#reisen

1.04 K people

50 posts

Posts:

Was würdest du tun wenn Geld keine Rolle spielen würde ?

sch10ach10’s Profile PhotoSamo.108
Alles kaufen was ich brauche um mich zu regenerieren die besten Superfoods der Welt, die besten Nahrungsergänzungen die beste Wellness die beste Oase errichten die besten esoterischen Hilfsmittel die fehlenden Bücher die Reisen zu Kraftorten, Bergen und Wäldern die mehr Power haben, die besten Heil- und Entgiftungsmethoden der Welt nutzen usw etc. Und meine neue Freiheit und Mobilität in der Natur genießen.
Was würdest du tun wenn Geld keine Rolle spielen würde

Wie ist es bei euch? Passt ihr euch an, auch wenn es sich falsch anfühlt? Lasst ihr euch eher von eurem Herzen oder eurem Kopf lenken?

Herzenskind89’s Profile Photoᴴᵉʳᶻᵉᶰˢᵏiᶰᵈ
Vor ein paar Wochen saß ich in einem kleinen Zimmer am Ben Gurion Airport und wurde von vier Militärs kreuzverhört. Ich war vorbereitet, da ich das von früheren Reisen kenne. Sie fragten mich aus und ich antworte. Und verleugnete dabei nicht nur meine innersten Überzeugungen, sondern auch meine eigenen Leute, meine Freundschaften und meine gleichwertigen Kollegen. Ein schreckliches Gefühl von Verrat und Hilflosigkeit, vor allem aber von persönlicher Scham überkam mich. Überkommt mich immer noch beim Gedanken daran. Natürlich dachte ich darüber nach, einfach die Wahrheit zu sagen, nämlich dass ich auch arabische Freunde habe, die ich liebe und schätze und sogar schon in der West Bank besucht habe. Das Herz versteht nicht, warum es das verheimlichen muss, weil wir doch nichts falsch gemacht haben. Wir sind doch bloß Freunde. Aber das Hirn möchte, dass das Verhör aufhört, die Waffen unten bleiben und man vielleicht noch einmal einreisen darf. Und das Herz bricht mit jeder Verleugnung ein bisschen weiter auseinander, während der Kopf versucht, alles unter Kontrolle zu halten.
Eine gewisse Kompromissbereitschaft gehört mMn zum reifen, erwachsenen Umgang dazu. Ich weiß auch wer ich bin und was ich kann und die äußere Verkleidung ist schnell vergänglich. Manchmal macht es mir sogar Spaß, mich an verschiedene Gruppen anzupassen und mich darunterzumischen. Das ist wie ein Spiel. Mein ganzes Leben lang passe ich mich an verschiedene äußere Umfelder an. Aber hey fvck das oben war (ist) ein Zwiespalt, der echt weh tut. Es gibt keine Richtigkeit in manchen Dingen.

View more

Bist du schon mal in eine andere Stadt/Dorf umgezogen?

Ich wohne in der Nähe von München. Das ist die teuerste Stadt von ganz Deutschland, was Mietpreise angeht. Deshalb ist es hier auch keine Seltenheit, dass man als Student bis in die mittigen 20er bei seinen Eltern wohnt. Ya.
Ich hoffe, ich werde eines Tages gesund und bin endlich wieder arbeitsfähig und dann auch ready, auszuziehen. Ist eigentlich der Plan. Habe leider seit Anfang Januar mit Post Covid zu kämpfen aber ja. Komme gar nicht auf den Gedanken klar, nie von meiner Heimatsstadt weggekommen zu sein. Ich brauch echt Distanz. Mit dem großen Reisen wurde es dieses Jahr nichts, und das ist schon etwas, über das ich viel nachdenken muss.
Aber ich werde um nichts in der Welt hierbleiben. Gerade alles bisschen chaotisch. Aber das war es eigentlich immer schon.

Wie gehst du persönlich mit Einsamkeit um?

Jennifer_lovely_X0X0’s Profile PhotoNini'lein x3
Irgendwie realisiere ich derzeit eine komische Dissonanz zwischen meinem Bedürfnis nach Nähe und dem Leben das ich bisher geführt habe.
Ich werde jeden Tag wieder daran erinnert, wie einsam über 6 Jahre Straße mich gemacht haben.
Kein Mensch teilt meine Erfahrungswelt. Natürlich hat jeder Mensch seine Einzigartigkeit.
Aber so ein großer Teil meiner Identität findet einfach keine Entsprechung in anderen Menschen. Das will ich auch gar nicht.
Aber es ist so schwierig, diesen Lebensabschnitt in so vielen Gesprächen unerwähnt zu lassen, so viele Gespräche nicht zu führen, weil meine Vergangenheit eine Kluft zwischen mich und meine Mitmenschen reißt.
Werde ich verurteilt, spricht man mir Kompetenzen ab, wirke ich unglaubwürdig, werde ich schlicht zu abstrakt und verliere damit den Kontakt zu meinem Gegenüber, wenn ich sage, dass ich 6 Jahre unter einem offenen Regendach geschlafen habe und nur versucht habe, mein Dasein zu verstehen?
Kann jemand diese Radikalität verstehen, ohne dass ich meine geliebte Armut unter dem Euphemismus des Reisens verstecken muss?
Das Reisen hat mich nie interessiert. Es war immer die Natur und der Kontakt zur Erde, zum Wind, die Freiheit zwischen fallenden Blättern meine Gedanken schweifen zu lassen, bei den Enten am Teich zu schlafen und die Nacht ganz für mich alleine zu haben.
Von klein auf tu ich nichts Anderes als romantischen Tagträumen hinterherzuhängen, vom Retten der Welt, vom großen Erwachen, von dieser einen Liebe die irgendwo lebt und mir eines Tages begegnen wird.
Es passt alles nicht zu dieser Härte, die mich mehr und mehr mürbe macht. Diese wirklich harten Dinge die ständig passieren. Dieses strategische Rumhampeln durch eine Welt, die jeder Berechenbarkeit entbehrt. Ich habe wirklich keine Lust mehr, diese Härte aufrecht zu erhalten. Ich will alle Brücken zur Außenwelt einreißen und mich in ein Feld legen. Ich will mich in einem anderen Menschen verlieren und diese ganze Härte für immer hinter mir lassen.

View more

Woran denkst du nachts?

dursuncan50’s Profile PhotoEinfach.Nur.Emre
Über das verschenkte Potential unser Zivilisation. Das einzige gemeinsame globale Ziel das die Menschheit hat ist die totale Zerstörung unseres Ökosystems. Der Amazonas ist der einzige Kipppunkt den wir kurzfristig beeinflussen könnten und er wird trotzdem immer weiter zerstört. Wir haben Megametropolen erschaffen. In Tokio leben mehr Menschen als in ganz Australien. Das könnte doch ein Punkt sein wo Intelligenz, Kunst, Kultur, Kreativität und Fortschritt aufblühen könnte. Statt dessen blühen dort Kriminalität, Ausbeutung, Hen.tai und Selbst.mo.rd aus De.pres.sionen. Im Endspiel verpulvert unsere Zivilisation dann noch die letzten Ressourcen für sinnlose Kri.ege. Wir hätten doch das Potential Armut und Hunger zu besiegen, die Sahara und andere Wüsten zu terraformen, zu den Sternen zu reisen, statt dessen sind unsere Interlektuellen damit beschäftigt uns zuzuspammen für Dropshippping oder anderen sinnlosen Kram.

View more

Ist es schon Diskriminierung, wenn ich mir eine Beziehung mit einer be´hinderten Person aufgrund der vielen verbundenen Herausforderungen nicht vorstellen kann?

Eine persönliche Frage, also meine persönliche Meinung?
Behìnderte Personen haben vor einer potentiellen Beziehung ein selbstständiges Leben, in dem sie auch ohne dich gut klarkommen. Kommen sie aus irgendeinem Grund nicht klar und suchen eine schöne Frau, die sie pflegt und sich um alles kümmert, sind sie mMn nicht beziehungsfähig. Rote Flaggen. Auf sich selbst schauen ist immer okay.
Wenn du die Person aber noch gar nicht kennst und keine Zeit mit ihr verbracht hast - wie willst du dann wissen, welche Herausforderungen es geben könnte und wie das für dich sein wird? Eine Person einfach nicht attraktiv finden, okay, aber das mieft mir sehr nach Vorurteilen.
Ich zb bin nicht auf Pflege angewiesen, aber es gibt genügend Herausforderungen, die meine Behinderung mit sich bringt und die das gemeinsame Leben mit meiner Partnerin im Alltag, auf Reisen und in der Lebensplanung beeinflussen. Ich kann trotzdem versuchen, ihr der beste Partner zu sein, indem ich volle Eigenverantwortung dafür übernehme. Vom ersten Tag an hab ich völlig transparent erwähnt das mache ich so, das mache ich anders, darauf muss ich aufpassen und wenn Plan A nicht funktioniert dann wird es Plan B-Z schon tun. Innerhalb von 3-4 Wochen war der Alltag mit meiner Behinderung für sie völlig normal. Wenn sie trotzdem Lust hat, irgendwas zu tun, wo ich nicht mit kann, dann soll sie das natürlich tun. Von mir aus drei Monate wandern gehen in den Anden. Das macht mich nicht traurig. Ich würde sie unterstützen.
Hätte sie hingegen Vorurteile, würde sie sich für mich schämen, käme psychisch damit nicht klar oder würde mich ihren Frust spüren lassen, wären wir nie zusammengekommen. Es muss für beide passen. Insofern ist das auch eine automatische Auslese, die mMn eher praktisch als diskrìminierend ist. Hat das ganze aber System, wirds uncool und leider scheinen viele tatsächlich so oberflächlich zu sein.

View more

Wenn du jetzt an einen beliebigen Ort in der Welt reisen könntest, wohin würdest du gehen und warum?

jehsbskaaknz6’s Profile PhotoD4RK QWER
Ich bin zufrieden dort wo ich gerade bin und da werde ich auch gebraucht. Andere Orte mögen kurzfristig schöner erscheinen aber ich bin schon lange Immun gegen die Verlockungen der Hölle die sich als Paradies tarnt und das Paradies ist stets die Hölle ohne Geld und selbst mit Geld könnte ich es nicht ertragen wegen der Sklaven die das Paradies am laufen halten. Deswegen habe ich mein Paradies in meinem Elfenbeinturm errichtet und den verlasse ich nicht.

gibt es eine bestimmte Gegend in der du dich besonders wohl fühlst oder geht es dir überall gleich gut?

Zukablied’s Profile PhotoMensch
Ich habe festgestellt auch mit zunehmender Krisenlage, dass mir vereisen keinen großen Spaß mehr macht. Ich könnte nicht mehr in Länder reisen die viel ärmer sind weil ich das Gefühl hätte die Menschen dort auszubeuten. Auf TikTok sieht man häufig Reiseblogger, die berichten wie billig es in Thailand, Vietnam und Indonesien ist und gleichzeitig schön.
Richtig wohl fühle ich mich nur in der Gegend wo ich aufgewachsen bin obwohl sich dort auch viel verändert hat. Eine Wiese auf der ich früher gespielt habe ist jetzt voll mit Wohnblöcken.
Dabei wollte ich immer weltoffen sein und nicht so konservativ...
Liked by: Mensch Psijic

Crossover! Lass deinen demigod mit deinen anderen OCs interagieren. So viele ihr mögt, wo immer sich eine spannende oder herzerwärmende Kombination ergibt.

somewhatunpretentious’s Profile PhotoHitchhiker
Hmm, erst ist mir nur eine Möglichkeit eingefallen, aber nachdem ich mich mit einem Scrollen durch Pinterest, dann doch wieder an mehr meiner Ocs erinnert habe, kamen doch mehr auf 😂
Mit Ashan könnte Heath zu 100% wandern gehen. Beide würden dabei recht viel schweigen, die Natur genießen und ein paar schöne Bilder mit ihren Kameras schießen. Wenn sie sich bei einer Pause dann doch mal unterhalten würden (sogar sehr un-awkward, weil das Schweigen davor nicht unangenehm war), würden sie über ihre Reisen, das Leben in New York und womöglich über Musik reden.
Mit Tadgh und Linus würde er wahrscheinlich richtig viben (weil alle drei etwas viel von meinen eigenen Charakterzügen abbekommen haben (jedenfalls denke ich das 😅). Alle drei sind Neurodivergent (ja, ich zähl jetzt auch mal Tadgh dazu, auch wenn ich ihn rein mit dem Hintergedanken so konzipiert habe) und hätten dann irgendwie etwas Verständnis für einander. Tadgh und Linus würde reden, reden und reden, während Heath glücklich zu hören kann. Auch sie würden über Musik reden (weil alle erneut, zu viel von meinem Geschmack, wenn auch sehr facettenreich, abbekommen haben 😅). Sie wären ein unlikely Trio, aber irgendwie würde es auch sehr wholesome funktionieren 🏼
So jetzt zum ersten Gedanken, den ich hatte: Henk.
Heath und Henk haben viel gemeinsam: ein Vater, der nie da war, auch wen man viel an ihn dachte, eine Mutter, die aus verschiedenen Gründen ihren Job als solche nicht machen konnte und ein älteres Geschwisterkind, dass sie großgezogen hat, dass alles für sie in Bewegung gesetzt hat und sie am Leben gehalten hat, wenn es die Eltern nicht konnten. Sie würden natürlich über das Altgriechische bonden und die Sprache eigentlich durchweg für ihre Gespräche nutzen :D
Womöglich würde Henk noch irgendwelche brüderlichen Gefühle für den Jüngeren entwickeln, aus Mitleid und aus erneuten Verständnis für Heath aus der ähnlichen Vergangenheit.

View more

Wie bist du auf 3(!) Dobermänner für Erin gekommen? Wie wurden sie Teil der Familie Kennedy, wie alt sind, was magst du uns noch über sie verraten? 👀

BonnieEldritch’s Profile PhotoBonnie Eldritch
Ich klau mal deine Frage, @buttercup241447 🐶🖤
Ich denke mal, dass das kein Geheimnis ist oder sein wird, denn gerade die OCs, die bereits im Camp waren, müssten es wissen: Erin hat ein "Geschenk" von Hekate erhalten, nachdem sie fast gekillt worden wäre 😂 Drei stygische Hunde, die unter dem Schleier wie drei Dobermänner aussehen.
Nun darf man stygische Hunde nicht mit Höllenhunden verwechseln, stygische Hunde sind viel kleiner, wendiger, weniger stark und weniger gefährlich, und doch darf man sie nicht unterschätzen, immerhin haben auch stygische Hunde chthonische Kräfte. Hekate wird (laut griechische Mythologie) in der Unterwelt und auch auf ihren Reisen in unserer Welt des Nachts stets von einem ganzen Rudel stygischer Hunde begleitet, und ebenso wie die Schlange und der Iltis ist der Hund eines der heiligen Tiere von Hekate. Wieso hat Erin aber drei und nicht ein ganzes Rudel? Einerseits natürlich der Storyzweck, andererseits aber auch, da Hekates heilige Zahl die drei ist und sie auch die Göttin der drei Gestalten ist. 😌🙌🏻 Drei klang mir also nach einer perfekten Zahl.
Erin hat also seit 5-6 Jahren ihre Hunde, die sie bereits ausgewachsen erhalten hat. Das heißt, Jessi, Theo und Frank müssen mindestens 6 oder 7 Jahre alt sein. Allerdings sind stygische Hunde natürlich nicht an die Altersgrenzen normaler Dobermänner gebunden und for all I know könnten die drei auch locker älter als Daddy Francis sein - und der ist 58. 😂 (Autorisch für: sie haben kein festes Alter, aber auf jeden Fall über 6 Jahre) Francis hat auf jeden Fall die Hoffnung aufgegeben, die drei bald loszuwerden. Habe ich schon erwähnt, dass er ein Katzenmensch ist? 🤭 Da Erin eigentlich immer von den Dreien begleitet wird, sind sie also auch Erin's Jahre im Camp dabei gewesen, und das wiederum bedeutet, dass sie a) in der Hermeshütte schlafen, rip eh schon überfüllte Hermeshütte, und b) sie bei Erins Kampftrainings stets dabei sind. Allerdings hat Erin im Frühjahr 1990 festgestellt, wie weh es tut, wenn jemand, den man liebt, plötzlich nicht mehr da ist, und somit hat sie sich schweren Herzens entschieden, Jessica, Theo und Frank diesen Sommer bei ihrem Dad in Queens zu lassen. Sie begleiten das Team Sonne also nicht, sollte Erin es in den Cast schaffen. Charakterlich habe ich die drei Hunde ebenfalls an ihre Namensvetter angeglichen: Frank ist anhänglich, Jessi clever und Theo mürrisch&viel am grummeln und bellen.
Was kann ich noch verraten? Frank, Theodoros und Jessica sind mir binnen einer Woche so sehr ans Herz gewachsen, dass ich mir Erin ohne sie kaum noch vorstellen konnte. Es passt einfach zu einer Tochter Hekates', es füllt Lücken in Erins Entwicklung und es hat mich endlich mal wieder dazu bewogen, Columbo und Mord ist ihr Hobby zu gucken. 😂 Kurz gesagt: selbst wenn Erin abgelehnt wird, habe ich als Autor immerhin einen Nutzen in dem Steckbrief gefunden, den ich so nicht erwartet hatte. :'D

View more

Wie bist du auf 3 Dobermänner für Erin gekommen Wie wurden sie Teil der Familie

Liebes Fritzilein...In dem Moment wo du auf meinen Namen geklickt hast, hast du mich anscheinend einfach weg geklickt ;-) Und wow... 50?! Menschen bezeichnest du als gleichrangige Freunde? Da kennst du ja eine Menge.

Herzenskind89’s Profile Photoᴴᵉʳᶻᵉᶰˢᵏiᶰᵈ
Ich würde dich nie wegklicken! Und nicht nur, weil ein Shitstorm aus dem deutschsprachigen Raum über mich kommen würde :)
Dein Name stand nicht mehr über der Frage und in meiner Liste, wer radiert den denn einfach weg wenn ich mal ne Frage stelle?
Ja, das liest sich viel. Vielleicht liegt das aber auch nur an meiner Definition oder an meinem Alter. Schule, Uni, Beruf, Partei, Reisen, Hobby usw. Dann sammeln sich ein paar Menschen an, hab fast allen lebenslang gegeben. 50 ist dann eher wenig.

5 Vorlieben - part II - Min Jun/ Landon

reversereaction_’s Profile Photoreversedreamer
Min Jun
Backen – Min Jun liebt es zu backen. Er verbindet viele gute Erinnerungen mit seiner Familie damit und es gibt ihn ein gewisses Gefühl von Geborgenheit und zuhause.
Cafés – Min Jun geht gerne in Cafés. Er liebt Kaffee und er arbeitet einfach besser in der Atmosphäre, lernt dort oder liest einfach.
Lesen – Min Jun liebt es zu lesen. Er liest so ziemlich alles was er in die Finger bekommt – egal ob Fiktion oder Sachbücher.
Regentage – Min Jun hat Regentage schon immer geliebt. Er liebt es diese Tage in dseiner Wohnung zu verbringen und dem Regen zuzuhören, aber wenn es nicht zu stark regnet, mag es er es auch durch den Regen zu Spazieren – Mit Regenschirm natürlich. Er mag einfach die Ruhe und die frische und der Geruch von frischem Regen.
Fotografie – Er liebt es zu fotografieren, das ist einer der Gründe warum er als Fotograf bei der Studierendenzeitung ist. Man sieht ihn oft mit seiner Kamera rumlaufen.
Landon
Reisen – Wie man sich vielleicht denken kann liebt es Landon zu reisen und neue Orte kennenzulernen. Es muss nicht mal weit sein, ein neues Land, auch nur ein Trip zur nächsten Stasdt, die er nicht kennt bereitet ihm Freude.
Camping – Landon ist gerne in der Natur und er liebt es zu Campen, vor allem mit Freunden. Lagerfeuer, Schwimmen gehen, einfach die Ruhe der Natur genießen und etwas abseits der Zivilisation zu sein.
Sport - Klettern, Surfen, Quidditch. Er liebt es sich zu bewegen, aber die Drei Dinge liebt er besonders. Aber auch so mochte er es immer neue Sportarten auszuprobieren.
Parties – Landon liebt Parties – egal ob groß oder Klein. Er mag es einfach unter Leuten zu sein und Spaß zu haben. Generell hasst er es sich zu langweilen.
Drama – Landon ist eine sehr entspannte Person und er versteht es nicht, wenn Leute sich künstlich aufregen oder es gerade zu genießen Drama zu verursachen. Er möchte sich nicht streiten oder dauernd diskutieren, sondern einfach ganz entspannt sein Leben leben.

View more

Was wolltest du als Kind schon immer haben, dass du dir als Erwachsener dann geholt hast?

Während ich mir um 6:41 morgens melancholisch Charles Aznavour und Paula Hartmann anhöre, werde ich in meiner kleinen Wohnung am Schreibtisch von meinen Emotionen überwältigt. Nach ganzen 47 Sekunden mittellauten Tränen widme ich mich vor der Tür einem angezündeten Tabakstängel aus der Schachtel. "Erst gestern war ich zwanzig Jahre alt". Und heute? Nicht mehr allzu lang und ich bin Jahre alt. Danach alt. Dann bin ich nicht mehr. Dann war ich mal.
Mein Kopf möchte schreiben und sich die Seele aus dem Leib singen, Musik machen, kreativ sein, sich mitteilen. Seine Emotionen zum Ausdruck bringen.
Daraus wurde jetzige Situation, dass ich mich auf ask.fm einlogge und nach einer Frage im Posteingang suche, die mir passt.
Wie @Klugdiarrhoe meine Aussage versucht in Stein zu meißeln https://ask.fm/Klugdiarrhoe/answers/175442818489
"Was ist denn das "richtige" Leben"?
Lebe ich gerade mein "richtiges" leben, weil es nicht fiktiv ist? Vielleicht ist mein Leben ja die Fiktion eines Gottes. Oder die Fiktion meiner eigenen Gedanken?
'Würde ich gerne in die Vergangenheit reisen und ein paar Sachen ändern wollen?'
Ich würde gerne jedes Mal, wenn ich 30 bin, wieder 20 sein und diese Jahre noch einmal erleben. Und zwar jedes Mal anders, jedes Mal neu. Und wenn ich dann genug davon habe, kann ich mich gerne den 30ern widmen. Aber jetzt bin ich nicht bereit dazu. Ein paar Jahre habe ich noch, aber das bisschen Zeit wiegt verlorenes nicht auf.
Ich möchte nicht pessimistisch sein und bin es im Allgemeinen auch nicht. Trotzdem lasse ich diese Zeilen entstehen. Ich bin auch nicht so der Typ, der gerne schreibt. Nur in Fiktion. Aber nicht im realen Leben. Oder? :)
Hier Encore - Charles du alte S4u, hast mich richtig kalt erwischt und G-Figgt. In meinen Zwanzigern lebe ich diese $che!ßfiktion und bin traurig, das Reale nicht erreicht zu haben. Um nochmal bei @Klugdiarrhoe zu bleiben und Bezug zu seinen Erwähnungen zu nehmen (https://ask.fm/Klugdiarrhoe/answers/175368808889) - ich glaube das bin ich ihm nach langer ask-Pause schuldig.
Er beschreibt folgendes:
Ein "kräftiges Ego, das sich kaum hinter dem Berg der Anonymität halten kann, und will in Erscheinung treten und will, dass ich den Scheinwerfer auf die dunkle Bühne der Anonymität mit einer Vermutung richte. Das komplettiert natürlich mein Bild von der fragestellenden Person, die Prinzipielles sucht, weil im Prinzipiellen ein unsicheres Ego Sicherheit und Halt findet am Geländer vernünftiger Regelhaftigkeit."
Nein Uri, das war tatsächlich nicht ich, aber schön, dass du dabei an mich denkst :)

View more

Gibt es eine Sache (oder vielleicht sogar mehrere), für die du dich seit deiner Kindheit interessierst? Was ist es und was fasziniert oder begeistert dich so an ihr?

Am meisten das Lesen. Bücher für die Unterhaltung sind mein Ding. Fantasy, Romantik, Mystery, Jugendthriller, Dystopie, Sciencefiction…
Ich kann durch diese Bücher so viele Welten besuchen, so viele Szenarien durchleben und so viele Dinge auf durchaus sozialer und emotionaler Ebene lernen.
Wie sich Leute mit Tourette fühlen, mit Platzangst, mit physisch ausgeprägten Krankheiten oder in Situationen wie Missbrauch in der Beziehung oder sonstiges. Man lernt Sichtweisen kennen, mit denen man in seinem Alltag weniger Kontakt hat und kann dadurch, wenn man dafür offen ist, mehr Empathie und Verständis aufbringen, besser reagieren und die Personen unterstützen.
Klar, ist nicht in jedem Buch und nicht in jedem Buch ausgeprägt, und auch am meisten nur in Romantik - aber genau diese Bücher bevorzuge ich dann anstatt so fluffige, „inhaltslose“ Liebesgeschichten zu lesen.
Bei Fantasy und co. ist dann halt der Inhalt interessant, die Welten, die Möglichkeiten, die Fälle die bearbeitet werden; die Galaxien, die besucht werden, etc.
Man kann abschalten und sich von den physikalischen Gesetzen ein bisschen verabschieden und durch endlose Welten reisen.

View more

Ist Fritzi gut ins 2024 gestartet ?

SimonHess’s Profile PhotoSimon
Hallo Simon, der 1.1. fing gut an. Kaum wieder in Deutschland, war ich schon wieder genervt und bin schnell wieder weg.
Ich wünsche dir ein friedliches Jahr in der Schweiz, einige interessante Reisen, gutes Essen. Manchmal denke ich: warum wird der Simi nicht Restauranttester? Warum eigentlich nicht? Tisch-kulturell betrachtet sehen deine Bilder immer sehr fein aus. Das Fleisch übersehe ich und die Mini-Portionen auch :)

Würdest du lieber in die Vergangenheit oder die Zukunft reisen?

PhilippMaehliss’s Profile PhotoP h i
Zukunft kann man nicht reisen Wiel sie noch in mache ist und noch unbeschrieben ist, also bleibt nur Vergangenheit, aber selbst da würde ich nicht reisen wollen und was ändern wollen, mir gefällt die Gegenwart

Du wirst geboren, du gehst zur schule, du gehst arbeiten, du gehst Rente und dann st*rbst du. Ist das alles im Leben?

ein bisschen mehr war schon noch. ich habe tolle reisen gemacht, geheiratet und war auch eine weile glücklich weil naiv, habe ein studium absolviert und auch lange gearbeitet.
jetzt bin ich nicht mehr in beziehung und damit sehr glücklich. mal sehen, wie lange ich es noch mache lol.

Kleiner Steckbrief über dich: Name: Spitzname: Alter: Geburtstag: Bundesland: Beziehungsstatus: Augenfarbe: Bodycount: Hobbys: Instagram:

Name: Yannic
Spitzname: MrVodkanov, Yanno , Voddi, BalkanBoy, Teekanne(weil ich manchmal echt behindert lache xD)
Alter: 26
Geburtstag: 10.04.97
Bundesland: Bremen
Beziehungsstatus: Single
Augenfarbe: braun
Bodycount: bleibt secret haha
Hobbys: Fußball, zocken, feiern , reisen, kochen, neue Orte erkunden ,
Instagram: mr_vodkanov

Was fasziniert dich in/an Turkmenistan? Würdest du dort hin reisen wollen?

Muss hier wieder von meinem geomorphologischen Faktencheck vorliebnehmen, da ich erstaunlich wenig über die kulturelle Vielfalt des Landes weiß, außer, dass Turkmenistan an der historischen Seidenstraße liegt und über archäologische Stätten und alte Städte verfügt, die einst wichtige Stationen für Händler und Reisende waren. Das überlassen wir aber schön den Anthropologen! Ich würde so ziemlich jedes Land mit einer vielfältigen Naturräumlichkeit bereisen, insofern ich über die nötigen Ressourcen verfüge und die politische Lage eines Landes nicht instabil ist. Würde jetzt nicht zwingend allzu lange in Turkmenistan residieren wollen, aber zumindest gerne die Landschaft unter die Lupe nehmen. Dafür, dass ich Geographie studiere, komme ich leider viel zu selten vor die Haustür.
Beginnt man bei der südwestlichen Grenze, wird man vom majestätischen Kopet Dag-Gebirge konfrontiert, einer Bergkette, die sich bis in den Iran erstreckt und nicht nur das Klima beeinflusst, sondern auch als natürliche Barriere zwischen Turkmenistan und seinen Nachbarn fungiert.
Ich bin fasziniert davon, dass ein Großteil des Landes von der Karakum-Wüste eingenommen wird; eine der größten Sandwüsten der Welt, die sich über satte 70-90 % (so genau weiß ich es nicht mehr) der Landfläche erstreckt. Der Amudarja; ein bedeutender Fluss, der die nordöstliche Grenze bildet, hat die Landschaft durch Erosion und Sedimentation maßgeblich zu seiner heutigen Form gebracht.
Nicht zu vergessen sind die topographischen Kontraste der weiten Turan-Ebenen und dem Murgab-Flussdelta im zentralen Teil des Landes, was eine besondere Divergenz zu den Hochländern des Kopet Dag-Gebirges und anderen erhöhten Regionen bildet.
Die Küstenlinie entlang des Kaspischen Meeres im Westen, inklusive des Hazar-Naturreservats, das als Lebensraum für diverse Pflanzen- und Tierarten dient, ist ausgesprochen spannend, da sich hier eine besonders ökologische Vielfalt bietet.
Im Kopet Dag-Gebirge existiert ein Höhlensee, der ein absolutes Naturwunder mit seinem warmen, mineralhaltigen Wasser darstellt. Der Usboi-Fluss, der einst sehr bedeutsam war, trocknete im 20. Jahrhundert aus, da Veränderungen in der Wasserbewirtschaftung und Bewässerung dazu geführt haben.
In der Nähe des Dorfes Derweze soll außerdem seit fünfzig Jahren ein Krater brennen, weil damals ein umfangreicher Hohlraum angezapft wurde, der mit einer Karsthöhle in Verbindung stand. In einem eng begrenzten Gebiet ist dann ein beträchtlicher Teil kollabiert und jetzt ist dieser Bereich eine regelrechte Touristenattraktion (sieht aber auch ziemlich cool und bemerkenswert aus, siehe Bild).
Quelle: https://www.geo.de/natur/-das-tor-zur-hoelle---wie-es-entstand---und-warum-es-so-schwer-ist--es-zu-loeschen-31571998.html

View more

Was fasziniert dich inan Turkmenistan Würdest du dort hin reisen wollen

Würdest du gerne in die Vergangenheit reisen und ein paar Sachen ändern wollen?

Wenn ich in die Vergangenheit reise und Sachen verändere, wäre ich nicht der Mensch, der ich jetzt bin geschweige, wäre ich an dem Punkt wo ich heute stehe. Alles was ich erlebt und erreicht habe, wäre logischerweise weg, weil mich meine Entscheidungen hier her gebracht haben. Also ich würde nichts ändern wollen auch wenn einiges doof gelaufen ist. Aber nur so lernt man draus fürs nächste Mal.

Was hat die Jungs dazu bewogen, an Alador zu studieren, vor allem bei denen, die nicht aus den Staaten kommen? :))

Emery, Mateo und Min Jun waren alle auf Ilvermorny und Alador ist natürlich bekannt an der Schule. Vor allem, weil die Universität im benachbarten Bundesstaat liegt, daher überlegen natürlich viele Schüler, nach ihrer Grundausbildung an die Universität zu gehen – und das nicht nur, weil Sie einen ausgesprochen guten Ruf hat.
Min-Jun hatte schon immer den Plan, dass er später Magische Medizin an der Universität studieren würde – ob das aber wirklich seine eigene Idee oder die Planung seiner Eltern war, sei mal so hingestellt.
Emery hatte ehrlich gesagt nicht genau einen Plan was er machen möchte nach der Schule, aber er war schon immer unglaublich begeistert von Zaubertränken und als Min Jun vorgeschlagen hatte, dass er doch einfach mit ihm nach Ilvermorny kommen könnte, hat er sich ohne lange nachzudenken auch dort beworben.
Mateo hingegen wollte einfach immer einen Beruf ausüben, der nicht langweilig ist und Fluchbrecher ist da einfach die ideale Berufswahl und natürlich wusste er, dass man an Alador genau das studieren kann. Allerdings war er sich nicht sicher am Anfang ob er das wirklich möchte. Er war schon 7 Jahre in Massachusetts und Vermont ist keine große Veränderung.
Landon hingegen wusste eine ganze Weile überhaupt nicht was er machen möchte – er wusste nur, dass er es liebt zu reisen und ein besonders großes Herz für Tierwesen hat. Auf seiner Reise traf er einen Magiezoologen und fragte diesen Löcher in den Bauch und durfte ihn für einen Moment begleiten und hat sich ein wenig in den Beruf verliebt, aber nie daran gedacht, dass er das auch machen könnte. Der Zauberer hingegen meinte, dass Landon wie dafür geschaffen wäre und dass er nach Alador gehen sollte – an seine alte Zauberuniversität.

View more

Welche persönlichen Veränderungen hast du vorgenommen, um umweltfreundlicher zu leben?

VoiiceOfDeath’s Profile PhotoAnNyan x3
Nichts tierisches, kein Reisen, kein to go, kein Heizen, kein Stand by, kein baden, kein Fahren, keine Klamotten kaufen, keine Bücher oder Abos, Tauschen & Gebraucht, Grüner Strom, kein Trockner, nutze Geräte bis sie kaputt sind, keine Lebensmittel Verschwendung, kein Flaschenwasser, keine Übersee Früchte, Stofftaschen, kein take away, keine Werbung, lösche Daten regelmäßig, Licht aus, Dusch Kopf wasser sparen, 30 grad waschen, kleinere Elektronik.
Liked by: zzyzx rd. AnNyan x3

Welche persönlichen Veränderungen hast du vorgenommen, um umweltfreundlicher zu leben?

VoiiceOfDeath’s Profile PhotoAnNyan x3
Ich hab noch nie umweltschädigend gelebt ging immer viel zu Fuss oder mit dem Bus hatte nie ein Auto war immer vegi und bio hatte immer ne kleine Wohnung hab nie unnötig konsumiert hab nie Urlaub und Reisen geschweige Fernreisen gehabt hab nie den Kontinent verlassen war nie in einem Flugzeug oder Schiff hab nie einen Baum gefällt und nie nen eigenen Weihnachtsbaum gehabt ich hab nie geraucht ich boykottiere fast alles was andere tun. Kaufe nie was ich nicht brauche und vermeide Plastik. Das und vieles mehr ist für mich Standard.
Liked by: Mariaaaa AnNyan x3

Wer von deinen Jungs ist der Chaotischte, der eigenssiniingte, reifste, wildesteste und frechste

Lostgirl_inidenty’s Profile PhotoDonata
Chaotischste: Eindeutig Emery. Irgendwo ist da ja auch Genialität in dem ganzen Chaos und irgendwie findet er sich auch total darin zurecht und weiß immer wo seine Sachen sind. Er hat seine Ordnung im Chaos.
Reifste: Überraschender Weise ist das Landon. Das liegt auch daran, dass er einfach schon einige Erfahrungen auf seinen Reisen gesammelt hat und sehr ausgeglichen ist. Er kann seine Gefühle super gut deuten und ist mit seiner Gefühlswelt im einklang.
An zweiter Stelle wäre wohl Min Joon, da er sehr bedacht ist und sich gerne auf Logik verlässt. Allerdings ist er nicht so rational und reif wie er gerne wäre und sich gibt.
Emery ist immer noch voll mit jugendlichem Leichtsinn, daher würde ich sagen ist er ziemlich unreif und Mateo wirkt vielleicht auf den ersten Blick super erwachsen – und er ist auch sehr selbstständig und kommt alleine zurecht – aber emotionale Reife würde man ihm nicht unbedingt zuschreiben.
Wildeste: Landon | Er ist zwar der reifste von den vieren, aber liebt das Abenteuer, Parties und ist für jeden Spaß zu haben – nur weil er es besser weiß, handelt er nicht unbedingt auch danach.
Frechste: Emery | Man würde jetzt nicht sagen, dass er das typische Bild eines frechen Studenten hat, denn er ist durchaus gewissenhaft, aber er ist ziemlich sarkastisch und kühn. Er hat nicht wirklich einen guten Filter und kann ziemlich vorlaut sein.

View more

Hat dein snitches OC einen Führerschein? Ein Auto? Ist sie eher Team Öffis for life? Oder kann die OC mit all den Muggel-Transportmitteln nichts anfangen und hortet massenhaft Flohpulver? Was ist die liebste magische Fortbewegungsmethode?

somewhatunpretentious’s Profile PhotoHitchhiker
Interessante Frage! Ich denke, dass Soraya, dadurch dass sie eine lange Zeit in Amerika verbracht und sogar einen Muggel-Studiengang belegt hat, sehr mit der Kultur der Nicht-Magier vertraut ist.
Als Mutter gibt es auch eine Millionen Situation, in denen sie vermutlich gerne ein Auto nutzen würde, weshalb ich mich dafür entschieden habe, dass sie einen Führerschein gemacht hat.
Anstatt sich ein eigenes Auto zu besorgen, hat sie jedoch regelmäßig das Familienauto der Thordsens und ab und an auch mal das der Familie von Liam ausgeliehen.
Zurück in London ist Soraya hingegen 100% Team Öffis. Sie verpasst zwar regelmäßig ihren Anschluss, aber das Londoner Netz ist so gut ausgebaut, dass sie nie länger als 10 Minuten warten muss.
Mit Flohpulver hat sie kaum Erfahrungen gemacht, da sowohl ihre Mutter, als auch deren Zwilling, Sorayas Onkel, eine schwere Flohpulver-Allergie besitzen. (Ein nerviger Nebeneffekt, wenn man eine Hausstaub-Allergie hat).
Aufgrund dessen ist Soraya in ihrer Jugend auch sehr viel mit Muggel-Flugzeugen geflogen und muss zugeben, dass Fliegen für sie die komfortabelste Art zu reisen, ist.

View more

Hat dein snitches OC einen Führerschein? Ein Auto? Ist sie eher Team Öffis for life? Oder kann die OC mit all den Muggel-Transportmitteln nichts anfangen und hortet massenhaft Flohpulver? Was ist die liebste magische Fortbewegungsmethode?

somewhatunpretentious’s Profile PhotoHitchhiker
Charlotte hat keinen Führerschein. (Würde aber aus dem Bauch heraus sagen, das sie sicherlich die Fahrprüfung ein paar Mal abgelegt hat und durchgefallen ist.). In Amerika hat sie sich hauptsächlich mit Besen fortbewegt, obwohl sie kein Fan ist. (Apparieren war leider nicht, weil Schwanger und dann Kind). In London ist sie großer Fan von Öffis und Flohpulver. Das Flohpulvernetz in Amerika ist…schwierig! (Headcanon: Flohpulvernetz genauso schlecht ausgebaut wie Öffis in Amerika lol, gerade was die ländlichen Regionen angeht). Ihre liebste magische Fortbewegungsmethode sind natürlich *Trommelwirbel* geflügelte Pferde. Eignet sich gut für die ländliche Einöde, aber nicht wenn man zur Vorlesung an der University of Texas antanzen oder durch die Innenstadt Londons reisen muss.🤠

Wahl zwischen leben lang reisen oder Heiraten und eigene Kids.

Momentan definitiv nummer eins.
Wenn ein Mann kommt (der Mann den ich mir an meiner Seite vorstellen kann) dann werden die Ziele zusammen nochmal überdacht. (Somit werden die Ziele sich bestimmt auch ändern)
Ohne Mann habe ich allerdings nicht das Ziel zu heiraten und Kinder zu bekommen.

Welche Art von Arbeit würdest du tun, wenn Geld keine Rolle spielen würde?

VoiiceOfDeath’s Profile PhotoAnNyan x3
Ich würde mir die Augen lasern lassen und Flugzeuge fliegen.
Oder alte Güterzüge ins Ausland fahren. Und währenddessen würde ich an einem Roman schreiben, den ich tatsächlich veröffentlichen lassen würde - ich glaube, auf Reisen in einem Güterzug hat man nochmal eine ganz andere Inspiration.

Man muss im Leben ein Single-Mann sein, wenn man eine Freundin hat, ist man bankrott, die meisten Frauen wollen nur Geld für Make-up, teure Kleidung, Reisen, Restaurants und das neueste iPhone.

Welche frau braucht dich um das alles zu haben? Ich glaube eher du bist so ein Muttersöhnchen, dass deine Partnerin dich bekochen, anziehen und fertig für die arbeit machen muss. Wahrscheinlich wirst du auch noch gestillt

Was hältst du (literarisch, vllt auch gesellschaftlich) von Phänomenen wie Stefanie Sargnagel oder El Hotzo?

Kontodeaktivierung ist immer eine bewusste Sache und ich wünsche mir, dass weder El Hotzo noch Frau Sargnagel mitverantwortlich sind. Sehr schön wäre es, wenn du 'einfach' auf Reisen bist, viele Abenteuer erlebst und uns irgendwann wieder etwas von deinen Ansichten mitteilst. Das ist doch so? Das wird doch so sein? Den Hotzo mag ich nicht und weiß nicht mal genau warum das so ist. Die *Frisur*? Die Sonnenbrille? Das wäre sehr oberflächlich, aber das bin ich manchmal. Du bist jetzt ein Koala und die sind immer niedlich, trotzdem Vorsicht. Wenn sie nicht gerade vor Waldbränden flüchten, aber das ist ein anderes Thema. Die Steffi hab ich erst etwas unter die Lupe genommen, nachdem ich vor einigen Wochen deine Frage las. Und-sie kommt aus Österreich nach Berlin, 'Mythos Mittelschicht' behalte ich im Blick.
Twitter-Phänomene sind keine Seltenheit. Steffi gehört dazu, aber Hotzolino? Da bin ich ja noch eher ein Phänomen :)

View more

Wenn Geld keine Rolle spielen würde, was würdest du am liebsten machen?😇

Celin85’s Profile PhotoCelin_payr
Geld ist weniger ein Faktor, sondern mehr familiäre Obligationen, eine weltweite Pandemie und mein eigenes Bewußtsein für den Klimawandel bzw. richtigerweise der Klimawandel an sich. Wenn alle drei Komponenten nicht gegeben wären, würde ich mich sehr gerne dauerhaft in einem Staat in der Karibik niederlassen und wieder viel reisen. Jetzt im Moment wäre ich sehr gerne in Thailand und würde versuchen, mir so viel Thai anzueignen, dass ich Gespräche führen könnte.
Ich war zu einer Zeit in Bangkok als das Militär mal wieder kurz davor war, eine Regierung zu stürzen. Die Entwicklungen mit der jüngsten Wahl finde ich hochgradig faszinierend. Eine absolut progressive Partei und Bewegung, prowestlich, jetzt gerade bemüht, endlich dafür zu sorgen, dass auch Homosexuelle heiraten können (die Akzeptanz in Thailand insgesamt ist schon sehr hoch, war sie schon damals,- da spielt m.E. aber insbesondere die gesellschaftliche Struktur eine große Rolle, aber die Gesetzgebung bewegt sich nur sehr langsam den gesellschaftlichen Entwicklungen hinterher, in diesem Falle Jahrzehnte). Ich würde sehr gerne Gespräche mit jüngeren und vor allem auch älteren Menschen führen, deren Perspektiven hören und mir ein Bild machen.
Als ich seinerzeit in Thailand war, war ich sehr bemüht, immer an englischsprachige Presse zu kommen (über das Hotel glücklicherweise kein Problem), weil mich gerade diese Gesellschaft enorm fasziniert. Mein historisches Verständnis ist absolut unvollständig, aber soweit ich es sagen kann, durchlief Thailand sämtliche kulturelle wie religiöse Einflüsse der vergangenen Jahrhunderte. Die fundamentalsten, das Individuum am meisten mißachtenden Religionen (bzw. in buddhistischer Hinsicht religiösen Interpretationen) haben es langfristig nicht geschafft, in Thailand Fuß zu fassen. Die Theravada-Schule des Buddhismus sucht Erleuchtung für den einzelnen Praktizierenden. Andere Schulen, z.B. die Mahāyāna-Schule, die u.a. einen prägenden Einfluss in China hatte, suchen Erleuchtung für alle fühlenden Wesen. Interessant ist, dass dadurch auch für einen Touristen die thailändische Gesellschaft im Vergleich zu anderen südostasiatischen Ländern wesentlich "individueller" wirkt - allerdings nicht im Sinne eines amerikanischen Egoismus', sondern auf eine ganz und gar angenehme Art und Weise.
Nach dem, was ich wenigen Gesprächen und einigen Büchern und Artikeln entnommen habe, leiden Thais, die sich outen, oft unter den Moralvorstellungen der eigenen Familie, nicht aber jenen der Gesellschaft. Es ist Teil der allgemeinen "Höflichkeit", anderen Leuten gegenüber offen und zuvorkommend zu sein.
Es würde mich sehr interessieren, diesen politischen Shift, der dort gerade stattfindet, "live" zu sehen. Aber, wie gesagt, meine Obligationen und eigenen Moralvorstellungen halten mich davon ab, dorthin zu reisen. (Davon abgesehen hatte ich mal vor Jahren eine Thrombose, was Flugreisen überdies etwas risikoreicher macht).

View more

Was bleibt uns vom kreativen Schöpfen, wenn die KI alles besser und schöner machen kann?

Als Kind wollte ich immer Fotograf werden. Ich habe eine Liebe für die Komposition, für das Festhalten besonderer Momente, die ich unterwegs meistens unterdrücke. Die Gesellschaft ist so besessen darauf, die Realität abzulichten, dass ich ein wenig Angst davor bekam, vor dem Internet und dem Tod der eigenen, privaten Augenblicke. Deshalb mache ich keine Fotos, nicht mal auf Reisen. Ich habe nicht mal ein einziges Foto von meiner alten Freundin aus Neuseeland, von der ich wusste, sie vielleicht nie wieder zu sehen.
Meine Leidenschaft ist das Schreiben. Ich habe schon einen Roman geschrieben, zwei Kurzgeschichten (von vielen), die etwas taugen. Mein Wunsch war es, groß rauszukommen. Dann hat er sich dazu entwickelt, einfach ein paar Menschen zu erreichen, und dazu weiter möglich zu sein.
KI hat mir immer Angst gemacht. Die Entwicklung war seit zehn Jahren völlig absehbar und hat mich immer beschäftigt, beschäftigt mich immer. KI ist ein wachsender Meister darin, das Netz zu durchforschen und aus allem, das da ist, einen Remix zu machen, eine Reinterpretation. Es gibt schon die ersten Websites und Apps für KIs, mit der man Geschichten schreiben kann, prompt um prompt, KIs, die dir Bilder erstellen, Beziehungs-KIs, P0rno-KIs.
Nun argumentieren viele, dass sie nur schaffen, was schon da war, und dass sie das von Menschen unterscheidet. Ein Mensch hat neulich eine KI bei Go besiegt, indem er eine so besxhissene Strategie angewandt hat, dass die KI sie bis zum Ende nicht bemerkt hat. Solche Dinge werden seltener. Denn auch das wird sich die KI merken.
Das Gerede von Originalität ist relativ. Menschen sind doch auch nur die Summe ihrer Erfahrungen, und Geschichten leihen voneinander. Immer. Maler, Musiker. Mein Wunsch, erfolgreicher Autor zu werden, wird mit jedem Tag unwahrscheinlicher, kann ich mir vielleicht auch abschminken. Dass die Masse sich nicht darum schert, ob's von Herzen kommt, haben Hollywood und Netflix schon längst bewiesen, wo schon seit Jahren viele der erfolgreichsten Produkte, nicht Kunstwerke, mit Statistiken kreiert wird, nicht Risiken eingegangen, siehe Marvel oder, leider, Star Wars. KIs können perfektionieren, werden einen endlosen Strom an Drehbüchern liefern, irgendwann diese Drehbücher auch selbst animieren können. Kein Zweifel. Kein Zweifel für mich. Carole & Tuesday, pretty much.
Aber es fehlt die Seele. Denn was ich an Geschichten mag, ist nicht nur irgendein Pacing oder irgendeine dumme Perfektion. Je mehr ich mich mit meinen Lieblingsautoren auseinandersetze, desto mehr realisiere ich, dass sie alle "Fehler" machen. Dinge priorisieren, andere weniger. Haruki Murakamis Charaktere sind platt. Stephen Kings Enden sind lame. George R. R. Martin verheddert sich in seinen Geschichten. Matthew Stover übertreibt's oft. Christopher Nolan schneidet viel zu viel, ist zu laut. Lars von Trier lässt Frauen leiden. Mangelhaft, problematisch. "Nicht ideal".
https://ask.fm/Gismolo/answers/174046878898

View more

Gibt es etwas, dass du schon immer mal machen wolltest aber noch nicht den Mut oder die Motivation dazu bekommen hast? Was ist es?

Du stellst wirklich viele Fragen auf einmal, die dann auch noch persönlich sind und zur Selbstreflexion anregen. Ich picke mir einzelne Fragen raus und überlege, ob ich meine Gedanken dazu verschriftliche und gar veröffentliche. Manchmal kommt es mir auch so vor, als wäre diese Fragerei deine Selbsttherapie. Jetzt verstehe ich @Klugdiarrhoe 's Konsumismus-Problem auch und sehne mich nach einer Reaktion.
Aber das ist nicht weiter schlimm, man kann ja nicht alles haben :)
Was ich schon immer mal machen wollte ist in ferne Länder reisen, deren Kultur kennenlernen; Ich wollte schon immer etwas cooles bauen, ein Spiel programmieren, einen Kinofilm drehen, Selbständig werden und irgendwas gründen.
Warum ich deine Frage um 3 Uhr morgens beantworte erzähle ich dir:
Mir fehlt der Mut, mit meiner Universitätsaufgabe zu beginnen. Seit Stunden vegetiere ich an meinem Computer vor mich hin. Ich tue alles Mögliche - außer anzufangen. Nachdem ich genug Dopamin gesammelt habe, las ich mir die Aufgabenstellung durch und merkte, ich schaffe das nicht. Die Aufgabe ist zu umfangreich, Konzentration ist nicht vorhanden und ich muss in 6 Stunden aufstehen. Ich habe ein Problem. Mir fällt es oft schwer, triviale Alltagsdinge zu bewältigen. Jede Minute ist ein Kampf. Ich möchte weinen, ich bin frustriert und enttäuscht von mir. Eigentlich brauche ich keinen Mut und keine Motivation, weil ich weiß, dass ich alles KÖNNTE. Doch im Endeffekt bin ich zu feige, den Kampf gegen mich selbst zu kämpfen, damit er endlich zu Ende geht. Ich stelle mir bildlich vor, wie ich als dritte Person neben mir und meinem Kampf stehe und die offensichtliche Lösung - den Elefanten im Raum, versuche den Beteiligten mitzuteilen. Trotzdem weiß ich nicht, was ich tun soll. Was ich schon immer mal machen wollte, ist normal zu sein. Ich wüsste gerne, wie das geht.

View more

In den letzten Nächten konnte man über Deutschland seltenes Naturschauspiel beobachten. Deutschland im Schein des Polarlichts. Hast du schon ähnliche Momente erlebt und würde dich sowas in der Art interessieren? (Alles rund um die Astronomie) Wünsche dir eine gute Nacht 😊🌠

id77852424’s Profile PhotoМарина *kein VIP*
Liebe Marina, gerne hätte ich das Polarlicht gesehen. Das war wohl nur in bestimmten Regionen und da hatte ich Pech.
Vielleicht sehe ich es im September, wenn ich für eine Woche in Island bin.
Endlich nach Corona wieder Reisen. Es wird für mich nach Februar 2020 der erste Flug.
Hier bei ask.fm scheint fast gar nichts mehr los zu sein.
Da bin ich einen Monat weg und schon hat sich die Zahl der Verbliebenen hier weiter verringert.
Der Feed geht hier scheinbar gar nicht mehr. Ich sehe da nur etwa die letzten 10 Antworten. Sinnloser kann es kaum noch gestaltet werden.
KEINE NACHFRAGEN HIER STELLEN!!! AM LAPTOP KÖNNEN DIESE NICHT GESEHEN + BEANTWORTET WERDEN!!!
Ask.fm macht alles unnötig kompliziert :(

Was würdest du tun, wenn du nicht arbeiten müsstest?

yevgeniij’s Profile PhotoOk
Die neu gewonnene Zeit für Wissensgewinn, Haushalt, Sport, Natur, neue Hobbies, Freizeit, Reisen, meinen Glauben, Lernen und andere, alternative Tätigkeiten benutzen, die im Wesentlichen bei einem oft zermürbenden Vollzeitjob zu kurz kommen. Allerdings würde ich trotzdem gerne einmal die Woche einer erfreulichen Tätigkeit nachgehen oder versuchen, neue Interessensgebiete zu entdecken, die ich - durch den Druck des Brotwerbs und der zwanghaften Spezialisierung auf einen konkreten Zweig - so gut wie gar nicht verwirklichen kann. Mich interessieren so viele unterschiedliche Dinge, dass ich eigentlich gerne in die verschiedensten Bereiche hineinschnuppern würde. Ohne Geldsorgen würde ich auch nicht mehr meine idealistisch verklärten und sehr realitätsfernen Träume eines eigenen Buchladens/Cafés revidieren, sondern schlicht und ergreifend am Schopf packen und ausprobieren.

View more

Wenn du nach Japan reisen willst, hast du da eine bestimmte Stadt, in der du bleiben willst oder würdest du eine Rundreise machen, wo du mehr aber dafür kürzer sehen würdest?

EmelyEule’s Profile PhotoMidnight
Ich würde gerne die unterschiedlichsten Regionen, darunter hauptsächlich die fünf größten Inseln, erkunden. Hokkaido ist besonders kalt, wohingegen Okinawa tropische Ausmaße anzunehmen fähig ist. Die zentrale Hauptinsel wäre dahingehend mein primäres Reiseziel. Besonders größere Städte würde ich gerne einmal sehen wollen, darunter natürlich Tokio, Kyoto, Yokohoma und Osaka. Nagasaki und Hiroshima wären für mich persönlich als historische Stätte sehr reizvoll. Ansonsten will ich mich eher auf ländliche Regionen fokussieren, um die Natur zu erleben. Vor allem Saitama, Okayama und Takayama sind dahingehend dörflich angehaucht. Wenn ich die Zeit und das Geld hätte, würde ich am liebsten an jedem kleinen Ort für mindestens zwei Tage verweilen, ohne mich dahingehend mit zu vielen Eindrücken zu überfordern.

View more

Hast du dir für dieses Jahr schon ein Urlaubsziel überlegt? Wenn ja, wohin geht’s und warum genau dahin? 😊

Liebe Bina, danke für diese persönliche Frage.
Seit Februar 2020 hatte ich auf Reisen im Urlaub verzichtet und ich habe große Lust wieder Neues zu erleben.
Ich hatte Deine Frage extra aufgehoben, um mich daran zu erinnern, mich für eine Rundreise anzumelden.
Jetzt ist der Anruf getätigt und ich habe mich für eine Rundreise duch Island angemeldet.
Es gehört zu den Ländern Europas, die ich bisher noch nicht live gesehen habe. Ich möchte im Urlaub möglichst viel sehen können. Bei der Reise gibt es eine Durchführungsgarantie ab 2 Personen. Somit geht es Ende September für eine Woche auf reisen. Nun können meine Vorbereitungen starten.

Was ist deine größte Angst, wenn du an das "Alt werden" denkst?

Chromosomenfascho’s Profile PhotoJimmigrant
Ich bin mir in dieser Hinsicht nicht wirklich sicher, aber ich fürchte oftmals zu stagnieren. Eventuell bin ich zu streng mit mir selbst und unterwerfe mich dem Drang, dauernd etwas erleben oder weiterkommen zu müssen. Ist eine schlechte Kombination mit Depressionen, weil ich dadurch manchmal wirklich wie gelähmt bin und kleinste Dinge nicht erledigen kann. In Bezug aufs Alt werden ist es denke ich ähnlich. Ich habe Angst, nichts mehr tun zu können. Zumindest nicht in dem Umfang und Komfortabilität, den ich jetzt gewohnt bin. Ich will, egal wie alt ich bin, Reisen planen und diese umsetzen, meine Kunst vorantreiben, Verrücktes tun und abends in meine Ocarina hineinflöten.

Sind Flugtickets zu billig?

Ich bin da so im Zwiespalt. Denn zum einen sind sie viel zu günstig, und so sehr man Dinge nuanciert betrachten sollte – "und der werfe den ersten Stein" und so (ich weiß, für einen Agnostiker spreche ich oft über die Bibel) –, ich kann doch nicht anders, als Menschen zu verurteilen, sobald ich höre, dass sie für ein Wochenende oder zwei Wochen mal nach Indonesien oder Warschau fliegen. Es stößt mir einfach bitter auf - die Leute suchen in der Ferne nach etwas, das sie nicht in der Nähe finden können. Wenn es tiefgründige Antworten sind, warum fliegen sie versuchen sie immer wieder das Gleiche an neuen Orten? Wenn es nur Spaß ist, warum tun sie es, wenn sie wissen, wie krank dekadent und grausam(!) für die Welt das ist?
Ich bin ein Reisefreund. Und gerade deshalb widert mich das Konzept an, mal da und da hinzufliegen, die ganze R E I S E buchstäblich auf Autopilot. Und wieso? Für ein Hotel? Okay, man will unbedingt mal die Pyramiden sehen. Kann ich verstehen - und die anderen Male so? Unbedingt New York sehen, unbedingt die Rocky Mountains, Stonehenge, unbedingt Shinto-Tempel und die Berge in Peru? Mann, ich kann die Sehnsucht so gut verstehen. SO gut. Trotzdem bin ich noch nie im Flugzeug gewesen. Dinge zu sehen ist es nicht wert, die Erde zu vergewaItigen, für die wir die Verantwortung tragen. Es scheint mir geradezu fatalistische Panik, schnell alles zu sehen, bevor alles vorbei ist. Und irgendwo dazwischen die Mitte finden. Ein Buddhist würde nur müde lächeln. Wieso nicht langsam reisen, und das große Reisen lange aufsparen, LEAVE NO TRACE im Geist, und dann, in ein paar Jahren endlich, eine lange Reise nach Japan, teuer, hoch hoch hoch hoch hoch umweltversteuert. Aber dann ist es das Privileg der Reichen, die Umwelt zu fixken. Wieder mal. Niemandem kann man es recht machen, wie? Ich bin weiterhin für verhältnismäßige Steuern, oder ist das bei einfachen Käufen zu übergriffig? Irgendwie schon. Na ja. Die Welt brennt. Pech gehabt, leider. Wir alle.
Gleichzeitig will ich meine Liebe in Neuseeland besuchen. Seit drei Jahren nun. Das Mädchen vom Boot. Ein Luftschloss, das ich mir aufrechterhalte, egal wie es im Leben steht, wohl wissend, dass auf jedes Treffen ein Abschied folgt. Und andere haben Familie in den USA, in Israel, Vietnam. Hohe Preise stechen jahrein, jahraus auf mein Herz ein, und "Geld macht nicht glücklich" stößt dann schon mal bitter auf. Auch Abschiede wollen gelernt sein, ich weiß. Dennoch sollte man unterscheiden zwischen Urlaub und Familienbesuch - wie man das mit Ticketpreisen machen soll? Ich rieche Schlupflöcher. :(
Man kann das Herz fragen. Das Herz sagt: Irgendwie muss es doch möglich sein. Die Wahrheit ist, die Erde stirbt. Sie schimmelt, sie gammelt davon. Für solche Aussagen wird man als Ökofreak bezeichnet, aber tief innen wissen es doch alle, mit oder ohne Klimawandel. Mutter Erde hat uns so viel gegeben, jaja, nur den ANDEREN - aber wenn nicht jemand anfängt zu verzichten, stirbt sie. Sie sind zu billig.

View more

Magst du lieber auf die Weihnachtsinsel 🇨🇽 oder die Osterinsel 🗿 reisen ? Jaaa macht in der Jahreszeit sehr viel Sinn 😃

SimonHess’s Profile PhotoSimon
Hallo Simon, ich hab beide Inseln eingegeben und dann wurde mir Marius Müller Westernhagen angezeigt *Auf ner einsamen Insel*. Ein Konzert von 1989 und er sang *Freiheit*. Musste dann natürlich die Kommentare lesen und über die Freiheit nachdenken. Deswegen bleibe ich heute in Deutschland und sage klar, dass ich nicht nach Sylt will.
Lass uns zusammen hören und überlegen was uns der Künstler vor 33 Jahren sagen wollte. War jemand live dabei? Dann müsste man in den 60ern und davor geboren sein. Und es muss ein sehr intensives Gefühl gewesen sein so kurz nach dem Mauerfall bzw. ihrer Öffnung.
https://www.youtube.com/watch?v=queDnG9ZeNkFraeuleinFritzi’s Video 170947906265 queDnG9ZeNkFraeuleinFritzi’s Video 170947906265 queDnG9ZeNk

Was schenkt Fritzi mir zum Geburtstag 😃 ?

SimonHess’s Profile PhotoSimon
Ich war vorhin extra bei meinen Eltern auf dem Dachboden. Der ist sehr groß und ich weiß nicht wie viele Jahrzehnte sich da versammeln. Die Mühe ist also das erste Geschenk, die beule die ich mir einfing..............geschenkt :-) Also sind wir schon bei 2. Ich wühlte also in den Kisten meines älteren Bruders, denn ich erinnerte mich an ein ganz bestimmtes Spiel. Ich durfte das erst sehr viel später spielen, als es erstmals erschien soll es sehr beliebt gewesen sein. Also in etwa wie du ---> Geschenk bzw. Wertschätzung Nr.3. Man muss sie nur erkennen :-) Also ich wühlte und schimpfte vor mich hin und dann hatte ich es, biddeschön: Simon the Sorcerer.
Na, ist das mal ne Überraschung?
Jetzt haben wir 4 feine Geschenke und wo bleibt der Kuchen?
Lieber Simon, ich wünsche dir ein ganz tolles neues Lebensjahr. Mit schönen Reisen, gutem Essen, einer netten Arbeitsatmosphäre und gerade für dich ganz wichtig: Gesundheit.

View more

Was schenkt Fritzi mir zum Geburtstag

Language: English