Ask @ShortMan679:

Versuchst du gerade etwas Neues zu lernen? Wenn ja, was?

Die Katzendiebin
Nein, wissentlich versuche ich nichts neues zu lernen. Ich glaube, das kommt ganz automatisch und man lernt immer etwas neues. Manchmal merkt man nicht mal, dass man etwas neues gelernt hat. Bei mir ist es in den allermeisten Fällen so, dass ich zufällig etwas sehe/lese oder sonst irgendwie mitbekomme, nicht weiß was das heißt oder das Neue ist mir einfach nicht bekannt, kenne es nicht und wenn das dann der Fall ist, google ich eben.
In letzter Zeit sehe ich mir auf Netflix "El Chapo" an. Nun, in diesem speziellen Fall, versuche ich aktiv Neues zu lernen. Der Namensgeber der Serie und Hauptprotagonist, El Chapo, ist eine reele Person. "Leider" wurden die Namen der anderen Protagonisten verändert, teilweise sogar sehr stark. Eine weiter Hauptfigur ist Conrado Higuera Sol. Dieser Name ist frei erfunden, der Mensch allerdings nicht. In der Realität heißt "Don Sol" eigentlich Genaro Garcia Luna. Nun hat mich natürlich interessiert was für ein Geselle dieser Señor Luna ist und wie weit er Gemeinsamkeiten und Ähnlichkeiten mit Señor Sol hat. Aber auch die Namen anderer Kartellbosse wurden geändert. Einerseits finde ich das schade, andererseits triggert mich das extremst mehr über die Charaktere zu forschen bzw. mich insgesamt mit dem Thema "Drogenkrieg" und die ganzen Kartelle zu befassen.

View more

Hihi, hab mir grad gedacht das könnte ganz lustig werden, heute mal keine Frage: Male ein Bild deiner Wahl mit geschlossenen Augen (nicht schummeln) und wir müssen dann erraten was es darstellen soll. Wer nicht mag, macht natürlich nicht mit, oder ihr lacht einfach selber genug über das Werk :)

la petite Amélie
Die Idee ist sehr lustig :)
Dennoch muss ich dir in dem Falle einen Korb geben, weiiiil.... ich hasse es zu zeichnen. Noch dazu blind... naaaaain, das will ich nicht. Ich weiß nicht wieso, aber alles was mit Zeichnen und so zu tun hat berührt mich irgendwie negativ. Frag mich nicht wieso das so ist...

View more

Wäre die Welt einfacher, wenn sie weißer und schwärzer und viel weniger Grau wäre?

Fe
Ersetze "einfacher" mit "langweiliger", dann würde das alles eher hin kommen ;)
Ich empfinde die Welt, so wie sie ist, als "perfekt". Natürlich ist sie es nicht, aber das macht sie irgendwie auch so "perfekt". Doofe Paradoxen wieder....
Es ist wundervoll, dass es in der Welt negative wie auch positive Askpekte gibt. Und weil das so ist, gibt es auch massig Grauzonen aber auch lila, gelb, grün, blau, rot, orange, braun usw. Einfach wunderschön :)

View more

TW! Könntest du jemandem mit blassem Lebenswillen einen sinnvollen Ratschlag geben?

Fe
Ebenso TW Suizid und was damit zu tun hat!
Ich glaube, wenn jemand richtig ernstzunehmende suizidale Gedanken hat, kann man sich den Mund fuselig reden und es wird leider nicht viel helfen. So zumindest meine persönliche Erfahrung. Ratschläge gebe ich sowieso nicht gerne. Wenn danach gefragt wird, gebe ich aber gerne meine eigenen Erfahrungen zu diversen Themen weiter.
Ich fotografiere sehr gerne. Letztens habe ich in einem Buch oder auf Youtube gelesen oder gesehen (ich weiß das g ar nicht mehr so wirklich...) dass man beim Fotografieren eines Objektes, die Stellung ändern soll, um eine andere Sichtweise auf das Objekt zu bekommen. Das kann man ganz prinzipiell auch auf Personen und Probleme so handhaben. Entsprechend hilfreich kann es auch sein, dem Menschen dem es nicht gut geht, andere Sichtweisen aufzuführen. Mir ist es sehr wichtig, einfach für einen Freund oder Freundin da zu sein, wenn es ihm oder ihr schlecht geht. Dabei ist es auch egal, um welches Thema es dann im Endeffekt geht.

View more

Wie hat sich deine Persönlichkeit im Laufe der letzten Jahre entwickelt? Würdest du diese Entwicklung eher als positiv oder negativ ansehen? Was denkst du, hatte alles Einfluss auf diese Entwicklung?

ialociN
Ich habe das Gefühl, dass ich mich überhaupt nicht verändert habe, aber das ist natürlich Käse. Man verändert oder entwickelt sich IMMER weiter. Aber da ich das nicht bemerkt habe, fällt es mir unglaublich schwer, auf deine Fragen eine Antwort zu geben. Das tut mir auch ziemlich leid, weil die Fragen sehr spannend sind.

View more

Wie oft trefft ihr euch mit Anderen? Wie hat sich das seit Corona verändert?

Schnurrkrähe
Die Treffen mit einer befreundeten Familie sind seit dem netten Virus komplett auf Eis gelegt. Wir wohnen gerade mal 100 Meter entfernt und vor ein paar Monaten haben wir uns in der Woche mindestens 3 mal getroffen. Ansonsten wohnen alle Freunde im 50km entfernten Freiburg. Wenn ich diese Freunde nicht gerade beim Eishockey (das war wöchentlich) getroffen habe, haben wir uns relativ selten getroffen (vielleicht alle 2 Monate mal.) Das fällt aktuell komplett weg. Aber ansonsten fehlt es mir persönlich sehr, mal spontan in eine Pizzeria zu gehen oder in eine Kneipe oder ins Kino. Und auch wenn diese Etablissements jetzt wieder nach und nach öffnen werden, werde ich ihnen momentan fernbleiben. Das hat mehrere Gründe:
1. Emfpinde ich persönlich die Lockerungen für verfrüht.
2. Wenn ich in eine Kneipe/Restaurant gehe, möchte ich dort entspannt essen. Durch die ganzen Corona-Vorschriften ist das absolut unmöglich. Für die Gastronomen tut mir das definitiv sehr leid, weil ich glaube es gibt viele die so denken und ob das dann die Kneipen usw. überleben werden, bezweifel ich einfach mal.
3. Nerven mich sehr viele Menschen mit dem Umgang von Corona-Schutzmaßnahmen und ich würde mich nur aufregen. Wenn ich daheim bin, bekomme ich den ganzen Rotz nicht mit und das Ansteckungsrisiko ist definitiv am Geringsten.

View more

Habt ihr klassische Date Regeln (immer erst ein neutraler Ort, kein Kuss/S3x vor dem x.ten Date)? Oder lasst ihr einfach alles auf sich zukommen?

Schnurrkrähe
Bisher hatte ich noch nie ein klassisches Date irgendwie. Warum auch immer, bin ich bisher auf anderen Wegen mit meinen ehemaligen Freundinnen zusammen gekommen. Ich glaube, ich bin aber auch nicht so wirklich ein "Date-Typ". Ich glaube, ich wäre der Mensch, der von einem peinlichen Schweigen ins Nächste rein schlittert, alles irgendwie gezwungen wäre und ich das komplett verkacken würde. Aber ich glaube bei einem Date, würde ich alles auf mich zukommen lassen und ich hätte absolut keinerlei Ahnung ob es zu kleineren oder größeren Annäherungen körperlicherseits kommen würde. Das käme ja auch sehr auf mein Gegenüber an. Grundsätzlich bin ich da eher ein schüchterner Mensch, obwohl ich das eigentlich gar nicht bin :D Hach immer diese Paradoxen bei mir. Davon komme ich glaube ich in diesem Leben nicht mehr von los :D

View more

Verschwörungstheorien scheinen Momenten Hochkonjunktur zu haben. Welche Theorien findet ihr vollkommen hirnrissig? An welchen könnte eurer Meinung nach ein Fünkchen Wahrheit sein?

Schnurrkrähe
Ich muss gestehen, dass ich bisher noch keine Verschwörungstheorien (über Corona) gehört habe. Nur hier mal ein Häppchen dort mal ein kleines Stückchen usw. Ganz generell mag ich Verschwörungstheorien überhaupt nicht. Als ich mit dem AfD-Bundestagsabgeordneten Thomas Seitz diskutierte, brachte er sehr abstruse Gedanken und Argumente bei denen ich nur noch verständnislos den Kopf schütteln konnte. Er bediente sich massig an irgendwelchen Verschwörungstheorien, welche einfach nur lächerlich und dumm waren.

View more

Schwimmbad, Fluss, Teich, See, Meer - wo schwimmst du am liebsten?

Blasius Mengkaka
Schwimmbad ist mir zu "alltäglich", da kann man rein theoretisch immer rein. Was aber auch ein Vorteil für das Schwimmbad ist. Flüsse können sehr reizvoll sein, vor allem wenn sei relativ wild sind und man in einem Boot sitzt mit dem man mit der Strömung schwimmen kann.
Teiche... hmm ich weiß nicht so recht, die sind meistens ein wenig klein um darin zu schwimmen, oder?
See ist cool, aber in unserer Gegend auch zu "normal" um so richtig begeistert zu sein. Aber im Vergleich zum Schwimmbad, mag ich Seen lieber. Dort kann man ungezwungener sein, im Schwimmbad gibt es zu viele "Regeln" die man befolgen muss. Rücksicht sollte man am See zwar auch haben aber dort ist es glaube ich dennoch ein bisschen lockerer alles.
Ja und dann natürlich das Meer. Das Meer ist für mich mystisch, gefährlich, wunder-wunderschön und das interessanteste und tollste Gewässer überhaupt. Dort schwimme ich auch am Liebsten. Es ist sehr selten, dass ich ins Meer hüpfen kann, das macht es auch sehr besonders. Das letzte mal dass ich das Meer gesehen habe war im August 2019. Da war ich an der Ostsee. Es ist einfach wunderschön dort. Leider war das Wetter nicht so toll und es war zu kalt zum Baden. Vielleicht klappts das nächste mal, wenn ich am Meer bin :)

View more

Next