen Situation übertagen kann. Eine falsche politische Entscheidung kann mit der Lüge geschützt und eine falsche Erzählung damit weiter aufrecht erhalten werden.
Ich wünsche mir, dass dieser Tag schneller kommt, als ihnen lieb ist, und ihnen ihr schwerwiegendes Fehlverhalten, insbesondere in der aktuellen Situation, wo mit Menschenleben gespielt und diese mittels haltloser Pflichten, unabsehbaren (insb. langfristigen) Folgen und Gefahren ausgesetzt werden, derbe auf die Füße fällt.
Für Österreich gibt es momentan etwas positives zu vermelden. Dank der engagierten Helden in der FPÖ auf EU-Ebene, verlangt man dort jetzt wegen der Impfpflicht ein Verfahren aufgrund Artikel 7:
https://www.oe24.at/coronavirus/impfpflicht-fpoe-fordert-eu-verfahren-gegen-oesterreich/509320856 BRAVO!
Dieses Verfahren hat sodann auch Auswirkungen auf Deutschland. Sollte das Verfahen erfolgreich oder teilerfolgreich sein, wäre eine Impfpflicht damit auch in Deutschland nicht mehr durchführbar. Das größte Problem an der Sache ist allerdings, dass sich solche Verfahren sehr lange hinziehen können.

View more

Gibt es Landschaftsformen, die du sehr magst? Wenn ja, wieso?

feytality’s Profile PhotoFey ✧˖°
Ich mag es total, in Österreich dem Inntal oder Drautal entlang zu fahren (sicher gibts im Alpenraum noch viel mehr zu entdecken!). Mit dem Rad noch besser, ist man langsamer, hat man mehr Zeit. Berge faszinieren mich. Die hohen noch mal mehr. Wenn ich dann noch Zeichen von früherer Vergletscherung, Nunatuks, Bergrutschen etc. darauf finde, geil geil geil. Leider komme ich selbst nicht so gut nah dran und der Bereich über der Vegetationsgrenze ist noch schwerer zu erreichen, ganz zu schweigen von Gebirgsüberquerungen. Leider. Aber man kann die Geologie ja auch schon in den mittleren Lagen appreciaten.
Was als Binnenländler ein absoluter Braìnfvck für mich war, sind Fjorde! Die in Norwegen, oder noch schöner Färöer. Das sind einfach Sedimentgestein-Bergrücken mit Wasser drumherum, wtf! Ich war so hypnotisiert!
Gegenteil von Alpen und Ozean: Wüsten. Ich mag Wüste. Die hat so was pures, minimalistisches an sich, das mir sehr gut gefiel. Die vielen Farben Gestein, die sonst oft von Humus und Vegetation überdeckt sind. Die Grabenbrüche, Plattentektonik hautnah!!! Die vielen Verwitterungsanzeichen. Die Dykes in rot und schwarz und grün! Oooh.
Jetzt ist aber gut. Genug geschwärmt. Du kennst sicher den Rausch der geomorphologischen Genugtuung :)

View more

Habt ihr in Deutschland bzw in einzelnen Bundesländern denn auch schon eine eigene Impfgegner-Partei wie in Österreich die MFG, die in vielen Kommunen mittlerweile10-20% einfährt?

yihab54326’s Profile Photoyihab54326
"Die Basisdemokratische Partei Deutschland ist eine deutsche Kleinpartei. Sie wurde am 4. Juli 2020 im Umfeld der Proteste gegen Schutzmaßnahmen zur COVID-19-Pandemie in Deutschland gegründet und gilt als der parteipolitische Arm der „Querdenker“-Bewegung"
Hab sogar deren Programm mal durchgelesen und fühlte mich total abgeholt als mir dort erklärt wurde, was Angst ist und wie man damit umzugehn hat :)

Hallo Katzl, dein Kur-Antrag wurde bewilligt? Super! Dann genieße dort die Zeit und erhol dich gut. 😊

Herzenskind89’s Profile PhotoHerzenskind
Ja, mir wurden gleich 5 Wochen genehmigt und morgen um 6.21 Uhr geht es los.
In der Reha-Klinik wird dann zuerst ein PCR-Test gemacht und ich bin dann für mindestens 24 Stunden in Quarantäne. Deutschland und Österreich sind da immer noch sehr streng. Angeblich wird man sofort entlassen, wenn man Corona bekommen sollte. Ich frage mich, ob ich mich dann nach Haus beamen soll oder wie die sich so etwas denken.
Blöd finde ich, dass man zwischendurch am Wochenende nicht nach Haus darf. Einmal zwischendurch fände ich es sinnvoll. Corona führt zu sehr strengen Maßnahmen.
Ich hoffe dort wenigstens einiges draußen am Wochenende machen zu dürfen, denn direkt auf der anderen Seite des Sees sind schöne bewaldete Berge und eine Fußgängerbrücke geht über den Talsperrensee direkt dort hin.

Was machst du gerade?

PsYcHo8898’s Profile PhotoKatrin
Die letzten Wochen hab ich wirklich unzählige Videos mit Polizeigew.-alt gegen wehrlose Menschen aus Deutschland gesehen, was an sich eine Riesensch-ande für unser Land ist. Aber auch Österreich kann wehrlose Leute unnötig in die Mangel nehmen. Diese aktuelle Szene aus Wien gegen eine zierliche Frau wirkt aber tatsächlich (leider) noch relativ harmlos ggü. das, was ich aus Deutschland gesehen hab:
https://t.me/martinsellnerIB/9985

...und was führt dich ins Krankenhaus bei den Philippinnen(?)

Gismolo’s Profile PhotoPsijic
Vereinfacht gesagt Wassermelonen. Aber in Österreich. Es gab ein super Angebot für Wassermelonen und wir wollten campen gehen, also hab ich einen Koffer mit Wassermelonen ins Auto gewuchtet und wusstest du das Titanstäbe bei zu viel seitlicher Belastung der Wirbelsäule brechen können? *klong* Die Wassermelonen sind alle heil geblieben, aber wir sind dann nicht campen gegangen sondern ich bin ab ins KH. Neuen Stab reingeschraubt bekommen, ein Monat Reha und mit viel Schmerzmittel entlassen.
Wurde aber über Monate nicht besser, viel Schwindel und Kopfweh. Im November itrgendwann auch große Probleme mit der Motorik in den Händen, keine Kraft und alles taub. Stellt sich heraus das neue Zeug hat eine ganz subtile Entzündung der Wirbelkörper verursacht, die auf die Nervenbahnen übergriff. Also sämtliches Titan wieder raus, alles neu Vol.2, drei Wochen KH und jetzt wieder Reha. Jetzt geht's darum, meine Hände und den Oberkörper wieder in dem Maße benutzen zu können wie vor den Wassermelonen. Das ist ein Wechselbad an Frustrationen sag ich dir. Schwer beschreibbar. So viele Jahre alles gegeben an Geduld und Kraft und Disziplin um rauszuholen was geht, möglichst große Selbstständigkeit.
Jetzt freu ich mich, dass ich die Finger schon fast alle wieder ganz ausstrecken kann, Kraft und Gefühl kommen sehr langsam zurück, aber alle Bauchmuskeln etc. die ich nach meinem Unfall mühsam wieder anzusteuern gelernt habe sind weg. Kann auch noch nicht wirklich hart trainieren weil ich es orthostatisch und schmerztechnisch nicht lange schaff bzw. die autonome Dysreflexie gleich mit einkickt. Blablabla. Naja.
Viel unerwarteter Shìt eben. Eine große Lektion über Bescheidenheit, Vergänglichkeit und dass nichts selbstverständlich ist. Was für eine mentale Herausforderung das ist, hatte ich schon vergessen und an der Stelle battlen sich das resignierte Ego und der Buddhist in mir, der an allem versucht zu wachsen und Wertschätzung und Mitgefühl zu praktizieren.
Danke Wassermelonen.

View more

warst du oder wärst du gerne auf Reha/Kur? Wo und warum?♡(28.1.2022)

austriawienbarbie23’s Profile PhotoMama_von_7_wunder♡
Lustig, bin tatsächlich gerade auf Reha. In einer der drei Einrichtungen der AUVA in Österreich, die auf Querschnittsymptomatik spezialisiert sind. Hier war ich schon mal für etliche Monate.
Diesmal hab ich "nur" drei Monate ausgefasst. Der Unterschied ist, dass diesmal wegen Omikron ein striktes Besuchsverbot herrscht und man eigentlich nicht mal mit anderen hier besonders viel abhängen sollte. Also mehr so den ganzen Tag am Einzelzimmer, wenn man nicht zufällig Untersuchungen oder Einzeltherapien hat. Muss schrecklich sein für Leute, die gerade erst lernen mit der neuen Situation umzugehen. Support von Familie und Freunden ist so wichtig. Ich jammere daher auf hohem Niveau. Aber mir fällt die Decke auf den Kopf. Und es sind noch viele Wochen.

Hast du auch einen Gedenkdienst geleistet und wenn ja, wie ist der dir in Erinnerung geblieben?

tittengrabschernumberone’s Profile PhotoPapiertiger.
Nein. Erstens bin ich vom Militär-/Zivildienst in Österreich befreit und selbst wenn nicht, hätte ich in der Zeit keinen Gedenkdienst leisten wollen. Kein Bock auf das Thema. Lieber Auslandszivildienst.
Was du machst klingt supercool und wichtig, vor allem das in die Gegenwart mit aktuellen Diskriminierungsformen zu bringen. Mit reinem Gedenkdienst, so wie er oft stattfindet, habe ich aber meine Probleme. Vor allem in Israel selbst wird das kollektive Leid für nationaIistische Zwecke missbraucht und es gibt nichts außer Antisemìtismus und wir sind die Opfer. Keine Relation zu aktuellen Diskriminierungsformen, kein Wort von und keine Verantwortung für eigene Taten. Ist eh nett wenn dann ein paar junge Deutsche nach Tel Aviv in ein Altenheim gehen oder in Yad Vashem Touristengruppen führen, aber ich finde selbst das nicht unproblematisch.
Was anderes ist es, in Mitteleuropa, auf eigenem Boden das Geschehene für seine eigene Community aufzuarbeiten. Ausstellungen in KZ, Dokumentationsarbeit, etc. Das hat mit der eigenen Geschichtsaufarbeitung zu tun und ist auch nicht so politisch geladen. (Hätte mich aber auch nicht interessiert).
Aber sagt dir Aba Gefen was? Den hab ich mal in seiner Wohnung besucht, um ihn zu interviewen für ein Kunstprojekt. Das heißt, ich war mit einer Freundin mit, die das tat. Das war spannend und ich habe viel gelernt über seine Zeit in Österreich, als Displaced Person, im Untergrund und als Bootsflüchtling. Aber auch dieses Gespräch schlug irgendwann in geballten NationaIstolz um und wie toll Israel jetzt ist und das Militär um Israel zu verteidigen. Da stieg ich aus...

View more

kannst du dir vorstellen auf einen Bauernhof zu leben? Warum oder warum nicht?♡(25.1.2022)

austriawienbarbie23’s Profile PhotoMama_von_7_wunder♡
Kann mir mittlerweile sehr gut vorstellen, in ein solidarisches Wohnprojekt auf einem Bauernhof zu ziehen. Manche arbeiten am Feld oder mit Tieren, manche haben ihre Werkstätten und Ateliers in den alten Scheunen, manchen haben "Außenjobs" als Angestellte. Gemeinschaftsküche, Gemeinschaftsarbeit, gemeinschaftlicher Hof-Betrieb, aber dann doch jede*r für sich in seinem kleinen Wohnbereich.
Mittlerweile gibt es etliche solcher solidarischen Hofgemeinschaften in Österreich. In die wo meine Freunde leben, würde ich ungern ziehen, wegen einiger anstrengender Charaktere und einem Berg an Schulden. Der Bauernhof ansich gefällt mir wahnsinnig gut. Vielleicht ändert sich das soziale Gefüge noch, ansonsten suchen wir uns was ähnliches.

Wenn du König oder Königin eines eigenen Landes wärst, welche Gesetze würdest du erlassen?

mainstreamcat’s Profile PhotoAlly
Ich würde die Monarchie abschaffen.
Daher danke ich ab und setze eine vom Volk gewählte Regierung ein.
Allerdings darf kein Adliger je ein Politisches Amt ausüben.
Wie in Österreich gibt es keine Adelstitel und das Vermögen wird eingezogen. Kommt den Staat bzw. dem Volk zu gute
Und die Todesstrafe führe ich wieder ein.

Was du alles machen möchtest. Wie lange bleibst du nochmal? 😂🤗 Zuerst gehn wir in das tolle Kaffehaus und stopfen uns mit Kuchen voll 😁

Herzenskind89’s Profile PhotoHerzenskind
😂 Na wenn, dann müssen wir zusammen was erleben 😁 Denke so 4 Tage werde ich in Österreich bleiben. Muss mir aber vorher Plan machen was ich/wir machen kann/können. Ja ja Kuchen kommt dran! 😁👍🥰

Alles im Lot auf dem Boot 🚣🏻😊 ?

SimonHess’s Profile PhotoSimon Hess
In Brüssel gibt es nicht so viele Boote, hallo Simon. Aber natürlich konnte ich trotzdem mehrere Schiffchen kapern. Die daraus resultierende Frage schippert später übers Wasser Richtung Österreich und Deutschland. Was mache ich mit der Schweiz? Vielleicht etwas aus Nordkorea?. Seit dem Jahreswechsel (koreanischer Zeit) überschlagen sich die *guten* Meldungen, nur der F*ö*hrer schweigt.

Was wünscht du dir fürs Neue Jahr? Bzw was hast du für Vorsätze?

Bin heute in meinem Jagi gesessen in Wien. Da hat mir eine gedeutet, ich soll bitte die Fensterscheibe beim Beifahrersitz runterlassen. Ich dachte mir nur „Wasn jetzt schon wieder? Zeitung kaufen? Einen Euro haben wollen?“ Da fragt sie mich „Suchst du eine Putzfrau in Wien? Ich brauche Geld, ich habe zwei Kinder.“ Sage ich „Hast du dich bei Putzfirmen schon beworben und es versucht?“ Sie „Nein, hab nur einen Pass, habe keine Dokumente. Die Firmen wollen mich so nicht beschäftigen. Hast du Kinder?“ Ich darauf „Nein.“ Die Frau hat es schon richtig bereut zwei Kinder zu haben, da sie keine finanziellen Mittel hat und die zwei auch versorgen musste. Das tat mir echt weh. So fragte sie mich um Geld, um sich eine Milch für sie und ihre Kinder zu kaufen.
Mein Gedanke „Nein. Es ist keine Bettlerin. Nein. Es ist eine Frau die mich nach einem Job gefragt hat, als ich im 6stelligteuren Jaguar saß und nichts besseres zu tun hatte, als mir grade das Puder nachzuschminken, das mir von der FFP2 Maske vor paar Minuten bei einer Besichtigung runterging.“
Hab ihr 20€ in die Hand gedrückt. Und ich werde mir was einfallen lassen. Es kann nicht sein, dass arbeitswillige Menschen, die besser Deutsch sprechen als manch andere hier in Österreich keinen Job bekommen!

View more

Was sagt dir zurzeit deine innere Stimme?

cutieMonkey’s Profile PhotoGarnele
Dass ich mit meiner Rückkehr nach Österreich auch lose Enden abschließen will. Solch ein loses Ende ist Ask.fm.
Ich habe vor einem Jahr versucht wieder aktiver zu werden, aber diese Plattform tut gefühlt alles, um seine User zu vergraulen. Mit dem entfernen der threads ist auch mein Geduldsfaden gerissen (heh, get it) und ich hatte wieder keine Lust mehr. Jetzt schau ich mal wieder rein und Shoutouts sind nun normale Fragen die man nicht abstellen kann, es gibt "persönliche Fragen" und die notifications sind noch aufdringlicher als meine Gedanken wenn ich versuche zu schlafen. Und... Das favicon von Ask.fm ist... dieser dumme Affenemoji???
Ich will meine Zeit aktuell auf andere Dinge fokussieren und da hat Ask.fm leider keinen Platz mehr. Und wenn ich mal Zeit habe, will ich die auf Plattformen verbringen, die mir mehr Spaß und Freude bereiten. So kam ich leider zum Entschluss, mein Ask.fm Profil endgültig zu deaktivieren.
Ich bin dafür noch recht aktiv auf meinem Instagram und versuche awareness für Feminismus, Trans- und Homophobia, toxische Männlichkeit und Trauma zu schaffen. Abseits davon könnt ihr mich gerne nach persönlichen Kontaktmöglichkeiten fragen, bevor ich in ein paar Tagen mein Account deaktiviere.
Was ich aber gern öffentlich teile
Instagram: AustrianEmu
Discord: Emu#5702

View more

Ist unsere Gesellschaft gespalten?

Ich kann nur für Österreich sprechen und vor ein paar Wochen war ich noch der Meinung, dass sie nicht gespalten ist. Mittlerweile denke ich aber, dass die Gesellschaft durch unsere Politiker*innen gespalten wird bzw. sich spalten lässt. Es wird durch das Thema Impfung extrem viel Druck aufgebaut und mit diversen Maßnahmen bzw. Bevorzugungen das Gefühl vermittelt, dass nicht mehr alle Bürger*innen gleich sind. Und genau diese intensiven Suggestionen führen dazu, dass sich manche Bürger*innen fast schon wie „Helden“ fühlen und andere wiederum sich in die Enge gedrän*gt fühlen. Dieses von den Politiker*innen bewusst herbeigeführte Ungleichgewicht löst teilweise Aktionen und Reaktionen aus, die mit ein bisschen Menschenverstand vorhersehbar waren und die man hätte tunlichst vermeiden sollen. Druck erzeugt bekanntlich Gegendruck und führt selten zum gewünschten Ziel. Ein bisschen mehr Empathie, Weitblick und Kompromissbereitschaft würde unseren Politiker*innen in vielerlei Hinsicht eindeutig besser stehen. 😉

View more

Wie findest du denn Österreich so hahah

Also so wie ich es mitbekommen habe, durch auch natürlich bestimmte politische Menschen und deren Einflussnahme auf bestimmte Regelungen, schlecht.
Bide zaten islama/müslümanlara karşı pek de iyi duran bir ülke değil.
Tabiki oturduğun Bezirk'e göre illaki degişiyordur durch die Menschen.
Wie auch hier in Deutschland.

Ich hau dir nur noch kurz das Buch um die Ohren, dann geh ich aber auch.

FraeuleinFritzi’s Profile PhotoFritzi
Ja, klar, das ist ja mal wieder typisch - kaum präsentiert man stolz seinen schönsten Plüschhammer, schon werden wieder die finstersten Diebstähle ehemaliger Migranten (aus Österreich) aus irgendeiner Schublade rausgeholt, klar! Also da hätte ich jetzt eine etwas differenzierte Meinung erwartet, oder mir ein paar explicit lyrics gewünscht, jetzt bin ich einerseits entsetzt andererseits würde ich für den Brückenschlag fast meinen Chapeau lüften.
Wenn ich nicht Angst haben müsste, dass da ein rosa Bunny rausfällt. Aber das weiß Frau von Schlau sicherlich schon ganz genau. Pöh!

«Es gibt immer einen besseren Weg … man muss nur bereit sein ihn auch zu gehen.» Stimme dir voll zu, aber wie kann dieser Gang aussehen? Rein individuell oder politisch? Wenn politisch, wie organisiert? Ich denke immer auch politisch, weiß mir aber mittlerweile und schon seit längerem keinen Rat :(

Klugdiarrhoe’s Profile PhotoUri Bülbül
Hm … schwierige Frage 🤔 Ich denke es muss eine Mischung aus beidem sein, also „individuell“ und auch „politisch“ um ein gutes Ergebnis zu erzielen. Jeder hat es doch (noch) ein Stück weit selbst in der Hand dazu beizutragen, dass uns nicht „alles entgleitet“. Wählen gehen, auch mal ein bisschen „rebellisch“ sein und damit aufzeigen, dass man nicht alles mit uns machen kann und somit auch den Politiker*innen ihre Grenzen aufzuzeigen und auch wie schon gesagt nicht blindlings der vermeintlichen Masse hinterherzulaufen, sondern vieles zu hinterfragen und sich selbst eine Meinung zu bilden. Politisch gesehen, finde ich es mittlerweile ziemlich schwierig (jedenfalls hier in Österreich) die teilweise „festgefahrenen Schemen“ zu durchbrechen. Es gibt so viel Müll und Chaos das so manche Politiker in den letzten Monaten hinterlassen haben, was erstmal aufgeräumt und sortiert werden muss. Und ich habe das Gefühl, dass das vorrangige Problem „Pandemie“ einfach mit der Impfpflicht vom Tisch gewischt werden soll. Ich habe aber diesbezüglich schon lange den Eindruck, dass ein Land nur noch vom anderen „abschreibt“ und sich gar nicht mehr ernsthafte Gedanken darüber macht, was speziell für das eigene Land der richtige und vor allem der beste Weg ist. Es fühlt sich manchmal an wie ein Wettbewerb … wer hat die meisten Impfdosen zur Verfügung und wer hat die höchsten Durchimpfungsraten. Es wird wohl weiterhin schwierig bleiben und wir werden noch viel Nerven brauchen … ABER … wir dürfen nicht aufgeben und uns nicht einfach unsere Rechte nehmen lassen … jedenfalls nicht freiwillig. 😉

View more

Hat das einen Grund warum in Deutschland alles so bürokratisch und träge ist? War das schon immer so?

Das ist nicht nur in Deutschland so. Bei uns in Österreich ist das nicht besser. 😅 Wir können nicht mal eben schnell und unbürokratisch ein Problem lösen. Neeeeeinnn, da muss alles schon seine Ordnung haben. 😂 Es wirkt ja nach außen auch viel besser, wenn nicht alles ratzfatz erledigt wird und vielleicht den Eindruck entstehen lässt, dass nicht sorgfältig gearbeitet wird. Da ist es doch viiiieeeel besser, wenn man diverse Anträge etc. ein wenig in der Schublade vor sich hingammeln lässt oder wartet bis wenigstens eine kleine Staubschicht drauf ist und erst dann die notwendigen Schritte einleitet. Und bis dahin kann es ja auch leicht passieren, dass dem braven Bürger die Lust daran vergeht und man die Sache dann einfach als „erledigt“ abhaken kann. 😊 Das war bei uns jedenfalls schon immer so und mir kommt es so vor, als ob sich das von Jahr zu Jahr verschlechtert und der Bürokratiewahnsinn immer größer wird. Man muss ja schon für jede Kleinigkeit gefühlt 10 Formulare ausfüllen bevor da vielleicht irgendwas weitergeht. 😅🤣 „Österreichs Mühlen mahlen eben langsam“ … und so wie es aussieht auch die von Deutschland. 😉 Aber auch nur dann, wenn der Bürger etwas braucht. Wenn der Staat hingegen vom Bürger etwas will, dann ist er schnell wie der Blitz und es reicht ein geringer bürokratischer Aufwand. 😉

View more

Language: English