#seins

43 people

50 posts

Posts:

Wie sieht es eigentlich im Privaten mit den Pferdestärken aus? Was für ein Auto oder eher welche Autos hat eurer Fahrer in der Garage stehen? Fährt er selbst gerne im normalsterblichen Straßenverkehr oder lässt er sich lieber chauffieren? 🚘🚦

Hanna_Blub’s Profile Photohanna
vroom vroom...momentan ist nürburgring 24h...vroom vroom
🐞 WIT: Das Team hat August zum Rennwochenende immer sehr gerne ein Auto gestellt, mit dem er sich selbst vom Hotel zur Rennstrecke chauffieren konnte - chauffiert werden ist nicht so seins, er hat lieber selbst die Kontrolle über's Auto. Dabei waren das am Rennwochenende natürlich immer die neusten, schicksten, schnellsten BMWs, gerne auch mal elektrisch, for the promo. Privat fährt er zwar auch einen BMW, aber eher einen Kombi - schließlich müssen die Kids ja auch irgendwo unterkommen! (Ein paar schöne Autos hat er trotzdem in der Garage stehen...)
🐊 SEN: Akila musste seinen "Firmen-Lamborghini" tatsächlich letztes Jahr abgeben (!), und hatte danach erst einmal ein paar Wochen...gar kein Auto. King selbst macht keine Autos, benutzen aber GM-Engines, und schlussendlich hat Akila sich jetzt eine (Chevrolet) Corvette Stingray mit King-Grün Speziallakierung angeschafft. Ist sein einziges Auto, heißt damit geht er auch mal seinen Wocheneinkauf absolvieren (und noch ist damit auch alles gut gegangen! Keine Kratzer, keine Platten, gar nichts!)
⭐️ VDH: Heineken fährt auch mit BMW-Engines, dementsprechend fährt Felix ganz gerne mal mit einem BMW zum Rennen...allerdings lässt er sich auch ganz gerne mal chauffieren, und dann meistens mit einem Auto seines Vaters (und auch zusammen mit seinem Vater, immerhin muss er auch zur Strecke!) - dabei hat dieser eine Vorliebe für Rolls Royce! Daheim hat Felix nur ein Auto, tatsächlich etwas kleiner, einfach weil er in Monaco sowieso fast alles zu Fuß macht (und seine Freundin das Auto auch fährt)...in den Niederlanden stehen so einige Wagen in der Familiengarage, aber die gehören nicht explizit "ihm".
🐈‍⬛️ ONO: Es mag ihn in den Open-Wheeler-Sport verschlagen haben, aber privat fährt Ono prinzipiell Motorrad. Zu den Rennen mit einer Honda-Maschine, um die Sponsoren glücklich zu machen, privat eher mit seiner heißgeliebten Kawasaki (übrigens lackiert in giftgrün, ein bisschen Farbe muss doch sein). Auto fährt er privat fast gar nicht - nicht in London und DEFINITIV nicht in Tokyo; maximal mal für längere Strecken, wenn er in der Zeit "besseres zu tun hat". Er lässt sich tatsächlich gerne mal rumkutschieren, das aber nicht von jedem - er ist doch recht kleinlich, bei wem er ins Auto einsteigt. (Besonders bei seinen F1-Mitstreitern. Immerhin weiß er ganz genau, wie DIE fahren.)

View more

Wie gruselig ist Mr. King eigentlich? Bzw. Um das mal nur als Aufhänger zu benutzen… magst du was zu den groben Visionen verraten, die du von den Ownern/Principals/namentlich genannten Leuten so hast?

somewhatunpretentious’s Profile PhotoHitchhiker
sehr gute frage! (vielleicht sollte ich die website doch noch ein bisschen ausbauen, wenn ich die zeit finde...)
KING: Mr. King ist eigentlich...gar nicht gruselig. Er ist jung-reich (as in, Anfang 40), hat Unmengen an Geld mit etwaiigen Websites (und in nährerer Vergangenheit mit Crypto) gemacht, und ist eigentlich mega hip und cool™. Er wollte mal sein Gesicht auf die F1-Livery drucken lassen, und hat dadurch zum Aufsetzen einer neuen Regelung beigetragen.
Rivers als Team-Chef agiert da ein bisschen als seine Vernunft - er ist ein gutes Stück älter, vernünftiger, und rationaler, und hat generell einfach viel mehr Ahnung von der technischen Seite der Formel 1. Witzigerweise lässt es sich sich mit ihm aber viel schwieriger verspaßen - er hat die Fähigkeit unpersönlich an so Sachen ranzugehen. (Sam King nicht. Man sollte also, äh, nett zu ihm sein. Oder lustig und gut in PR. Am besten sehr lustig.)
HEINEKEN: Jo, Boudewijn van den Heuvel ist Felix' alter Herr. :D Dabei gehört eigentlich der Familie seiner Frau Heineken, aber weil er ja ehemaliger Fahrer ist meinten sie, das sähe so besser aus...macht nicht wirklich einen Unterschied.
Ryskamp ist schon ewig und drei Tage Teamchef, und war eigentlich nur als Übergangslösung gedacht, als er eingestellt wurde. Allerdings hat er in diesem Übergangsjahr das Team zur letzen (und einzigen) Meisterschaft geführt, seitdem glaubt so mancher im Team er hätte irgendwelche unmenschlichen Fähigkeiten. :'D Dabei ist er eigentlich ein mega ruhiger Zeitgenosse, sagt generell nur das Nötigste, und ist auch am Kommandostand dafür bekannt, in jeder Situation abgeklärt, aber eben auch unparteiisch zu sein.
ACURA: Ryunosuke Honda ist irgendein Sprössling der Honda-Familie, wie und wer und wo genau ist eher unwichtig. Jedenfalls wurde ihm das Formel 1-Team anvertraut, noch bevor es ge-rebrandet wurde, und ihm...gehört das jetzt eben. Er sieht sich eigentlich nur in Suzuka blicken, sonst lässt er das Team einfach mal machen. (Er ist mittlerweile ziemlich alt, und das Reisen ist nicht so seins. Das ist also die beste Option für ihn. Dafür ist er tatsächlich ziemlich nett? Und prinzipiell noch netter wenn man "Manieren" hat.)
Noboru Fujiwara ist ganz frisch für 2024 im Team! Er war bisher lange Stategy Director, und nachdem der vorherige Team Chef mehr-oder-weniger-freiwillig den Platz räumen musste ist er dieses Jahr dran! Ist vielleicht auch besser so - er hat einen gewissen Schalk im Nacken und guten Humor, und passt somit besser ins Team als sein sehr ernster, nicht gerade erfolgreicher Vorgänger. (Ono hat den Wechsel übrigens im Krankenbett (an dem Punkt aber schon zu Hause - auf der Krankencouch) mitbekommen und sich als Reaktion fast noch das andere Bein gebrochen.)
LAMBORGHINI: Accursio ist Akila's erklärter Erzfeind. :'D Nur weiß Accursio da nichts von. (Sonst ist er ein blank slate.)

View more

Eher Teamchef oder Experte fürs Fernsehen. Wie sähe die Post-Racing-Karriere deiner Fahrer aus, wenn sie immernoch im F1 Umfeld bleiben würden?

somewhatunpretentious’s Profile PhotoHitchhiker
(ich jinxe nicht, und max gewinnt. jaja, so geht's...)
🐞 WIT: Jaaa, was würde August rein hypothetisch nach seiner Racing-Karriere machen? Mein Bauchgefühl sagt mir ja, dass er regelmäßig für's Fernsehen hinter die Kulissen schauen darf, und mit seinem Insiderwissen bestechen soll. Eventuell auch mal Interviews nach dem Rennen führen darf. Immerhin kennt er die Fahrer ja alle. Natürlich alles nur rein hypothetisch. (wink wink nudge nudge)
🐊 SEN: Wenn, dann müsste Akila irgendwas machen, wobei er viel reden kann. Vielleicht Experten-Kommentator? Wobei es ihm da wirklich schwer fallen würde auch nur so zu tun als wäre er unparteiisch. :D Vielleicht einfach Stategie-Analyst. ("Jaja, Lamborghini baut wieder Mist." "Akila, bitte.")
⭐️ VDH: Felix' Vater hätte ihn sicher gerne weiter an seiner Seite, irgendwo im Teammanagement, in irgendeiner hohen Position, continuing the nepo-legacy. Das er irgendwann mal in seine Fußstapfen treten kann. Und warum auch nicht? Felix liebt den Sport, wenn er nicht mehr fahren kann würde er sich nicht entfernen wollen...aber Interviews führen ist halt einfach nicht so seins, dann doch lieber was hinter den Kulissen. :D
🐈‍⬛ ONO: Ono macht nach einem Formel 1-Aus bestimmt erst mal den Takuma Sato und fährt auch mit fast 50 noch in die Topränge der Indy 500...alle Rennserien, die ihn nehmen würden. Carlos Sainz Sr. kann mit 62 noch die Dakar Rally gewinnen, dann kann Ono das auch! (undsoweiter unsofort, you get it). Er würde sich sicher trotzdem noch auf dem Grid sehen lassen. Alternativ MUSS Honda ihn als Teamchef einstellen. Sie müssen einfach. Das Team ist sein Baby. (if anybody's allowed to run it into the ground it's ko66)

View more

Wie ist eure Meinung zu Fußfetish

Jedem seins... nur ich versteh nicht warum manche sich immer so aufdrängen das wirft ein schlechtes Licht auf alle die einen Fetisch haben obwohl es im Grunde nix schlimmes ist schämen sich manche genau deswegen und das ist traurig...

Glaubst du an Schicksal oder glaubst du, dass wir unser eigenes Glück schmieden können?

Jeder Mensch hat einen Korridor in dem er sein Glück finden kann. Die Produkte aus denen dieser Korridor gefertigt ist, sind die genetischen Grundlagen (Intelligenz, Biochemische Gleichgewichte im Körper, Aussehen etc.), Sozialisation und die intrinsische Motivation. Nicht jeder ist dafür geschaffen oder besitzt die Möglichkeit sich ein Leben in luftigsten Höhen des Seins zu schaffen. Das Märchen des "Erarbeitens der Freiheit" ist nur bedingt wahr, da es häufig nicht mit dem Kuss der Prinzessin oder des Prinzen endet, sondern auch mal mit der Ehe im letzten Häuschen im Niemandsland. Es ist dennoch immer einen oder mehrere Versuche wert nach dem Glück zu streben, was man sich erträumt, denn nur so lässt sich testen, wo die Grenzen des eigenen Korridors liegen.

Welches Buch würdest jedem ans Herz legen?

Egal_gi58’s Profile Photoneyse
Für gewöhnlich bin ich kein so großer Freund von universalen Buchempfehlungen, da Geschmäcker bekanntlich verschieden sind, aber vielleicht könnte die ein oder andere Person etwas von diesen Exemplaren mitnehmen, da sie sich mit einer philosophischen Praxis rühmen.
"Ikigai: The Japanese secret to a long and happy life" erkundet das Konzept des "ikigai", das im Deutschen grob als "Grund des Seins" oder "Sinn des Lebens" übersetzt zu werden vermag. Das Buch untersucht die Prinzipien, die dazu führen, dass bestimmte Bevölkerungsgruppen in Japan, insbesondere in Okinawa, ein langes, gesundes und erfülltes Leben führen. Es vereint Elemente aus Psychologie, Philosophie und Lebensberatung, um den Lesenden dabei zu helfen, ihr eigenes ikigai zu entdecken und ein sinnerfülltes Leben zu führen. Im Mittelpunkt stehen die Freude an alltäglichen Aktivitäten, das Leben im gegenwärtigen Moment, die Pflege starker sozialer Beziehungen und die Verfolgung von Leidenschaften. Insgesamt bietet das Buch Einblicke und praktische Ratschläge, wie man ein zielgerichtetes und befriedigendes Leben führen kann.
Das grüne Buch soll dabei praktische Übungen veranschaulichen. Eigentlich meide ich Bücher, die sich mit Selbsthilfe und meditativen Praktiken befassen, da sie meist sehr allgemein gehalten sind und häufig individuelle Probleme umgehen, allerdings glaube ich, dass man viele gute Dinge aus diesem Werk entnehmen und in sein eigenes Leben implementieren kann, ohne das Buch als Ersatz für Therapie und Co. zu betrachten.

View more

Welches Buch würdest jedem ans Herz legen

glaubst du an Schicksal oder freien Willen?

davidthag9’s Profile Photodavid
Ich denke die Umsetzung des "freien Willens" ist in dem Korridor, den die eigene Herkunft, die genetischen Potenziale und Fähigkeiten begrenzen, möglich.
Im Grunde ist das, was ich vertrete eine Mischung aus beidem nur, dass ich eben soziale Strukturen betrachte. Eine Art Schicksal - per Definition eine durch höhere Macht beschlossene Vorbestimmung des Seins - gibt es aus meiner Sicht nicht.
Liked by: y_soflyyy david

Die Frage aller Fragen, weil wir bestimmt alle super neugierig sind: Wer ist das göttliche Elternteil, für das du dich entschieden hast? 😁 bzw. wenn es uuuunbedingt geheim bleiben muss, kannst du was andeuten? Oder die Gründe verraten aus denen du deine Wahl getroffen hast?

somewhatunpretentious’s Profile PhotoHitchhiker
Für mich war klar, ich wollte eine Gottheit, welche eines der 4 Elemente beherrscht. Etwas, was eigentlich nicht ganz zu meinem OC passt, denn eigentlich ist sie ein Demigod, welchen man eher geistige Kräfte zuteilen könnte und die dann entsprehend eine eher passive Kraft besitzt.. Aber ich wollte unbedingt einen Kontrast haben, damit mein OC ordentlich zu tun hat XD
Und so stieß ich zuerst auf Hestia. Nachdem sie aber auf Grund ihrer Geschichte raus war, fiel mein Blick auf Hephaistos und der ist es dann auch geworden. Niemand würde vom blossen Blick nur denken, dass Lyra mit Hephaistos verwandt ist, weil ihr Wesen anders ist als seins und sie äußerlich so überhaupt keine Ähnlichkeit mit ihm hat. Aber genau das gefiel mir daran so gut und nachdem ich noch ein wenig Tragik zu ihrer Vergangenheit hinzufügte ...tadaaa passte es :D

View more

Die Frage aller Fragen weil wir bestimmt alle super neugierig sind Wer ist das

Ich stolperte über diesen Filmtitel: 'Und dann steht einer auf und öffnet das Fenster'. Wohin ziehen deine Gedanken? Wo befindet sich das Fenster? In welchem Jahrzehnt, in welcher Jahreszeit? Wer öffnet das Fenster und was sieht, fühlt und /oder denkt die Person?

Das ist eindeutig die deutsche Synchronisation des avantgardistischen Kunstfilms "Et puis il s'est levé et a ouvert la fenêtre", der im Paris der 50er Jahre eine Reihe existentieller Fragen betrachtet. Das namensgebende Fenster wird kurz vor dem Schluss geöffnet und das, obwohl es eine frostige Winternacht ist - oder eben genau deswegen! Denn in jener bildgewaltigen Szene erkennt der Protagonist (ich hab leider den Namen vergessen, ich glaube Meursault oder Roquentin oder so), dass er die eiskalte Gleichgültigkeit des Seins in die Arme schließen muss, um dem Nihilismus zu entfliehen.

Wenn du eine sinnlose Superkraft haben könntest, welche wäre es? Ich würde Steinen einen IQ geben.

VoiiceOfDeath’s Profile PhotoAnNyan x3
Mir gefällt die mittelbare Grausamkeit dieses Unterfangens: Leblosen Objekten ohne jegliches Wahrnehmungsorgan Intelligenz und möglicherweise Bewusstseinsfähigkeit zu schenken, sie in diesem Zuge unweigerlich mit Gedanken über die ihnen verschlossenen Erkenntnisebenen sowie Sinn der Existenz und des Seins zu konfrontieren, ohne ihnen die befreiende Zerstreuung durch Tätigkeit zu ermöglichen.
Andererseits könntest du so auch die Basis für echte Trolle schaffen. Das wäre fast genauso cool.
Aber zurück zur eigentlichen Frage: Meine Superkraft wäre entweder, dass ich einen USB-Stecker immer beim zweiten Versuch richtig herum einstecke oder dass ich einen Rubik's Cube mit den Ellbogen lösen kann.

Wie ergründet man seine eigene Natur? Wie findet man heraus, wer man selbst ist? Weißt Du, wer du bist? Was Dich ausmacht? Worin Deine Stärken und Schwächen liegen?

XxSuperwomenxX’s Profile PhotoEponomasie
Ich denke, dass die Ergründung der eigenen Natur ein sehr persönliches und tiefgehendes Unterfangen ist, welches sehr viel Selbstreflexion und Offenheit darüber erfordert, sich selbst auf ehrliche und kritische Weise in Augenschein zu nehmen. Für manche erfolgt das über äußere Resonanz von nahestehenden Menschen, Achtsamkeit, Therapie, Erfahrungen, eigene Hobbies, persönliche Zielsetzungen und gegebenenfalls sogar Spiritualität. Es ist ein fortlaufender Prozess, der nicht linear erfolgt und gewiss auch viel Zeit und Geduld in Anspruch nimmt. Selbiges gilt für die Frage des eigenen Seins.
Ich würde behaupten, einen Großteil meines eigenen Wesens zu kennen, jedoch sind auch mir bestimmte Eigenschaften verborgen, die entweder tief in meinem Unterbewusstsein schlummern oder im Laufe meines Lebens durch verschiedenste Umstände aufgedeckt werden. Mir hat da eine tiefenpsychologisch fundierte Therapie geholfen, mich selbst (und mein Verhalten) besser nachzuvollziehen und diversen Schlüsselmomenten zuzuordnen. Mir fällt es oft jedoch nicht so leicht, darüber exemplarisch "Buch" zu führen und Dinge in einem solchen Rahmen für mich festzuhalten. Manchmal ist mir nicht danach, mein Wesen zu ergründen oder alles an mir selbst zu kennen und darlegen zu müssen. Es genügt mir, mich im Fluss meines Daseins mit zu bewegen und manchmal auch einfach unbekümmert alles an mir vorbeiziehen zu lassen. Vor allem mit entsprechenden Stärken und Schwächen tue ich mich schwer, weil ich die Kategorisierung dieser Eigenschaften oft nicht wirklich nachvollziehe oder teile. Manche Dinge empfinde ich nicht als Schwäche, sondern gegebene Tatsache und es ist mir auch unangenehm, gerade diese Dinge in Bewerbungen stoisch aufzulisten. Oft ist es mir auch einfach vollkommen gleichgültig, solange ich mich wohl in meiner Umgebung fühle und eine kritische Resonanz erhalte, die mich zu Besserung bestreben oder die Dinge akzeptieren lässt, die mir einfach nicht liegen (selbst, wenn sie mir Freude bereiten würden).
Ist manchmal auch einfach schön, die hochgelobte Selbsterkenntnis in einer Ecke ruhen zu lassen.

View more

Les filles vous êtes trop sélectives en matière de mecs, c'est pour ça que vous finirez seules.

Ah parce que les mecs sont pas comme ça? Me prends pas pour une dinde, les gars sont les premiers à matter le cul et les seins des meufs, vous regardez la couleur des yeux, couleur des cheveux, corpulence, taille, sourire, cul et poitrine. Vous selectionnez les filles comme si vous passiez une commande Shein et vous balancez des "t'es bonne" à tout va et quand la meuf vous nexte là cest une p*te

QG 18 novembre : Que pensez-vous des différentes opérations possibles dans le but de perdre du poids ?

AlysonBachterzi’s Profile PhotoPsychologiquement atteinte.
J'ai du mal à juger mais ce que je sais c'est que c'est efficace. Une de mes amies pesait 164 kilos, autant dire qu'elle était énorme. Elle a perdu 99 kilos, elle fait à ce jour 65.
Alors efficace oui, mais ensuite, il faut être suivi par un psy à ce qu'il parait, pour s'accepter dans son nouveau corps.
De plus, une fille obèse qui a du mal à trouver quelqu'un (faut cesser d'être hypocrite et de dire que ce n'est pas le cas), elle risque du jour au lendemain de se rendre compte que le regard des mecs a changé. Si elle avait un mec du temps de sa période obèse, il risque d'en souffrir.
Eh oui, s'il s'est mis avec elle c'est qu'elle lui plaisait comme ça.
Je prends mon exemple qui n'a rien à voir, mais j'adore les filles avec des œufs au plat. Alors si ma copine se fait rembourrer les seins, elle sera satisfaite de son nouveau corps, elle sera considérée comme bonne aux yeux de gros nazes, et le plus dégouté, ce sera moi.

View more

Ma bestah a moins de seins que moi ça veut dire que son copain va venir vers moi ? Je veux bien sortir avec lui mais j'ai peur que ça la vexe.

C'est ton string trop serré qui provoque le manque d'oxygène dans ton cerveau ou t'es conne de nature?

Würdet ihr in einer Beziehung eurem Partner euer Handy anvertrauen oder nicht? Z.b dürfte er/sie einfach überall rein gehen und gucken was ihr so am Handy habt?

Ja, ich hätte kein Problem damit und Er würde mir seins auch jederzeit geben. Aber ich würde es nicht 'kontrollieren'... Ich finde, es gibt Grenzen und da muss man seinem Partner einfach vertrauen.

Ma bestah a moins de seins que moi ça veut dire que son copain va venir vers moi ? Je veux bien sortir avec lui mais j'ai peur que ça la vexe.

Nous savons tous de quoi est capable fofo, on l'a vu il y a quelques années de ça à quel point il a été ignoble avec BB, nous n'avons pas oublié. Je n'écoute pas les radios mais à la télé, j'apprécie JM Morandini, déjà il a une belle voix, belle prestance, il est empathique. Son émission "Crimes" apporte beaucoup aux familles des victimes. Pour moi, il n'y a pas photo entre le divan, beurk, aucun intérêt pour les téléspectateurs et une émission qui aident des familles entières.
Ma bestah a moins de seins que moi ça veut dire que son copain va venir vers moi
Liked by: Miaou-Miaou keri

Wie definierst du „glücklich sein“ für dich persönlich.

philip_hauk’s Profile PhotoPhilip Hauk
Die Entscheidung das Schöne und Gute um mich herum wahrzunehmen. Unabhängig von äußeren Einflüssen und Gegebenheiten und ohne, dass es einen Grund dafür geben muss. Dazu gehört auch zu akzeptieren, dass Glück kein Dauerzustand ist. Den Blick bewusst auf das Schöne und Gute lenken heißt schließlich nicht, dass alles andere verschwindet. Viel mehr ist ein Teil des Glücklich seins, die Akzeptanz dessen, was ist und was sich nicht ändern lässt.

Glaubst du du bist Toxisch?

Ich habe durchaus mal die eine oder andere toxische Verhaltensweise, die ich an den Tag lege. Und ich weiß, dass ich mich äußerst toxisch verhalten kann, weil das an Stellen in meinem Leben bereits so war.
Aber als Person bin ich...jo, wholesome. There I've said it.
Mein Charakter tendiert nicht dazu, toxisches Verhalten zu vertiefen, und neben eindeutigem Feedback kann ich ganz direkt sehen, dass ich anderen Menschen grundsätzlich gut tue.
Nichts davon ist eine Einbahnstraße, though. Kann sein, dass ich mich morgen in einem Streit mal echt daneben benehme und eine toxische Attitüde bringe. Kann sein, dass ich heute super wholesome für meine Freunde und echt toxisch zu einer Person war, die ich nicht leiden kann. Kann sein, dass vorletzte Woche meine wholesome Attitüde in einer Freundschaft Züge von toxic positivity annahm, weil ich einfach nicht wollte, dass es uns schlecht geht, weil ich es nicht akzeptieren konnte. Kann sein, dass in meiner Beziehung am Anfang und dann auch mal wieder in den letzten Jahren toxische Dynamiken herrschten.
Aber all das verunsichert mich immer weniger. Ich kann darüber reflektieren, ob mit oder ohne Feedback, und allein das ist etwas, was eine Person davon abhält, toxisch zu SEIN. Es ist ein riesen Unterschied, ob man MAL ein toxisches Verhalten an den Tag legt und grundsätzlich darüber reflektieren kann - seriously, wir sind Menschen, wir sind auch mal egoistisch, ungerecht, selbstgerecht, bissig, garstig, bösartig - oder ob generell ein toxisches Verhalten als Lösungsstrategie in Problemsituationen oder bei Unsicherheiten gewählt wird, also ob jemand toxisch IST.
Ich habe den Unterschied selbst zu spüren bekommen, und puh, es ist zum Glück nur ein sehr kleiner Prozentsatz an Menschen, die wirklich toxisch SIND. Selbst an meinen Tiefpunkten, in denen ich wirklich ein wandelndes Giftfass war, würde ich nicht davon sprechen, dass ich toxisch WAR im Sinne meines Seins, obwohl ich mich unbestreitbar extrem toxisch verhalten habe; einfach, weil es ein erlerntes Verhalten war, über das ich grundsätzlich immer noch reflektieren konnte. Menschen, die toxisch SIND, können das nicht.
Ging jetzt vielleicht ein bisschen deep, aber als Survivor war diese Realisation enorm wichtig für mich, da Teil meiner Erlebnisse war, mich über Jahre so zu gaslighten, dass andere und ich mich als eine stark manipulative, also grundsätzlich toxische Person wahrnahmen. Gleichzeitig musste ich lernen, dass es Menschen, eben diesen dankenswerterweise sehr geringen Prozentsatz gibt, die einfach niemals von ihrem toxischen Verhalten abrücken können. Auch das war wichtig, weil man zwingend aufhören muss, nach "einer Lösung" zu suchen, in der so ein Mensch auch nur ansatzweise etwas versteht, akzeptiert, reflektiert, die Dinge nicht mit seinem Gift umwandelt.
In den allermeisten Fällen ist es aber eben keine Einbahnstraße. Wir können uns entwickeln, und das ist cool. Ich kann mich entwickeln.

View more

Liked by: Fox Alican

Wie entstehen gesellschaftliche bzw. optische Trends? Wie und aus welchen Gründen glaubst du wird man Initiator*in eines solchen?

Es gibt unterschiedliche Arten wie Trends entstehen.
In der Modebranche ist das so:
1.)große Modehäuser, Designer oder Marken(wie Chanel) machen Looks oder bestimmte Kleidungsstücke modern . Diese Marken haben eine große Bekanntheit, Reichweite und Beliebtheit, weil sie teuer und exklusiv sind. Das Wissen natürlich auch die regulären ‘normalen’ Geschäfte, die weltweit vertreten sind. Dadurch haben viele Menschen die Möglichkeit, diese Looks zu kaufen und ein Teil vom ganzen zu werden. Und so entsteht eine Art Mainstream-Trend.
2.) Neben den großen Marken und Designern sind es heute aber vor allem auch die sogenanntenInfluencer (Stars, Blogger, YouTuber,…), die den Trend vorgeben. Auch sie haben eine riesige Reichweite und Anhängerschaft. Für viele sind sie Vorbilder, weshalb vor allem die jüngeren Generationen zu ihnen hinaufblicken und ihren Stil kopieren.
Manche Trends halten länger an, als andere und wie wir ja alle heute wissen, geht ein Trend nie ganz verloren. Immer wieder kommen alte Trends wieder. 2016 waren skinny Jeans modern, mit dieser grünen Jacke, die jeder trug. Heute sind es eher weit geschnittene Hosen also baggy Hosen, aber auch schlaghosen sind wieder in. Viele mögen es von sich aus den Trends zu Folgen, viele Menschen ohne eigene Meinung, davon gibt's leider zu viele, diese neigen dazu, sich anderen anzupassen, gerade weil sie keine eigene Meinung haben und das anziehen, was jeder trägt und somit kann man ja eigentlich nichts falsch machen. Man will dazu gehören. Ein Teil des Ganzen seins. Und heute ist es eben besonders wichtig.

View more

Tu sortirai avec quelle genre de fille ?

Commencons tout d'abord par son caractère, je trouve ça super important car elle aura beau être un top modele mais si c'est une peste ça ne m'attire absolument pas moi 😂
Alors niveau caractère j'aime les filles qui ont un grand coeur, d'une grande douceur et sensible. Faut abolument qu'elle aime les calins, les bisous, les papouilles car j'adore en faire au quotidien 🥰❤ et qu'elle aime les petites attentions.
Etre archi proche, avec une confiance totale l'un envers l'autre, se comprendre facilement l'un l'autre, faire des concessions par amour bref tout donner pour sa moitié tout simplement 😍.
Quand 2 personnes s'aiment à la folie comme ça, c'est le secret du bonheur ❤🏖🥰
Ah oui faut aussi qu'elle aime partir souvent en vacances, en week-end faire des randos, visiter des monuments, des coins paradisiaques. Qu'elle soit très simple et qui sait se contenter de ce qu'elle a sans se plaindre.
Qu'elle soit très ouverte d'esprit, pimenter un peu la vie de temps en temps 🌶 et ne jamais sombrer dans la routine.
Qu'elle ait les memes valeurs, la même éducation, qu'elle ait envie d'avoir de beaux bébés avec moi ❤ ça sera toute ma vie mes ptits bout'chou 😍
Physiquement, je n'ai jamais été attiré par les filles qui veulent absolument ressembler à une soit disant norme, avec des seins bombés et des fesses bombées. Celles qui sont juste naturelles c'est les meilleures 🥰😍 puis si elle est bien en chair et qu'elle est pas trop fine je trouve ça terriblement sexy moi 🤩 j'adore les formes ça me fait trop craquer 🔥

View more

(26.05.2022)Warum wollen Leute immer das haben was sie nicht haben und sind nicht mit dem zufrieden was sie haben? ( @tiffanyhyer )

tiffanyhyer’s Profile PhotoTiffy
Weil man sich immer mit Menschen vergleicht denen es besser geht und die mehr haben, aber nie mit Menschen denen es schlechter geht. Influencer tragen da auch ihren Teil bei, die haben ja scheinbar das perfekte Leben, aber von niemandem ist das Leben perfekt. Aber das zeigen nur die wenigsten im Internet. Man vergleicht einfach das Leben anderer mit seins und möchte auch so ein Leben, weil das eigene nie genug ist.

Folgst du mir ( noch ) ? ( ich muss mal bisschen aussortieren, sind so viele nicht mehr da .)

Swissgirl112’s Profile PhotoKathy
Ich folge dir überhaupt nicht. Ich folge hier sehr wenig Leuten, die mich wirklich interessieren und ihre Antworten. Fass es bloß nicht böse auf. Jeder hat ja etwas, was ihm gefällt oder nicht. Dafür gibt es andere, die dir Folgen und dich unterstützen. Also bei mir ist es zumindest so, dass ich nur Leuten folge, die mich interessieren. Jeder hat eben so seins und das ist gut so. Sonst wäre es ja langweilig ;)

"… denn sie wissen nicht, was sie tun", ein legendärer Film mit James Dean. Welche Gedanken verbindest du mit diesem Satz? Du kannst ihn auch ändern in "....denn sie wissen, was sie tun"

,,Vater, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun." (Lukas 23:34)
Das kam mir direkt in den Sinn. Diese Worte sprach Jesus zu den römischen Soldaten, die ihn an den Marterpfahl hingen und im Gegensatz zu den Schriftgelehrten aller Art zu der Zeit, die Jesus bewusst mit Falschaussagen vor Gericht gebracht hatten, wussten die Soldaten nicht, wer genau er war.
Ob man jetzt daran glaubt oder nicht sei mal dahin gestellt. Wir können dennoch einiges daraus entnehmen. Wie mein Religionslehrer meinte, dass die Bibel nicht unbedingt wörtlich zu nehmen sei, sondern wir daraus einfach auch viel über das Miteinander unter Menschen lernen können. Sei es hier die Bitte um Vergebung, in den letzten Stunden seines Seins anstatt Gott zu bitten, dass er sie doch alle vernichten solle. Er bat um Vergebung bei Gott für seine Feinde anstatt ihnen das Gericht Gottes anzulasten. Nirgendwo wurde Feindesliebe oder eher gesagt: Hass mit Liebe bekämpfen, so sehr von ihm konsequent durchgesetzt wie in seinen letzten Stunden.
Ich würde mich zumindest jetzt nicht mehr als all zu gläubig sehen, wenn überhaupt, aber trotzdem kam mir das einfach bei diesem Satz als erstes in den Sinn.

View more

Habt ihr perverse Anlagen 👀

Die Frage ist, wer nicht. Jeder Mensch hat seine Vorlieben und mag etwas, was der andere nicht mag. Es gibt nichts, was es nicht gibt. Und es ist schließlich das normalste der Welt. S*x ist nun einmal ein wichtiger Bestandteil und das wird es auch immer bleiben. Schön ist natürlich, wenn du Vorlieben hast und diese auch ausleben kannst, weil du jemanden gefunden hast, der diese mit dir teilt. Ich meine, klar hat man ein wenig schiss, dass diese Vorlieben auf Unverständnis stoßen und sehr oft dann lieber schweigt. Aber ich finde, man sollte da mehr und offen drüber reden. Also eigentlich wäre die richtige Frage, wer nicht? Und jeder, der was anderes sagt, flunkert ein bisschen. Denn jeder hat etwas, auf was er steht, sei es soften oder harten Geschlechtsverkehr. Mit fesseln, würgen etc. Oder doch lieber eher Romantisch. Jeder hat so seins. Und man lernt ja auch nie aus. Man kann auch so viel neues probieren. Also Langeweile sollte es in dem Bereich keine geben.

View more

Was ist liebe für dich?

Einer der stärksten und schönsten, wenn nicht schönsten Gefühle die es gibt & zugleich das Gefühl, das am zerstörerischen ist.
Ein Gefühl der Zufriedenheit und des Glücklich seins. Wenn du dich selber liebst, also akzeptierst wie du bist und darauf stolz sein kannst.
Das Empfinden was ich zu meiner Familie habe. Alles für sie zu geben.
Wenn Liebe schmerzt, weißt du das sie aufrichtig war.
Egal ob du ein geliebtes Tier oder einen geliebten Menschen wie auch immer verlierst, schmerzt Sie.
In dieser Hinsicht hat sie auch ihre "zerstörerische" Kraft. Wenn dir sowas passiert, wünschte man sich manchmal ein Herz aus Stein.
Trotz allem überwiegen bei mir die positiven Eigenschaften der Liebe.

Welche sind die wichtigsten Prinzipien und Grundsätze im Leben, die jeder haben und beachten sollte? XxEpo

XxSuperwomenxX’s Profile PhotoEponomasie
Welche Prinzipien und Grundsätze? Von wem stammen sie? Stammen sie von einem selbst, vom Staat, von einer Gruppe Personen? Sind sie moralisch vertretbar? Wer bestimmt, was moralisch vertretbar ist, wenn doch fast jeder eine ganz eigene moralische Ansicht hat? Wie kann man bestimmen, ob jene Prinzipien und Grundsätze "gut" sind? Kann man das überhaupt, ohne sich gegen andere Menschen oder sogar sich selbst zu stellen?
Es gibt so viele Prinzipien und Grundsätze und jeder Mensch folgt irgendetwas - die einen folgen dem Schöpfer, die anderen folgen anderen Menschen, wieder andere folgen nur sich selbst. Aber ein jeder von uns folgt IRGENDETWAS. Ein jeder von uns glaubt - an einen Schöpfer, an andere Menschen, an sich selbst.
Welches Prinzip jeder haben und beachten sollte, kann man meiner Meinung nach als Mensch nicht festlegen. Wir Menschen sind zu beschränkt in unserem Allgemeinverständnis und Verstand für das Setzen von moralischen Prinzipien und Grundsätzen. Egal, wie viel und lange wir überlegen, uns fehlt das "schöpferische". Wir haben von so viel keine Ahnung und ändern stetig unsere Moralvorstellungen - auf dieser Welt und in unseren Leben ist all das nichts festgelegtes. Und das kann ganz schnell gefährlich werden.
Ich könnte auf die Frage jetzt antworten "Jeder sollte einfach gut zu Mensch, Tier und Natur sein" - aber das ist keine genaue Antwort. Denn was bedeutet "gut"? Wer definiert das? Die einen finden, es ist "gut", Menschen auszunutzen (um sich einen Vorteil daraus zu verschaffen). Die anderen finden, es ist "gut", armen Menschen Essen zu geben.
Was letztendlich wirklich "gut" ist, weiß mMn nur die Quelle allen Seins.

View more

Ostern hat für einige eine besondere Bedeutung. (Auferstehung im übertragenen Sinne) Was darf in dir neu auferstehen? Was muss vorher vielleicht auch s.t.er.b.e.n?

Herzenskind89’s Profile Photoᴴᵉʳᶻᵉᶰˢᵏiᶰᵈ
In mir dürfte gerne das Gefühl des "mit sich im Reinen" - seins auferstehen.
Ich weiß allerdings nicht, ob dafür erst irgendetwas tatsächlich "ste.rb.en" müsste. Zumal irgendwelche Ereignisse der Vergangenheit, die vielleicht dazu geführt haben, dass man irgendwie nie mehr mit sich wirklich und völlig im Reinen war, wertvolle Lektionen, möglicherweise auch ein wichtiges Mahnmal darstellen.
Etwas "ste.rb.en" zu lassen, bedeutet schlussendlich, diese wichtigen Lektionen quasi zum Fenster hinaus zu werfen.
Vermutlich würde es bereits reichen, diese als gegeben zu akzeptieren und auf irgendeine Weise seinen Frieden damit zu machen. Es wäre schön, wenn das ginge.

Non non t'inquiète je ne bloque pas sur les seins ni ne te juge ; c'est juste que ça me gave tous ces débiles mentaux qui critiquent les nanas qui n'en ont pas autant que eux en auraient envie.

andreturcat’s Profile PhotoᗩᑎᗪᖇE TᑌᖇᑕᗩT
On est tous pas fait pareil et heureusement j'ai envie de te dire. Y aura toujours des gens qui critiquent et si tu te prends la tête à chaque fois qu'un abrutis donne son avis tu t'en sortiras jamais

Les filles sans seins ne sont elles pas condamnées à finir célibataires ?

J'en connais pleins qui sont mariés et qui n'ont pas un corps de mannequins ni la beauté parfaite, heureusement qu'il existe encore des gens réfléchis qui visent autre chose que la couverture.

PAS DE SEINS PAS DE COPAIN

Tu sais quoi, t’est ridicule l’anonyme!
A critiquer sur le physique vous savez faire ?
Créer des complexes vous savez le faire aussi?
La société, d’aujourd’hui correspond à faut être fine et avoir des gros seins!
Et ça, dans votre tête, quand vous comprendrez qu’une poitrine , n’amènera rien de plus dans votre vie.
Quand à mon célibat, c’est parce que je le veut!
Je suis très bien seule,!
Tu connais pas ma vie, alors arrêter de me juger dans ton anonyme.
Tu sais quoi, je sais même pas pourquoi je répond à ta question.
Elle est inutile!

Mädchens: dürfte euer Freund ein Betrunkenes Mädchen nachhause bringen? Jungs: dürfte eure Freundin einen Betrunkenen jungen nachhause bringen? (Hab’s auf Tik tok gesehen und in den kommis war nh heftige Diskussion)

tiffanyhyer’s Profile PhotoTiffy
Auf gar keinen Fall!
Grundpfeiler einer jeden Beziehung ist doch bekanntlich, dass der jeweilige Partner zum Zentrum des eigenen Seins erhoben wird - sämtliche Aufmerksamkeit und Fürsorge gehört somit unteilbar auf diesen gerichtet!
Wer nun seine Zeit mit Hilfeleistung für die (in Folge eigener Fahrlässigkeit!!!) ihrer Körperkontrolle und Sinne beraubten verschwendet, verletzt eben jenes axiomatische Grundgesetz.
Was kommt als nächstes?!? Eigene Freunde und Hobbies?!?!1elf

Einige Leute glauben, wenn das Leben keinen Zweck hat, gibt es keinen Grund zu leben. Andere meinen, wenn das Leben keinen Sinn hat, befreit es eine Person, ihren eigenen persönlichen Zweck zu finden und zu schaffen. Welcher ist ein gültiger Standpunkt oder sind beide gleichermaßen gültig?

XxSuperwomenxX’s Profile PhotoEponomasie
Egal, welchen der beiden Standpunkte wir vorziehen - dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest ist es herzlich egal, ob wir einen Sinn in ihnen sehen oder nicht. Sie verbleiben einfach weiterhin in ihrem Modus des gleichgültigen Seins, ungerührt von jeder noch so schweren existentiellen Krise des Subjekts.
Die Konstruktion eines Sinnes durch den Menschen effiziert nun teleologisches Streben und birgt die reale Gefahr, einer scheinbar objektiven (und ggf metaphysischen) Zielsetzung nicht gerecht werden zu können - jenes Ziel kann nämlich schlimmstenfalls überhaupt gar nicht erreichbar sein.
Insofern bevorzuge ich letzteren Ansatz - resignative Akzeptanz im Angesicht absoluter Machtlosigkeit.
Einige Leute glauben wenn das Leben keinen Zweck hat gibt es keinen Grund zu

Findest du, dass "Treue" davon abhängt, ob man mit jemandem in einer offiziellen Beziehung ist? Dass man zB selbst in der Kennenlernphase machen kann, was man will, weil man ja nicht "zusammen" ist? Das scheinen viele zu denken und ich kann das echt nicht nachvollziehen.

Zunächst einmal sollte man sich selbst gegenüber Treu sein & dann wird das einem viel einfacher fallen zu entscheiden, was richtig und falsch ist.
Meiner Meinung nach ist es nicht richtig in der Kennenlernphase sich immer noch wie davor alles erlauben zu dürfen, denn erst recht fängt das Ganze in dieser „Kennenlernphase“ an. Ich denke, dass diese Kennenlernphase von sehr vielen falsch verstanden wird. Ich sage nicht man soll alles los lassen und seine/ihre Freiheit einschränken, aber auf Dinge wie zb. mit anderen Männer/Frauen schreiben, treffen etc. sollte man verzichten bzw. gar nicht mal für nötig halten. Verstehe es eher weniger die anders denken, aber ist am Ende eh jedem seins. Muss jeder für sich selbst entscheiden was richtig und falsch ist.

Haben wir wirklich Angst vor dem Tod oder einfach nur Angst, weil wir nicht wissen, was kommt?

XxSuperwomenxX’s Profile PhotoEponomasie
Kann ich nicht mitreden...1. weil ich nicht an ein "nach dem To..d" glaube und 2. weil ich mir die relative Angst vor meinem eigenen To..d, so meine ich, bereits abgewöhnt habe....alleine durch den Umstand vieler familiärer To.desfälle in letzer Zeit werde ich oft an die Endlichkeit meines eigenen Seins erinnert....und ich begreife den T.od inzwischen als Ende eines biologischen Prozesses, vor dem man keine Angst zu haben braucht...Klar hängt man an vielem hier in dieser Welt, aber es wird irgendwann der Zeitpunkt kommen, wo man diese Dinge loslassen muss...und man sie meist auch loslassen kann. Je älter man wird, desto bewusster sollte man sich dessen werden.

Nenne deine kontroverseste Meinung.

donHEINE x ASKistTOT
Du willst kontroverse Meinungen? okay, kannste haben:
1.
Weder eine starke fleischbasierte Ernährung noch Veganismus ist "gesund". Reduziert einfach euren Fleischkonsum und kauft vor allem kein Fleisch im Discounter zu Spottpreisen, dann wäre nämlich schon extrem viel getan. Denn wirklich "gesund" ist am Ende des Tages eh nur eine ausgewogene Ernährung.
2.
Die Gleichbehandlung von Mann und Frau in allen Lebenslagen ist an und für sich "ungerecht", da Mann und Frau nun mal unterschiedlich sind. Du kannst einen Mann nicht wie eine Frau behandeln und eine Frau nicht wie einen Mann, das funktioniert nicht weil sie die Erwartungshaltung unmöglich erfüllen können. Du kannst allerhöchstens alle Vorteile und Vorzüge des "Mann seins" nehmen und es unter dem Deckmantel von Gleichberechtigung für dich beanspruchen, während du auch die Vorzüge eine Frau zu sein für dich beanspruchst und Männern vorenthältst, weil die ja schon genug Vorteile haben. Und genau das macht der Femminismus heutzutage, was an und für sich in seinen Grundfesten kaum noch ungerechter sein könnte. Verdient gleich viel für die gleiche Arbeit, habt gleiche Rechte und gut ist. Da muss die Grenze gezogen werden, weil mehr macht einfach keinen Sinn und ist eine wannabe Utopie für nur eine Seite.
3.
Gendern ist Unsinn. Nicht nur verlangen Universitäten von ihren Studenten Arbeiten in einem falschen Deutsch abzugeben sondern es verkompliziert unsere Sprache nur noch mehr, dabei versteht doch jetzt schon ein riesiger Teil der Menschen nichts. Ihr alle wisst, dass man es unmöglich jedem recht machen kann, versucht es aber mit so einem Kindergarten trotzdem und wundert euch, dass es nicht funktioniert. Muss jetzt die Bürokratie noch extrem viel komplizierter formuliert werden als sowieso schon und der Lernprozess für Ausländer, die Deutsch lernen möchten nur noch schwerer gemacht werden, nur damit sich ein paar snowflakes nicht darüber aufregen, dass sie sich nicht angesprochen fühlen, obwohl sie ganz klar angesprochen sind? Habt ihr echt keine anderen Probleme? reformiert lieber kirche und islam, beendet die kriege, heilt krebs, stoppt die erderwärmung, beendet hungersnöte in der dritten welt, lasst den ewigen konsum und die ausbeutung der ärmeren...aber neeeee gendern is wichtiger oder was. ...alter...

View more

Was haben alle jetzt was mit einem Ali? Was ist passiert und warum Gefängnis? Warum nochmal angezeigt?

gerklotzdaniilTKT
Weil er ned ganz dicht ist. Macht einen auf „schwerverbrecher“ seit 2019 was schonmal ned stimmen kann sonst würde im Internet was über ihn stehen. Dann erzählt er, er wäre in der geschlossenen was auch ned stimmen kann weil sonst hätte er kein Handy und dann fängt er an andere zu belästigen und zu stalken. Mich hat einer angeschrieben und mich auch gewarnt weil eine Freundin von ihm von diesem Ali mal gestalkt worden ist bis sie ihn angezeigt hat. Er hat anonym Überall @LauraTroy makiert und dauernd iwas geschrieben mit „er liebt Ali“ etc. er makiert sie überall und kann dieses arme Mädchen auch einfach ned in Ruhe lassen… mich wundert es das ich seinen shoutout bekommen habe da ich ihn eig blockiert habe und nichts bekommen sollte… er erzählt auch er wäre iein bmw Fluchtfahrer aber die einzigen bmws die er auf seiner Seite hat sind zum kaufen also von Händlern aber nie seins wenn er doch angeblich eins hat (Man kann Kennzeichen ja übermalen) Er hat schon shoutouts gepostet mit „sche!ss Bullen und kr!po“ und und und. Von diesem Typen sollte man sich am besten fernhalten denn wenn er angeblich so ein „schwerverbrecher“ wäre, hätte die Polizei ihn ganz sicher ned frei gelassen 💁🏼‍♀️

View more

Was wäre, wenn der Schlaf unser natürlicher Zustand wäre und wir nur Aufwachen um Informationen für unsere Träume zu sammeln?

XxSuperwomenxX’s Profile PhotoEponomasie
Es bleibt voll und ganz dir überlassen, was du als deinen natürlichen (default) Zustand definierst. Macht doch jeder, der eine sagt, er sei ein glücklicher Mensch, obwohl er auch manchmal ausrastet, die nächste meint, sie wäre das blühende Leben (dabei sind wir die meiste Zeit unserer Existenz, immerhin ein paar Milliarden Jahre +/- ziemlich tote Materie) und irgendjemand hält sicherlich auch seine Erekt1on für die Essenz allen Seins. Das war nur ein willkürliches Beispiel, guck nicht so angewidert!
Will nur sagen: dann viel Spaß beim Sammeln der Informationen und gibt Acht was du so alles einsammelst unterwegs...

Mesdames… Pourquoi se faire poser des implants mammaires, alors que les petits seins… C’est tellement plus… Beau, attirant, féminin, sexy…

M
PARCE QUE NOUS SOMMES EN 2022 ET SI ON VEUT LE FAIRE ON LE FAIT,SI ON VEUT AVOIR UN PEU PLUS DE POITRINE C'EST CHACUN SON CHOIX,TOUT COMME SI ON DÉCIDE DE GARDER SA POITRINE COMME ON L'A NATURELLEMENT ET BEN C'EST TANT MIEUX,ON S'EN BAT LES SEINS DE VOTRE AVIS DE TOUTE MANIÈRE.. TOUJOURS ON DOIT AGIR SELON VOS PREFERENCES,MDR,NON!

Language: English