#nonbinary

403 people

50 posts

Posts:

Wie findest du es wenn sich leute (trans/non-binary) nach göttern benennen?

Als Mythologie-Fan bin ich da wahrscheinlich ein wenig voreingenommen und finde solche Namen oft sehr cool :D Außerdem lassen manche Eltern sich bei den birth names ihrer Kinder ja auch von Gottheiten inspirieren, warum also sollten das trans oder non-binary Leute bei ihren chosen names nicht auch tun, wenn ihnen danach ist?

ايش رأيك بالصداقة بين الشب والبنت 🌝

زي رأيي بالصداقة بين البشر، حاجة ضرورية لل character development وللاستقرار والدعم النفسي والعاطفي.
شخصيًا ما أقيدش تجربتي البشرية- يلي أحب أثريها بكل السبل الممكنة- وما تنحازش صداقتي لجنس دون آخر، وانما نوع البشري وطبيعته هي يلي بتفرق معي، يكونوا Non-binary حتى مش فارقة معي 😂🔥

https://ask.fm/Calanthe_/answers/170722174397 Od strasznie wielu kobiet słyszę, że lepiej dogadują się z mężczyznami. Zastanawiam się, z czego to wynika. Zawszed odnosiłem wręcz przeciwne wrażenie, że większośc kobiet nie lubi mężczyzn i woli zamykać sie w swoim babskim kółeczku wzajemnej adoracji.

Ja akurat lepiej dogadywałam się z płcią męską już od dzieciństwa. Może to też wynika z tego, że moje wczesne dzieciństwo było otoczone tą właśnie płcią - najwięcej opiekował się mną tata, miałam dwóch starszych braci, z którymi się wychowywałam, często przyjeżdżał do mnie kuzyn i się razem bawiliśmy. W przedszkolu, mimo że miałam koleżanki, to i tak preferowałam zabawę z chłopcami. W szkole to już się zrównoważyło, ale w późniejszym okresie still wolałam obecność chłopów, niż bab. Nie chcę generalizować ani wkładać wszystkich do jednego worka, mam świadomość, że to zależy od charakteru, usposobienia i stylu życia, ale na podstawie własnych doświadczeń odnoszę wrażenie, że częściej mogłam polegać na mężczyznach niż kobietach, nie doznałam fałszywości z ich strony, zazdrości, obgadywań, a wiele dziewczyn/kobiet, które spotkałam, to w moim odczuciu całkiem nieironicznie zachowywały się jak zakompleksione, nieszczęśliwe dziunie niespełnionych ambicji. Niestety, żeby nie było tak ideolo, to spotkałam też facetów, którzy byli po prostu debilami i zachowywali się jak niewyżyte zwierzęta, ale pomijając takie drobne wyjątki, to większość tych, których poznałam, była wobec mnie naprawdę super.
Być może ktoś ma inne doświadczenia niż ja, może ktoś doznał jakichś krzywd ze strony płci męskiej, może ojciec był alkoholikiem, może bił, może czasu w ogóle nie poświęcał, może stosował przemóc psychiczną, może w ogóle go zabrakło, może jeszcze coś innego - akurat w takich przypadkach najczęściej kobiety stają przeciw mężczyznom, bawią się w "przełamywanie patriarchatu", nonbinary, toksyczny feminizm i inne tego typu 💩 śmieci.
Ja przeciwko kobietom absolutnie nie jestem, współczuję tym, które doznały krzywd ze strony mężczyzn, nie jestem też pick me girl, nie staram się na siłę przypodobać facetom, po prostu - poza wyjątkami - od zawsze czułam się w ich towarzystwie bardziej komfortowo i lepiej się rozumieliśmy, po prostu było dobrze.

View more

I'm a gay man who's into men. Not into trans or nonbinary men. Just cis men. I know, it's so problematic. I grew up being told that being gay is a disease that must be cured and I should try vag*na. It took a lot of hard work to come to terms with who I am. Oh we've reverted to those times I see.

Mhm we have and it's appalling. They really just enabled homophobia to openly exist again under the false flag of "inclusivity".
Homosexuality IS exclusive because it's specifically same sex attraction only. It's just like how the definition of woman has been broadened to include anyone, yet the world knows who to target when it wants to, ie. Females.
I'm so sorry you have to endure this but please know there's still rational people out there who can see how absurd this all is.

What are some ugly truths of life?

Ayeman_Shabbir’s Profile PhotoAyeman
Maria was a friend. She's no more though. A straight woman stuck in the wrong body, marked off as "non-binary". Who bawled her eyes put when I offered her this lipstick shade she loved. Who was browbeaten into submission every day to act more like "how her body was built regardless of some missing genitals." Who was called a felon for falling in love with a cousin she grew up with. Who clasped my hands when I last went to see her and said "Rikzah, I just want somebody to love me for who I am. How is any of this my fault?"
It's a good thing she's dead. This realm is not for angels like her.

Do you have a strong conviction that you have the typical feelings and reactions of your true gender?

I don't believe genders have "typical feelings and reactions" assigned to them automatically, but we *are* socialized as the gender we were assigned at birth, which is why an emotional response in a man will often vary wildly to an emotional response in a woman. It's not innate, it's taught.
I'm a nonbinary person socialized as a girl/woman, and some of my behaviours do reflect that, as said socialization was part of the building blocks for my psyche. In spite of that, I was always more of a "tomboy" and ambivalent towards the concept of gender overall, so even as a child there were ways in which I didn't appear to be a "typical girl", nor cared to be one. I found it especially limiting and, at times, uncomfortable.
Having an experience like mine doesn't necessarily mean a person is nonbinary; even people with binary genders don't have to appear or act "typically" like they were socialized to - or to "typically" conform to the gender they're coming out as - to be who they say they are. Gender is an extremely simplified perception of the complicated relationship between the even more complicated areas of human biology and human psychology (with oppression and s*xuality thrown in there, for extra ✨spice✨), applied at birth and enforced via indoctrination of young people. You have every right to be uncomfortable with what you're taught, whether you identify with your assigned gender or not.

View more

https://ask.fm/Deheheheh/answers/169660287171?utm_source=copy_link&utm_medium=android Ti ricordo che scientificamente esistono le persone NON-binary, come la mettiamo?

La soluzione infatti è utilizzare il maschile in presenza di corpi maschili e femminile in presenza di corpi femminili, scartando ogni tipo di complicazione causata dal genere.
Dubito che tu, in presenza di una persona, chieda “che pronome vuoi che utilizzo?” dato che non fa parte delle azioni automatiche che abbiamo dentro di noi.
Quindi, se vuoi fare polemica, divertiti in un altro modo

Ive met people that believe that asexuals and non binary people dont exist. Do they exist to you or do you think they are pretending or lying or that "non binary is not a real thing"? (i know both terms are unrelated but they are the ones ive heard people claim they dont exist)

I'm nonbinary and on the asexual spectrum, and though my grip on reality is tenuous sometimes (yay for dissociation!), I most certainly exist.

"i'm a 30-year-old bisexual, non-binary person." Just so you know, you can never consider your mental health to be good until you are able to reconcile yourself with your genetically-determined sexual identity.

???
you do realize that your sex, gender, and sexual orientation are three different things, right?
Liked by: Lieutenant Sarcasm

HOW WOULD YOU DESCRIBE YOURSELF?

i'm a 30-year-old bisexual, non-binary person. i'm a mental health advocate, stemming from my own experiences with mental illnesses from a very young age. i write and edit for a publishing company for a living, and i hold a bachelor's degree in professional writing with a minor in english literature.
additionally, i quit smoking cigarettes in 2019 after smoking a pack a day for ten years, and i recently quit drinking alcohol as of january 4th.

i haven’t seen these in a while ; use this as an FAQ. 🌙

poetalunam’s Profile Photoleigh;
Correct as of 14/12/21 💫
— Just call me Steph.
— Currently 27 years old; birthday is August 8.
— Queer, specifically nonbinary, bi, demisexual, and polyamorous.
— They/them.
— Living in Canberra, Australia.
— Currently studying to be an early childhood educator.
— Leftist / anarchist.
— I'm not religious but I consider myself a pantheist.
— I have one son, who is 5 years old.
— My anchor partner is @aclockworkbananna.
— Leo sun and moon, Sagittarius rising. Also INFJ and 4w5.
✴ Hobbies and interests: listening to music, watching films, gaming, reading, writing, blogging, photography, psychology, mental health and neurodiversity advocacy.
✴ Favourite music genres: metal, indie, alternative, rock, and pop.
✴ Favourite film/TV genres: thriller, fantasy, sci-fi, comedy, and drama.
✴ Favourite video game genres: RPG, simulation, and choices matter.
✴ Favourite book genres: fantasy, YA, and thriller.
☞ I block liberally and don't suffer fools, so don't even bother trying to annoy/harass me.
☞ Feel free to ask for links! In saying that, I only give out my Facebook and Instagram to people I've spoken to off anon.

View more

i havent seen these in a while  use this as an FAQ

There’s no such thing as “genderfluid” or “nonbinary”. These tumblr made things are a mockery and an insult to trans people, who are actually trans.

So like...you gonna ignore the fact that Loki shape shifts into different genders, therefore literally making them gender fluid.
Alright edgy.
Liked by: Amir Hamja

Mir ist es egal ob du Transgender , Gay , lesbian , bisexual, intersex, queer/questioning, asexual , non-binary du bist perfekt so wie du bist Bitte vergesst das nicht Love is Love 🏳️‍🌈

Davidfansro’s Profile PhotoDavid
Danke💙🌊☁️ Gut dass es noch heterosexuelle Männer gibt die nicht grundlos jemanden als Schwuchtel titulieren müssen
Mir ist es egal ob du Transgender  Gay   lesbian  bisexual intersex
Liked by: Henni David

Mir ist es egal ob du Transgender , Gay , lesbian , bisexual, intersex, queer/questioning, asexual , non-binary du bist perfekt so wie du bist Bitte vergesst das nicht Love is Love 🏳️‍🌈

Davidfansro’s Profile PhotoDavid
Du hast es auf den Punkt gebracht!!💯❤️🏳️‍🌈
Denn egal welche Leute lesbisch, pan sexuell, schwul, hetero sind. Es sind auch nur Menschen, die man so akzeptieren soll wie die sind. Vor allem finde ich oft das schwule oder lesbische Personen viel netter und ehrlicher sind als z.B hetero Leute.
Aber ja Love ❤️ is Love ❤️. 🏳️‍🌈

Mir ist es egal ob du Transgender , Gay , lesbian , bisexual, intersex, queer/questioning, asexual , non-binary du bist perfekt so wie du bist Bitte vergesst das nicht Love is Love 🏳️‍🌈

Davidfansro’s Profile PhotoDavid
ich weis das ich so bin wie ich bin perfekt das hat mit allem dem was du aufgescherieben hast nix zu tun jeder mensch ist auf seine art schön und perfekt

Ich bin sogenannter Crossdresser d.h. Ich mache mich gerne mal zur Frau zurecht als kreative Abwechslung und zum entspannen. Bin aber dennoch nicht schwul und mag nur Frauen! Würdet ihr so jemanden in eurem Freundes und Familienkreis unterstützen?

LuKaGuiTaRhErO’s Profile PhotoGuardian of the Galaxy
also ein guter freund von mir der Dj ist
ah ne
ne gute freundin von mir die DJane ist aber einen pimmel hat ist mir sehr ans herz gewachsen und trägt die skirts und tops immer on fleek und das hat mich durchaus auch für nonbinary genderstuff sensibilisiert
dann gibts noch diesen einen androgynen punk der mir in meiner strasse manchmal übern weg läuft und ich glaube er will mcih entweder langmachen oder essen ich hätte mit beidem nich wirklich ein problem da ich auf mehreren ebenen äusserst köstlich bin
ausserdem surfe ich selber ein wenig durch das spektrum - und im gegensatz zu dir muss ich dabei nicht mal krampfhaft betonen, dass ich nicht schwu| bin, klingt irgendwie slightly homophob das ganze "uUuUuhhHHhHhh ich SteH aBeR auF FraUeNNn iCh scHwÖöörEee".
und ich bin auch nach wie vor der meinung, dass es weder 85, noch 2 gender gibt. es gibt 1. eins. und es ist in alle richtungen offen für expeditionen bro

View more

Jaký máte názor na skupiny pohlaví? Existuje pro Vás pouze muž a žena nebo jste zastánci i dalších pohlaví?

Sex =/= gender
Pohlaví aka sex- 3- male, female, intersex (spektrum)
Gender - gender, identita- spektrum od male - nonbinary - female
Nebuď píča, respektuj gender ostatních

Vllt ist diese Frage etwas intim und schwer zu beantworten. Aber was genau bedeutet es für dich "nonbinär" zu sein, bzw. inwiefern bist du nicht mit der weiblichen indentität zufrieden? Was stört dich daran? Ich hoffe die Frage ist ok, kann mir das so schwer vorstellen würde es aber gern verstehen.

DevilLu’s Profile PhotoLucy
Für mich persönlich ist es weniger "mit der weiblichen Identität nicht zufrieden sein" und mehr "ich bin weiblich, aber nicht NUR weiblich". Mich stört nicht per se etwas daran, Frau zu sein, sonst würde ich mich wohl nicht weiter so identifizieren. Allerdings habe ich mit der Zeit entdeckt, dass ich mich zugleich auch als nicht-binär sehe bzw. fühle.
Stell es dir ein bisschen so vor wie den Plot von High School Musical: Protagonist ist bisher 100% der sportlich Typ, Sport ist sein Fokus, das ist ~sein Ding~, aber irgendwann merkt er, dass er eigentlich auch singen kann und möchte und darin aufgeht. Ist er dadurch weniger sportlich? Komtm Sport deswegen im ganzen Film nicht mehr vor und wird komplett durch Singen ersetzt? Nein, natürlich nicht. Beides kommt fortan vor, mal liegt der Fokus eher hier und mal eher dort, es wird viel gehadert und gezweifelt. und er findet mit der Zeit seine Balance zwischen den beiden Seiten.
Übertrag das auf Geschlecht und du hast eine grobe Vorstellung davon, wie Weiblichsein und Nichtbinarität sich bei mir in etwa verhält.
Natürlich ist das nur meine persönliche Identität und es ist nicht bei allen nicht-binären Menschen genausp. Viele identifizieren sich gar nicht (mehr) mit ihrem bei der Geburt zugewiesenen Geschlecht, aber wie sich das anfühlt, kann dir wohl besser jemand erklären, bei dem es so ist, als ich, bei der es eben nicht so ist.
Was dadurch noch nicht erklärt wird, ist wohl, wie es sich anfühlt, nicht-binär zu sein. Und in der Tat ist das sehr schwer zu beantworten. Nicht zuletzt, weil es für jede*n anders ist, genau wie jede Frau wohl einen individuellen Bezug zu ihrer Weiblichkeit hat und jeder Mann eine ganz eigene Beziehung zu seiner Männlichkeit. Ich kann dazu leider echt nicht viel mehr sagen als: "Frau" beschreibt für mich nicht VOLLSTÄNDIG bzw IMMER, wie ich mich selbst sehe, und non-binary ist das (zusätzliche) Label, das mir bisher am besten hilft, diesen Unterschied zwischen mir und einer Person, die zu 100% immer Frau ist, zu beschreiben. Evtl. hilft es dir, wenn du dir Berichte von anderen durchliest, die das "Gefühl", nicht-binär zu sein, etwas ausführlicher beschreiben und besser auf den Punkt bringen können als ich. 😅

View more

In which situations do you, as a non binary person, feel gay, and why?

I guess you could say that I always feel gay bc gay is one of the labels I use to describe (parts of) my se.xual and romantic orientation! Since I'm a non-binary femme and therefore both non-binary and more or less female-aligned, my ~gay vibes~ are especially strong when I feel attracted to or find myself in a se.xu.al or romantic situation with women and/or non-binary folks though.

Technically non-binary puts you into both genders otherwise you couldn't be bisexual if you were neither as being bi means you have to be part of those genders? You'd be Tri/Quad/Quinsexual if we go by the "Out of the binary spectrum" then "bi" should be offensive to anyone who is non-binary?

wut.
bisexual is a sexual orientation meaning you're attracted to people like and unlike your gender, i.e. two or more. non-binary is a gender identity that's unrelated to sexual orientation.

nadal używasz określenia "płeć zero" czy bardziej określasz się teraz jako np. agender albo nonbinary czy coś? bo określenia "płeć zero" nie słyszałam już bardzo długo, a właśnie pamiętam to u ciebie i zastanawia mnie czy nadal ktoś używa tej konkretnej nazwy 🤔

bo w tamtych czasach nie mialem pojecia jak okreslic niebinarnosc, samo kwestionowanie binarnosci plci bylo dojebana kontrowersja
zamiast pytan “jestes binarny/a czy nie” bylo “k/m” i tyle, a kazda aberracja w udzielanych odpowiedziach byla uwazana za edgyzm i spierdolenie

Wie definierst du eine Frau und wie einen Mann?

gedankenrakete’s Profile Photokovu
Als jemand welcher sich als genderfluid oder nonbinary identifiziert habe ich dieses binäre System kaum noch im Kopf.
Natürlich unterscheiden sich Menschen welche bei der Geburt als männlich, weiblich oder intersex bestimmt wurden von all den biologischen Faktoren wie @feytality schon wundervoll aufgezählt hat, allerdings ist dies nicht was das Geschlecht ausmacht.
Die Geschlechtsidentität selbst ist ein von Menschen erfundenes Konstrukt und da passen viele Menschen nicht mehr hinein. Man kann bei einem Menschen nicht wissen, welchem Geschlecht derjenige angehört, wenn man diese Person nicht danach fragt. An äußerlichen Merkmalen kann man das nicht erkennen.
Kurz gesagt: Ich definiere eine Frau als eine Person, welche sich als Frau identifiziert und einen Mann definiere ich als eine Person, welche sich als Mann identifiziert.

View more

Wie definierst du eine Frau und wie einen Mann?

gedankenrakete’s Profile Photokovu
Eine Frau ist eine Person, für die sich das Label "Frau" passend anfühlt.
Ein Mann ist eine Person, für die sich das Label "Mann" passend anfühlt.
Für mich zum Beispiel fühlt sich das Label "Frau" überhaupt nicht passend an, dafür passen Label wie "Mann" "nonbinary" "Enby" oder "genderqueer" sehr gut zu mir, auch in Kombination.
Deshalb bin ich ein nicht binärer/genderqueerer Mann oder ein (trans)männlicher Enby.
Liked by: Garnele kovu

Wie definierst du eine Frau und wie einen Mann?

gedankenrakete’s Profile Photokovu
Rein biologisch gäbe es die eindeutigen Unterschiede der primären und sekundären Geschlechtsmerkmale, andere Geschlechtszellen und Chromosomenverteilungen, hormonelle Differenzen und einige äußerliche, nicht zwangsläufig immer vorliegende Unterschiede wie ein vermehrter oder verminderter Haarwuchs.
Das soziale Geschlecht wiederum ist eine andere Angelegenheit und ich bediene mich dahingehend keinen Definitionen, weil ich Menschen nicht das Recht vorwegnehmen will, sich als männlich, weiblich oder divers zu identifizieren.
Ich bin da aber ehrlich und muss zugeben, dass mich in dieser Debatte sehr vieles als Cis-Person auch verwirrt, weil ich mich beispielsweise, nur weil ich nicht in das gesellschaftliche Rollenbild der "Frau" passe, nicht gleich als non-binary wahrnehme und mich oft frage, was zu dieser Identität alles gehört. Generell finde ich diesen Begriff auch sehr schwammig, weil ich bislang wenig damit zu tun hatte, aber ich bin da sehr an verschiedenen Auffassungen und Meinungen interessiert.

View more

🌙Tagesfrage:🌙 In der Serie Supernatural sind wie bekanntlich sehr viele verschiedene mystische Wesen. Welches Wesen wärst du, wenn du eines sein müsstest? Beschreibe dich als eines dieser mystisches Wesen.

JustBeOnlyYourself’s Profile PhotoPandabällchen-des-Verrats
Ich bleib dabei, ich wäre gern eine elegante, mysteriöse Vampir-Lady in einem ästhetischen Anwesen, die dort die meiste Zeit über zurückgezogen lebt, aber ab und zu fancy Parties für ihresgleichen + freiwillige Blutspendende organisiert. 💅 (Aber seien wir ehrlich, in Realität wäre ich eher der awkwardeste Vampir aller Zeiten, so eine Art non-binary femme Simon-Lewis-Verschnitt :'D)

was gibt dir Gender Euphoria?

- wenn jemand von mehreren meiner möglichen Pronomen oder gemischten gegenderten Begriffen Gebrauch macht (die meisten tendieren gewohnheitsmäßig am ehesten zu "sie", was auch voll okay ist, aber ein bisschen Variation fühlt sich zwischendurch trotzdem nice an!)
- manchmal ein Outfit oder Styling, das sich für mich sehr gender-affirming anfühlt (oft sind das z.B. Looks mit unter einer Mütze versteckten Haaren und/oder lockerem Tanktop und/oder offenem Hemd und/oder Roten Lippenstift bei ansonsten eher dezentem Make Up und/oder langen, schön lackierten Fingernägeln, aber kann auch was ganz anderes sein, hab noch nicht so zu 100% raus, wovon das abhängt :D)
- als non-binary genannt/bezeichnet werden (z.B. wenn man mich als Enbyfriend vorstellt oder mich unter einem Post verlinkt, der sich an non-binary Menschen richtet oder so)
- unter Menschen sein, von denen ich einfach weiß, dass sich mein ganzes Geschlecht sehen und anerkennen, liebe es einfach voll zu wissen, dass mein Gegenüber mich nicht nur als Frau liest, auch wenn es sich evtö nur ganz subtil bemerkbar macht oder gar nicht direkt zur Sprache kommt 🖤

View more

⇻ Platz für Gedanken ⇺ ˚⸙͎۪۫⋆

summersloved’s Profile PhotoAcorn
Meine Gedanken schwirren seit einigen Tagen verstärkt darum, was Twitter eigentlich für ein Höllenloch ist, haha. Also bin ich mal so frei, meine Gedanken dazu hier halbwegs zu sortieren und entschuldige mich im Vorraus, falls es etwas ... emotional wird :'D
Ich war so hyped, als die neue Cast-Liste für "Sandman" rausgegeben wurde, zuletzt hatte Neil dazu Anfang Januar (!) getwittert. Nicht nur, dass da mal wieder unglaublich schöne und (wie ich hoffe *fingers crossed*) wahnsinnig talentierte Menschen gecastet wurden, ich bin auch großer Fan davon, dass nicht alles so weiß geblieben ist wie im Comic, und dass sie die Pronouns der Schauspieler dazu geschrieben haben. Einige Casts passen echt wie Faust aufs Auge (I am so in love with Mason Alexander Park a.k.a. Desire), und ich liebe es, dass man auch einige unbekannte Gesichter dabei hat, das bringt mal frischen Wind rein.
And then the shouty people attacked.
"Mimimi, warum ist De.ath denn schwarz?"
"Mimimi, warum müssen denn die pronouns dabei stehen??"
"Mimimi, warum ist Constantine denn jetzt plötzlich eine Frau???"
Leudde.
1. De.ath ist - genau wie Dream - eine Endless und kann aussehen, wie sie will. Dream taucht zum Beispiel in einem arc als überdimensionale Katze auf. Natürlich ist ihr pale goth look in den Comics iconic, aber es ist definitiv nicht elementar für ihren Charakter, auch wenn das manche Leute jetzt behaupten. Soweit ich weiß ist es sogar etablierter canon, dass die Endless für jeden Menschen anders aussehen.
2. Wie getriggert kann man bitte von ein paar zusätzlichen Worten sein? Was genau ist so schlimm daran, die fcking pronouns dazu zu schreiben? I don't get it! Mal ganz abgesehen davon, dass Desire schon seit 30 Jahren non-binary geschrieben ist und sich literally n i c h t s geändert hat.
3. Johanna Constantine ist ein separater Charakter, und eine Vorfahrin von John Constantine. Ich hab nur die ersten beiden Sandman Sammelbände gelesen und weiß das.
Neil Gaiman vorzuwerfen, er würde zero fcks geben, was die Adaption angeht, ist einfach so fcking low. Dieses Nicht-Vertrauen, und diese künstliche Aufregung wegen solcher Nichtigkeiten wie Hautfarbe oder pronouns. Wie unsicher muss ich in meiner Persönlichkeit sein, um dem literal creator dieser Comics jetzt die Twitter mentions damit voll zu spammen, dass er keine Ahnung von seinem eigenen Stoff hat?!
Ahhh, ich bin einfach so mad. Ich will mir die Vorfreude auf die Serie nicht trüben lassen, aber manche Menschen machen es einem wirklich, wirklich schwer :'D

View more

Wenn du eine Gelegenheit hättest, deinen Namen zu ändern, würdest du es tun? Wenn ja, welchen Namen würdest du dir aussuchen?

Ich würde den Namen zu Isabela ändern.
Leider gibt es da zu viele Schwierigkeiten. Das größte Problem ist wohl, dass der Körper männlich ist und ich keine Pläne habe, eine Transition zu machen. Ich weiß nicht einmal, ob ich vom legalen Standpunkt her einen femininen Namen wählen könnte, nur weil ich nonbinary bin.

Nie do końca powiedziałabym że jest to piosenka o seksie dla mnie jest to właśnie diss track ale w lekkim wydaniu ja wyczuwam w tej piosence odpowiedź do tych wszystkich ''męskich mezczyzn" którzy są zazdrośni o ich sukces urodę i sławę

Ona ma kilka aspektów. Bez rozdrabniania na czynniki pierwsze i wyciągania amerykańskiego slangu tekst jest o tańcu, po zagłębieniu się w tekst widać tam wiele podtekstów erotycznych, a sam teledysk, w którym w jednej scenie BTS są w spódnicach ma nawiązywać do tego, że orientacja to wymysł społeczeństwa, dlatego w tekście nie ma też żadnych zaimków, co oznacza, że utwór jest kierowany do kobiet, mężczyzn, queer i osób non-binary.
Nie do końca powiedziałabym że jest to piosenka o seksie dla mnie jest to

Tvůj názor na transgender?

Na transsexualitu jako takovou podle mě moc nelze mít názor; přijde mi to stejně nesmyslné jako ptát se na názor na to, když je někdo barvoslepý, vysoký, modrooký nebo když podstoupil rekonstrukci mandibuly s použitím fibulárního štěpu. Je to jeden z mnoha rysů člověka a nedefinuje ho.
Nicméně, když už jsme u toho, tuhle mi jedna socioložka dávala přečíst svou práci, v níž se zabývá problematikou společenských konotací "narození ve špatném těle", což mi připadá jako zajímavá otázka, která v podstatě navazuje na jeden problém, nad nímž jsem se nedávno zamýšlel. Pracovně jsem si to nazval otázkou "problém vs. identita". Ono totiž není zjevné, zda lze transsexualitu vnímat pouze jako poruchu, která má být léčena, anebo zda jde o součást identity dotyčných lidí. První z přístupů je v současnosti populárnější v mainstreamové společnosti a stejně tak se odráží i ve způsobu, jakým je transsexualita pojímána nejen v lékařské vědě (přinejmenším v naší zemi), ale rovněž i v právu. Například jsem byl překvapen, když jsem četl judikát týkající se údajné diskriminace transgender osoby a soud pro vyjádření toho, že je žalobkyně trans žena, užíval výraz "bývalá transsexuálka"; jako kdyby tím, že podstoupila přeměnu pohlaví, ta část její identity zcela vymizela. Přístup problém vidí transsexualitu jako něco, co je třeba napravit, a jakmile se tak stane, dotyčný jedinec má vyřešeno a stává se to minulostí. Nemyslím si, že je to přesné, jelikož lékařské zákroky a úřední změna pohlaví neodstraní dosavadní životní zkušenost člověka; navíc to přispívá ke stigmatizaci transsexuality jakožto něčeho nenormálního, co musí být za každou cenu řešeno určitým konkrétním způsobem, a upevňuje to společenská očekávání toho, jak člověk "má" či "nemá" vypadat. Transgender člověk je člověk jako každý jiný, bez ohledu na to, zda podstupuje přeměnu pohlaví nebo ne.
Zkrátka si nemyslím, že je správné lidi akceptovat jen když konformují s tím, co je od nich očekáváno. Neexistuje žádné "správné" a "špatné" tělo; tyto představy jsou pouze sociální konstrukt. Navíc pojetí problému jako vedlejší efekt přináší opomíjení existence non-binary lidí, kteří častokrát nechtějí podstupovat žádné lékařské zákroky a nemají "problém", jejž by chtěli řešit; prostě se cítí tak, jak se cítí, což by samo o sobě mělo být naprosto dostačující.

View more

Zavar ha esetleg egy felhasználóról nem tudod eldönteni, hogy fiú e vagy lány, mert se a nevéből, se a profilképéből nem derül ki?! Rá mernél kérdezni?

Hú, olyat már ne is merjek feltételezni, hogy egyik se, igaz?
Nekem aztán tök mindegy kinek mi a neme. Ha egyszer nem akarok tőle semmit...
Ha ne adj isten, mégis akarnék, nem angolul beszélünk, hogy muszáj legyen nemesíteni (he/she), szóval nem látom a problémát. Ezen felül vannak jelek, ami alapján ki lehet deríteni, de szerintem végszükség esetén egy diplomatikus, óvatos kérdés sem árthat. Ha mégis felhúzza magát az illető, akkor már tudjuk, hogy tényleg nem akarunk tőle semmit, mert képtelen a normális kommunikációra.
Lényeg, hogy engem teljes mértékben hidegen hagy, hogy most valaki nő, férfi, nonbinary vagy valami egyébnek érzi magát. Tök mindegy. Akár akarunk egymástól valamit, akár nem.
Liked by: noémi

February 16th, 2021, Нашествие гендеров. Уже их 112... https://eis-gen.livejournal.com/10894.html продовж до: https://ask.fm/lvvskbatyari/answers/159946879411

lvvskbatyari’s Profile PhotoЛьвівські батярі
Представители ЛГБТ сообщества говорят о гендерном спектре, простирающемся от мужского к женскому, причём количество вариантов внутри этого спектра растёт стремительно. Когда в своё время
Фейсбук предложил пользователям
58 вариантов,
там все было вперемешку – и интерсекс, и гендер, и сексуальная ориентация. А ныне (точнее на 2020 год) число вариантов только гендера дошло уже до 112, причём отмечается, что их может быть и больше. Кому интересно, этот список здесь
https://dudeasks.com/how-many-genders-are-there-in-2020/ Я честно попыталась с ним разобраться.
Первое, что бросается в глаза это то, что из 112 вариантов гендера лишь небольшое число имеет чёткое и ясное определение. Это к примеру:
· cisgender – ощущение себя, совпадающее с полом тела (это гендер типичных мужчин и женщин)
· nonbinary - все варианты, отличные от сisgender ( это гендер тех людей, которые не осознают себя ни мужчинами ни женщинами)
· transgender - любой гендер, несовпадающий с полом
· bigender - осознание себя и мужчиной и женщиной
· agender - ощущение отсутствия какого-либо гендера, нейтральный гендер
А вот определения, данные другим вариантам, на мой взгляд, хотя и образны, но их однозначное понимание невозможно. Например:
**бажаючі прочитають самостійно.
==
**зі свого боку нагадаю, що ще зовсім недавно було так:
6 августа 2018
В августе сообщалось, что в сервисе Facebook для свиданий будет
пять гендеров:
женщина, трансгендерная женщина, мужчина, трансгендерный мужчина и небинарный гендер.
https://bykvu.com/bukvy/96830-facebook-nachal-test-servisa-znakomstv-mozhno-budet-vybrat-5-genderov
**112 рас, 112 два... ХТО БІЛЬШЕ?! )

View more

Sent to all the girls I follow (sorry if I ticked dudes or nonbinary folk). You are STUNNING, don't let anyone tell you otherwise. I love you. I support you. Have a nice day, babygirl ❤

Aww that's so sweet of you to say, thank you so much! 🤗 I wish you all the happiness in the world. Stay healthy, and stay beautiful. Take care and stay safe! 💛💛

Da diese Fragen immer noch nicht oft genug gestellt werden und sehr wenig Rücksicht darauf genommen wird: Welchem Geschlecht fühlt ihr euch zugehörig (falls überhaupt einem)? Welche Pronomen bevorzugt ihr?

Ach das ist ein doofes thema.
Ich trau mich da nicht so oft drüber zu reden. Ich fühl mich halt absolut nicht wie ne frau aber ich kann mir auch nicht vorstellen, dass irgendwer das tut. Also passt wohl nonbinary am besten.
aber da es keine passenden pronomen gibt, bleibe ich der einfachheit halber und aus gewohnheit bei sie/ihr.
mnja.
Liked by: T͎o͎n͎i͎ Stephan

I noticed a pattern everyone who hates marissa is either a fxt whxre or a mentally ill degenerate who believes in gender crap

You can call me a fat whxre all you want, it doesn't change the fact that i'm literally smaller and better built than you are lmfaoo and you have no idea how many people i've slept with, calling someone a whxre just for being a parent is mental. And being nonbinary doesn't make someone mentally ill lmfao, quit trying to invalidate thousands upon thousands of people just bc you're an ugly lil ratty cxnt.
Liked by: Stone

Ich verstehe das -2 nicht. Verwendest du non-binary nicht als Überbegriff für "nicht cis", also sozusagen "alle anderen Geschlechter"? Oder zählst du z.B. Agender separat, weil es ja kein Geschlecht an sich ist?

Nonbinary ist kein Synonym für "nicht cis" -- es wäre ziemlich transfeindlich, alle meine Partner*innen, die nicht cis sind, unter diesem falschen Oberbegriff zusammenfassen. Ich zähle dazu also nur Personen, die tatsächlich nicht-binär sind bzw in dieses Spektrum fallen und meines Wissens nach comfortable damit sind, unter dem Begriff gelistet zu werden.
Die -2 sind keine anderen Personen irgendeines anderen Geschlechts oder ohne Geschlecht, es ist nur ein Teil der Rechnung. Reines Zahlengedöns. ? Sagen wir mal x ist die Anzahl der Männer, y die Anzahl der Frauen und z die Anzahl der nicht-binären Personen.
--> x = y - z - 2
Liked by: Luigi Grenzgängerin
+3 answers in: “Mit wie vielen männer hattes du schon was”

Ich finde das eigentlich ganz spannend, diese Diversität, auch wenn 19-32 über 10 Jahre sind 😂. Ich weiß nicht, ob du das preisgeben magst, aber wie viele männliche/weibliche OCs kamen denn auf deine Jungs&Joan? Du hattest die Orientierung ja nicht vorgegeben 😊

NiciTheAngel’s Profile PhotoNici
Renshin:
>Erstwahl: 4 weiblich, 1 männlich, 1 nonbinary
>Zweitwahl: 4 männlich
Mal:
>Erstwahl: 2 männlich, 2 weiblich, 1 genderqueer
>Zweitwahl: 3 weiblich, 3 männlich
Adam:
>Erstwahl: 3 männlich, 1 weiblich
>Zweitwahl: 2 männlich, 2 weiblich
Joan:
>Erstwahl: 5 männlich, 1 weiblich
>Zweitwahl: 2 weiblich, 1 männlich, 1 nonbinary
+2 answers in: “Aaah, diese ganzen fun facts zu den eingetroffenen Steckbriefen machen mich ganz hibbelig! 😳 Und wie weird ich mir das vorstelle, wenn der 19jährige OC auf den 32jährigen trifft. Das ist in meinem Kopf einfach so ein krasser Altersunterschied, besonders bei so 'nem großen Einbruch. :p”

Language: English