#art

663 K people

50 posts

Posts:

Welche Art von Umfeld oder Gemeinschaft könntest du um dich herum aufbauen, um deine Ziele zu unterstützen?

VoiiceOfDeath’s Profile PhotoAnNyan x3
Entgegen des aktuellen "Support komme was wolle"-Trends, bin ich der festen Überzeugung, dass es auch kritische Stimmen im Umfeld eines jeden geben muss.
"Ja"-Sager führen nur zu einem übersteigerten Selbstbewusstsein oder auch verzerrter Wahrnehmung. Hierzu gibt es genug Beispiele, die sich im weiten Pool der sozialen Medien präsentieren. Support/Hilfe bedeutet auch mal die Meinung gesagt zu bekommen ohne direkt "toxisch" zu sein. Jeder Traum kann gelebt werden - nur,bedarfs vorher einer "Realitätschecks" (Einige Worte klingen auf Deutsch einfach mistig). "Momentum" gerade im pesönlichen Bereich kann vieles möglich machen und das "Gesetz der Anziehung" kann dieses sehr schnell aufbauen. Hohe Geschwindigkeiten bieten aber immer die Gefahr gegen eine Wand zu fahren oder zu stolpern. Hier kommen Freunde zum tragen, die aufhelfen und bei der Analyse helfen.
Ich möchte ein ehrliches und wohlwollendes Umfeld, was sich nicht davor scheut mich auf meine "Häufchen" hinzuweisen. Hierfür bin ich dankbarer, als permanent "gepusht" zu werden in der Hoffnung, dass als Dritter davon profitiert werden könnte.

View more

Wünschst du dir auch manchmal, dass Menschen einen 2min Trailer haben, damit man sehen kann worauf man sich einlässt?😅😂

Das wirft ja irgendwo die Frage auf, was in diesen zwei Minuten konkret zu sehen wäre. Eine kurze Zusammenfassung des Charakters, einschneidende Erlebnisse, der Browserverlauf, die vier verschiedenen Gesichter oder vielleicht doch einfach nur Kuriositäten, die sonst niemand zu Gesicht bekommen? Was bestimmt die Wesenheit eines Menschen?
Von mir gäbe es dann Aufnahmen, wie ich zu Videos lache, wo Vögel Purzelbäume schlagen.
Ansonsten denke ich, dass dieser Einblick hauptsächlich ein gewisses Framing betreibt, je nachdem, worauf der Fokus gelegt wird. Und ich denke, dass das jemanden in gewisser Hinsicht simplifiziert. Ein Mensch ist im Miteinander auch sehr dynamisch. Diesen zwischenmenschlichen Bereich komplett wegzunehmen und stattdessen voyeuristisch zu analogisieren, empfinde ich eher als schwierig. Es wäre interessant, aber irgendwie ist es mir zuwider. Ich kann jedoch verstehen, woher dieser Gedanke herrührt. Manche Personen haben mich nachhaltig geschädigt, aber Menschen sind mehr als ihre Traumata und Probleme. Das Einzige, was mich jedoch wirklich interessieren würde, ist jemandes politisches Spektrum und die genauen Beweggründe dahinter. Oder diverse Wertevorstellungen. Allerdings machen sich diese in Gesprächen ohnehin irgendwann bemerkbar.
Trotz alledem sehe ich darin wieder eine allzu bekannte Ur-Angst vor Vulnerabilität, die mehr Distanz als Nähe schafft. Gewisse Begegnungen hätte ich retrospektiv gerne gemieden, allerdings empfinde ich diese Art der passiven Wertung und Kategorisierung als genauso fragwürdig, auch, wenn ich selbst besonders distanziert und misstrauisch geworden bin. In gewisser Weise ergibt sie auch wenig Sinn, da jeder Einblick eines Menschen unfassbar subjektiv mitbestimmt wird, was wiederum eine direkte Response auf das eigene Selbstbild ist. Müsste dieser Trailer dann nicht immer anders verlaufen und verschiedene Sequenzen abspielen? Und wird der Fokus eher auf die Eigen- oder Fremdwahrnehmung gelegt? Coole Frage.🐛

View more

Hättest du gerne mehr Nervenkitzel in deinem Leben? Hast du Vorstellungen von einem guten Leben, die sich von deinem jetzigen Zustand siginifikant unterscheiden? (Bekannte Tücken menschlicher Träumereien mal außen vor gelassen)

RyoMcCauley’s Profile PhotoTyler Durden
Ich glaube, was mich am Meisten umtreibt, ist der Wunsch, meiner ungesunden familiären Dynamik zu entfliehen und mich selbst ohne ein kulturelles Korsett zu entfalten. Seit Jahren ist da dieser gleiche, gemächliche Trott, dieselben Ressentiments und das Gefühl der Fremde. Heute ist mir erneut etwas widerfahren, das so tiefgreifend verletzend gewesen ist, dass ich mich manchmal frage, warum zum Geier man mich überhaupt in diese Welt gesetzt hat. In dieses Chaos. Mein ganzes Sein ist ein Clusterfûck an Seitenhieben, für die ich ständig Rechenschaft ablegen muss. Wo ich als überempfindliches Wesen karikiert werde. Konstant. Die Privilegien sind mir dennoch bewusst. Wäre da nicht diese subtile Wut über Unfairness, wäre ich vermutlich nicht einmal mehr hier. Ich empfinde und betrachte mich selbst am Ehesten als fernwehtriebiger Hobbit mit einer theoretischen Vorliebe für Abenteuer, aber einem hartnäckigen Durchsetzungsvermögen der eigenen Komfortzone. "Nervenkitzel" der adrenalingesteuerten Art ist mir vermutlich eher fremd. Dieses Bedürfnis hat nie Ausdruck gefunden. Eventuell wurde jedes bedenkliche Quäntchen an rebellischer Umnachtung auch durch diese konformistische Schablone des stillen Mauerblümchens im Keim erstickt. Dabei wahre ich schon Kontroversen und Abgründe in mir, von denen meine Familie nichts weiß und auch nie etwas erfahren wird. Dafür ist deren Bigotterie und penetrante Frömmigkeit zu ausufernd. In einem erstickenden Konsens, in der keine anderen Nuancen außer Schwarz und Weiß die Peripherie des Denkapparats tangieren dürfen, ist ein Mensch mit einer neongrellen Leuchtreklame als geistiger Status quo vermutlich hoffnungslos um Verständnis und Mitgefühl bemüht. Also ist Distanz die einzig logische Konsequenz.
Ich will einfach nur meine Ruhe. Vielleicht in einer eigenen kleinen Wohnung, mit einer eigenen Katze, mit einem eigenen Raum zum Denken. Es bedarf keiner ausufernden Fantasie dafür. Ich bin bescheiden. Nervenkitzel wird überbewertet.

View more

wie viel engel und wie viel dämon steckt denn so in den twins? 😇😈

[ Reupload, weil ask einfach unseren Post gelöscht hat lmao :') Frage war ursprünglich von @lynoe_ ]
Danke für diese lustige Frage für zwischendurch! :D
Gerade auf solche Fragen haben wir uns tbh sehr gefreut, weil es eigentlich immer viel Spaß macht, sie zu beantworten. Also … Gerne mehr davon 👀
(Wenn wir schon beim Thema sind … Wir hatten uns eh überlegt, nach unserer Entscheidung eventuell ein paar Fragerunden aller "most to least likely" und ähnliches zu machen. Insofern ihr Bock darauf und Interesse daran hättet! Gerne könnt ihr uns auch ein paar Vorschläge für weitere Dinge geben, die wir dann hier auf ask noch machen könnten und die ihr eventuell sehen möchtet c:)
Die Frage war letztendlich gar nicht so einfach zu beantworten, wie wir anfangs gedacht hatten, eben weil die Twins auf ihre ganz eigene Art relativ - sagen wir mal - kompliziert sein können ^^"
Wie man schon bei den heftigen Streits zwischen den Beiden sieht, sind sie definitiv keine zarten Lämmer und können sehr wohl - verbal - austeilen. Allgemein können beide Twins unter gewissen Umständen und Situationen schon mal ganz schön fies sein, und zwar nicht nur zueinander. Denn wenn man sie so richtig ernsthaft wütend machen sollte, wegen was auch immer, sollte man lieber in Deckung gehen, da die beiden dann wirklich schlimm werden können. Gerade dann, wenn z.B. jemand ihre Freunde oder (lustigerweise) den jeweils anderen Twin in irgendeiner Form angehen sollte.
Des Weiteren haben beide jeweils solch einen enormen und starken Stolz und Ehrgeiz, dass man sie glatt als die Personifizierung der Todsünde "Hochmut / Pride" betiteln könnte. Und so eine Todsünde ist bekanntlich im Normalfall schon ganz schön dämonisch :'D
Und was man auch nicht außer Acht lassen darf … Wenn es um Competitions und Games jeglicher Art geht, und vor allem wenn sie beide im selben Team sein sollten, sind sie definitiv mehr als nur etwas dämonisch und werden regelrecht zu Bestien (Nur ein Joke natürlich), die alles für einen Sieg tun. Variety Shows werden für die anderen Member, gerade wenn sie Games spielen sollten, also etwas scary und nicht so easy sein, gerade wenn sie gegen beide Twins gleichzeitig antreten müssen und die beiden nicht in unterschiedlichen Teams sind haha.
Die beiden haben also schon so ihre 'dämonischen' Seiten an sich. Aber am Ende des Tages sind sie natürlich keine gemeinen und unausstehlichen Menschen. Beide setzen sich sehr für ihre Freunde und Mitmenschen ein und kümmern sich gut und gerne um sie. Beide versuchen auf jeweils ihre eigenen Arten, die Menschen um sich herum immer zu bestärken und aufzumuntern. Und auf sie beide ist definitiv stets Verlass.
Müsste man das ganze in Prozenten angeben, würde das wahrscheinlich ungefähr so aussehen:
Suhye 🦁
😇 55%
😈 45%
Seojin 🍤
😇 45%
😈 55%
Und wieder einmal, ergänzen die beiden sich perfekt :p

View more

wie viel engel und wie viel dämon steckt denn so in den twins

Did you see the solar eclipse today?

Yes. 💗💗💗 I want to make some AI art to show it more accurately how I saw it. I want the only one that saw it that way either. The person I was with saw it that way too with magenta and flashing. Just no rainbows. Yes we were both sober. 🤣
Liked by: apathetic

Findest du, dass jeder eine 2. Chance verdient hat?

Schare6677’s Profile PhotoLa_Shherry.∞♡
Subjektive Entscheidungen dieser Art lassen sich meines Erachtens schlecht universalisieren, da ich mich nicht als moralische Instanz über andere erheben wollen würde. Was jemand im sozial-zwischenmenschlichen Bereich an kommunikativer "Rehabilitation" (sehr plakativ ausgedrückt) "verdient", ist bar jedweder Objektivität. Das überlasse ich dann doch lieber jedem Menschen in Form einer eigenen Entscheidungsfindung. Denke ich, dass jeder Mensch in meinem Leben eine zweite Chance verdient? Nein und dafür habe ich (genau wie jeder andere Mensch) meine ganz eigenen Gründe, für die ich mich auch nicht großartig erklären muss.

Do you have any posters / pictures / paintings set up on your walls? Feel free to showcase them if you want to 🖼️

TobbeAsks’s Profile PhotoTobbe
Lots and lots! I have loads - including reproductions of Louis Wain, Henri Rousseau, Alponse Mucha and Andy Warhol.
I am a bit of an art geek!
Liked by: Tobbe Neo

If you make art of any kind: Who/what do you draw inspiration from for the things you create? Was there something/someone specific that inspired you to get into the kinds of art you do now? ✍🏻🎨🖼️

anonamouse89887’s Profile Photoanonamouse
My cross stitches are usually designed with a specific recipient in mind, or because they're funny. Sometimes I make Pokémon ones just because. I got into it coz an aunt gave me some kits as a kid, and that was it.
My writing is inspired by everything I experience. I got into it coz I love reading, always have, and love how much a story can touch someone, and I want to be able to do that.

Do you have any posters / pictures / paintings set up on your walls? Feel free to showcase them if you want to 🖼️

TobbeAsks’s Profile PhotoTobbe
i wanna turn my home into a small art gallery. i love arts and paintings. this is my living room. that small top right corner painting, i have it with me less than 15 years. these things are the breaths of life to me.
Do you have any posters  pictures  paintings set up on your walls Feel free to

If you make art of any kind: Who/what do you draw inspiration from for the things you create? Was there something/someone specific that inspired you to get into the kinds of art you do now? ✍🏻🎨🖼️

anonamouse89887’s Profile Photoanonamouse
Inspiration for me comes from everywhere really, but particularly from nature - it’s incredibly grounding and helps me feel in a more creative state, as well as topics such as architecture, history, literature, mythology and folklore, etc. Anything involving fantasy or storytelling is immensely inspiring, and is definitely the main backbone of my art!
In terms of people, I think I’ve always been interested in art, even as a very young child. My mum has always encouraged me and took me to museums and galleries as a child, so that definitely helped in terms of exposure to all kinds of art and history! ✨

If you make art of any kind: Who/what do you draw inspiration from for the things you create? Was there something/someone specific that inspired you to get into the kinds of art you do now? ✍🏻🎨🖼️

anonamouse89887’s Profile Photoanonamouse
I don't draw much anymore, but when I did it was always based on 90s comic books or fantasy stuff because I may or may not be a fucking NERD.
(I may)

I remember DeviantART. That one was for the "art girlies" but honestly it was just snobby and elitists lol

idk, i was part of different fandoms back then so i didn't experience the elitism much. i definitely saw it happen but not directed towards my work, lol.
Liked by: Medussa Lax

Hältst du dich selbst für komplexer als andere Menschen?

Fea3li’s Profile Photochamäleonzüngiges Honigpferd
Nein, das fände ich persönlich sehr anmaßend und selbstzentriert. Ich kann nicht in die Köpfe anderer Menschen blicken, ihre Gedankenprozesse nicht live miterleben und mir genauso wenig ein Urteil darüber bilden und das dann irgendwie auf redundante Weise kognitiv miteinander vergleichen. Jeder Mensch ist auf seine Art und Weise komplex und einzigartig. Komplexität ist auch nicht allein Ausdruck des Verstandes.
Ich kann jedoch verstehen, dass manche Individuen (z.B. neurodiverse Personen) sich beispielsweise durch einen überdurchschnittlich hohen IQ oder andere außergewöhnliche Merkmale in gewisser Hinsicht von "normalen"/neurotypischen Personen differenzieren können, allerdings ist das dann weniger wertend gemeint und im soziokulturellen Miteinander auch wichtig, um für diese Personen einen adäquaten Umgang zu ermöglichen, da sie womöglich gesonderte Bedürfnisse besitzen. Das macht sie eventuell nicht komplexer in dem Sinne, dass sie in irgendeiner gesonderten Hierarchie stehen, jedoch nehmen sie die Welt häufiger aus einer Perspektive wahr, die für andere Menschen eventuell nicht zugänglich ist. Deshalb denke ich weiterhin, dass wir alle unterschiedliche "Komplexitäten" besitzen, die uns nicht besser oder schlechter erscheinen lassen.
Ich fühle mich seitens meiner Familie häufig missverstanden, aber das rührt vermutlich von unseren völlig diametralen Wahrnehmungen her, die eine einwandfreie Kommunikation und Verständigung erschweren.

View more

Hältst du dich selbst für komplexer als andere Menschen?

Fea3li’s Profile Photochamäleonzüngiges Honigpferd
Ich muss da ehrlich gestehen, dass ich mittlerweile kaum noch in Vergleichen denke. Es ist mir schlichtweg egal, ob jemand hübscher/schlauer/dîcker/dünner/komplexer/was-auch-immer ist als ich. Hab für mich persönlich herausgefunden, dass es mir mehr schâdet, als Nutzen bringt, wenn ich mich mit anderen vergleiche und Gott sei Dank passiert das mittlerweile fast gar nicht mehr, weil ich mich selbst eigentlich auch ganz gern mag.
Die Frage könnte ich sowieso nicht beantworten, selbst dann nicht, wenn ich diese gewissen "anderen Menschen" alle "kennen" würde. Menschen sind generell sehr komplex, jeder auf seine eigene Art und Weise und selbst dann, wenn man jemanden zu kennen meint, kennt man die Person nie vollständig.
Und dann wiederum sind wir alle sehr "einfach" - eben wunderbar paradox.

If you make art of any kind: Who/what do you draw inspiration from for the things you create? Was there something/someone specific that inspired you to get into the kinds of art you do now? ✍🏻🎨🖼️

anonamouse89887’s Profile Photoanonamouse
I think I started drawing mostly cats and pokemon and went from there, now I love drawing whatever weird thing pops into my head 😂

Is it proper etiquette to ask AI to write a thank you email for me because I'm not in the mood to think tonight? I doubt the person will find out it's AI this isn't some professional setting.

I don’t know anything about Ai writing. I’d never want an Ai to write for me but since I can write and can’t do art then it works. I guess it’s different for everyone. Let Ai help however it can I guess before it k!lls us.

Is it better to carefully observe from the beginning or to reflect afterwards to understand what leads to what?

deeda_dahi’s Profile PhotoXalaam
Better stay safe than sorry. It's highly unlikely that they would change courses later. Therefore, always work your way smartly around it and try to pick up their patterns. Once you master this art, you can easily prioritize your mind over your heart in anything!

Es gibt Kandidatinnen die meinen das Handy wäre privat in einer Beziehung was hältst du davon ?

sch10ach10’s Profile PhotoSamo.108
Es ist ein wunderschöner sonniger Tag heute und es ist Käse im Kühlschrank. Well, ok, ich lese momentan doch eine etwas "deprimierendere" Lektüre - "The Clinton wárs" von Sidney Blumenthal - aber sie ist, genauso wie das Wetter, illuminierend. Wusstest Du, dass Bill Barr bereits unter George H.W. Bush Attorney General war? In dieser Funktion drängte er verzweifelt darauf, dass ein vollkommen unbedeutender Immobiliendeal von Clinton strafrechtlich in Arkansas untersucht wird, was er selbst noch durchzusetzen versuchte, als die dortigen Behörden ihm mitteilten, dass alles mit rechten Dingen zuging. Faszinierend.
Anyways - zu Deiner Frage: Mit zunehmenden Alter frage ich mich wiederum, warum Ihr alle so sehr von Angst und Mißtrauen zerfressen seid. Jede Beziehung basiert auf einem Deal - von zwischenmenschlichen Beziehungen bis hin zu Geschäftsbeziehungen. Die Grundlage dieser Deals ist, dass man davon ausgeht, dass jede Seite den Deal erfüllt. Wenn ich also in einer monogamen Beziehung bin - was mich angeht, die einzige Beziehungsform, die ich jemals in diesem Rahmen führen würde - gehe ich davon aus, dass mein Gegenüber das genauso akzeptiert und mir mitteilt, wenn sie den Deal brechen will. Das tun erwachsene Leute normalerweise untereinander, sofern nicht extreme Ungleichgewichte bestehen, die dazu führen, dass ein Teil der Beziehung Affären hinter dem Rücken des Anderen beginnt, aber - ehrlich gesagt - es ist DEIN Job, Abhängigkeiten zu vermeiden. Seriously - ich würde niemals einen Menschen daten, der ärmer ist als ich und in irgendeiner Weise von mir abhängig.
Wenn ich mir darüber Gedanken machen würde, welcher Art die private Kommunikation meiner Partnerin ist, würde ich idealerweise die Beziehung beenden respektive mir deutliche Gedanken über das Fundament der Beziehung machen, denn dann sind viele andere Dinge im Argen. Die eigentliche Information ist nicht das Mobiltelefon, sondern Dein eigenes Empfinden, das in diesem Falle Gründe hat. Die können in Dir selbst liegen, aber meiner persönlichen Erfahrung nach - wann immer ich eifersüchtig war und/oder das Gefühl hatte, nicht "genug" zu sein, war die Beziehung auch, um es deutlich zu sagen, Mi.st. Und meine Zweifel waren im Nachhinein nie unbegründet, auch wenn ich des Öfteren darin versagt habe, aus ihnen Konsequenzen zu ziehen und zu handeln. Aber das lernt man mit der Zeit.
Also das Entscheidende ist nicht das Mobiltelefon, das Entscheidende ist Dein Empfinden und Dein Mißtrauen. Jede Art von privater Kommunikation ist m.E. zu respektieren, immer. Ich hatte in meinen erwachsenen Beziehungen nie das Verlangen, auch nur einen Anruf meiner Partnerin zu beantworten. Hätte ich das gehabt, wäre das ein Zeichen gewesen, dass vieles innerhalb der Beziehung im Argen ist.

View more

Do men experience butterflies over girls? I’m genuinely curious :(

iambismarana934488’s Profile Photo"BISMA"
Absolutely! Men experience butterflies too, but they've mastered the art of camouflage, so it might feel more like an inner stampede of nervous unicorns.

Was treibt deinen Selwyn Sprössling an? Also was ist ihre zentrale Motivation?👀

perryphile’s Profile Photoperegrine
Danke für die Frage <3 Ich wünschte fast, dass ich hier irgendeine bahnbrechende oder gar romantische Antwort geben könnte. Vergil ist gerade an einem Punkt in seinem Leben, wo eigentlich alles perfekt sein sollte. Nach außen hin scheint es vielleicht sogar so, aber hinter den Kulissen versucht er rastlos die kleinen Risse in seiner bröselnden Fassade zu kleben, während ihm das Leben durch die Finger rinnt, weil er immer nur auf seine Ziele fixiert ist. Das gelingt ihm immer weniger. Kurzum ist er eine Art tickende Zeitbombe, einfach nur unglaublich müde und hinterfragt seinen ganzen bisherigen Lebensweg. Vergil wollte immer mehr als "nur" ein Selwyn sein, sich selbst einen Namen machen und trotzdem dem Familiennamen gerecht werden, was wie ein Ding der Unmöglichkeit scheint und ihm langsam aber sicher an die Grenzen seiner Selbst treibt.
Wie bei vielen anderen der klassische Selbstfindungs- und Selbstverwirklichungsgedanke, das Grundkonzept ist quasi: Wie viel seiner selbst darf durch den blütenreinen Selwyn-Stoff durchbluten? Wie viel von seiner Fassade darf abbröckeln, bevor alles einstürzt und wieso macht sich niemand die Mühe den Menschen hinter den Namen kennenzulernen.
Vergil will gesehen werden, aber gleichzeitig darf niemand zu genau hinschauen, weil er kein weißes Häuschen mit makelloser Fassade ist, sondern eine komplette Baustelle mit abgesacktem Fundament. :')

View more

Близнецы, Весы или Водолей?

Добрый день
Вика по гороскопу весы
🕊🦋🕊🕊🦋🕊🕊🦋🕊🕊🦋🕊
v_isakova @psychologiesrus Внутри интересный разговор И конечно же говорили о скорой премьере Сто Лет Тому Вперед Которую я жду с нетерпением ❤️ Photo @tuponogova_volkova mua @ernest_muntaniol Hair @marinaroy11 Art -direction @oshunyaeva Style @dashanikitiuk Producer @valeriedid
Близнецы Весы или Водолей

Hallo Fey. Hast du schon das Buch "Der Report der Magd" gelesen? Was hat dich am meisten beeindruckt oder berührt?

Hallo, fellow bookworm! 📖 🐛
Ui, zu meinem Leidwesen habe ich das noch nicht gelesen, allerdings die Serie bis zur aktuellen Staffel geschaut. Die Frage kann ich eventuell noch einmal beantworten, wenn mit dem Werk vertraut bin, aber soweit kann ich ja meine Erfahrungen zur Serie bzw. der Handlung als Konzept schildern (auch, wenn ich jetzt nicht weiß, was davon letztlich zum literarischen Kanon gehört).
Um ehrlich zu sein hatte ich mich lange Zeit davor gesträubt, diese Serie anzusehen (das Buch schiebe ich auch bewusst vor mich hin), da sie unglaublich sensible Themen behandelt, die mich einerseits extrem wütend machen, andererseits mit einem Gefühl der Entrüstung und Hilflosigkeit zurücklassen. Die behandelten Themen sind nämlich nicht besonders weit von der Realität entfernt (zwar nicht in dieser extremen Form, aber Frauen sind seit jeher extrem fremdbestimmt in ihrer Körperkultur, wenn auch nicht exakt auf so radikale Art und Weise, wie es in Handmaid's Tale portraitiert wird). Die politischen Untertöne finden trotz alledem Ausdruck in unserer modernen Gesellschaft. Wenn sich eine "junge" Frau sterilisieren lassen will, wird ihre Zurechnungsfähigkeit angezweifelt bzw. es wird medizinisch oft nicht einmal mehr gestattet. Werbung für Abtreibungen war lange Zeit illegal, M´issbrauch innerhalb einer Ehe bis in die späten 90er nicht straffällig, in den USA existiert dahingehend noch immer eine extreme Kontrolle über die Selbstbestimmung der Frau und Fémizide finden zu jedem Neujahr beinahe in pervertierter Pünktlichkeit statt. Im Kanon werden diese Faktoren dann im dystopischen Stil in Form einer fundamentalistisch-patriarchalen Reproduktionshölle an die Spitze getrieben. Ich hatte sehr gemischte Gefühle beim Zusehen. Von Erschütterung bis Ekel und diabolischer Genugtuung, wenn die ganzen ignoranten Täter aufs Brutalste für ihre Machenschaften in Form einer Selbstjustiz zur Rechenschaft gezogen wurden, war alles dabei. Dieser freundschaftlich-solidarische Zusammenhalt unter den Handmaid's hat mich tief bewegt, wenngleich dieser nicht bei allen gleichermaßen vertreten war. Die Charaktere sind auch alle recht komplex, allen voran Offred (ich weiß nicht, ob sie im Buch auch "June" genannt wird) und Serena Waterford. Man merkt die ganze Powerdynamik und Hierarchisierung in der Serie. Dieser Zusammenhalt untereinander wankt, sobald jemand im Gesellschaftssystem eine Hierarchisierungsstufe über dir steht. Diese Rollen können auch unglaublich schnell ausgetauscht werden.
Ich weiß echt nicht, ob ich Nerven für die letzte Staffel bzw. das Buch besitze, aber es ist wirklich ein gelungener Auftakt in Bezug auf weibliche Fremdbestimmung, der, gerade durch den Bezug zur Realität, so unheimlich und markerschütternd ist.

View more

What was the last thing you found satisfying? 😌

TobbeAsks’s Profile PhotoTobbe
Honestly, I watched this film last night. I was crying it was just so amazing. Literally teared up near the end, then I got to see all his beautiful art and I was so amazed that he managed to create these brilliant pictures. Please look up Louis Wain you won't be disappointed, his art was brilliant.
What was the last thing you found satisfying

Voltál már pszichiátrián ha igen milyen volt?

Kórházban nem, és remélem, hogy nem is kerül rá sor, mert túl sok jót nem hallottam róla. Sőt, megdöbbentő, hogy mik megtörténhetnek ott, és a feltételezésekkel ellentétben mennyire nem figyelnek az emberre.
Pszichiáterhez pedig járok, és nekem bejött. Nagyon örülök azoknak, akiknek a terápia is tudott segíteni, de sajnos én nem tartozom közéjük. Egyik pszichológus se volt különösebben szimpatikus sajnos, és az alkalmak után milliószor zaklatottabbnak éreztem magam, mint előtte voltam. Nagyon nem az én műfajom ez az agyturkászósdi meg a trauma dumpingolósdi, pedig nyilván azért van, hogy az ember ezáltal tudjon dolgozni magán, csak szerintem én ehhez is full éretlen vagyok xd Most örülök, hogy egy orvos segítségével célravezetőbb módszerhez tudtam folyamodni, és így tudok a jelenre és az esetleges fejlődésemre koncentrálni.
Csak azért mentem ebbe bele a szükségesnél jobban, hogy lássuk, hogy mindenkinek más használ. A saját környezetemben is azt látom, hogy van, aki talál egy tök jó pszichológust, aki rengeteget tud neki segíteni, míg van olyan is, akinél full visszafele sül el ez az egész, mert kb többet árt neki a terápia, mint amennyit használ, de olyan is van, aki egyszerűen csak olyat talál nehezen, aki szimpatikus és úgy érzi, hogy meg tud előtte nyílni. Annyira könnyen ajánlgatjuk egymásnak, hogy menjen terápiára, közben lehet, hogy már próbálta / nem való neki / rossz emlékei vannak vele / nem igazán pszichológushoz tartozik a problémája, hanem inkább pszichiáterhez, stb.

View more

Welche Art von Büchern zieht dich am meisten an und warum?

Horror und Psychothriller oder Bücher über Psychologie
Warum? Weil mich diese Art Bücher einfach interessieren und faszinieren. Eine Mischung aus Spannung und unvorhersehbaren Wendungen beim Thriller und die unfassbare Komplexität des menschlichen Handels und verschiedenster Verhaltensweisen in der Psychologie, die meinen Horizont erweitern um mich und andere besser zu verstehen.

Co gdybyś zrobił dzisiaj pranie ( dziś święto religijne) i wywiesił je na podwórku na sznurku, a jakaś starą baba zadzwoniła na policję OBRAZA UCZUĆ RELIGIJNYCH (ART. 196) Niby za Kaczyńskiego powstało takie prawo i może iść nawet na dwa lata 😉

womanwithgoodheart’s Profile PhotoDziewczyna z Dobrym sercem ♀❥
Prekurator musiałby się nieźle natrudzić by mi udowodnić w jaki sposób praniem Mariolka znieważyłem uczucia religijne moich czcigodnych braci katolików? Miałbym wręcz gigantyczną linię obrony, z tego względu że chodzenie w brudbych ubraniach zagraża zdrowiu mojej skóry. Gdybym zaś dostał wysypki wystąpiłbym do donosicielki o odszkodownie, musiałaby mi też pokryć koszty leczenia! Czasami trzeba uważać na kogo się kapuje!

Wiedziałaś, że koty posiadają takie umiejętności, podczas wykonywania których potrzebują intymności i nieprzeszkadzania w kocich zajęciach https://www.facebook.com/reel/384255954559807

KubaGR571’s Profile PhotoKubaGR571
Co gdybyś zrobił dzisiaj pranie ( dziś święto religijne) i wywiesił je na podwórku na sznurku, a jakaś starą baba zadzwoniła na policję
OBRAZA UCZUĆ RELIGIJNYCH (ART. 196)
Niby za Kaczyńskiego powstało takie prawo i może iść nawet na dwa lata 😉

https://www.msn.com/pl-pl/wiadomosci/polska/oni-p%C3%B3jd%C4%85-za-macronem-na-ukrain%C4%99-te-kraje-s%C4%85-gotowe-aby-wys%C5%82a%C4%87-swoje-wojska/ar-BB1kQo5a?rc=1&ocid=winp1taskbar&cvid=ed65cb47b93942efba2319a4392fc304&ei=22

https://youtu.be/EHRLEMTsLyA?si=9IfSnpe9t62unSu1szczepa_n’s Video 176209810052 EHRLEMTsLyAszczepa_n’s Video 176209810052 EHRLEMTsLyA
Zawsze myślałem że w tej prowojennej, natowskiej koalicji to amerykanie są najgłupsi i w tym wypadku się pomyliłem, jeszcze większymi deklami i wariatami są francuzi i estończycy. Na to historycznie brzmiące pytanie dlaczego mielibyśmy sobie narzucać czerwone linie jest banalna i wręcz dziecinna odpowiedź, ano dlatego że nie idziecie na wojnę z Watykanem tylko z mocarstwem nuklearnym które na dodatek was nie atakuje. Jeśli więc nie wiecie jak wygląda uderzenie wielogłowicowego pocisku, uzbrojonego właśnie w głowice termojądrowe, to polecam sobie zerknąć na linka u góry i zadać sobie pytanie czy chcemy u siebie w krajach oglądać takie obrazki, na dodatek za kraj który nie jest nawet w NATO. Tak nawiasem pisząc, jeśli zaś francuzi i estończycy są tacy bojowi, (zwłaszcza ci pierwsi zasłynęli odwaga w roku 1940), niech wysyłają te wojska tylko na zasadzie umów dwustronnych z Kijowem, pozbawiając się tym samym art. 5 traktatu północnoatlantyckiego. Tylko nie liczcie że gdy zaczniecie dostawać lanie od ruskich, my wam pospieszymy z pomocą, radźcie sobie sami. Poza tym umierać za starą k.... Francję i jej siostrę Wlk. Brytanię to byłaby porażka zważywszy na to jak pomogli naszym dziadkom w roku 1939.

View more

httpswwwmsncomplplwiadomoscipolskaonipC3B3jdC485zamacronemnaukrainC499tekrajesC4

Mit welcher Art von Gesprächen fühlst du dich unwohl?

babygirlmxi’s Profile PhotoBabygirl
Solche in denen man mir offensichtlich etwas einreden und mich manipulieren will und versucht wird, mich als böse zu framen, wenn ich den Ansichten meines Gegenübers nicht zustimme.
Ja, solche "Gespräche" hat man heutzutage viel häufiger als früher und das ist tatsächlich etwas, was "früher besser war".
Liked by: M.B. Inesa Tiffany®

2/5 - "Hast du ein Lieblingsbuch? Magst du mir davon erzählen?" - @RyoMcCauley

normanz9761’s Profile Phototh1rsttrap
Jeder kennt «Breakfast at Tiffany's» - zurecht. Ich liebe diese Novelle. In Holly Golightly liegt ein Glanz, der teilweise auch in «Gentlemen prefer blondes» versteckt ist (auch wenn Letzteres selbstverständlich eine Satire ist – aber es hat eine ästhetische Ebene, die auf eine Art bezaubernd ist). Von «In Cold Blo.od» war ich nicht so überzeugt – diese Art von Nonfiction war m.E. bei Hunter S. Thompson wesentlich reizvoller – überhaupt ein sehr interessanter und exzentrischer Mensch («No more gu.ns. No more games. No more fun. Football season's over.»)
Ich liebe Hank, auch wenn ich in der Literatur entweder nach dem Abseitigen («Les Diaboliques» z.B., wobei ich bei Sacher-Masoch wiederum Mitleid mit dem Pelz hatte) oder dem Glamourösen suche, aber Bukowski ist schon wieder so heruntergekommen, dass es genial ist. Erinnerst Du Dich an die Geschichte, als er für ein Sommersemester ein Seminar an einer Uni hielt und im dortigen Bungalow lebte und die ganze Zeit nur soff? Bukowski kultiviert die Stillosigkeit so konsequent und ehrlich, dass es beinahe wieder stilvoll ist.
Deutsche Literatur ist mir eine potenzielle Begleiterin, die ich wirklich unglaublich gerne lieben würde, aber kommt es dann zu etwas mehr als einem entfernten Blick, so ist das Resultat zumeist enttäuschend. Einer der besten deutschen Schriftsteller ist m.E. Eduard von Keyserling, insbesondere seine Novelle «Schwüle Tage». Keyserling evoziert Stimmungen und Landschaftsbilder auf eine Art und Weise, die leichtfüßig poetisch wirkt, aber in der Kunstfertigkeit nur schwer zu erzielen ist. Alle reden über Goethe, aber außerhalb von «Faust», ein wirklich geniales Drama (an dem er aber auch gut 30 Jahre gearbeitet hat), halte ich Goethe für einen äußerst mittelmäßigen Erzähler. Ich liebe die «Wahlverwandtschaften» vom Thema her, aber das Buch ist stilistisch so mittelmäßig, dass ich es nie komplett gelesen habe.
Thomas Mann ist mir ein ziemliches Extrem. Wenn er gut ist, dann ist er tatsächlich verdammt großartig. Sein sprachliches Gespür für äußerliche Beschreibungen ist vortrefflich, insbesondere wie er Charaktere, insb. in «Buddenbrooks», durch sprachliche Eigenheiten zeichnet. Die «Buddenbrooks» sind immer dann ein Page-turner, wenn das Buch nahe an den Charakteren ist – wenn man bsplw. während der Sommerfrische auf einen guten Ausgang für Antonie mit ihrer Romanze mit dem Nordseejungen hofft und wenn Grünlich später in das Haus stapft und das Ende der Romanze befiehlt. Aber, auf der anderen Seite, wenn Mann langatmig und wenig geradlinig wird, dann wird es auch richtig, richtig schlecht und beinahe unlesbar. Den «Zauberberg» z.B. habe ich nie durchgelesen.

View more

3/5 - "Hast du ein Lieblingsbuch? Magst du mir davon erzählen?" - @RyoMcCauley

normanz9761’s Profile Phototh1rsttrap
Hermann Hesse war zweifellos ein guter Schriftsteller, aber für diese Art von Literatur muss man sich begeistern. Alle Hesseleser, die ich kenne, sind recht einzelgängerisch, grüblerisch und absolut tiefgründig. Ich selbst mag Einzelgänger sein, aber Tiefgründigkeit sagt mir nichts. Im Grunde suche ich in der Literatur nach dem Glamourösen, dem Betörenden und dem Abseitigen. Der Abgrund hat für mich nichts Kreatives. Eine der interessantesten jungen Damen, die ich je kannte, hat sehr schillernd über ihre Begegnungen mit Prominenten und ihre Erlebnisse in Los Angeles erzählt. Sie kam aus ganz ärmlichen Verhältnissen und nahezu alle ihre Geschichten waren erlogen. Aber darüber hat sie mehr über sich ausgesagt als die Realität abzubilden imstande gewesen wäre. Eine hochgradig kreative Person, die sich selbst erschaffen hat. Die schöne Lüge ist immer besser als die traurige Wahrheit.
Deutsche Nachkriegsliteratur hat denselben Charme wie deutsche Nachkriegsarchitektur. Nichts davon ist in irgendeiner Weise inspirierend – nicht mal der (m.E.) beste Nachkriegsschriftsteller, Siegfried Lenz, hat für mich irgendein nennenswertes Appeal. Die deutsche Nachkriegsarchitektur hat mit jeder neoklassizistischen Grandezza Speers rigoros aufgeräumt – denselben Effekt hat die Nachkriegsliteratur erzielt. Wer auch immer glaubt, dass Literatur Freude bereiten soll, auf den hat die deutsche Nachkriegsliteratur gnadenlos und bestrafend eingeprügelt wie auf einen räudigen Hund. Kürzlich habe ich einen Remix von VNV Nation des Lieds «Destillat» von «Das Ich» gehört – das beschreibt die deutsche Nachkriegsliteratur (unfreiwillig) sehr gut, nur, dass sie a priori destillatslos ist.
Die österreichische Literatur war immer schon etwas reicher und besser als die deutsche. Ich bin logischerweise keiner der Bernhardfanboys, aber ich respektiere ihn. Dasselbe gilt für Jelinek. Joseph Roths «Hotel Savoy» gehört m.E. zu den besten deutschsprachigen Büchern. Allein wie er im ersten Kapitel Bilder und Emotionen evoziert – man «fühlt» seine Lust, die Freude am (Über)Leben, wie er die Natur beschreibt, die Lampenschirme im Hotel, etc. Die Geschichte ist zweitrangig – ich erinnere mich kaum noch daran, nur, dass der Protagonist aus dem Krieg kam. Aber wunderschön geschrieben! Radetzkymarsch hat nicht annähernd viel Eindruck bei mir hinterlassen. Einige Passagen waren amüsant, wie der Urahn den Kaiser rettete, später recht kurios, wie der Junge eine Affäre mit der älteren Frau hatte und später (im Vorbeigehen) von deren To.d erfuhr – aber sprachlich nicht auf der Ebene von «Hotel Savoy». Ich weiß gar nicht, ob ich das Buch je durchgelesen habe.

View more

Welchen Film hast du zuletzt geschaut? War er gut?

Weiß auch nicht, warum ich Donnie Darko seit locker zehn Jahren zu einem Personality Trait habe werden lassen, aber ich will mich vermutlich einfach weiter edgy fühlen. 🐳
Ist irgendwie eine Art Komfortfilm, ich weiß auch nicht. Retrospektiv ist er eigentlich gar nicht so tiefgründig wie er glauben lässt, aber irgendetwas an ihm fesselt mich immer noch. (Vermutlich ist es Jake Gyllenhaal.) Damals kam mir die Handlung aber weitaus komplexer und durchdringender vor, da die Prämisse des Chaos' sich ein bisschen mit meiner Sci-Fi-Liebe überschnitten hat.
Ich hatte als Teenager so eine westlich cinemtaographische Mîndfuck-Movie-Phase und habe mich wirklich immer ein wenig edgy gefühlt, bloß weil ich Titel wie Videodrome, eXistenZ, Mulholland Drive, Fight Club, Dark City und Konsorten mochte, dabei sind die gar nicht so nischenhaft und besonders, wie es den Anschein hatte. 👁️👄👁️ Bin auch absolut kein Filmekenner, meine Aufmerksamkeitsspanne ist dafür mittlerweile auch einfach zu schlecht, aber hin und wieder kehre ich gerne zu diesen Titeln zurück, da sie mich nostalgisch werden lassen. Na ja.

View more

Welchen Film hast du zuletzt geschaut War er gut

Patrick Bateman als role model? Seriously, I'm too old for this s*it. American Psycho war literally eine Satire auf Kapitalismus und Konsumismus und Ellis sagte später, dass er sein eigenes psychisches Vakuum mit Konsum zu füllen versuchte - und es gibt Idioten, die DAS als Vorbild sehen? Geez ...

normanz9761’s Profile Phototh1rsttrap
Jep, like I said: Keine Ahnung von der eigentlichen Lore und lediglich ein Herunterbrechen auf oberflächliche Stereotype, die man augenscheinlich zu Gesicht bekommt. Bateman karikiert ja quasi durch seine strenge Routine eine Art hypermaskuline Disziplin, an der sich viele Gym Bros ein Beispiel nehmen. Die jeweiligen Hintergründe des Charakters bzw. die Meta-Ebene des Films sind dabei bedeutungslos oder werden für das Sigma Male Trope erst gar nicht näher in Betracht gezogen. Die männlichen Protagonisten werden für dieses Narrativ unglaublich simplifiziert, was ja auch irgendwo patriarchale Strukturen widerspiegelt. Ich verstehe beispielsweise nicht, was Officer K aus Blade Runner dort zu suchen hat. Oder Batman. Es scheint sich dabei wohl auch eine Art einsames und auf sich alleine gestelltes Märtyrer-Syndrom durchzusetzen. Es wäre ja mehr als amüsierend, wenn es dabei nicht reale Untertöne hätte. Diese Trends lassen sich ja zum Teil auch bei weiblichen Personen mit dem "femme fatale" - oder "femme fragile" - Phänomen beobachten, die sich genau der gleichen Séxismen bedienen. "Dark and light female energy" und andere Bullshît-Konsorten dieser Art sind seit geraumer Zeit schon Nischen im Internet, die sich soziokulturell aufs Alltagsleben übertragen. Zu meiner Zeit war das wohl das Tumblr-Girl-Trope oder irgendeine andere Subkultur, die digital Ausdruck gefunden hat (aber noch lange nicht so gefährliche Ausmaße annahm). Das klingt alles zunächst unglaublich trivial und dumm, aber so erstarken Rollenbilder heutzutage. Im digitalen Zeitalter. Und viele sind vollkommen d'accord damit, ohne das näher in Frage zu stellen, weil es auch wieder ein Aufbegehren ist.

View more

Gibt es eine bestimmte TV-Sendung oder Serie, die du im Geheimen liebst, aber vielleicht nicht zugeben möchtest?

VoiiceOfDeath’s Profile PhotoAnNyan x3
Ach Gott, wenn ich es nicht zugeben wollte, würde ich es nicht zugeben - aber im Grunde habe ich damit kein Problem. Ich feiere "Gossip Girl" ziemlich (und habe es erst fast eine Dekade nach der letzten Folge angesehen), obwohl es absolut unlogisch und die Plots lächerlich sind (was letztlich auch mit dazu beitrug, dass der Reboot so extrem scheiterte - mal davon abgesehen, dass alle Arten von Stories ihre Zeit haben und dass diese Art von Erzählung einfach sowas von 2008 ist) - aber ich mag die Atmosphäre und einige der Schauspieler (insb. Leighton Meester und Ed Westwick). Außerdem - in all der absoluten Abscheulichkeit nahezu aller Charaktere (mit Ausnahme einiger Nebenrollen) vermittelt die Show trotzdem ein gewisses positives Lebensgefühl, auf eine Art die etwas strange ist. Ich fand es ganz cool, auch wenn es plottechnisch stellenweise vollkommen absurd war.

View more

Welche Art von Spielen findest du besonders anspruchsvoll oder frustrierend, weil sie deine Fähigkeiten stark herausfordern und deine Geduld auf die Probe stellen?

Soulslike- bzw. Soulsborne-Spiele sind ja bewusst unglaublich herausfordernd, jedoch besitze ich dafür oft nicht die nötige Hingabe und Geduld. Deshalb habe ich Sekiro, Elden Ring und Dark Souls auch nie zu Ende gespielt, obwohl das alles grandiose Spiele sind, keine Frage. Ich rechne es mir jedoch hoch an, dass ich Lies of P fast dreimal durchgespielt habe, da die Atmosphäre so fesselnd ist, dass ich meine Versagensangst loslassen konnte. Glaube, dass kein Spiel über Monate hinweg so stark meine Aufmerksamkeit in Anspruch genommen hat (bis auf Death Stranding, aber das ist ein völlig anderes Genre). Freue mich schon sehr auf das DLC, das irgendwann kommen soll.

Was sind Sigma Male Edits?

RyoMcCauley’s Profile PhotoTyler Durden
Sigma Males sind in der Incel-Nomenklatuer quasi die unabhängigen und intellektuellen Cis-Einzelgänger, die sich darüber profilieren, keiner externen Anerkennung (vorzugsweise von Frauen) zu bedürfen. In solchen Edits werden meist stereotypische Abziehbilder dieses Tropes (aka Patrick Bateman) mit Phonk-Musik inszeniert. Diese Videoedits sind meist kurz und sehr catchy und in den Kommentaren sammeln sich dann regelrecht misogyne Dreckspaten an, die sich in irgendeiner peinlichen Gym Bro Manie befeuern, sich gegenseitig gut zureden und sich mit den gezeigten Charakteren identifizieren. xd Es findet auf so vielen Ebenen eine soziale Zweckentfremdung von fiktiven Gegebenheiten statt, aber es ist ein Phänomen, das man so gut dekonstruieren und analysieren kann. Manche dieser Edits sind sehr selbstironisch und bedienen sich lediglich auf künstlerische Art und Weise diesem soziokulturellen Phänomen. Es ist jedoch kein Geheimnis, dass das in vielen Kreisen eine weitere Dynamitgrube für Frauenhâss darstellt.
Hier ein Beispielvideo ("The Ultimate SigmaVerse"):
https://youtu.be/1un3EP4L3FE?si=Vwj6-Km4CtuDShgmfeytality’s Video 173465198136 1un3EP4L3FEfeytality’s Video 173465198136 1un3EP4L3FE

View more

feytality’s Video 173465198136 1un3EP4L3FEfeytality’s Video 173465198136 1un3EP4L3FE

Kannst du erklären was der Unterschied zwischen Hoffnung und Zuversicht ist?

Soweit ich das beurteilen kann, sind die Unterschiede ausgesprochen nuanciert. Hoffnung beschreibt für mich eine positive Grundhaltung hinsichtlich eines unbekannten Ausgangs oder eines belastenden Zustands. Es ist eine idealistische Vorstellung, dass sich besagte Zustände in Zukunft eventuell bessern können, jedoch besteht keine Garantie, dass sich diese Wunschvorstellung bewahrheitet. Zuversicht wiederum ist lösungsorientiert und geht dem bereits existierenden Wissen voraus, dass beispielsweise ein Scheitern entweder ausgesprochen unwahrscheinlich ist oder sogar in Gänze ausgeschlossen wird. Das eine verkörpert demnach vorzugsweise eine Idee, an die man sich aus individuellen Gründen klammert, während das andere eine Art prädestinierte Gewissheit hinsichtlich einer Situation darstellt, über die man eine gewisse Kontrolle und Einflussnahme besitzt.

View more

Falsa identidade oque vocês pensam sobre? Se baseia em que?

Eu conheço o codinome, esconder a identidade, conhece?
designação que serve para ocultar a identidade de alguém ou para nomear de maneira secreta um plano de ação, uma organização etc. 😉
Agora, o cr1me que você citou, é quando alguém falsifica documento para cometer atos ilícitos.
Art. 307. Atribuir-se ou atribuir a terceiro falsa identidade para obter vantagem, em proveito próprio ou alheio, ou para causar dano a outrem:
Pena: detenção, de três meses a um ano, ou multa, se o fato não constitui elemento de crime mais grave.
Art. 308. Usar, como próprio, passaporte, título de eleitor, caderneta de reservista ou qualquer documento de identidade alheia ou ceder a outrem, para que dele se utilize, documento dessa natureza, próprio ou de terceiro:
Pena: detenção, de quatro meses a dois anos, e multa, se o fato não constitui elemento de crime mais grave.

View more

Почему artificial phantom?

Да просто захотелось, без особых каких-то серьёзных причин. :D
Вообще, я планировала что-то с эпитетом «bionic», но не придумала существительное, отвечающее моим вкусам. Тогда пошла от противного и получилось... это.
Synthetic phantom звучало бы лучше, но мне нравится часть 'art' в слове «artificial», это сразу добавляет некоторый процент жизни и души во что-то полностью искусственное и неорганическое.

https://nczas.info/2024/03/24/zdrada-panowie-lecz-stoimy-cicho/

Tak moi drodzy! Zarówno największy, oceaniczny ,,szczuj", jak i pomniejsze europejskie ,,szczujki", wymyśliły sonie chytry plan, wpakowania ich sojuszników z Polski, (których przecież kochają miłością wręcz astronomiczną), by ta wysłała swoich żołnierzy na doniecki front, by ten umierał w interesie oceanicznych i europejskich szczujów, za przysłowiowy ,,damski uj", (rozumiecie damy przecież nie mają przyrodzeń), na zasadzie porozumień dwustronnych, z walczącym krajem rezunów, z racji tego że w tym kraju nie ma już chętnych do walki, a ktoś musi walczyć o interesy wielkich i pomniejszych ,,sojuszników", a polacy sprani rusofobią, świetnie się do tej operacji nadają! Taki układ pozbawia nas rzecz jasna parasola art. 5, więc w razie czego, będziecie moi mili w zmaganaich z ,,niedźwiedziem", musieli radzić sobie sami, kupując tony złomu od waszych czcigodnych sojuszników, którym zupełnie jak po dwóch latach na ukrainie, nie będzie miał kto walczyć!

View more

httpsnczasinfo20240324zdradapanowieleczstoimycicho

Lieber alleine blieben und auf die "Liebe deines Lebens" warten oder konstant in einer Beziehung einen Kompromiss eingehen?

Ich wüsste nicht, inwieweit man in einer gesunden Beziehung keine Kompromisse eingeht. Es lässt sich darüber streiten, ob sich eine "konstante" Kompromissfindung positiv oder negativ auf eine Beziehung auswirkt, aber eine automatisch harmonische Beziehung vollkommen ohne etwaige Differenzen und den Balanceakt eines beiderseitigen Mittelwegs halte ich für ausgesprochen unwahrscheinlich.
Erstere Option ist für mich hingegen ein extrem co-depentendes Phänomen der eigenen Unmündigkeit, mit sich selbst zurechtzukommen und stattdessen irgendeine Hoffnung in eine Fantasie zu setzen, die vielleicht in Hollywood fruchtet aber in der Wirklichkeit definitiv mehr Initiative und Selbstreflexion erfordert, zumal dieser Fall die eben genannte Kompromissfindung auch nicht ausschließt. Menschen treten sehr selten aus heiterem Himmel mit einer romantisch-prädestinierten Prämisse in jemandes Leben und insgesamt mutet diese Erwartungshaltung auch ausgesprochen ungesund an, wenn man es zumindest aktiv auf diese Art und Weise auslegt. Im Leben gibt es auch noch viele andere interessante Dinge, die man tun kann, während sich diverse Übereikünfte im Hintergrund entwickeln können, ohne, dass man sich zu krampfhaft auf eine self-fulfilling prophecy fixiert. Ich weiß, dass Einsamkeit und der Wunsch nach Intimität in unserer Gesellschaft normal sind und durch diverse Faktoren immer stärker in Erscheinung treten, aber es ändert nichts an der Tatsache, dass zumindest eine gesteigerte Obsession in diese Richtung nur das eigene Wohlempfinden verschlechtert.

View more

Do you have confidence in yourself

sagetoriola53’s Profile Photosagetoriola53
Not really but when it comes to my artistic abilities, I’m sometimes overly confident especially when I thought I’d pass the beginning stages of art class but ended up failing for not only refusing to speak up in class as a result of having social anxiety, but also because of my lack of skills/talent when it comes to drawing realistically. It’s really humbling when a professor gives you a bad grade and/or when they actually tell you that you’ve been doing poorly in their class, which does wonders to your self confidence.

Was war das letzte Buch, das du gelesen hast, und was hat dich daran fasziniert?

VoiiceOfDeath’s Profile PhotoAnNyan x3
Ich habe es nach einer halben Ewigkeit geschafft, "Weiße Nächte" von Dostojewski zu Ende zu lesen und obwohl mich die langen Dialoge zu Beginn etwas ermüdet haben (was zugegebenermaßen auch ein Grund für mich gewesen ist, die Vollendung dieses Werkes so unverschämt lange zu prokrastinieren), gefiel mir insgesamt doch die malerische und stubtil hoffnungslose Atmosphäre des Buches.
Achtung, könnte Spoiler enthalten:
Das Werk gehört zu den frühesten Publikationen Dostojewskis und ist wohl deshalb, in Ermangelung eines besonderen Wiedererkennungswerts seiner späteren Romane, nicht gerade die erste Wahl von vielen Lesenden. Das tut der Qualität des Werkes jedoch in keinster Weise einen Abbruch. Weiße Nächte handelt von einem sensiblen Träumer, dessen Geschichte Empathie und Verständnis für genau die gleiche einsame, nachdenkliche, traumtänzelnde Art von Mensch erwecken soll. Der namenlose Protagonist, ein schüchterner Einsiedler in St. Petersburg, führt ein Leben voller Fantasie und Einsamkeit. Als er eines Abends die weinende Nastenka trifft, beginnt eine kurze, aber intensive Freundschaft, die jedoch durch ihren semi verschollen geglaubten Verlobten (nennen wir es archaisches Ghosting im Beginn der Moderne, lol) ein jähes Ende findet. Dostojewski fügt dem Klischee einer unerfüllten Liebe seine eigene Frische hinzu und betont die Bedeutung des Träumens. Der Erzähler findet vorübergehend Trost in den nächtlichen Spaziergängen mit Nastenka, bevor die harte Realität ihn zurückholt.
Die Handlung spielt während der "Weißen Nächte" in St. Petersburg, was der Geschichte eine traumhafte Atmosphäre verleiht.
Am Ende kehrt der Erzähler zu seinem monotonen Leben zurück, während Nastenka in die Arme ihres Verlobten eilt.
Das Ende war sehr ernüchternd, jedoch soll das wohl auch maßgeblich den Kern der gesamten Geschichte ausmachen: Hauchzarte Hoffnung in Form eines kleinen, wärmenden Flämmchens, das von der harschen Realität im Keim erstîckt wird.

View more

Language: English