Ask @The_open_door:

Micky's Tagesfrage ( 18.02.2018 ) : Grippewelle.. Wer von euch wurde schon von der Grippe befallen ? Was tut ihr um "gesund" zu bleiben ? (= Gute Besserung an alle, die momentan krank sind (=

NoRiskNoFun ♥
Zum Glück war ich ewig nicht mehr krank.
Ich gehe bei jedem Wetter mit dem Hund raus, versuche mich möglichst gesund zu ernähren, nehme verschiedene Nahrungsergänzungsmittel, unter anderem Vit C plus Zink und Vitamin D3 und versuche immer ausreichend Schlaf zu bekommen 😁

View more

Es gibt Überlegungen, den öffentlichen Nahverkehr in Deutschland kostenlos anzubieten. Würdest du dann auf dein Auto verzichten und auf Bus und Bahn umsteigen? Wenn du regelmäßig den ÖPNV nutzt, befürchtest du dann überfüllte Bahnen und Busse? Sollte kostenloser Nahverkehr europaweit gelten?

Magic's Tagesfragenseite
Wir wohnen hier sehr ländlich und ohne Auto wäre es echt schwierig. Da müsste einiges geändert werden, um zumindest im normalen Alltag zurecht zu kommen. Abends fährt um 20 Uhr, der letzte Bus vom Bahnhof zu uns und Samstags, ist ab 12 Uhr Mittags Schluss. Mittags fahren die Busse zum Teil ohnehin nur noch bis zum Nachbarort. Den Rest darf man dann laufen. Dafür zahlt man dann auch noch ne ganze Menge. Meine Mama würde ich mit öffentlichen Verkehrsmitteln, für einen Tag überhaupt nicht besuchen können. Wäre zu langwierig und teuer dazu.
Für Grossstädte wäre es aber echt eine gute Sache. Allerdings müsste dann auch die Quantität erhöht werden, da viele Züge ohnehin zu Stoßzeiten schon sehr überfüllt sind.

View more

Ich hoffe und habe den Eindruck, Du verstehst mich schon richtig: es geht mir gewiss nicht um Sprachmaßregelung, sondern um die Gefühle und menschlichen Verhältnisse, die in der Sprache ihren Niederschlag und Ausdruck finden. Ich selbst versuche gerade wieder im Leben anzukommen und habe keine Worte

Uri Bülbül
Ich denke diese sprachlichen Ausrutscher, spiegeln mein Gefühlschaos wieder, in dem ich mich anscheinend noch immer befinde.
Auch mir fehlen momentan oft passende Worte und deshalb bleiben viele Fragen unbeantwortet.
Ich denke solche Phasen hat jeder Mensch, aber ich hoffe, du wirst deine Worte bald wieder finden.

View more

+1 answer in: “Ich denke, ein Mann in Scheidung hat nicht mehr den Status, "Dein Mann" genannt werden zu dürfen. Wie stehst du dazu?”

Ich denke, ein Mann in Scheidung hat nicht mehr den Status, "Dein Mann" genannt werden zu dürfen. Wie stehst du dazu?

Uri Bülbül
Ja das ist schwierig. Oft schreibe ich Noch-Mann oder nenne ihn einfach beim Vornamen, aber das möchte ich hier nicht. Ex finde ich doof. Ex-Mann ist er ja auch noch nicht .. ich finde es nicht so wichtig. Manchmal rutscht mir das 'mein Mann' einfach noch raus, spätestens nach der Scheidung, wird das nicht mehr passieren, denke ich ^^

View more

+1 answer Read more

Zugegeben: ich habe deine Likes und Fragen vermisst. Als sie kamen, habe ich sie womöglich nicht genug beachtet und erwidert, aber immer geschätzt. Ich denke im Moment auch über mein Verhalten hier auf ask und über einige Profilinhaber nach...

Uri Bülbül
Im Moment stelle ich auch kaum Fragen. Mir fällt einfach nichts gescheites ein.
Ich glaube für einige User, ist ask momentan etwas in den Hintergrund gerückt und das ist ja auch richtig. Auch manche Neuerungen, hier sind wohl etwas nervig. Zum Glück bleibe ich von diesen ganzen automatisierten Fragen verschont, da ich anonyme Fragen nicht zulasse.
Ich freue mich jedenfalls immer, wenn du meine Seite besuchst, egal ob du nur liest oder Fragen stellst und lese auch immer gerne bei dir :)

View more

TF 15.02.18: Heute ist Internationaler Kinderkrebstag. Was sind deine Gednaken zu diesem Thema?

Matti's Montags-Freitagsfragen
Krebs ist immer grausam. Bei Kindern empfindet man es aber als besonders schlimm, da sie noch nicht viel vom Leben hatten und sie noch so viel Schönes, vor sich haben sollten.
Sie sollten nicht die Qualen dieser Krankheit erdulden müssen und vielleicht sogar viel zu früh sterben. Kinder möchte man besonders beschützen und deshalb empfindet man ihr Leid auch besonders stark.
Tapfer müssen aber alle sein, die an Krebs erkranken. Erwachsenen kann man vielleicht manchmal besser erklären, warum man mache Dinge erleiden muss, aber ich glaube man darf Kinder da nicht unterschätzen und sollte immer ehrlich mit ihnen sein.
Krebs tritt in vielen Formen auf und ich wünsche keinem, diesen Weg gehen zu müssen. Ich habe da schon soviel schlimmes gesehen und miterlebt, dass mir allein der Gedanke daran, schon wieder Tränen in die Augen treibt 😞

View more

Ich bin da ganz deiner Meinung, die meisten Menschen haben kaum Wissen über die Kolonialzeit. Den Zahlen nach ist Belgien nur knapp nach den Nazis, wenn es um Todesopfer bzw. Verletzte geht.. über die Großmächte möchte man gar nicht erst sprechen..

OOLDMKA | 86 |
Sehr gut weiß ich da auch nicht Bescheid, aber ich weiß, das Afrika ein Land ist, dass gerade in der Kolonialzeit, in Bezug auf Bodenschätze wie Gold und Diamanten, absolut ausgebeutet wurde und vielen Menschen dort Leid und Unrecht zugefügt wurde. Da ist es natürlich einfacher, den Mantel des Schweigens über das Land zu legen und die Menschen dort, bis heute am besten als 'Wilde' darzustellen.

View more

+1 answer in: “Benötigen wir ein neues Geschichtsbild? https://derstandard.at/2000073506787/Historiker-Afrika-war-ein-dynamischer-Kontinent Ich hoffe der Link klappt (:”

Benötigen wir ein neues Geschichtsbild? https://derstandard.at/2000073506787/Historiker-Afrika-war-ein-dynamischer-Kontinent Ich hoffe der Link klappt (:

Katzelmacher
In der Tat wird Afrika im Geschichtsunterricht bis auf das Thema Apartheid, Hungersnöte und inzwischen vielleicht auch der Flüchtlingsproblematik, aus dem Unterricht ausgeklammert. Wobei es sich bei letzten Themen, ja auch weniger im Geschichte, als um aktuelles Zeitgeschehen handelt.
Die Entwicklung und Vergangenheit Afrikas, ist geschichtlich eigentlich nie ein Thema, obwohl es da gewiss auch sehr interessante Dinge gibt. Die ganzen Kolonialherren haben leider ganze Arbeit geleistet, um Afrika in vielen Köpfen, als primitiven Kontinent ohne eigene Kultur zu verankern.
Das ist traurig, denn ich denke, da gibt es sehr viele interessante Dinge, die man lernen könnte und sollte.

View more

+1 answer Read more

"It's not the death that makes you feel scared It's the fact that you're not prepared" (Song: https://www.youtube.com/watch?v=JX_GWPzwub0) Setz dich mit der Aussage des Zitates auseinander. Stimmst du dem zu oder nicht? Was war dein Gefühl als du dies gelesen hast bzw den Song dazu gehört hast?

Jesus
Kann man auf den Tod wirklich vorbereitet sein? Nimmt das einem die Angst zu sterben?
Ich glaube nicht. Man kann seine Angelegenheiten zumindest ordnen und wenn der Tod absehbar ist, Abschied nehmen, von den Menschen, die einem wichtig sind. Ansonsten sollte man schauen, mit allen seinen Lieben im Reinen zu sein.
Trotzdem werden viele Angst vor dem Sterben haben, allein weil man nicht weiß, was einen erwartet.
Vorbereitet sein ist eine Sache, Loslassen können eine andere. Viele hängen sehr an ihrem Leben, weil sie vielleicht auch Angst haben, etwas verpasst zu haben, nicht genug gelebt zu haben. Nur wenige können am Ende ihres Lebens sagen, es reicht, ich habe gelebt und jetzt kann ich in Frieden gehen. Loslassen und ohne Angst den letzten Weg zu gehen, wenn es soweit ist, das können leider nur wenige 🙄

View more

Manchmal überlege ich mir ernsthaft, ob ich mich noch ungesünder ernähren und noch mehr essen soll (auch wenn ich schon satt bin) in der Hoffnung dass ich zunehme, weil mir immer mehr Leute sagen, ich sei ja soo dünn. Kennst du solche unangenehmen “Komplimente“? Wie reagierst du darauf?

Franzi
Ich hab jetzt extra mal bei dir nach einem Bild gesucht, um mir da eine Meinung bilden zu können und bin dann auch fündig geworden.
Also ich finde, du hast eine sehr gute Figur, schlank, aber du hungerst ja nicht dafür. Sich ungesund ernähren oder vollstopfen, wäre vollkommen falsch. Gesunde Ernährung ist nie verkehrt. Der Körper bekommt was er braucht und wird es dir danken.
Wichtig ist doch nur, dass du dich, in deinem Körper wohl fühlst. Lass dir da bloß nichts einreden. Oft spielt bei solchen Kommentaren schon auch etwas Neid mit.
Nimm es am besten mit Humor, lass dich nicht verunsichern, sag dass du zufrieden bist und zum Glück eine gute Verbrennung hast :)

View more

Jessys TGF (13.02) : Was hälst du von Valentinstag? Ist dieser Tag etwas besonderes für dich oder ist er wie jeder andere Tag auch? •Anni•

▪▪Jessy's TGF▪▪
Ich finde diesen speziellen Tag unnötig. Zumindest in der Form, wie er von den Medien und der Industrie gepuscht wird. Das hat für mich, nichts mit Liebe, sondern nur noch mit Kommerz zu tun und dem daraus entstehenden Druck, an diesem Tag, etwas ganz besonderes zu erleben. Ich möchte nicht wissen, wieviele Paare sich streiten oder enttäuscht sind.
Man sollte der Liebe schon Raum geben für besondere Momente, aber nicht unter Zwang und nicht nur am Valentinstag, sondern deshalb, weil einem der Partner einfach sehr wichtig ist 🙄

View more

Next