Ask @toppkek:

Findet Ihr daß die Bedeutung des Weihnachtsfestes bei den meisten Deutschen, vor allem den jüngeren, weiter abnimmt? oder eher wieder in der Zunahme an Bedeutung begriffen ist. So unter dem Motto ; "Nun grade"

Eindeutig ja. Die Kommerzialisierung in jedem Aspekt des Lebens nimmt seit Jahren stetig zu. Zumindest was die christlich geprägten zB Feste angeht. Unsere Kultur verkauft sich wortwörtlich für den nächsten Gehaltscheck. Ist das schon eine Kulturrevolution?

View more

- Top kecke Gedanken Fortsetzung Teil 3

∞ Der weisse Zauberer 1489999∞
toppkek was ist passiert AH
damals mit der vegan gang
heute meldest du dich nicht
hängst mit deinen hijabis
äußerst dich nicht zum veganismus
das ist alles was wir je wollten
und trdm sind wir verwirrt
weil immer unzufrieden durchs leben
das ist unsere art
das ist wie wir uns geben
aber AH was ist passiert
seh dich heute mit einem ayran
frag mich ob vegan
bekomm keine antwort
was ist passiert

View more

Wenn du mich das nächste Mal zitierst dann gib doch wenigstens die Quelle an und gib meine Worte nicht als deine aus. Dankeschön!

Ehm auch wenn in unserer westlichen Kultur der Individualismus des Einzelnen ziemlich emporgehoben wird (neben der alle-sind-gleich-Propaganda), ist der Gedanke, etwas derart simples als erste Person auf Erden zu denken doch ein wenig eingebildet, oder findest du nicht? Verstehe nicht was dich anscheinend so sicher macht, dass wir nicht unabhängig von einander das selbe in ähnlicher Form verfasst haben können. Du scheinst ja doch schon ziemlich egozentrisch zu sein wenn du mich fragst.

View more

Das gute braucht das schlechte um zu existieren - der Tod braucht das Leben. Wir leben in einem stetigen Gleichgewicht der Gegensätze. Was glaubst du, braucht kein Gegenstück um zu existieren?

Link Teilen
Ich würde nicht sagen, dass sie Welt in einem ständigen Gleichgewicht ist. Sicher, das Ende des Universmus ist der Wärmetod in einem höchstmöglichen Maß an Entropie. Man könnte das als Gegenteilig sehen, was am meisten Schneidepunkt mit etwas anderem hat. Dementsprechend bräuchte etwas, welches sich bei vielen Punkten mit anderen Dingen abgleicht bzw übereinstimmt am wenigsten ein Gegenstück. Was das wiederum ist, lässt sich von mir schwer sagen, da es immer auf die Blickweise ankommt und was man berücksichtigt oder ausblendet. Da ich möglichst alle möglichen Dingen berücksichtige um eine differenzierte Meinung zu haben, kann ich diese Frage leider aufgrund einem zu großen spekulativen Freiraum nicht beantworten.

View more

-

Aphrodite
- Ich wirke auf andere arrogant, kalt und unnahbar (zumindest habe ich das schon des Öfteren gehört), obwohl ich eigentlich nur enorm elitär bin.
- Ich bin sehr schweigsam und rede unglaublich ungern und wenig. Ich glaube viele finden das unhöflich, wenn ich so still und abweisend bin.
- Viele Dinge interessieren mich nicht und leider macht sich mein Desinteresse schnell bemerkbar.

View more

Was fällt dir ein?

Vio
Dass eifrige Verfechter der sogenannten individuellen Selbstverwirklichung kapitalistische Vorreiter für die Füllung von Marktlücken sind und ihre Existenz substanziell für das Elend auf der Welt ist. Humanismus war vielleicht im Mittelalter eine revolutionäre Idee. Naja, zugegeben nicht nur vielleicht. Jetzt das Schicksal der Menschheit in die Hände von Meinungsdiktaturen zu legen indem man das Internet und moderne Kommunikationsstrukturen nicht in die politische Willensbildung miteinberechnet zeugt von der Unfähigkeit moderner Demokratie sich selbst gerecht zu werden. Statt professionelle Gremien sinnlose Regulationen klingt schon wieder nach Mittelalter. Man darf sich freuen, was der Algorithmus der Zukunft für eine Musik spielt, vermutlich Bambustrommel auf Synthesizern.

View more

Next