#politik

446 people

50 posts

Posts:

Bist du jemand, der immer alles verstehen muss oder denkst du dir auch mal „was soll’s das kann nicht so wichtig sein“ bzw. beschäftigt es dich dann doch irgendwie und lässt dich nicht los?

NegromieausWien’s Profile PhotoBina
„Was soll’s, das kann nicht so wichtig sein“ denke ich gar nicht mal. Vieles interessiert mich erst gar nicht. Bei einigen Menschen weiß ich auch einfach schon, dass es wieder ins ins Leere läuft.
Ich mag es kaum schreiben, aber mich interessiert erschreckend wenig was außerhalb meiner Kernkompetenzen, meiner eigenen Vorlieben, der Politik und *Gesellschaft*, Weltgeschehen, Familie & Freunde liegt. Ich muss, kann und will nicht alles verstehen.
Das sollte hier aber auf keinen Fall falsch ausgelegt werden :-) Hier bin ich freiwillig und erlebe mein Umfeld oft als sehr interessant.

View more

Ein seltsamer Schlüssel, sieht mit dem imposanten 360-Grad-Bart aus wie ein Hipster aus Castrop-Rauxel. Zurückgeben? Oh, da schätzt du mich aber komplett falsch ein. Zurück gibt’s höchstens ein ambivalentes Lächeln von durchtriebenem Herzen. …Wirt! MEHR WEIN!!

Schlagtot’s Profile PhotoL‘etat c‘est une moufette™
Der Wirt schläft, coronakonform. Und jetzt hilft uns sowieso nur noch die Politik. Wir Österreicher öffnen jetzt bis zum 24ten jeden Tag ein Türchen . Wenn JFK Berliner war, darf ich auch mal Österreicherin sein.
Über dein ambivalentes Lächeln komme ich nicht hinweg, du zerstörtest (m)einen Traum! Ich will keinen Hipster, Schokolade reicht mir total. So, jetzt guck:
https://www.youtube.com/watch?v=2unqIYFeED4FraeuleinFritzi’s Video 167696047833 2unqIYFeED4FraeuleinFritzi’s Video 167696047833 2unqIYFeED4

View more

Hast du denn schon irgendwelche Orte im Kopf, in denen du dir vorstellen könntest, auszuwandern? Was gefällt dir an den Orten, sofern du welche hast? :)

Mayonym’s Profile PhotoMayonym
Ich muss immer öfter an Schweden und Norwegen denken. Das sind nicht nur landschaftlich wunderschöne und vielseitige Länder - laut Bekannten, die dort leben, sollen auch die Menschen freundlich, tolerant und weniger verurteiIend sein.
Mein Opa war jedes Jahr mindestens zwei Monate lang in Norwegen und/oder Schweden und wollte von dort gar nicht mehr zurückkommen. Ich weiß nicht, ob es an seinen Wurzeln liegt oder daran, dass diese Länder ihn durch oben genanntes überzeugen konnten, aber er hat auf jeden Fall immer sehr davon geschwärmt und tut es noch heute. Wenn es nach ihm gehen würde, würde er sogar eiskalt im Rollstuhl dorthin fahren, so stur, wie er ist. xd
An Neuseeland und Australien habe ich auch schon gedacht - vielseitige Landschaften, angeblich größtenteils freundliche und tolerante Menschen, weniger peinIiche Politik, ... Aber dafür auch relativ strenge Einwanderungsregeln. Meinen Mann würde ich da wahrscheinlich nicht mal mit zehn Raumschiffen hinkriegen - er bekommt die Krise bei Insekten und Spinnen und verzieht sich schon beim Gedanken an Australien in irgendeiner Ecke, ahahaha

View more

"Bäumchen ist schon da ? Prima Herr Buchhalter Ist's denn ein schönes Bäumchen ? Eine prächtige Nordmanntanne ? Oder nur ein bescheidenes Ficht'lein aus ner Kultur des nahegelegenen Stadtwaldes. ( bitte bei Gelegenhet mal die Quittung nachreichen ) Und Fröhliche Weihnacht !

Noch viel viel schlimmer, Herr Oberförster. Eine unechte Tanne 🎄🙈. Ich habe einfach keine Lust auf dieses harzen und nadeln. Finde den Kunstbaum aber ganz schön. Zumindest wenn er ansprechend geschmückt wird. Hab mir noch ein paar Kugeln und LED-Lichter dazu gekauft.
Für Frohe Weihnachten ist es noch ein bissi früh, hm!? Vermisst Du eigentlich Euren diesjährigen Striezelmarkt? Komplett ins Wasser (äh von der Politik einkassiert) gefallen, wa!? Bin mal gespannt was in Münster und Umgebung noch stattfindet. Ein paar Märkte wurden hier auch schon abgesagt.
Schönen Abend noch nach DD 🏰

View more

Jetzt brauche ich mal Nachhilfe in deutscher Politik. 😂 Wie siehst du eure neue Regierung? Kann das funktionieren oder wird das nix? 😅

NegromieausWien’s Profile PhotoBina
Liebe Bina, die jetzige Regierung ist nicht meine Wunschkonstellation.
Die Grünen sind mir suspekt, weil sie all zu oft Probleme mit der Realität in der Wirtschaft und im Sozialen haben, unrealistische und unnötige Forderungen stellen, die uns eher schaden, als nutzen. Allein der Schwachsinn in der Automobilindustrie, DER Schlüsselindustrie in Deutschland, ist unverzeihlich. Es gibt aber dort auch sehr fähige Realpolitiker, leider in der Führung nicht repräsentativ vertreten. Bei der FDP habe ich Bauchschmerzen, weil sie es mit der Liberalität in der Wirtschaft übertreiben, bin aber froh, dass sie lernbereit sind und gelernt haben, Kompromisse einzugehen. Die SPD hat unter Schröder viel an Ansehen verloren. Er war umbestreitbar der „Genosse der Bosse“ und hat den Abbau der „Sozialen Marktwirtschaft“ so richtig eingeleitet. Die SPD hat es bis heute nicht geschafft sich von ihren Grabenkämpfen zu verabschieden. Trotz aller Kontroversen halte ich aber Scholz für den fähigsten Mann in der neuen Regierung.
Der Druck auf die neue Regierung ist übergroß, es soll ein Neuanfang sein. Ich bin kein Mensch, der an alten Zöpfen festhält. Deshalb bin ich offen für Neues und gebe ihnen die Chance zu beweisen, es besser machen zu können und wünsche uns allen einen richtigen Erfolg.
Aber auch auf die Gefahr hin, mich unbeliebt zu machen sage ich offen und ehrlich wie ich denke. Mein Opa war Sozialdemokrat in schweren Zeiten des 1. WK, mein Vater wurde Kommunist, nachdem er die Gräuel des 2. WK erleben musste und mein Herz schlägt links!

View more

Ich weiß man kann es nicht abschaffen, aber wenn es möglich wäre, würde ich so gern die ganze Politik von der Welt schaffen und die Menschen sollten niemals Gewalt kennen lernen damit durch keine Gewalt kennen lernen

sasihk’s Profile PhotoPascal-Christoph
Wahrlich ein schöner Gedanke, jedoch leider Utopie. Abgesehen davon würde ganz schnell Anarchie herrschen und Gewalt und Machtkämpfe wären an der Tagesordnung. Das wäre wirklich nicht erstrebenswert. Die Menschheit müsste vieles lernen und anders denken bevor so etwas möglich wäre. Neid, überzogener Ehrgeiz, Egoismus usw. sind leider zu sehr in den Menschen verwurzelt.

View more

Hi, werte Nadine, ich respektiere Dich voll ich wünsche Dir das Du es alles locker wegsteckst ohne irgendeinen Nachteil zu haben. LG. Micha

hannilein2001
Danke. Ich lasse mich nicht klein kriegen. Es ist nicht richtig, was die politik mit uns allen macht, besonders den ungeimpften die Schuld zugeben und die freiheit und Möglichkeiten zu entziehen. Das sie es aber selbst verbockt haben und eine impfung auf den markt brachten, die so viele Menschen getötet und jetzt schon so viele Nebenwirkungen gebracht hat und ein Leben lang damit leben müssen... all das wird totgeschwiegen. Ich kriege hier nachrichten und drohungen, das zeigt mir einfach wie kaputt die menschheit schon ist. Meine Gesundheit ist mir wichtiger als essen zu gehen oder ins kino, weihnachtsmarkt, in den urlaub etc. Ich hatte bereits corona und ich hatte keine Symptome. Warum sollte ich mich als gesunder Mensch impfen lassen? Weil es die politik so will? Nein. Weil die impfung mich und andere schützt? Nö, tut sie eben nicht 🤷🏼‍♀️🤦🏼‍♀️

View more

werte Nadineich wollte wirklich nicht eine kleine@Lawiene lostreten mit gegen oder mit Impfen, tut mir leid 🤦

hannilein2001
Hat auch keiner behauptet. ICH sehe es so, bzw. mein gesunder Menschenverstand. Natürlich kann man es auch auf den Klimawandel schieben oder ebrn auf die Politik, oder auf eine impfung, wenn man sowas überhaupt impfung nennen kann, die absolut keinen sinn macht. Aber ich lasse mich nicht von anderen das Leben versauen, drum ich wünsche mir ewiges Leben 🥰

View more

Jetzt brauche ich mal Nachhilfe in deutscher Politik. 😂 Wie siehst du eure neue Regierung? Kann das funktionieren oder wird das nix? 😅

NegromieausWien’s Profile PhotoBina
Hallo Bina 🙋🏽‍♂️
Ich lasse mich überraschen was die neue Regierung auf die Beine stellt und mit was für Beschlüssen wir leben müssen. Ideen hat die neue Koalition viele. Ob das alles umsetzbar ist steht auf einem anderen Blatt. Der Staat hat eigentlich kein Geld. Man will auf Pump Wahlversprechen einlösen, die andere Generationen wieder zurückzahlen müssen.
Ich bin mal gespannt wer bei der Anhebung von Sozialleistungen noch arbeitenn will. Der im Raum stehende Mindestlohn in Höhe von den anvisierten 12 Euro muss auch von Branchen bezahlt werden, die kaum Gewinnmargen haben. Es werden fleißig Rentenerhöhungen beschlossen, neue Geschenke verteilt, egal ob die Kassen leer sind oder nicht. Schon heute muss die Rentenkasse mit Steuerzahlungen quersubventioniert werden. Ach es gibt so vieles Bina, wo man den Zeigefinger erheben müsste. Aber gut, wir geben den Gewählten jetzt die gleiche Chance, wie sie die vorherige Regierung hatte. Noch leben wir ja in Saus und Braus und klagen auf hohem Niveau. Frag mich nochmal in 1 Jahr. Dann wissen wir alle mehr 😊

View more

Jetzt brauche ich mal Nachhilfe in deutscher Politik. 😂 Wie siehst du eure neue Regierung? Kann das funktionieren oder wird das nix? 😅

NegromieausWien’s Profile PhotoBina
Hallo Bina, diese Konstellation, die *Ampel*, habe ich mir nicht gewünscht und auch nicht erwartet.
Dass ich mir den Mund verbrenne ist klar, aber unwichtig. Ich habe links gewählt, mangels Alternativen. Auch wieder mit Bauchschmerzen. Denn es gab nicht eine Partei deren komplettes Programm ich wirklich befürworten konnte. Wie gesagt, es ging mir um Koalitionen und *Die Linke* hätte manchen Blödsinn verhindern können. Die *Grünen* fanden inzwischen Gefallen an der Macht, die SPD hat sich von den Bürgern weit entfernt, zur FDP muss ich nichts schreiben. Diese Koalition wird scheitern, mehr als 2 Jahre gebe ich ihr nicht. Die Verstrickungen der SPD Richtung Lobbyismus sind enorm, die Grünen bewegen sich in ihrer Wohlstands-Bubble.
Alle sind hochignorant gegenüber den wirklichen Sorgen eines Großteils der Bevölkerung. Gendern, Klima, R.assismus, Rechtsextremismus. Ja, das sind Probleme die bearbeitet werden müssen. Aber niemandem fällt auf, dass *das Volk* und viele für sich, schon von sich aus ne Menge macht um sich Strömungen entgegen zu stellen. Und hier spielen das Netz und auch die Presse eine sehr große Rolle. Sozialarbeiter/Erzieher, Gesundheits-und Schulsystem werden durch die Manege getrieben. Da bricht ne Menge weg. Viele unserer Alten werden ein unwürdiges Leben führen, weniger privilegierte Kinder den Anschluss verlieren. Viele Menschen sind erschöpft von immer mehr Forderungen. Das Herz der Mehrheit der Deutschen ist am richtigen Fleck, davon rücke ich keinen Millimeter ab. Nach Darstellung unser eigenen Politker sieht das anders aus. Vor der Pandemie war ich viel unterwegs. Immer wieder kam Bewunderung wegen x,y,z für unser Land durch, aber auch oft die Frage: was ist eigentlich bei euch los?
Wieder zu viel geschrieben, die gesellschaftliche Entwicklung unseres Landes bedrückt mich einfach.
Bina, ich bin auch nicht gut in Nachhilfe.

View more

Jetzt brauche ich mal Nachhilfe in deutscher Politik. 😂 Wie siehst du eure neue Regierung? Kann das funktionieren oder wird das nix? 😅

NegromieausWien’s Profile PhotoBina
Jooo Bina, äähhhhh, mmmhhhh, also neue Besen kehren ja gut ist ein alter Spruch. Ob sie den Laden zusammen halten können wird sich mit der Zeit heraus stellen. Ich habe zumindest Hoffnung. Wünschenswert wäre es das mehr für den Umweltschutz getan wird. Da sollen ja die Gelben ambitionierter sein als die Grünen, man höre und staune. Ich hoffe ja das im sozialen Bereich auch mehr getan wird und was noch alles so kommt wird sich ja mit der Zeit heraus stellen. 🤔
Wünschenswert wäre das alle konstruktiv zusammen arbeiten, auch die Opposition, und es nicht in Grabenkämpfen ausartet. Das mal endlich Bewegung in einigen Themen kommt. 🙄 Ja und dann schauen wir mal. 😅 Abgerechnet wird ja zum Schluss. Da bin ich vor allem gespannt auf die Legalisierung von Cannabis 🤓.

View more

Jetzt brauche ich mal Nachhilfe in deutscher Politik. 😂 Wie siehst du eure neue Regierung? Kann das funktionieren oder wird das nix? 😅

NegromieausWien’s Profile PhotoBina
Liebe Bina, ich bin mir unschlüssig. Die verhandelten Kompromisse lesen sich erst einmal nicht schlecht. Ich bin auch gerade nicht voll auf dem Laufenden.
Gut finde ich, dass Asylanten arbeiten sollen, damit werden sie schneller integriert. Bisher gab es für Asylanten Arbeitsverbot. Sie waren gezw.ungen von unseren Steuergeldern zu leben. Darüber hatte ich mich immer bei Diskussionen erregt, weil das gerne verschwiegen wurde. Schön, dass es endlich aufgehoben wurde.
Wahlen schon mit 16 Jahren? Okey, im Altenheim dürfen auch alle wählen und viele wissen nicht mehr Bescheid, was sie da tun.
Das unsere staatliche Rente zukünftig teilweise durch Aktien gesichert werden soll, halte ich für sehr problematisch. Mir gefällt der Gedanke nicht, dass mit meiner Altersversorge gespielt wird.
Gerade in dieser Pandemie war eine Wissenschaftlerin an der Spitze ideal. Jedoch ist die CDU auch die Partei mit den meisten Spendenskandalen und die können wir sicher absolut nicht gebrauchen.
Ich bin gespannt, wie solche Gegensätze wie FDP und Grüne zusammen arbeiten werden. Ich hoffe die FDP wird sich den Grünen annähern, dann wäre Wirtschaft und Umwelt vereint. Wir müssen einfach mehr für die Umwelt machen, wenn noch Menschen im nächsten Jahrhundert im Wohlstand, wie dieser für uns alltäglich ist, leben können.

View more

Jens Spahn, Södolf und co..🔥🔥😍 Eure Pädo Politiker würden euch Idioten niemals belügen. Corona existiert wirklich😂💰💵💲

Corona gibts auch wirklich. Aber es wird Maßlos übertrieben von den Medien, Politik und gekauften Ärtzen. Für einen nicht gesunden oder vorerkrankten Menschen ist JEDE Krankheit gefährlich/tödlich. Jemanden mit einem guten Immunsystem hat einen ganz normalen Verlauf wie bei einer Grippe. Oder wie ich, bei mir war nur der test positiv. Hatte garkeine Symptome. (Das ist alles meine Meinung).
Eine freundin von mir arbeiten im kh auf der Intensivstation. Sie sagte, dass viele coronafälle sind. Unter anderem auch ungeimpfte. Was aber nicht gesagt wird, dass jemand der nur 1x geimpft wurde auch als ungeimpfter gilt. 😐 Würde ich mir mal Gedanken machen.

View more

Beschäftigst du dich viel mit Politik?

Ich bin nicht besonders Politik-affin, aber ich blende Politik auch nicht komplett aus. Je nachdem was sich gerade ereignet bzw. was mein Interesse geweckt hat, setze ich mich mal mehr und mal weniger intensiv damit auseinander. Es ist aber jedenfalls nicht so, dass ich über das politische Geschehen der ganzen Welt Bescheid weiß. So spannend finde ich Politik dann doch nicht. 😅

View more

Die Frage die ich mir da stelle: Was hat die Regierung von einer Spaltung der Gesellschaft?

ShortMan679’s Profile PhotoSergej Fährlich
Frag das die und nicht mich...die sehen da einfach zu und machen nichts..allein die Regierung schürt Panik und Hass auf die Ungeimpften und dann plappern die Geimpften denen alles nach, obwohl man auch über den Tellerrand schauen sollte, sich andersweitig informieren sollte und nicht immer die 0815 Medien anschauen sollte. Sorry, aber wer glaubt, dass die Regierung nur unser Bestes will, uns schützen will, der ist in meinen Augen einfach nur naiv. Dieser Satansregierung sollte man nicht vertrauen. Hat man in der Drøgenpolitik damals immer schon gesehen und jetzt auch...die Ampelkoalition möchte W££d legalisieren...und ganz ehrlich..auch wenn ich Hoffnung habe, glaube ich da nicht dran, da das Vertrauen in diese Politik weg ist! Ganz weg und es wird auch nicht mehr. Allein wenn ich schon die Fresse von der Merkel sehe oder von dieser Spahnplatte.

View more

Lieber Pit, welche Forschungsergebnisse erlebtest du als bahnbrechend? Woran sollte dringend intensiver geforscht werden? Und wer hat Einfluss auf Vergabe von Aufträgen und Finanzen?

FraeuleinFritzi’s Profile PhotoFritzi
Liebe Fritzi, habe lieben Dank für Deine interessante Frage. Wo soll ich anfangen? Es gibt so viele Ansatzpunkte.
Lass mich ein, zwei Punkte herausgreifen.
Du weißt, die Infektiologie ist mein heimliches Steckenpferd und gerade dort passieren gerade sehr wichtige Dinge. Es geht darum, die Weichen zu stellen, um den Kampf gegen die unsichtbare Gefahr der Resistenzen der Bakterien gegenüber einer wirkungsvollen Therapie zu stellen.
So sehe ich die Entwicklung von Antikörpern gegen multiresistente Keime. Wir haben z.B. das Problem der MRSA und der multiresistente Pseudomonaden. Bei vielen Menschen hilft da keine Antibiose mehr. Sie wären zum Tode verurteilt. Bis vor Kurzem war es noch so. Jetzt haben wir eine Waffe, die dem entgegensteht, die eine echte Chance bietet, wirkungsvoll das zu verhindern. Genauso ist es auch bei Krebserkrankungen.
Ein Freund von mir war zum Tode verurteilt. Nach einem halben Jahr Antikörpertherapie war der Krebs samt seiner Metastasen verschwunden. Er arbeitet wie zuvor. Hat seine Lebensfreude zurück und bleibt seiner Familie erhalten. Leider gilt das bisher nur bei wenigen Krebsarten. Aber wir sind auf einem guten Weg.
Einem anderen Freund ist ein Duchbruch bei der Heilung von AIDS gelungen. Mit dem „Berliner-Patienten“ fing es an. Er war der erste Mensch, bei dem AIDS geheilt werden konnte. Ihm folgten weitere. Man kann sich kaum vorstellen, welchem Rufmord mein Freund ausgesetzt war, von hochrangigen Professoren, die es nicht verkraften konnten, dass ein kleiner Oberarzt mehr herausfand, als sie selbst in ihrer arroganten Blase. Heute zweifelt keiner mehr daran. Der Junge ist ein bescheidener Mensch geblieben, hat die Anerkennung und Achtung gefunden, die er zu Recht verdient. Aber manchmal muss man einen langen Leidensweg gehen und wird zerfressen von Selbstzweifeln.
Ich könnte noch mehr Beispiele aufführen. Aber das würde den Rahmen sprengen. Es gibt einfach so vieles, was absolut neu und wichtig ist. Auch bei Covid-19.
Die Finanzen sind nicht das Problem. Es ist die Starrköpfigkeit der Entscheidungsträger und der Politik. Sie behindern sehr oft Entscheidungen, die über den „Tellerrand“ hinausgehen und überlassen zu oft den Pharmaunternehmen die Entscheidung über die Forschungsrichtungen und deren Finanzierung. Aber Pharmaunternehmen sind oft zu stark profitorientiert. Hier sind staatliche Lenkung und Hilfe bis hin zum Zwang dringend notwendig, auch über Länder- und Interessensgrenzen hinweg! Dann könnten wir noch schneller und effektiver die Geißeln der Menschheit, einschließlich COVID in den Griff bekommen.

View more

Hier der Link zu 2 Anwälten aus Österreich, die sich mit diversen COVID-Beschwerden intensiv beschäftigen. https://covid-beschwerde.at/ Vielleicht kannst du daraus auch etwas Hilfreiches für dich gewinnen. Ich drücke die Daumen. :)

NegromieausWien’s Profile PhotoBina
Liebe Bina, dass du dir wegen mir/uns ein paar Gedanken gemacht hast, finde ich sehr aufmerksam und lieb von dir und weiß es sehr zu schätzen. Dankeschön. :) Es hat mir tatsächlich geholfen, u.a., weil es mich auf einen Trichter gebracht hat, den ich diesbezüglich noch gar nicht beachtete. Die beiden Anwälte hatten gestern einen Livestream bei YT zu der ja auch bei euch bald anstehenden allgemeinen Impfpflicht. Thematisch passt das also. Anschließend stöberte ich, weil ich einmal bei YouTube war, dort noch weiter, wurde fündig und lud mir wichtige Videos runter (bevor sie evtl. gelöscht werden). Einige Videos schaue ich mir aktuell noch an und mache mir Stichpunkte zu den wichtigsten Infos.
Im Endeffekt kann man sich zwar erst präzise gegen ein Gesetz wehren, wenn dieses vorliegt. Trotzdem hat man mit einem Detailwissen, einen Wissensvorsprung und insb., auch bzgl. den verfassungsrechtlich-sensiblen Aspekten einen guten Einstieg in die Thematik.
Die verfassungsproblematischen Aspekte sind im Grunde die wichtigsten. Allerdings ist eine Verfassungsbeschwerde in Deutschland an extrem hohe Hürden gebunden, u.a., dass man 'sein Problem' erst einmal auf konventionelle Weise von den Fachgerichten lösen lässt. Nichtsdestotrotz werde ich die Fachgerichte (im Namen meiner Kinder) auch drauf hinweisen müssen, dass natürlich diese Aspekte verletzt sind. In der Hauptverhandlung könnte ein Gericht das Verfahren notfalls aussetzen und dem Bundesverfassungsgericht die entsprechenden Fragen zur Entscheidung vorlegen. Wobei ich nicht hoffen möchte, dass es dazu kommt. Im Grunde muss ich das gericht derart überzeugen, dass es bereits binnen weniger Tage eine Einstweilige Anordnung erlässt.
Ich glaube, dass ich inzwischen schon etwas besser begründen kann, warum eine Covid-Impfpflicht auch für gewisse Berufsgruppen ein Tabu zu sein hat. Dennoch bin ich erst ganz am Anfang und werde die nächste Zeit noch recherchieren, was das Zeug hält, insbesondere was weitere Rechtsaspekte jenseits des Grundgesetzes betrifft. Man findet dabei sehr viele interessante Fakten, die einem vielleicht noch nützlich sein können. Wusstest du z.B. schon, dass mit AstraZeneca Geimpfte 4-6 Monate nach der Impfung ein 20% (!) höheres Risiko einer Corona-Infektion haben, als Umgeimpfte? (laut einer Stichprobe in Schweden mit ca. 843.000 Menschen). Weil dem dort droben so ist, kann man schon erahnen, dass eine falsche Covid-Impfung, weit mehr Risiken birgt, als die deutsche Politik aktuell vermutet oder zugibt (Schwächung des natürlichen Immunsystems?).
v

View more

Hier der Link zu 2 Anwälten aus Österreich die sich mit diversen

Auf welche Freiheiten, die man in Deutschland hat, könntest du nicht verzichten?

tauxilia’s Profile PhotoTauxilia
Wir geben doch immer mehr Freiheiten auf.
Zum einen weil Menschen immer Dümmer werden. Und die anderen geben Ihre Freiheiten auf weil diese Herdentiere sind
Beispiel
Unserer Großeltern (bei deiner Generation sind es die Ur-Großeltern) sind auf die Straße und haben mit den Gewerkschaften hart gekämpft. Durch aus gab es da auch mal eine auf Maul.
Die Lage der Arbeitnehmer wurde über die Jahre immer besser.
Heute kommen Leute die sagen ich mache den Job verzichte auf XY an Vergünstigungen und auf einen Teil des Lohn.
Wofür hat man in den Gewerkschaften gekämpft?
Weiteres Beispiel
Corona
Die Medien und die Politik machen alle bekloppt
Die Wirtschaft hat drunter gelitten
Es gibt zig an Depression Erkrankte auf Grund von Einsamkeit das das Sozial Leben reduziert wurde.
Und es ist eine 2 Klasssen Gesellschaft entstanden
Geimpft/Genesen und nicht geimpft
Und über kurz oder lang wird es eine Impf Pflicht geben.
Ja sogar eine 3 G Reglung war im Gespräch für die Öffentlichen Verkehrsmittel
Stück für Stück geben wir unserer Freiheiten auf

View more

Setelah baca opini / pendapat kamu di sini. Jujur pemikirannya suka bgt, asik bgt kayanya kalo ngobrolin apapun juga. Ngalor ngidul dari bahas pendidikan sampe politik kayanya fit in aja haha

HAHAHAHA PLEASE TAPI AKU BELUM PERNAH BAHAS POLITIK DI SINI 🙏🏻🙏🏻🙏🏻 tkut ninuninu. Kecuali kalau ngobrol langsung 👀 ckck.

View more

Hast du drei Dinge, die dich so richtig auf die Palme bringen? ☘️

alaakh01185340’s Profile PhotoALAA
Ungerechtigkeit, Scheinheiligkeit und Überheblichkeit triggern mich schon hart. Oder auch rückgratloses sowie borniertes Verhalten, kindische Einstellungen und Egozentrik. Die Unfähigkeit Entscheidungen zu treffen, Verantwortungslosigkeit, Schuldkomplexe, Übergriffigkeit, Gewissenlosigkeit, Aggressivität, Intoleranz, Aufmerksamkeitsgeilheit, Unhöflichkeit, Gefühlskälte, Ignoranz, Achtlosigkeit ... Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen ... na mich bringt außerordentlich viel auf die Palme, weshalb ich die meiste Zeit oben bleibe und mich mit dem Abstand für eine beruhigtere Ausgangsposition arrangiert habe.

View more

Lieber Pit, ich kann deinen Kommentar zu meinem Post leider nicht lesen, weil ich ASK auf dem Laptop habe und man Kommentare nur auf dem Handy lesen kann. Kannst du ihn bitte hier nochmal schreiben oder als normale Frage an mich schicken? Danke! :)

NegromieausWien’s Profile PhotoBina
Liebe Bina, ich schreibe Dir hier auch etwas ausführlicher als in meinem Kommentar (geht dort nur begrenzt). Die Grundaussage bleibt aber die Gleiche.
Du weißt, dass ich mich aus wissenschaftlicher Überzeugung für das Impfen stark mache. Aber es ist für mich ein Unding, Ungeimpfte wie Aussätzige zu behandeln. Es gibt für manche wichtige Gründe, sich nicht impfen zu lassen und es gibt die freie Entscheidung. Deine Argumente lassen sich nicht von der Hand weisen. Sie sind sachlich und korrekt. Wenn Maßnahmen ergriffen werden müssen, dann nur solche, die für alle gleichermaßen gelten. Nur so kann die Pandemie erfolgreich überstanden werden.
An die Damen und Herren der Politik und der Medien gerichtet: Hört auf, die Gesellschaft zu spalten, eine Gruppe gegen eine andere in der Bevölkerung auszuspielen. Holt alle wichtigen Wissenschaftler in Euren Beraterstab und nicht nur die Euch genehmen. Euer Aktionismus wegen Wählerstimmen rächt sich jetzt. Zu schnell habt Ihr die Impfzentren und Testcenter dicht gemacht. Es gibt jetzt wieder zu wenig Möglichkeiten zum Impfen. Diese Situation hätte vermieden werden können. Macht endlich Eure Hausaufgaben und das, wozu man Euch gewählt hat. Seid Volksvertreter!

View more

Die deutsche Botschaft in Wien beauftragte folgende Umfrage: „Wie sehen die Österreicherinnen und Österreicher die Deutschen?“ https://orf.at/stories/3236077/ Wie hättest Du darauf geantwortet? Frage ursprünglich von @NegromieausWien

Xjorn’s Profile PhotoKatzelmacher
Lieber Katzelmacher, wirklich eine ausgezeichnete Frage! Ich habe im Alltag in meinem Umfeld auf der Uni häufig mit Deutschen zu tun, und ich muss halt einfach wirklich sagen, dass ich persönlich super mit allen zurechtkomme, die ihre Wurzeln in Deutschland haben. Natürlich gibt es solche Sachen wie die Sprache, wo wir uns deutlich unterscheiden, und es gibt oft gegenseitige Sticheleien und Häme für die jeweils anderen. Aber ich finde persönlich, dass dies eher Necken als wirklich Feindseligkeit ist, mittlerweile haben Österreicher und Deutsche ein relativ gutes Verhältnis. Ich selbst finde vor allem, dass Deutschland in so mancher Hinsicht weitaus fortschrittlicher ist, Österreich hingegen eher zu sehr konservativen Einstellungen tendiert. Was ich besonders schätze: Die deutsche Politik. Dort herrscht weitaus mehr Anstand und ein deutlich besseres Sittenbild als bei uns in Österreich. Man vergleiche nur die beiden Parlamente: Im Bundestag herrscht (zumindest meistens) deutlich mehr Redekultur als in unserem Nationalrat. Auch wenn wir unsere Unterschiede haben, bin ich froh, dass wir heutzutage so gut koexistieren und zusammenarbeiten können.

View more

Wie denkst du darüber, dass der Facebook-Konzern künftig "Meta" heißen soll?

Schade, den der Name Facebook kennt jeder und jeder weiß auch, was damit gemeint ist... meta hört sich irgendwie bescheuert an 🤷🏼‍♀️ genauso wie die namensänderung von dem dänischen bettenlager in Jysk ?! 🤦🏼‍♀️ aber ändern können wir sowieso nichts dran... genauso wenig an der politik und deren maßnahmen...

View more

Jaký názor máte na omezení nebo zákaz potratů?

embraceyourawesomness’s Profile Photoembraceyourawesomness
Asi bych pochopil urcitou manipulaci s “politikou” poctu deti v jedny rodine.. v zemich, kde se pocet obyvatel nevejde na kalkulacku.
Ale zakazovat ci omezovat potraty je naprosto silena odporna hnusna nelidska stredoveka kravovina.
A nejen z pohledu zakazu potratu jako takoveho.. ale i z toho pohledu kontroly zivota zeny a ditete…
A pokud je to z duvodu nejakeho nabozenskeho presvedceni.. respektive.. jeden nabozensky zalozeny politik naprosto presne vi.. co je pro cely narod dobre..tak pro to nemam dostatek vulgarismu.

View more

Juhuuu Andreas.....ich habe die Befürchtung das in voller Absicht die Politik ständig Feindbilder erschafft.... Bsp. Jung gegen alt - West gegen Ost usw. was will man damit bezwecken.

Erwachsenenstammtisch’s Profile PhotoElse's (っ◕‿◕)っ
Vermutlich um von anderen Dingen abzulenken 🤔 Hat doch schon im alten Rom gut funktioniert ⚔️ Man muß den Leuten nur einen gemeinsamen Feind präsentieren und niemand interessiert sich was im Hintergrund passiert ! .... Hört sich nach einer Verschwörungstheorie an 😱 Verdammt ! Ich muß vorsichtig sein 🤐 Feind hört mit 🙊🙉🙈

Ich las heute in einem Kommentar, dass die Geschehnisse vom August 1992 in Rostock Lichtenhagen in den Geschichtsunterricht aufgenommen werden sollten. Kommt deiner Meinung nach die Geschichte der DDR bzw. die der Wendezeit zu kurz in den Schulen? Was muss Geschichtsunterricht unbedingt beinhalten?

FraeuleinFritzi’s Profile PhotoFritzi
Liebe Fritzi, über die Wendezeit gibt es ganz
viele Reportagen und Filme. Was sie allerdings kaum vermitteln können ist, wie es sich damals anfühlte, wenn ganz konkret alles miterlebt hat. Die deutsche Einheit geschah sehr schnell. Weder die Menschen, noch die Wirtschaft hatten genügend Zeit zur Anpassung, um Strategien für den Erfolgt ausreichend gut vorzubereiten. Die demokratischen Bestrebungen in der damaligen DDR gingen unter, im Streben der Mehrheit der Bevölkerung nach materiellen Wohlstand. Das nutzten viele Politiker und Unternehmer aus, um ihr eigenes Süppchen zu kochen. Sie vereinnahmten die unerfahrenen neuen politischen Gruppierungen und machten so manches platt, was erhaltender gewesen wäre. Die Leidtragenden waren vor allem die älteren und jungen Menschen. Unter ihnen gab es dann eine gewisse Radikalisierung nach links und rechts. Auf einmal gab es offene Ausländerfeindlichkeit, Gewalt und Anarchie. Die Polizei als Vertreter der Staatsmacht stand da völlig auf dem Schlauch, wurde einfach nicht für voll genommen und sollte nun alles richten.
Aus ganz Osteuropa strömten Flüch*tlinge in den Osten. Nicht immer nur reine Wirtschaftsflüchtlinge, sondern oft auch extreme Krimi*nelle, die dann ihre Strukturen aufbauten. Das Problem hatten dann die einfachen Menschen. Diese Flü*chtlinge kamen Mitten in ein Wohngebiet mit hohen Anteil an Arbeitslosen und zwangsweisen Vorruheständlern, Rentnern und Jugendlichen. Die Politik war da ziemlich Plan- und kopflos, ja sogar blau*äugig!
Meine Eltern wohnten damals in Lichtenhagen nur wenig weit entfernt vom Schauplatz der Ereignisse, die sich gegen die dort untergebrachten Ausl*änder richteten. Nicht alle waren in Wohnungen untergebracht. Vor allem viele S*nti und Rom* mussten unter freiem Himmel kampieren, hatten kaum sanitäre Einrichtungen, kaum das Nötigste. Tagsüber schwärmten sie aus, bettelten sehr aggressiv, kl*auten aus Wohnungen und Kellern, brachen ein, bedrängten vor allem Alte und Wehrlose. Ihre Notdurft verrichteten sie unter den Balkonen, auf Rasenflächen. Das war für die gewa*ltbereiten N*azis ein willkommener Anlass, sich als „Retter“ aufzuspielen und massiv mit Ge*walt gegen die Ausl*nder vorzugehen. Es kam zu den bekannten Ausschreitungen. Doch was hatten die Op*fer, denn für eine Wahl? Die offizielle Hilfe war nur ein Tropfen auf einen heissen Stein und auch private Hilfe konnte nicht das leisten, was nötig war.
Ich wohnte zu dieser Zeit ein paar Tage bei meinen Eltern, hatte dienstlich in Rostock zu tun. Ich habe das alles mit eigenen Augen gesehen. Die Polizei versuchte der Lage Herr zu werden. Randalierer rissen die Gehwege auf, schmissen die Steinplatten in Richtung Polizisten, warfen Molot*oecocktails in die Fenster der Wohnheime, machten Jagd auf anders Aussehende, steckten Autos und Müllcontainer in Brand. Es war ein Hexenkessel. Sobald es dunkel wurde kreisten die Hubschrauber mit Scheinwerfern über dem Stadtteil.
2. Teil folgt!

View more

Právě no, jestli Zeman ví, jak ho zneužívají a využívají. Hlavně kdo jedná jeho jménem. Ty poslední fotky co volil, tak vypadal opravdu děsivě. Hlavně ať není prezident Babiš. Nebo ty bys souhlasil?

Ale proc se mlci.. vzdyz lidi to vidi.. vsichni to vidi…vsichni pochybuji a tvori teorie..
Kdyby proste rekli.. prezidentovi je takhle a takhle.. tak je klid🤷🏻‍♂️
Je to vubec nas prezident? Nebo patri Nejedlymu a Mynarovi?
Jaaaa nevim. Na jednu stranu by Babis nemel moc jako ma ve funkci premiera.
Na druhou stranu..by se obklopil divnejma lidema.. stejne jako ve vlade.
Ja si za sebe teda nemyslim, ze Babis nebyl tak skvely politik, ze by mel zakoncit karieru v prezidenstkym uradu.
Zeman.. at je dneska jakej je.. jeho kariera a uspechy jsou nezpochybnitelny.

View more

"Operation Abendsonne" ist kurz vor der Bundestagswahl in Deutschland angelaufen. Was das sein soll? Eine riesige Verschwörung bei der der Steuerzahler ausgenommen wird. Zu schade, dass das hier wegen Corona mitbekommt und wahrscheinlich auch weil niemand eine Suchmaschine verwendet ... :(

simonalein_’s Profile PhotoSimona ⁽⁽⁽i⁾⁾⁾
Ach ich investiere meine Zeit lieber in die Morgensonne wie z.B. Hobbys und schöne Dinge als in irgendwelche mysteriösen Verschwörungen der Abendsonne.
Laut Google soll es da wohl um Beförderungen von Politikern kurz vor dem Regierungswechsel gehen. Natürlich läuft vieles in der Politik auch schief, aber es gibt genügend andere Probleme oder Schwierigkeiten in meinem Alltag. Irgendwelche Verschwörungen brauche ich da nicht noch gratis dazu :D das können von mir aus gern die anderen als Freizeitbeschäftigung benutzen, ich bevorzuge da Dinge die Spaß machen und mich mit Freude und Leichtigkeit erfüllen.

View more

Wie hast du eigentlich Gerhard Baum den früheren Innenminister in den 70ger Jahren erlebt ?

luxun77’s Profile Photo图书馆员
Lieber Simon wirklich für Politik habe ich mich erst nach dem persönliche kennen lernen von Martin Mombaur interessiert. Natürlich gehört Gerhard Baum zu den sehr positiven politisch aktiven Menschen seiner Zeit. Damals war für mich die FDP eine sehr konstruktiv wirkende politische Kraft mit vielen fähigen Politikern, mit Hans-Dietrich Genscher an der Spitze. Seit 1982 wurde die FDP immer mehr zu einer Partei der Oberschicht, während sie vorher besonders Intellektuelle angezogen hatte. Diesen politischen Kurswechsel hatte ich sehr bedauert. Gerhard Baum hat in seiner Amtszeit viele positive Änderungen mit beeinflusst und trat beim Kurswechsel der FDP, wie viele andere sehr kluge Politiker der Partei, von seinen Ämtern zurück.

View more

Großfamilien waren früher auch in Deutschland üblich und alle lebten zusammen. Welche Vor- und Nachteile siehst Du? Könntest Du Dir vorstellen, in einer zu leben?

Xjorn’s Profile PhotoKatzelmacher
Lieber Katzelmacher, ich glaube dass der Sinn einer Großfamilie zu einer Zeit entstand, als es noch keine Altersversorgung gab. Die Alten zogen die Jungen groß und die Jungen kümmerten sich um die Alten, wenn sie sie sich nicht mehr selbst versorgen konnten. Ursprung war das bäuerliche Leben. Das änderte sich nach und nach mit der Industrialisierung und mit der Einführung der Rentenversicherung durch den Kanzler Bismarck. Erst war es nur eine Notversorgung, später eine Altersabsicherung. Aber freiwillig war die Einführung der Renten- und auch der Krankenversicherung nicht. In der letzten Hälfte des 19. Jahrhunderts nahm der Einfluss der Sozialdemokratie in Deutschland so stark zu, dass der Staat reagieren musste, um nicht an politischen Einfluss zu verlieren. Die Art und Weise der Ausübung der Staatsmacht war in Gefahr. Der Staat reagierte mit Brachialgewalt, verabschiedete das Sozialistengesetz, das sozialdemokratische Betätigung unter Strafe stellte. Die Sozialdemokraten suchten und fanden Wege, sich weiterhin politisch zu organisieren. Es entstanden die Arbeiterturn- und -sportvereine. Hier spielte sich die politische Bildung weiter ab und der Einfluss der sozialdemokratischen Gedanken nahm weiter zu. Um diesen Einfluss zu brechen, führte Bismarck die ersten richtigen sozialen Reformen durch. Wie gesagt, er führte die Renten- und Krankenversicherung ein, um der Sozialdemokratie das Wasser abzugraben.
Trotzdem hielten sich die Großfamilien als Mehrgenerationenvertrag der Absicherung noch viele Jahrzehnte weiter.
Je weiter sich die Lebensumstände verbesserten, desto mehr nahm die Bedeutung ab. Was aber immer geblieben ist, war die Bedeutung der Familie für den Einzelnen, vor allem aus emotionaler Sicht. Heute erleben wir ein Wiederaufleben der Großfamilien, hereingetragen aus dem arabischen Raum, streng hierarchisch geregelt. Dabei geht es aber mehr um kriminelle Aktivitäten mit enormen wirtschaftlichen Einfluss und nicht um die klassische Absicherung. Der Begriff der Familie wird ausgedehnt auf Menschen mit gleichem kriminellen und finanziellen Interessen und unterschiedlicher Herkunft. Die Politik sah lange tatenlos zu und jetzt sind wir an einem Punkt, der wirksame Gegenmaßnahmen enorm schwierig macht. Inkonsequenz und Verharmlosung sind Steigbügelhalter dieser Entwicklung gewesen.
Heute findet man kaum noch klassische Großfamilien. Die Unterschiede in der Bildungs- und Anspruchswelt der modernen Familien führen zu einer Zunahme der Individualisierung und damit zu Reibungspotential das die Herausbildung von Großfamilien immer mehr ausschließt.
Ich liebe meine Familie, jeden Einzelnen. Der Abstand zu ihr führt dazu, dass das so bleibt. Würden wir alle unter einem Dach leben, wären enorme Konflikte vorprogrammiert.

View more

Wenn du die Zeit zurückdrehen könntest und wissen würdest was du heute weißt. Würdest du deinen Beruf nochmal wählen oder würdest du dich ganz anders entscheiden?

NegromieausWien’s Profile PhotoBina
Liebe Bina, ich bin froh meinen eigenen Weg gegangen zu sein.
Ich wollte alles genau so, nicht anders und nur deshalb bin ich heute der, der ich geworden bin. Alle drei Fachrichtungen ergänzen sich hervorragend und das macht die Freude, den Spaß in meiner Arbeit besonders. Manchen der Mitmenschen bin ich im Denken und in der Analyse damit um Längen voraus ohne es explizit geplant zu haben. Ich wollte nie ein „Fachidiot“ sein und glaube, das ist mir ganz gut gelungen. Meine Mitmenschen sind gern mit mir zusammen und ich mit ihnen. Wir profitieren alle voneinander. Die BWL, die Psychologie und die Medizin gehören zu mir, wie eine zweite Haut. Ich profitiere von dieser Vielfalt, kann sie mit dem, was ich tue verknüpfen und so viel mehr leisten, als hätte ich nur ein Fach studiert. Der einzig limitierende Faktor ist die Zeit. Aber da ich eine sehr gute Auffassungsgabe besitze, Lernen nicht als Last ansehe und von Natur aus extrem wissbegierig bin, gibt es für mich keine Grenzen. Ich lese, höre sehe und hoffe zu verstehen! Die Umsetzung ist danach der kleinere Aufwand. Ich habe sogar noch Zeit für meine Lieblingshobbies Geschichte und Politik. Meine Frau ist Bankerin und da liegt es in der Natur der Sache, dass wir uns gegenseitig sehr gut ergänzen.
Warum sollte ich also den Drang verspüren, irgend etwas anders zu machen?

View more

Weiß jemand wer nun die Wahl gewonnen hat von der Politik sollte mich mal ganz kurz interessieren ich mache mir halt noch andere Sorgen weil die Zeitung sich geändert hat und alles ja und viele Leute immer irgendwie über die Grünen rummeckern und alle singen frage ich mich gerade wer hat nun gewonne

matze2020’s Profile Photomatze2020
Die SPD steht etwas über der CDU/CSU. Also denke mal die SPD. Kannste doch aber auch im Internet nachlesen😂
War aber eh klar, dass die falschen es wieder machen würden..die Grünen sollten erst recht nicht an der Macht stehen.

View more

Was erlebst du in deinem Land als einzigartig in der Welt? Was *kann* oder *hat* nur dein Land?

FraeuleinFritzi’s Profile PhotoFritzi
Du meinst das Land, in dem ich lebe? Wir haben bisher die meisten Weltkriege produziert, du darfst dich hier (strassenverkehrsrechtlich) mit Lichtgeschwindigkeit bewegen und hier können alle klagen, ohne zu leiden und nur hier ändert die Gnade der späten Geburt nichts an der zu tragenden Kollektivschuld.
Oder das Land, aus dem ich stamme? Mit Almdudler (=oldschool Red Bull), Kaffeehauskultur, Tohuwabohu als ultimativem Beweis für die Überlegenheit des austroalpinen Schmarrns, dem Land das als Gottes gerechter Ausgleich für die Schweiz betrachtet werden darf und dem eigentlich niemand lange böse sein kann?
Oder MEINEM Land, das es nicht gibt, in dem der Kaffee überall gut ist, die Politik der Zukunft dient, die Vergangenheit ehrt und die Gegenwart zum Lachen bringt, in der es zwei Geschlechter und unzählige Orientierungen gibt und Humor alles, wirklich alles darf, auch auf die Fresse bekommen - aber sich niemals, niemals, niemals von irgendwelchen Weltverbesserungsgendernazis den Mund verbieten oder verbiegen lässt.
Und: wer als Gast Scheisse baut, fliegt raus; wer als Gastgeber Scheisse baut, bekommt einen riesigen „Glückwunsch!“ Orden und fliegt ebenfalls raus (Ziel in beiden Fällen: Mururoa oder Zürich).

View more

Deine 5 Cents zur aktuellen deutschen Politik (wer möchte):

feytality’s Profile PhotoFey ✧˖°
Die CDU ist das Establishment-Lobbymonster, das den zynischen Status Quo seit jeher akzeptiert, vom GDP träumt und vom Wettbewerb. Umwelt oder Bürger müssen warten - für immer. Langfristig länderbedingt die "stabilste" Methode, und Deutschland IST reich - aber eben nur als Land, und die Schere reißt auseinander, die Umwelt weint, und der Idealismus erstickt.
Die SPD war vor langer Zeit die heldenhafte Arbeiterpartei und ist heute bekannt rückgratlos und deshalb fast schon trauriger als die CDU, weil sie sich Sozialdemokraten nennen. Mhh. Respektiere Martin Schulz ein bisschen. Sowohl für seinen Rücktritt als auch einige seiner Dinger im Parlament, aber kp. Gibt sicher viele gute Leute in der SPD, nur halt... nicht da, wo sie sein sollten. Lobby juckt's. Arbeiter? Na ja, sxheiß auf die.
Die Grünen denken an die Umwelt, sind dabei inkonsequent und vielleicht überheblich. Immerhin. Hofreiter ist eine Witzfigur. Die FDP ist immerhin ehrlich als Lobbypartei und, ganz ehrlich, auch als Linker, eine gute Oppositionspartei. In der Regierung? Na ja, RIP. Die AfD ist ein Verein von Verängstigten, die gelernt haben, dass es mit Vertrauen nicht so ist und deshalb lieber auf Ironie schwören, indem sie stattdessen blind dem Lautesten Anti-Rufer trauen. Traurig und unheimlich. Und am Ende auch ein privatisierungsgeiIes Lobbymonster, wenn ich da an Weidel & Co. denke.
Die Linke? Na ja, das ist meine Partei, würde ich sagen, und ihr fehlt das Gesicht. Sie ignoriert Sarah Wagenknecht, und die wiederum hilft der Partei kaum weiter. Sie wissen nicht, ob sie progressiv sein wollen oder die neue Arbeiterpartei, sie wissen nichts mehr, weil gefühlt jeder beitritt, der "irgendwie links" ist, und das Klientel unklar ist. Also RIP. Sie sind wichtige, wertvolle Opposition und ich froh, dass sie im Tag sind. Wäre die Hürde nicht, würde ich mir eine Spaltung wünschen. Eine zweite Umweltspartei, eine zweite Arbeiterpartei, und dann die Progressiven. Utopie, heh. Aber so? Na ja.
Die Stimmung der Menschen selbst macht mir Sorge. Impfen kann ich gar nicht mehr hören, weil man da entweder dumm ist oder schlau. Weil die Querdenker sehr richtige Dinge ankreiden wie Untransparenz und Korruption, verlieren diese Themen leider an Salonfähigkeit, weil sie gleichzeitig von Impfverschwörungssxheiße labern und "Schlafschafen". Spaltung schlechthin, obwohl ausgerechnet sie immer vor Spaltung warnen. Sorgen werden ignoriert - von beiden Seiten, und von Konfuzius und Respekt weiß keiner was.
Na ja. Die Banken regeln, die Lobbys regeln, China danct in Afrika und macht dort wohl bald jede Umweltsreform unmöglich. Deutschland/Europa ist konsequent inkonsequent... außer die Extremisten. GeiI.
Umweltkriege incoming, und Hass, derweil betäubt eine perverse Industrie der Unterhaltung und Selbstdarstellung, die Glück in Flaschen verkauft. Weltuntergang kommt morgen.
Zusammenhalten. Daran glaube ich. Werde ich immer glauben. Mit Respekt und Nächstenliebe. Komme was wolle.

View more

Seit ihr mit dem Wahlergebnis zufrieden?

XxLAxDIxDIExX’s Profile PhotoUr Biggest Nightmare
Schön, dass es hier User gibt, die sich für Politik interessieren. Meiner Meinung nach ist alles, wo die Grünen mitregieren dürfen...suboptimal. Warum man bereit ist, solche Experimente zu wagen, wo man doch erneut mit Rot/Schwarz stabil weiterregieren könnte, ist mir ein Rätsel. Abgesehen davon bin ich natürlich auch nicht mit Schwarz/Rot zufrieden. Echte Opposition zu dem relativen Parteien-Einheitsmurks, ist weiterhin dringend vonnöten. Da nur die AfD die Rolle einer Opposition derzeit noch wirksam einnimmt, siehe auch: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/alice-weidel-kuendigt-klagen-der-afd-gegen-2g-regel-an-a-1b241739-1c67-49d7-a977-acc6b4499417
...ist es natürlich sehr gut, dass diese weiterhin mit 10,3% im Bundestag vertreten ist. Zufrieden bin ich mit deren Abschneiden v.a. auch für Sachen-Anhalt. Hier wurden nun erstmalig 2 Direktmandate geholt und auch in den anderen Wahlkreisen überdurchschnittlich gute Ergebnisse erzielt...was mir beweist, dass die geschichtssensibilisierten Mitteldeutschen es nicht aus ihrer Erinnerung verdrängt haben, wie es sich anfühlt, ausgegrenzt oder anderweitig benachteiligt zu werden.

View more

Welche Länder interessieren dich politisch gesehen?

Rene1301’s Profile PhotoName der Redaktion bekannt
Also da Deutschland mein Heimatland ist und ich hier lebe, interessiert mich natürlich auch die Politik, da das, was die Herren und Damen da oben entscheiden auch für mich Konsequenzen hat.
Ansonsten interessiert mich die Politik allgemein sehr. Da ist es dann egal ob das jetzt Frankreich, Pakistan, Afghanistan oder Amerika ist.

View more

Deine 5 Cents zur aktuellen deutschen Politik (wer möchte):

feytality’s Profile PhotoFey ✧˖°
Liebe Fey, nun antworte ich doch früher, als ich eigentlich wollte.
Mir war klar gewesen, dass es eine Koalition mehrerer Parteien würde, welche zusammen die nächsten Jahre regieren, doch hatte ich nicht erwartet das Armin Laschet überhaupt eine Chance hätte Kanzler zu werden. Nun ist alles offen und ich kann nur hoffen, dass er es nicht wird. Helmut Kohl 16 Jahre als Kanzler war Fremdschämen genug. Das die AfD insgesamt 2-stellig wird, hatte ich auch nicht erwartet. Ich dachte die Wähler dieser Partei sind gegen Masken und hätten auf eine Wahlbeteiligung verzichtet. Bezeichnend, in welchen Wahlkreisen sie sogar Direktmandate erhalten haben. Es ist in den letzten Jahren gerade bei politischer Bildung gespart worden. Auch haben Politiker gerade in den Bundesländern der ehemaligen DDR wohl häufig am Bürger vorbei ihre Politik gemacht.
Mit dem Endergebnis meines Wahlbezirkes bin ich vollständig zufrieden. Schade, dass nur wenige weitere Wahlkreise so gewählt haben.
Dein Statement, dass es gut ist, das auch viele kleine Parteien gewählt wurden, teile ich. Die Politik muss wieder Bürgernäher werden, damit uns die Demokratie erhalten bleibt.

View more

Falls du gerne Zeitung liest, bevorzugst du eine spezielle Art (lokal, regional, überregional) und/oder eine spezielle Ausgabe (Süddeutsche, Die ZEIT usw.)? Welchen Teil hast du am liebsten? (Feuilleton, Politik, Wirtschaft usw.)?

feytality’s Profile PhotoFey ✧˖°
Ich las früher sehr gerne die "Badische Zeitung". In dieser Zeit habe ich die Zeitung meist zum Frühstück oder zum Abendessen gelesen. Das lief zumeist nach einem strikten Schema ab: Als erstes wurde der Sportteil gelesen. Erst danach folgte der Rest der Zeitung, angefangen auf der ersten Seite. Interessiert hat mich eindeutig die Tagespolitik, ob das die Regionalpolitik betraf oder die Landespolitik oder die überregionale Politik. Die Kulturseiten als auch die Wirtschaftseiten waren meist relativ schnell durch da ich mich dafür nicht so sehr interessierte. Die letzte Seite des ersten Teils der Zeitung war die Rubrik "Aus aller Welt". Das las ich auch immer sehr gerne. Der zweite Teil bestand dann aus den ganzen regionalen Nachrichten, das fand ich auch meist spannend.
Inzwischen hat das Internet die Zeitung komplett abgelöst und dort hole ich mir die Informationen des Tagesgeschehens.Jeden Sonntag gibt es bei uns eine kostenlose Zeitung, die lese ich auch ab und zu ganz gerne.

View more