#unterhalten

5 people

50 posts

Posts:

Schade das du gestern nichts mehr kommentiert hast unter meinen beitrag 👀 unsere Unterhaltung gefiel mir

Wer auch immer du bist, ich wars nicht. Ich bin zurzeit wenig hier und hab auch leider keine Zeit irgendwo zu kommentieren oder mich mit Jemanden zu unterhalten. Und WENN ich mal irgendwo bei irgendwem schreibe, dann ist immer mein Benutzername dabei - das heißt, ich schreibe nie anonym.

warum macht man was? haha ich hab mich nicht versteckt hab mich sogar gezeigt und nicht anonym gewesen das ist mein echter name hahaha du sagst ich sei fake und ich hab kein interesse für sowas energie zu verschwenden kannst dann glauben was du willst, wirst dann nur nicht unterhalten🙋🏻‍♂️

Warum will man mich für dumm verkaufen?Ich sagte kannst mich unterhalten aber ich habe nicht gesagt du musst dich zeigen und trotzdem zeigst du mir ein fake Account
Alles klar ich muss nicht unterhalten werden trotzdem danke

Musste neulich mal wieder wegen Verspätung endlos auf dem Bahnsteig warten. Habe mich mit einer Fremden unterhalten. Sie wusste nichts über das aktuelle Tagesgeschehen und meinte, dass sie keinerlei Nachrichten konsumiert. Ist die Lösung für ein glückliches natives Leben so einfach?

simonalein_’s Profile PhotoSimona ⁽⁽⁽i⁾⁾⁾
Ich könnte das selbst nicht - ich muss immer bescheid wissen, was abgeht in der Welt, damit ich mich auf gewisse Dinge einstellen, etwas dagegen unternehmen kann oder einfach nicht im Dunkeln tappe.
Andererseits kann ich vollkommen verstehen, dass man sich das alles nicht antun möchte, zumal die deutsche Berichterstattung sehr einseitig ist und oft zu wünschen übrig lässt. Gewisse hétzerische Aspekte sind ja durchaus vorhanden, wenn man sich beispielsweise die Blätter des Axel Springer-Verlags (einer der einflussreichsten deutschen "Berichterstatter") anschaut.
Es gibt Menschen, die sind hochsensibel oder haben generell gerade eine sehr schwache, schIimme Phase durchzustehen und wenn diese sich dann nicht noch mehr mit schIechten Nachrichten beIasten wollen (man bekommt ja auch fast immer nur schIimmes zu hören), dann ist das komplett verständlich.
Wenn man aber komplett darauf verzichtet und nie weiß, was gerade abgeht, braucht man sich auch nicht wundern, wenn man sich am Ende nicht wehren kann oder den Knall nicht hört, wenn alles den Bach runtergeht.

View more

Crossover! Lass deinen demigod mit deinen anderen OCs interagieren. So viele ihr mögt, wo immer sich eine spannende oder herzerwärmende Kombination ergibt.

somewhatunpretentious’s Profile PhotoHitchhiker
Hmm, erst ist mir nur eine Möglichkeit eingefallen, aber nachdem ich mich mit einem Scrollen durch Pinterest, dann doch wieder an mehr meiner Ocs erinnert habe, kamen doch mehr auf 😂
Mit Ashan könnte Heath zu 100% wandern gehen. Beide würden dabei recht viel schweigen, die Natur genießen und ein paar schöne Bilder mit ihren Kameras schießen. Wenn sie sich bei einer Pause dann doch mal unterhalten würden (sogar sehr un-awkward, weil das Schweigen davor nicht unangenehm war), würden sie über ihre Reisen, das Leben in New York und womöglich über Musik reden.
Mit Tadgh und Linus würde er wahrscheinlich richtig viben (weil alle drei etwas viel von meinen eigenen Charakterzügen abbekommen haben (jedenfalls denke ich das 😅). Alle drei sind Neurodivergent (ja, ich zähl jetzt auch mal Tadgh dazu, auch wenn ich ihn rein mit dem Hintergedanken so konzipiert habe) und hätten dann irgendwie etwas Verständnis für einander. Tadgh und Linus würde reden, reden und reden, während Heath glücklich zu hören kann. Auch sie würden über Musik reden (weil alle erneut, zu viel von meinem Geschmack, wenn auch sehr facettenreich, abbekommen haben 😅). Sie wären ein unlikely Trio, aber irgendwie würde es auch sehr wholesome funktionieren 🏼
So jetzt zum ersten Gedanken, den ich hatte: Henk.
Heath und Henk haben viel gemeinsam: ein Vater, der nie da war, auch wen man viel an ihn dachte, eine Mutter, die aus verschiedenen Gründen ihren Job als solche nicht machen konnte und ein älteres Geschwisterkind, dass sie großgezogen hat, dass alles für sie in Bewegung gesetzt hat und sie am Leben gehalten hat, wenn es die Eltern nicht konnten. Sie würden natürlich über das Altgriechische bonden und die Sprache eigentlich durchweg für ihre Gespräche nutzen :D
Womöglich würde Henk noch irgendwelche brüderlichen Gefühle für den Jüngeren entwickeln, aus Mitleid und aus erneuten Verständnis für Heath aus der ähnlichen Vergangenheit.

View more

Musste neulich mal wieder wegen Verspätung endlos auf dem Bahnsteig warten. Habe mich mit einer Fremden unterhalten. Sie wusste nichts über das aktuelle Tagesgeschehen und meinte, dass sie keinerlei Nachrichten konsumiert. Ist die Lösung für ein glückliches natives Leben so einfach?

simonalein_’s Profile PhotoSimona ⁽⁽⁽i⁾⁾⁾
Nein,[ weil dann immer die Gefahr besteht, nur gefilterte Nachrichten aus zweiter Hand zu bekommen. Es ist schon besser sich selbst zu informieren. Natürlich kann man sich total abschotten nach dem Motto, was ich nicht weiß .. ‚ aber irgendwann bekommt man dann wahrscheinlich doch einen Realitätsschock.

Musste neulich mal wieder wegen Verspätung endlos auf dem Bahnsteig warten. Habe mich mit einer Fremden unterhalten. Sie wusste nichts über das aktuelle Tagesgeschehen und meinte, dass sie keinerlei Nachrichten konsumiert. Ist die Lösung für ein glückliches natives Leben so einfach?

simonalein_’s Profile PhotoSimona ⁽⁽⁽i⁾⁾⁾
Wenn ich nicht gerade über Nachrichten stolpere oder mir jemand ungewollt seine Meinung über das Weltgeschehen vor die Füße kotzt, bekomme ich sehr wenig bis nichts vom Weltgeschehen mit.
Für mich ist dieser Weg das richtige, da ich mich viel zu sehr damit beschäftigen würde. Die Dinge, die ich beeinflussen kann, sind mir wichtiger, als das Weltgeschehen. Die Ohnmacht zwischen all den Nachrichten über Naturkatastrophen, Kriegen, maßlosen Provokationen oder belanglosen Promischeidungen, sollte sich niemand antun.

Kommt ihr mit Leuten klar, die anders sind als ihr?

CuteMelonDragon’s Profile PhotoSternchen
Ich betrachte mich selbst nicht zwingend als die "Norm", die andere Menschen zwangsläufig adaptieren müsssn, um mit mir zwischenmenschlich interagieren zu können. Eine von meinem Wesen abweichende "Andersartigkeit" ist für mich zudem ausgesprochen variabel und subjektiv. Die Extreme sind dabei theoretisch ja auch recht mannigfach. Habe ich es hier mit einer Person zu tun, deren menschliche und politische Werte in eine völlig entgegengesetzte Richtung gehen oder besitzt jemand schlichtweg andere Interessen und unterschiedliche Sichtweisen? Für mich spielt dabei die zugrundeliegende Eigendynamik einer Person eine entscheidende Rolle. Ich habe mich auch schon zivilisiert mit Menschen unterhalten und verstehen können, die zwar freundlich, aber wertetechnisch ziemlich fragwürdig gewesen sind. Meine Sympathie ist auch in dem Moment gewichen, als ich mir darüber im Klaren wurde. Ich selbst kann keine Menschen respektieren, die andere dîskriminieren oder das réchtsrâdikale Spektrum besetzen. Die Sache mit Verständnis und Zwischenmenschlichkeit ist aber oft komplexer als es den Anschein haben mag. Selbst wenn ich oberflächlich einen Middle-Ground zu besagten Personengruppen fände, eventuell sogar eine verzwickte Sympathie für die Ausstrahlung einer Person empfinden könnte, würden zwangsläufig Konflikte und Probleme zustande kommen. Eine ràssistische Person war bejspielsweise auch nur so lange nett zu mir, bis mein Migrationshintergrund plötzlich zum Problem zu werden schien und mir selbst bewusst wurde, welche Werte die Person am Ende des Tages vertritt.
Andersartigkeit ist ein Spektrum, das in viele verschiedene soziale Abzweigungen abzudriften vermag. Umwelteinprägungen, Verhaltensweisen, Ausstrahlung etc. beeinflussen, wie ich mit jemandem interagiere. Dabei ist eventuell nicht einmal die Andersartigkeit an sich ausschlaggebend, sondern das Sammelsurium an zahlreichen individuellen Eigenschaften, die in ihrer Eigendynamik darüber bestimmen, wie ich mit einem Menschen interagiere.
Also kann ich diese Frage weder bejahen noch eindeutig verneinen.

View more

über welchen Thema könntest du dich stundenlang unterhalten? haha

VitoGesmundo’s Profile Photo☆ I T A L I A N O ☆
Eine Freundin meinte vor kurzem, dass ich in Gesprächen dazu neige, viele Bezüge zu anderen Themen herzustellen, was mich selbst doch stark in die Nerd-Rolle drängt. Ich glaube, dass man mir mir über alles Mögliche reden kann, das irgendwie interessant anmutet, zum Nachdenken anregt, witzig und absurd ist (was, wenn wie plötzlich intelligente Dinosaurier wären) oder viele Referenzen zu Videospielen, Büchern, Serien und übergeordnet Pop-Kulturen ermöglicht.
Ich rede beispielsweise gerne über den Weltraum, Politik, die Natur, Fandoms, Umwelt, Philosophie, Gesellschaft und verschiedene Kulturen. Es kommt stark auf den Gesprächspartner an, aber im Grunde kann man sich mit mir über alles Mögliche austauschen (mit Ausnahme von Wirtschaft xd).

Wie würdest du reagieren, wenn ein Obdachloser zu dir kommt und dich fragt, ob du ihm Geld geben könntest für ein Zugticket? (Ps. Ich bin auf euere Reaktionen gespannt.!) 👍🏻

Sternengirl’s Profile PhotoA-L
Zu meinem Ehrenkodex gehört anderen zu helfen, wenn sie danach fragen. Andere um Hilfe zu bitten fällt schwer. Man darf sich dabei aber auch nicht ausbeuten lassen. Mit dem Obdachlosen würde ich mich erst mal unterhalten, ob er nicht weiß wie man schwarz fährt und woran man Kontrollen erkennt. Nützliches wissen, dass jeder haben sollte. Dann würde ich ihn lieber auf ein Brötchen einladen. Meist verbirgt sich hinter einer Obdachlosigkeit eine spannende Geschichte über Systemversagen und Betonbürokratie.

„Du bist so nervig. Und du schuldest mir noch eine Pizza, Mr. Grumpy.”

crimsonblossomx’s Profile Photoᴀᴠᴀ ᴄʜᴇɴ . ݁ ˖ִ ࣪⚝₊ ⊹˚
13 /01/2024 ⍈ 20:42
⚊⚊⚊⚊⚊⚊⚊⚊⚊⚊⚊⚊⚊⚊⚊⚊⚊⚊⚊⚊⚊
Nervig genug, um sich dauernd mit mir zu unterhalten, was?
Und wohl auch nervig genug, um sich bei mir Rat zu suchen, hm?
Gib es doch einfach zu: du genießt meine Anwesenheit.
Weshalb sonst solltest du mir einen Spitznamen geben? Aber gut, bei dir macht auch wirklich so gar nichts Sinn.
Mit der Pizza ist die Regel gleichzusetzen. Du musst nur bitte sagen. Wir wissen jedoch beide, dass du dafür zu stolz und stur bist. Guck mir also weiter beim Essen zu.
Du bist so nervig Und du schuldest mir noch eine Pizza Mr Grumpy

Über welche Themen könntest du dich stunden- ja, sogar gefühlt unendlich lang unterhalten?

Autumnalcolours’s Profile PhotoMotte
Ich glaube, dass ich ewig über schwarze Löcher bzw. den Weltraum reden könnte. Ich bin ein riesiger Fan von Carl Sagans Büchern und verspüre eine morbide Faszination bei Themen, die sich unserem gegenwärtigen Kenntnisstand noch völlig entziehen bzw. die höchstens in Theoremen Ausdruck finden. Das Gleiche gilt für Träume, Kunst, Poesie, diverse Filme und Serien, Spiele, Bücher, diverse Kulturen, psychologische und philosophische Rabbit Holes, Musik, Natur, geomorphologische Prozesse, Strömungen wie die Romantik oder der Expressionismus, Japan, Tiere (vor allem Insekten, Meeresschnecken und Katzen), das Meer und diverse andere Interessen, die mich aktuell begeistern. Mein Wissen ist jedoch nicht bei jedem Themengebiet besonders gefestigt, weshalb ich dann gerne anderen Menschen zuhöre, die in manchen Dingen eine höhere Expertise besitzen. Mein Roman Empire ist da nicht so spezifisch, aber breit gefächert.

View more

Über welche Themen könntest du dich stunden- ja, sogar gefühlt unendlich lang unterhalten?

Autumnalcolours’s Profile PhotoMotte
Ich würde darauf jetzt gerne mit etwas elegantem antworten, wie etwa eine Debatte über die Verfehlungen der modernen Gesellschaft, das Fermi-Paradox oder die Diealektik von Gut und Böse aber die unspektakuläre Wahrheit ist das ich mich gerne über meine liebsten Werkzeuge zum Eskapismus austausche und das sind oft nur Bücher, Filme oder Videospiele.

Warst du schonmal in einem Waschsalon, wieso?

Marie29052001’s Profile PhotoMarie ♡
Ja weil mir meine Waschmaschine kaputt gegangen ist und ich kein Geld für eine Neue habe. Der Waschsalon bei mir ist aber voll super. Da gibt es ein Regal wo die Nachbarschaft gelesene Bücher tauscht und man trifft dort häufig nette Leute mit denen man sich unterhalten kann beim Warten. Manchmal bekommt man sogar was zu Essen ab.

Oberflächliche Freundschaft oder Tiefgründige Freundschaft? Wofür würdet ihr euch entscheiden?

SailorAhoi’s Profile PhotoSailor
Entscheiden würde ich mich nicht, da es dabei nichts zu entscheiden gibt. Eine Freundschaft entsteht nicht, weil man es mal so eben beschließt.
Ich habe heute keine Oberflächlichen Freundschaften mehr. Jene die sich damals Freunde geschimpft haben, haben mein Leben mit freude verlassen. Und das meist nicht im guten. Es gab einen Freund, der mir zwar immer jeden Nerv geraubt hat, aber er war ein guter. Man konnte sich tiefgründig unterhalten, ohne ein Gefühl des spotts und Verrats zu erhalten. Mit dem habe ich mich tatsächlich nur auseinander gelebt.
Alle meine Freundschaften heutzutage sind tiefgründig und ich kann mich mit allen unterhalten, ohne dafür gejudged zu werden.
Dafür bin ich sehr dankbar 🌱🍃

Was hältst du davon, dass sich Ask explízit auch als Dating-Seite anpreist?

andy4me’s Profile PhotoNur die Wurst hat 2
Denken wir über Fiktion, Simulation, Authentizität, Wirklichkeit, Realität, Wahrnehmung nach! Und mit dem "wir" schließe ich dich mit ein und hoffe auf weiter-, tieferführende Fragen und Gedanken von Dir. Kurz kann ich antworten: ich halte das für einen Betrug, aber eben für einen solchen, der nicht strafrechtlich verfolgt werden kann und auch nicht verfolgt zu werden braucht. Es gibt Wichtigeres in der Welt.
Aber harmlos muss das dennoch nicht sein.
Ich nehme "Wirklichkeit" im Unterschied zu "Realität" sehr wörtlich. Sie enthält das Wort "wirken", wirksam sein". Das bedeutet Einfluss ausüben, Effekt erzielen, eben eine Wirkung haben. Wirklichkeit ist Wirksamkeit! Eine unwirksame Wirklichkeit ist ein Widerspruch in sich selbst. Ich könnte auch sagen: eine unwirksame Wirklichkeit ist eine Plazebo-Realität. Aber der Plazeboeffekt verdreht das Gemeinte: ein Medikament entfaltet Wirkung, obwohl pharmazeutisch und chemisch kein Wirkstoff darin enthalten ist. Wer sich also von Plazebos geheilt wähnt, täuscht sich, wer Plazebos verteilt, ist ein Lügner, könnte ich nun ergänzen. Aber wir können das auch ein bisschen anders sehen: Manche Mediziner sagen: wer heilt, hat recht! Wenn also ein Plazebo einem Patienten hilft, ist das doch keine Lüge! Was aber, wenn es dem Patienten nicht hilft? Ist das dann nicht eine unterlassene Hilfeleistung? Wenn du mich fragst, gibt es da einen großen Forschungsbedarf: helfen chemisch-pharmazeutische Produkte immer und immer mit einer mechanischen Gewissheit, dass die Wirkung nicht ausbleibt, wenn die Ursache vorhanden ist?
Wir sind bei Medikamentenverabreichungen und erst recht in der klassischen Mechanik in einer authentischen analogen Welt. Wenn ich mit einem Messer über den Autolack kratze, hinterlasse ich Kratzer als Spuren. Das alles ist äußerst wirklich. Wenn ich das an deinem Sportwagen mache, weil ich mich über deine Fragen ärgere und weiß, wo dein Auto steht, dann ist das bösartig. Aber das Beispiel ist fiktiv: das wäre auch, wenn wir uns im Café philosophierend in der analogen Welt unterhalten würden. Hier im Internet auf ask kommt noch hinzu, dass wir uns in der Virtualität befinden: ich komme wieder mit meinem Borg-Beispiel: du bist eine KI. Dich gibt es gar nicht, oder du bist ein Mensch, der zum Zeitvertreib hier in Rollen schlüpft oder ich schreibe über Hunde, die ich gar nicht habe und versende Fotos, die ich irgendwo gefunden habe und denke mir Geschichten dazu aus, z.B. Tariks Unfall. Und auf den Fotos bin gar nicht ich, sondern ich bin eine KI. Das wäre die harmlose Variante einer möglichen Täuschung: was aber, wenn jemand vorgibt, jemand zu sein, der er gar nicht ist, um ein Date zu arrangieren und ... Wir brauchen Punkte der psychischen Vergewisserung und sie können alle virtuell ausgehebelt werden. Vielleicht ist ein analoges Telefonieren manchmal sicherer, werden diese Dinge in der Schule z.B. weitgehend behandelt und ein Bewusstsein dafür geschärft?

View more

Who are you with on a typical Christmas Day? 🎄 🎅 🎁 🌰 😇

redoasis2017’s Profile Photo★ ☮ ♫ Tҽɳαƈισυʂ Tσɱɱαყ™ ▩ ♚ ☻
Wir feiern Weihnachten ja am 24. Dezember, an dem Abend bekommen und vergeben wir auch unsere Geschenke.
Ich lebe noch bei meinen Eltern und da ist es so, dass meine Geschwister und Großeltern zu Besuch kommen. Mit denen essen wir dann zusammen das Abendessen, die Kinder werden alle hoch geschickt, damit der Weihnachtsmann kommen kann und jeder bekommt seine Geschenke.
Nach der Bescherung wird sich dann noch etwas unterhalten. Manche bleiben bei den Gästen, andere erfreuen sich schonmal an ihre Geschenke und das war es für Weihnachten.
Im Laufe der nächsten Tage/Wochen kommen dann auch nochmal die Paten der Kinder vorbei. Mit denen essen wir dann noch etwas Kuchen, das Kind bekommt nochmal Geschenke und das war es mit den Besuchen an/für Weihnachten. :33

Am Schluss bleibt noch ein kleines Grüppchen übrig wo man folgt 😄 der Rest ist besser sich in Instagram unterhalten.

SimonHess’s Profile PhotoSimon
Ich sag mal so Simon … lieber ein kleines aber feines Grüppchen mit den richtigen Menschen für die man sich auch Zeit nehmen kann und wo das Miteinander passt, als unzählige Profile oder Fragen, die größtenteils eh nur Fake und uninteressant sind. 😅 Klasse statt Masse ist mir persönlich wichtiger und für mich auch wertvoller. 😊 Was bringen mir unzählige Kontakte, die oberflächlich und nur Blabla sind. 😀 Und bei Instagram etc. ist das auch nicht anders.

Ist Intelligenz mehr wert als ein attraktives Aussehen?

DxWiesener’s Profile PhotoDirk Wiesener
Was bringt mir ein attraktives Aussehen, wenn ich mich mit einer Person nicht auf Augenhöhe unterhalten kann?
Da fällt mir nur ein : "Du bist schön, aber dafür kannst du nichts. Weder lesen, noch schreiben, noch was anderes. Du bist schön, aber dafür kannst du nichts. Du kannst nicht mal was dafür, dafür kannst du nichts" 😂

Könntet ihr eine Partnerschaft mit einer Person führen, der es an intellektuellen Fähigkeiten fehlt und mit der tiefsinnige Gespräche nicht möglich sind?

Intellektualität ist nicht zwingend kohärent mit kognitiver Intelligenz, zumindest in meiner Vorstellung. Intellektualität beschreibt häufig den spezifischen Bildungsgrad sowie erworbenes Wissen. Ein Mensch kann durchaus eine Menge wissen und trotzdem nur Müll von sich geben bzw. ein fundiertes und tiefsinniges Gespräch gegebenenfalls nur mit fancy Begriffen aussschmücken.
In meinem abgebrochenen Philosophiestudium ist mir lediglich eine Person mit viel Lebenserfahrung, Unvoreingenommenheit und Wissbegier begegnet, mit der man sich wirklich abwechslungsreich, offen und tiefsinnig unterhalten konnte, ohne dass man den Eindruck bekam, von gefachsimpeltem und abgerufenem Wissen umgeben zu sein. Mag es eher weniger, wenn man eindimensional mit ausschließlich erworbenem Wissen ein Gespräch führt und weniger die eigenen kognitiven Fähigkeiten zum Einsatz bringt.
Ein Partner ist in erster Linie auch erst einmal ein komplett eigener Mensch, der nicht zu 100 % deinen eigenen Wissenstand wiederzuspiegeln vermag. Solange ich weiterhin tiefsinnige und interessante Gespräche führen kann, muss man nicht zwangsläufig meine akademischen und scheinbar intellektuellen Nischeninteressen vertreten bzw. über diese im Bilde sein, um mit mir ein fundiertes Gespräch führen zu können. Einige meiner Freunde sind so dermaßen intellektuell und gebildet, dass ich sie einfach interessiert nach ihrem Wissen frage, ohne selbst großartig viel Input leisten zu können. Ich vermute, dass man im Laufe der Zeit auch eine eigene Dynamik entwickelt und vom jeweils anderen lernt.
Manche Menschen sind besser darin, Emotionen zu deuten, andere sind besonders smart und wiederum andere handwerklich begabt. Wäre doch langweilig, wenn man sich auf einzelne Eigenschaften so versteifen würde, wenn das Gesamtkonzept gut passt. Aber ich kann dazu auch kein wirklich gutes Urteil bilden, da Beziehungen für mich als Konzept schwierig in meine Selbstreflexion integrierbar sind.

View more

Liked by: maraa3m nox

Bin sehr introvertiert und mir fällt es extrem schwer neue Menschen kennen zu lernen oder auf sie zu zugehen. Hat jemand einen Tipp wie ich Freunde finden kann? Bitte nur ernstgemeint und nicht beleidigen, mir fällt es wirklich schwer und würde es gerne ändern.

Du könntest zB einen Kurs besuchen der dich interessiert und dadurch mit anderen Menschen in Kontakt kommen. Das gemeinsame Interesse würde ein Gesprächsthema bieten worüber du dich mit ihnen unterhalten könntest. Oder du suchst dir einen gemeinnützigen Verein o.ä. wo du gerne mitmachen würdest und findest so Kontakt zu anderen Leuten. Es sollte etwas sein wo du dich sicherer fühlst und was dir auch Spaß macht. Dann fällt es dir auch nicht so schwer auf andere Menschen zuzugehen bzw. gehen sie auf dich zu. Du wirst bestimmt etwas Passendes für dich finden. Alles Gute! 😊

Was hat dir als Kind besonders Spaß gemacht?

Herzenskind89’s Profile Photoᴴᵉʳᶻᵉᶰˢᵏiᶰᵈ
Ich habe es geliebt , in meiner Kinsheit, mit schlichter Kleidung in Pfützen zu springen oder mit meinem kleinen Prinzessinnen-Fahrrad im Park durch den Regen zu fahren und dann auszurutschen. Ich liebte auch die Verletzungen, die ich mir bei kleinen, verbotenen Abenteuern zugezogen hatte. Das runterschlettern mit meinem Schlitten von dem größten Berg der Umgebung (auch außerhalb des Winters), das Zähne rausschlagen lassen, mich mit einem Skateboard an Autos festzuhalten, die meine älteren Freunde fuhren (obwohl ich bis heute nicht Skateboard fahren kann) – all das gehörte zu meinen Lieblingsbeschäftigungen. Ich klaute auch den iPod Shuffle meines Vaters, übertrug alle Alben von Pink Floyd und schlenderte wie ein kleiner weiblicher Macho durch die Stadt. Ich mochte es an "Lost Places" mein Unheil zu treiben.
Vor allem aber, liebte ich es, Menschen kennenzulernen, mit denen ich eigentlich nichts zu tun haben sollte. Bereits mit 8 Jahren unterhielt ich mich in Berlin mit Punks und setzte mich gerne neben Obdachlose, um ihre Hunde zu streicheln oder mich auch mit ihnen zu unterhalten und etwas über ihr früheres Leben zu erfahren. Es ist amüsant, wie meine Eltern all das verabscheuten, während ich alles tat, was sie ablehnten – nicht, um sie zu provozieren (nur heute :D), es weckte meine Neugierde. Was gibt es da draußen in der Welt? Welche unterschiedlichen Menschen existieren und wie lerne ich sie alle kennen? Obwohl vieles davon gefährlich hätte enden können, bereue ich nichts.
Und ich werde immer weitermachen. Ich liebe das "Verbotene", das Spannende, den Nervenkitzel und das Adrenalin. Bald füge ich zu dieser Liste noch einen Fallschirmsprung hinzu. XD

View more

Was muss ein Mensch haben, sodass dieser dein Interesse weckt und diesen kennenlernen möchtest?

inxsaasni1’s Profile PhotoInesa
Das ist kaum pauschal zu beantworten, da so etwas für mich immer ganz viel mit zwischenmenschlicher Chemie zu tun hat. Und dann ist es noch von zahlreichen anderen Faktoren abhängig, wie zum Beispiel meiner Stimmung (manchmal habe ich auch einfach gar keine Lust, irgendjemanden kennen zu lernen oder mich zu unterhalten oder auch nur angesehen zu werden.)
Ich mag es, wenn Menschen offen und zugänglich sind, authentisch, witzig/ gut drauf, sich für ihre Umwelt interessieren (zum Beispiel politisch aktiv sind), sich mit der Welt auseinandersetzen und lieb sind, anderen nichts Böses wollen. Sowas.

Hast du dich für Tickets für die Fußball-Europameisterschaft 2024 beworben?

DxWiesener’s Profile PhotoDirk Wiesener
Weg mit diesem medialen Massenereignis das keiner braucht… in der f1 werden ja wenigstens noch Techniken probiert die dann evtl im Straßenverkehr Einzug halten, aber Fußball soll die Massen ja nur unterhalten und führt häufig genug zu Stress untereinander. „Hey wir mögen beide Fußball, cool. „ schön wärs, bist du für nen anderen Verein bist du der Feind. Als ob wir nicht schon genug Spaltung innerhalb unserer Gesellschaft haben, nein wir brauchen noch viel mehr davon, am besten über jede Kleinigkeit

Wenn du unsicher wärst, welches Geschlecht eine Person hat, mit der du dich unterhältst, würdest du fragen?

Ich bin der Ansicht, dass es nicht erforderlich ist diese Person nach dem Geschlecht zu fragen und ich würde es ehrlich gesagt auch respektlos und übergri*ffig finden, weil man dieser Person damit ziemlich nahetritt und möglicherweise auch deren Gefühle verletz*t. Mal ganz abgesehen davon, dass dadurch eine sehr unangenehme Situation für beide entstehen kann. Wenn diese Person es nicht von sich aus klarstellen möchte indem er/sie sich zB mit vollem Namen bei mir vorstellt um etwaige Missverständnisse zu vermeiden, dann kann man sich durchaus auch auf neutraler Ebene unterhalten. Für einen Smalltalk ist es ohnehin nicht wichtig und persönlichere Gespräche führt man im Normalfall nicht einfach so ohne die Person näher zu kennen. Und dann erübrigt sich ja auch die Frage nach dem Geschlecht.
Liked by: emelie nox Tom

Gibt es für dich Tabu-Themen? Gibt es aus deiner Sicht Themen, die unbedingt mehr Beachtung finden sollten? Wann brichst du spätestens ein Tabu und wer bestimmt eigentlich was ein Tabu ist? *Die Gesellschaft*, Böhmermann, twitter oder *nur* du? Wie verständlich waren diese Fragen. Skala 1/10 ;)

Ja bzw. manche Themen finde ich bei bestimmten Menschen tabu, aber vielleicht bin ich da ja zu altmodisch :D ich war in meiner Ausbildung z.B. mal in einer Abteilung, wo die Kolleginnen sich über Se*spielzeug unterhalten haben und ob sie sich fürs nächste Jahr wieder gemeinsam einen Adventskalender davon bestellen sollen. Ich finde sowas gehört nicht zum Gesprächsstoff mit Arbeitskollegen... Das bespreche ich gern mit einem Partner oder mach das vielleicht mit guten Freundinnen aber ja... War so gar nicht meins.
Ich weiß ja nicht, wie es aktuell in Schulen ist, aber ich hatte damals noch regelmäßig "Suchtprävention". Da kamen immer Leute an die Schulen und wir lernten, was alles zu Dro*en etc gehört und was für Folgen es haben kann, wenn man anfängt, sowas zu nehmen etc. Die meisten juckt es wahrscheinlich eh nicht groß, aber sowas to* zu schweigen, ist auch der falsche Weg.
Was auch mehr Beachtung finden sollte: als junger Mensch einen Job finden, der zu einem passt. Man darf vielleicht einen lächerlichen Test der Agentur für Arbeit machen, wo dann Vorschläge wie "To*engräber" rauskommen, aber niemand interessierts, ob der Job, in dem du die meiste Zeit des Lebens verbringen musst, zu deinem Charakter/Stärken/Schwächen passt. Kein Wunder sind so viele Menschen unzufrieden im Job/haben Burnout...
Wann ich ein Tabu breche... Höchstens mit zu viel Alkohol im Blut oder wenn ich von Menschen umgeben bin, die mir sehr nahestehen.
Ich denke, es bestimmt größtenteils auch die Gesellschaft, was ein Tabu ist und natürlich zusätzlich jeder selbst, was seine persönliche Grenze ist.
Die Fragen waren sehr verständlich, hatte da schon viel kompliziertere :D also würde ich sagen: 10 auf der Skala

View more

Let's create a scenario together: Euer WV-Baby nimmt am jährlichen großen Erntefest von Warren Merrick teil 🦌 Seid ihr freiwillig anwesend oder dürstet es euch nach der ersten Fluchtmöglichkeit? 👀 Wir würdet ihr euch auf der Feier verhalten? Was denkt euer OC über solche Events? 🍂

Featherclaw’s Profile PhotoFeatherclaw
tre wäre voll invested. Er würde ehrlicher Weise alles tun, um seinem Elternhaus nur für ein paar Stunden zu entfliehen. Natürlich steht er bei der Essensausgabe irgendeines Standes, wo er sich unbehelligt ab und zu runde Teigwaren in den Mund stopfen könnte. Er wäre total im Unterhalten und Quatschen mit allen Leuten und würde ein Vorzeigebild abgeben, bis ihn irgendwer ablenkt. Und er sich dann schnell freistellen lässt, um irgendeinen Blödsinn anzustellen oder der Dauerbeschallung der Menschen zu entkommen.

Was findest du beruhigender? Das Geräusch von Regen oder von Meeresrauschen?

adleyyelda’s Profile PhotoAdley
So schön ich insgesamt die menschenlose Strandatmosphäre eines sonnigen Tages finde, so stark beunruhigt mich auch das Meeresrauschen viel mehr als dass es mich beruhigt. Das Meeresrauschen hat für mich etwas zeitlos Archaisches, das schwer zu greifen ist. Das mag für mich damit zusammenhängen, dass ich ziemliche Angst vor Wasser (im Sinne des weiten Ozeans) habe.
Regen allerdings hat etwas Beruhigendes, da ihm ein gewisses soziales Moment innewohnt. Vor vielen Jahren, als ich noch ein Benjamin war, war ich im Sommer in Bangkok. Bangkok war eigentlich nur ein Zwischenstopp. Ich kam woanders her und hatte keinen Bock über Dubai zurückzufliegen.
Ich hatte damals absolut keine Ahnung von Regenzeiten und meine Eltern (beide Geografen:D) hatten mich schon eindrücklich gewarnt, bevor ich im Mai losgeflogen bin. In Hong Kong herrschte nur noch Regen und zeitweise Sturzfluten, also wollte ich wieder zurück (gosh, war ich ein Lellek:D).
Jedenfalls habe ich last minute ein Hotelzimmer gebucht und wirklich ein Zimmer mit ganz blödem Ausblick bekommen. Normalerweise konnte man vom Hotel aus auf den Chao-Praia-Fluß schauen, aber von meinem kleinen Balkon aus hatte ich einen ungehinderten Ausblick auf die Oberfläche eines Parkhauses. Yeah! Und es war literally so nah, dass ich alles auf dem Parkdeck des Daches genau sehen konnte, selbst wenn ich keine Brille trug.
Nun, es war Regenzeit (Ende August) und selbstverständlich regnete es durchgängig in Bangkok. Empfangen wurde ich von verregnetem Gewitter, die ganze Stadt war am Nachmittag stockduster. Und ich stand auf dem (teilüberdachten) Balkon und schaute auf das Deck des Parkhauses und da stand ein Mann unter der Überdachung des Treppenhauses und guckte (für asiatische Verhältnisse) sehr genervt durch die Gegend.
Vielleicht überbewerte ich das in meiner Erinnerung ein wenig, aber ich habe dem Mann vom Balkon aus gewunken und ihm so mehr oder weniger "tröstende" Gesten zugeworfen. Nach einer Zeit sah er mich und erwiderte das und wir haben uns ein wenig mit Körpersprache "unterhalten" und hinterher beide gelacht.
Nach einer Zeit kam eine Frau, mit der er in Richtung eines der Autos verschwand, die auf dem Dach geparkt waren. Aber nicht ohne mir zum Abschied eine Verbeugung anzudeuten, die ich natürlich - als typischer Dude aus dem Westen - mit einem disney'esquen Winken erwiderte.
Ich erinnere mich noch bald nachdem ich wieder in meinem Zimmer war, bereitete ich mir einen Tee an der kleinen Minibartheke zu und das Gewitter setzte wieder ein. Und anstatt irgendeinen englischsprachigen Sender einzuschalten, habe ich ein wenig die Blitze beobachtet und auf eine merkwürdige Weise, durch die Begegnung mit dem Mann, fühlte ich mich in einer eigentlich fremden Umgebung heimelig an diesem dunklen Nachmittag.
Das verbinde ich bis heute mit Regen.
(Und, ja, gosh, ich war damals ein noch größerer Vollhonk als heute.)

View more

Durch welche kleinen Dinge fühlst du dich in Beziehungen geliebt?

Aufmerksamkeit. Beachtet werden. Respektiert werden. Hin und wieder spontan in die Arme genommen werden. Ein Lächeln. Wenn mein Partner mir von seinem Tag erzählt, seine Erlebnisse mit mir teilt. Wenn er meine Nähe sucht. (Ich meine hier jetzt nicht se*uell, sondern einfach nur Nähe, kuscheln, berühren, gehalten werden wollen). Wenn er mich in der Öffentlichkeit genauso behandelt wie dann, wenn wir alleine sind. Authentisch. Ehrlich. Verbunden. Wenn wir gemeinsam lachen können. Uns unterhalten. Gemeinsam Zeit verbringen.
Durch welche kleinen Dinge fühlst du dich in Beziehungen geliebt

wärst du der Freund, den du als Freund haben willst?

Ja, ganz ehrlich. Ich kann Menschen liebevoll in den A.rsch treten, wenn ihr Reflexionsvermögen oder ihre Einsicht versagen sollten, zuhören bis spät in den Morgen und mich dabei genauso vulnerabel und offen zeigen, bei Problemen und Sorgen Hilfestellung und emotionale Stützen ermöglichen, Freiraum und Rückzugsmöglichkeiten anbieten, ohne mich dabei selbst in den Fokus zu rücken, mit Memes und Tierbildern unterhalten, mich entschuldigen, Rücksicht zeigen, Probleme offen ansprechen und mir Insider merken, die sich über die Zeit auftun. Ich bin dabei weder perfekt noch frei von Fehlern und eigenen Marotten, aber ich bin verdammt nochmal über die Jahre als Mensch geistig vorangeschritten and it shows in my social relationships.

Was ist deine größte Angst, wenn du an das "Alt werden" denkst?

Ich hatte mich vor kurzem mit einer Freundin darüber unterhalten und bei uns beiden ist es oftmals die Angst, dass bestimmte Erfahrungen oftmals in den Zwanzigern gemacht/glorifiziert werden, bei denen wir vielleicht einfach richtige "Spätzünder" sind, weil vieles durch Arbeit/Studium/Haushalt liegen bleibt. Dadurch befürchten wir, bestimmte Dinge zu verpassen oder nicht mehr die Gelegenheit dazu zu haben. Dazu muss ich auch sagen, dass ich keine Angst vor dem Altwerden per se besitze, sondern mich diese Erwartungshaltungen, die auf mich mit meinem Alter projiziert werden, als anstrengend und überfordernd einstufe.
Ich empfinde gelegentlich auch Scham für mein Alter, weil ich immer mit drei bis vier Jahre jüngeren Menschen in Kontakt stehe und einmal war es für eine frühere Bekannte aus dem Internet befremdlich, dass ich ein paar Jahre älter als sie bin. Die Dreißig ist bei mir nicht mehr in allzu ferner Zukunft und manchmal fühle ich mich verunsichert, dass ich so gut wie niemanden aus meiner Generation antreffe, auch, wenn ich selbst wenig Wert auf das genaue Alter lege. "Die Blüte der Jugend" verwischt immer stärker, auch, wenn ich diese Romantisierung als problematisch und überholt einstufe. Sie belastet mich aber trotzdem das ein oder andere Mal. Ich fühle mich vom Leben überholt und vergleiche mich dahingehend leider immer noch weil das stark von außen forciert wird. Auch, wenn das Reflexionsvermögen darüber vorhanden ist, lässt es mich nicht kalt. Ich fühle mich manchmal einfach zur falschen Zeit geboren und von meinen Mitmenschen entfremdet. Ich fürchte mich, dass nach dem Studium noch viel weniger Zeit übrig bleibt, um erfüllenden Tätigkeiten nachzugehen, weil mir das jetzt schon als "junger Mensch" schwer zu fallen scheint.
(1) Teil 2 folgt

View more

An die Jungs: würdet ihr eine Frau daten die onlyfans macht mit intimen Bildern?

TuerkenStream’s Profile PhotoApoRed
Besser mit onlyfans Cash machen als jedem dritten mit dem sie sich unterhalten hat und der nett war ihre Boobs oder ihr Wurstfach zu zeigen, aber vor anderen auf Jungfrau Maria zu machen und Leute zu judgen als wär sie auch nur einen halben Schiss besser.

Liebe Marina, ein Filtersystem bei Fragen wäre wirklich sinnvoll, dass ist bei gutefrage vorhanden. Dementsprechend antworte ich dort auch nur auf Fragen in meinen Themen, die anderen erscheinen gar nicht erst.

Xjorn’s Profile PhotoKatzelmacher
Hallo lieber Katzelmacher. Ja, das würde uns hier warscheinlich sehr freuen. 😊👍 Ich bin schon solange hier und möchte auch nicht weg. Kann zwar noch mit vielen außerhalb von ask kommunizieren und Bilder austauschen aber hier kann man nicht einfach so aufgeben. Müssen zusammen halten und uns dann in der Gruppe unterhalten. Bin leider sehr schlecht in Fragen stellen aber beantworte viele sehr gerne 😊 Ich drück dich und wünsche dir einen schönen Tag. 🤗💛 Werde nun mein Essen weiter zubereiten 🙂
Liked by: Kathy Tom Katzelmacher

Magst du Betriebsausflüge? Was ist dir besonders in Erinnerung geblieben?

Ich hatte erst einen einzigen Betriebsausflug und der ist mir bis heute in Erinnerung geblieben. Er war damals in meiner Ausbildung und ich weiß auch gar nicht, ob er wirklich als "Betriebsausflug" galt oder ob es dafür eine andere Bezeichnung gibt. Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass es einer war. Vorab eine Warnung, es kann EVENTUELL sein, dass ich ausschweife. xd
Es ging für zwei Wochen ins Kloster, das mitten in der Natur lag, umgeben von Bergen, Wäldern und Feldern, fernab von größeren Städten. Wir mussten dorthin laufen, weil kein Bus und keine Bahn fuhr - wir waren drei Stunden bei frischer, warmer Frühsommerluft unterwegs, mitten auf der Straße, weil kaum ein Auto fuhr. Tolle Gegend.
Der Ort war sehr, sehr idyllisch und friedlich. Dort sollten wir Nonnen bei der Kerzenherstellung, -verzierung und -modellierung helfen. Wir haben also morgens bis nachmittags in der sonnendurchfluteten, heimeligen Werkstatt gearbeitet und uns währenddessen miteinander und mit den Nonnen unterhalten. Danach konnten wir unsere Freizeit gestalten, wie wir wollten.
Das Kloster war zusätzlich ein eigenständiger, kleiner landwirtschaftlicher Betrieb - Felder mussten gepflügt, Tiere versorgt, Bienen, Gärten und Bäume gepflegt werden. Die Nonnen haben uns ein bisschen mitgenommen, uns gezeigt, wie sie leben. Ich fand das wahnsinnig schön und interessant und habe einen unglaublichen Frieden bei diesen Tätigkeiten empfunden.
Das Essen, das dort gekocht wurde, war alles zu 100% aus eigener, ökologischer Produktion. Wunderbar.
Abends haben wir uns alle zusammen in einem gemütlichen Raum versammelt, um gemeinsam den Tag nochmal Revue passieren zu lassen, Brettspiele zu spielen oder im wahrsten Sinne des Wortes über Gott und die Welt zu reden. Ich hätte damals als naseweiser, rebellischer Teenie niemals gedacht, dass mir das so viel Spaß machen und so gut tun würde und ich bin wirklich sehr dankbar für diese Erfahrung.
Ich habe frisch geborene Zicklein gestreichelt, unzählige Katzen gekrault, hübsche Kerzen hergestellt, das Bauernhofleben von einer anderen Seite erfahren und vor allem die warmherzigen Nonnen kennengelernt, die mir doch wirklich sehr positiv in Erinnerung geblieben sind. Eine Schwester hatte es mir besonders angetan - sie hatte einen frischen Humor und hat eine fast mütterliche Wärme ausgestrahlt. Mir wird immer im Kopf bleiben, wie eine Auszubildende sie auf ihr langes, weites Nonnen-Gewand angesprochen hatte und ob sie es nicht leid wäre, sowas zu tragen. Da meinte die Schwester nur mit Fältchen um die Augen: "Ich liebe mein Gewand! Ich kann so viel essen, wie ich will und keiner sieht meinen dícken Bauch darunter!"
Ah, es war einfach toll und mal was ganz anderes. Ich würde gerne eines Tages mal wieder vorbeischauen. Ich hoffe, es geht ihnen gut.

View more

Wie gut ist dein Englisch?

Ich spreche zwar nicht fließend Englisch, aber ich würde es als sehr gut bezeichnen.
Ich bin immer mal wieder, durch die Familie meines Mannes, dazu gezwungen Englisch zu sprechen, da einige Familienmitglieder kein Deutsch sprechen, und das funktioniert sehr gut. Ich kann mich problemlos einen Tag oder mehrere Tage lang auf Englisch unterhalten. Natürlich kann es mal sein, dass mir ein Wort fehlt oder ich die Bedeutung nicht kenne - aber ich denke das passiert uns bei unserer eigenen Sprache auch oft genug, wenn Fachbegriffe genutzt werden.
Liked by: Florian Anil

Wie häufig passiert es dir, das du kurzfristig versetzt wirst?

irgendjemand29’s Profile PhotoDragon Warrior
Da ich mich selten verabrede eigentlich kaum. Das letzte Mal war ich in der Ausbildung. Ich wurde in der Stadt angesprochen und der Typ wollte, weil ich mit einer Arbeitskollegin verabredet war, mich am nächsten Tag am Hauptbahnhof treffen. Ehrlich gesagt wollte ich ihn nicht treffen, aber ich hatte zugesagt, also bin ich hin. Der Typ ist aber nicht aufgetaucht.
Andererseits war es nicht schlimm, weil ich mich stattdessen nett mit einem ehemaligen Arbeitskollegen und einer Bekannten aus der Berufsschule unterhalten habe.
Wochen später war ich mir sicher, dass ich den Typen, der mich versetzt hat, mit einem anderen Mädchen in der Stadt gesehen zu haben. Hoffentlich hatte er mit ihr mehr Glück. 🤔

Du hattest mal geschrieben, dass du auch arabisch gelernt hast. Wie hattest du da angefangen? Irgendwelche Tipps für Leute, die arabisch lernen möchten?

Egal_gi58’s Profile PhotoNeyse
Ich hatte in der Universität mit Arabisch angefangen. Es hängt ganz davon ab, was für ein Ziel zu beim Lernen von Arabisch verfolgst. Willst du dich eher im Alltag mit anderen unterhalten können oder möchtest du die religiösen Quellen des Islams lesen und verstehen lernen? Ich gehe mal davon aus, dass du eher zum Zweiten tendierst. Im letzteren Fall müsstest du dann das klassische Hocharabisch lernen. Besonders grammatikalisch gibt es große Unterschiede zum alltäglichen Arabisch, was von den Arabern gesprochen wird. Wenn du die Möglichkeit hast, würde ich dir empfehlen, dich in einem Sprachkurs bei einer Universität für das klassische Hocharabisch einzuschreiben. Wenn du eher für dich alleine lernen möchtest, solltest du dir das Alphabet aneignen, falls du das nicht schon kannst und dann über YouTube versuchen dir Basics anzueignen. Dort gibt es bestimmt viele gute Videos über den Einstieg ins klassische Hocharabisch. Alternativ kann ich dir noch das Buch Harder-Schimmel-Forkel empfehlen. Das war in den ersten Semestern die Lektüre, die mich begleitet hat. Auf jeden Fall solltest du noch eine Person deines Vertrauens finden, die dir bei Fragen zur Verfügung steht, weil die Grammatik der arabischen Sprache sehr dicht ist.

View more

Liked by: Stinkstiefel Neyse

Was hast du eher zufällig erfahren?

irgendjemand29’s Profile PhotoDragon Warrior
Dass der nette Typ der neulich gegenüber mit seinem Hund eingezogen ist, gar nich so nett ist. Haben uns mal zufällig auf der Straße kurz unterhalten und ich dachte: ui, cooler und nicer Dude!
Irgendwann kam wohl die Polizei und der Tierschutz und haben den Hund befreit, wegen Verwahrlosung - und die haben die Bude auf den Kopf gestellt weil sie wohl einiges an Adolf-Fanartikeln gefunden haben, er seine Ex verprügelt hat und mehrere Monate Miete schuldig war.
Jaja meine Menschenkenntnis. :(
Liked by: Dragon Warrior

Irgendwie kommen hier nur noch so lala Fragen...was wären so Themen über die du gerne mehr sprechen würdest?

Mit mir kann man sich eigentlich über alles unterhalten so lange es nicht kompletter Unsinn ist.
Es sind halt deutlich zu viele Shoutouts. Persönliche Fragen finde ich viel besser, aber da wartet man sich ja gerade als Typ ordentlich die Beine in den Bauch 🤷🏻‍♂️
Liked by: Larissa

Was findest du schöner? Die Freundschaft zu einem Mann oder zu einer Frau?😊 Was funktioniert für dich besser? Gerne mit Begründung.

Ehrlich gesagt finde ich die Freundschaft zu einem Mann viel besser. Ich weiß nicht warum aber Frauen sind immer sehr komisch und man streitet sich viel zu oft wegen Kleinigkeiten. Männer sind da gechillter. Ich konnte auch früher besser mit meinem besten Freund mich unterhalten als mit meiner besten Freundin. Heute weiß ich einfach dass ich lieber männliche Freunde haben sollte. Sry aber ich habe nicht wirklich gute Erfahrungen mit Frauen als Freundinnen..

sind noch ein paar tage, aber...halloween naht, und eure kbtd-ocs bringen dieses fest doch bestimmt extravagant und todschick verkleidet...oder? 🎃 (ps: ich hab 100% wen vergessen, ich und usernamen...)

nichtlichtsicht’s Profile Photonyaheum
kayla kann solchen festen mittlerweile nicht mehr unbedingt viel abgewinnen und auch wenn sie es als Kind geliebt hat sich mit ihrem besten freund und ihrem bruder zu verkleiden und um die häuser zu ziehen, hatte es für sie nach ihrem umzug nach new york einfach keinen reiz mehr. süßigkeiten für die Kinder, die an halloween an ihrer tür klingelten, hatte sie aber immer da - meist viel zu viel - und freute sich auch jedes jahr darauf die kostüme der kinder zu sehen und sich kurz mit ihnen zu unterhalten, wenn sie vor ihrer tür standen.
das alles hat sich dann ein wenig geändert, als ihr bester freund nach new york zog, denn dieser besteht bis heute darauf sich zu verkleiden und da hat kayla keine wahl, als einfach mitzumachen. nicht gerade selten greifen die beiden auch zu partnerkostümen, doch grundsätzlich ist es kayla ziemlich egal, was sie anzieht und lässt ihn machen und die kostüme auswählen.

View more

Language: English