Ask @teilzeitalkoholiker:

Was ist deine Freiheit und wie wichtig ist sie dir? Würdest du sie aufgeben?

Nivea-los
Schlicht und ergreifend die Tatsache, dass ich nicht im Knast sitze und nein, solange ich's vermeiden kann nicht.
Wenn Leute behaupten, man könnte in Deutschland oder Gesellschaft xy nicht frei leben, stellen sich meine Nackenhaare auf. Was heisst "frei sein" denn für die? Dass man nicht jeder x-beliebige Person ins Auge pieksen darf? Dass die nicht auf die Straße kacken dürfen? Schulpflicht? GEZ?
Was haben die überhaupt für Vorstellungen? Haha. Wenn ihr niemandem Rechenschaft schuldig sein wollt, buchstäblich ALLES machen könnt was ihr wollt, dann besorgt euch ein Zelt und zieht in die mongolische Tundra, da nervt euch keiner und ihr mich nicht. Oder nach Syrien, da sind grade ein paar Wohnungen frei geworden und schön warm isses da auch. Könnte nur Stress mit den Nachbarn geben.
Kommt mal langsam wieder aufn Teppich. Ihr dürft hier arbeiten was ihr wollt. In jeder Stadt leben in der ihr wollt. Wenn ihr wollt und es richtig anstellt, müsst ihr in eurem ganzen Leben keinen einzigen Finger krümmen und euch wird euer Leben finanziert. Studieren, wenn man Bock drauf hat. Nicht studieren, wenn man keinen Bock drauf hat. Die Privilegien, nicht auf offener Straße niedergeschossen zu werden und jeden Tag in nem prall gefüllten Supermarkt einkaufen zu können fordern nunmal ein System, ne Regierung und Einschränkungen für jeden einzelnen, an die man sich aber komischerweise super easy halten kann, wenn man selbst nicht komplett eingeschränkt ist. Anarchie funktioniert nunmal nicht mit ~80 Millionen Menschen. Eine perfekte Lösung für menschliches Zusammenleben in diesem Ausmaß gab's noch nie, gibt es nicht und wird es nie geben. Kommt klar damit wie's ist oder benehmt euch weiter wie kleine Kinder, die mit dem Fuß aufstampfen und im Heulkrampf grade noch ein "Ich will aber!" rauskriegen. Die Ironie dahinter ist: Sogar das dürft ihr.
So. Meinen Kaffee hab ich getrunken, beruhigt hab ich mich jetzt aber nicht.

View more

Jemand schreibt ein Buch über dich. Wie heißt es?

• Deshi •
"Wie man sein Leben vollkommen vor die Wand fährt und gestärkt daraus hervorgeht in drölfeinhalb Schritten"
"FF - Forsicht Fütze"
"Hätte ich mal auf Mama und Papa gehört"
"Kamasutra Klappe die Zweite"
"Man muss nicht jede Erfahrung selbst machen; Sand essen ist wirklich sch*isse"
"Bier auf Wein, das kipp rein"
"Männer und Frauen passen nur an einer Stelle zusammen (oder drei)"
"Was interessiert es eine deutsche Eiche, ob sich ein Wildschwein dran schubbert"
"Nach 'fest' kommt 'ab'"
Hätte da die ein oder andere Idee...

View more

Schön dann verzichte mal bitte auf alles was du hast und zieh in ne ein zimmer bude mit nem bett und klo und gib mir alles was du sparst

Weisst du was, du kleiner Klugsch*isser? Genau so leb ich seit 4 Monaten und Geld zum Sparen hab ich nicht mal. Ich leb am Existenzminimum und darf bald wieder für ne dreckige Zeitarbeitsfirma malochen, bei der ich am Anfang des Monats nicht nennenswert über den Hartz IV-Satz komme und trotzdem die übelste Drecksarbeit machen muss, die du nicht mal zwei Stunden aushalten würdest. Frag Papa nach Taschengeld und fahr ins Kino, wenn du Langeweile hast. Irgendwann platzt vielleicht deine Seifenblase vom "schönen normalem Leben", wo man jeden Tag genug zu Fressen hat. Ich weiss warum ich in meiner Situation bin und auch, dass ich selber daran Schuld bin, aber das wünsch ich nicht mal vorlauten Bengeln wie dir.

View more

Hätte mit dir den Brazzers Account geteilt

Kerth Cobain
Ehrenmann seit Tag eins. Aber mal wat anderes, hab mich grade mit nem Kollegen getroffen, der... Also wenn er schlafen geht, schliessen nette Beamte die Tür ab und passen auf, dass er nicht ausversehen das Gebäude verlässt. Er hat noch 1,5 Jahre vor sich und wurde in den offenen Vollzug verlegt, deswegen darf er mittlerweile am Wochenende einen Tag für 5 Stunden nach Hause. War richtig cool ihn nach 3 Monaten wieder zu sehen. Er ist zwar wirklich ein richtiger Vollidi*t, sitzt nicht zum ersten Mal und nimmt die falschen Drogen, aber er's echt kein schlechter Mensch. Was ich sagen wollte:
Er hat mir ne Menge erzählt und ich kam mir auf einmal so krass beh*ndert vor wegen den Dingen, die ich grade Probleme nenne. Wir sollten uns alle mal ein bisschen zusammenreißen und nicht nur davon reden, Männer zu sein, sondern das auch mal umsetzen. Solange man ein eigenes Bett, genug zu essen und nen Ort zum scheissen hat, ist doch streng genommen alles in Ordnung. Das meiste andere kann man nämlich ändern, wenn man wirklich dahinter steht und sich den Hintern aufreisst. Geld kommt wieder, Liebeskummer geht vorbei und den Rest der Zeit sollte man einfach die Zähne zusammenbeissen und seinen Mann stehen. Ich glaub die letzten 2 Stunden haben irgendwie mein Leben verändert.

View more

Next